ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Seitenairbags hinten - sinnvoll für Kinder ab x Jahren?

Seitenairbags hinten - sinnvoll für Kinder ab x Jahren?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 11. April 2011 um 20:06

Hi zusammen,

ich plane fuer diese Woche die Anschaffung eines Golf 6 Variant Style und habe arge "Gewissensbisse" was die Wahl der Sonderausstattung angeht.

1. MFA Premium: für 200 Ocken doch recht happig, wenn man bedenkt, dass es "nur" ein bisschen mehr Farbe ist, aber keine erweiterten Funktionen. Ist die Anschaffung dennoch sinvoll oder nur optisches Gimmick

2. Seitenairbags hinten: wir planen, dass Auto mind. 5 Jahre zu fahren. Da der Nachwuchs bereits im Anmarsch ist stellt sich für mich die Frage, ob dieses Feature mittelfristig sinnvoll da sicher ist? Wer hat da Erfahrungen?

3. RNS 310: ist das kleine Navi generell zu empfehlen oder lieber ein Standalone? Die Kartendarstellung ist sicher nicht so gut wie in einem guten Navigon ... benutzt werden wird es sicher einige Male, aber nicht taeglich oder woechentlich. Das RCD 310 wäre ja Standard...

4. Alternativen: so konfiguriert kostet der Golf gute 23500 Euro. Einen Golf 5 Variant habe ich prinzipiell abgeschrieben, da mit Tacho, Lenkrad und Mittelkonsole nicht gefallen. Ausserdem sind schon ein paar Euros notwendig, um einen zu bekommen, der fast genauso gut ausgestattet ist wie "unser" und deutlich unter 20000 Euro kostet. Gibt es eventl. andere Alternativen?Eventl. falsche Frage hier im VW Forum, aber man sollte sich bewusst sein, dass man viel Geld für den Wagen bezahlt und sich schon sicher sein sollte bei seiner Wahl.

Ich hoffe auf kompetente Hilfe... :)

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zur MFA: Es ist nunmal das Display, auf das du am Häufigsten gucken wirst im Auto, öfter als aufs Navi etc. Ich würd sie nehmen.

Seitenairbags: Damit kenne ich mich nicht aus, komplikationen mit Kindersitzen etc. sind mir aber nicht bekannt.

RNS310: Ein solides Navi zu einem relativ guten Preis für ein fest verbautes. Hab ich auch und würde ich auch wieder nehmen. Es muss nicht immer das 510er sein.

zu MFA Premium: Sieht super aus, bei Navigation angenehmer als MFS Plus, aber hier lässt sich am ehesten 200 EURO sparen.

zu RNS310: Reicht absolut aus, mit NaviDaten auf SD-Karte auch ordentlich schnell, RNS510 ist völlig überteuert und nimmt bei der Diebstahlquote ca. 90% ein. Wenn man wirklich sparen will, kann man auch ein Mobiles nehmen, aber so ein "Sparschwein" bin ich nicht.

zu Seitenairbags hinten: Laut Nachfrage bei VW für alle Kindersitze geeignet und für die Sicherheit meines Kindes ist mir nichts zu teuer!

Kauf doch nen Jahreswagen mit < 10 tkm Laufleistung?

Meiner hätte als Neuwagen knappe 25 000 Euro gekostet. Hab ihn beim Händler mit knapp 7000 km Laufleistung und genau 12 Monaten für 19 000 gekauft. Ich dachte anfangs auch, dass ich so "Spielereien" wie elektrisch anklappbare Spiegel, Parkassistent oder Navi nicht brauchen würde. Jetzt will ich schon nicht mehr ohne ;)

zu 1.

Sind farbige Pixel sinn-voll?

Absoluter Schnickschnack.

zu 2.

Ich formuliers mal so: Eine Gefahr geht von dem Airbag für das Kind im Kindersitz nicht aus (wie beim Beifahrerairbag), da der sich nicht so weit in die Fahrgastzelle hinein aufbläst. Hatte da anfangs auch so meine Bedenken, nicht dass der Kindersitz dann im Fahrzeug herum und aus der korrekten Befestigung heraus katapultiert wird.

Da der oder die Kleine länger als die nächsten 5 Jahre im Kindersitz sitzt hast du aber auch keinen erkennbaren Mehrwert durch die Säcke, da die Sitze den Seiteinaufprall-Part ja mit übernehmen.

zu 3.

halt ich persönlich für sinnvoller als die MFA premium, aber wie du schon selbst sagst: ob sich der Preisunterschied zum mobilen rentiert?

zu 4.

Alternative ist ganz klar der Skoda Octavia Kombi. Gleiche Technik, mehr Platz, weniger Geld. K.A. allerdings wies da um das Design von Tacho, Lenkrad und Mittelkonsole bestellt ist (was, wenn ich mir das erlauben darf, ja schon ziemlich bohème K.O.-Kriterien sind).

MFA Premium: die kann nchts anderes als die Plus und >200€ nur für eine

bunte Darstellung? Nö

RNS 310: reicht völlig aus, ist deutlich eleganter dadurch das es, im Gegensatz zum Saugnapf-Navi, integriert ist. Für Letzteres spricht der Preis, nur auf Kabelsalat habe ich keine Lust

oder man hat es nicht bei, wenn man es braucht....

Seitenairbags: Die Modernen Kindersitze Gr.1,2,3 haben alle einen Seitenaufprallschutz, zudem

kann man die prima mit Isofix fixieren.

Der Airbag kommt daher gar nicht in Kontakt mit dem Kindersitz.

Bei grösseren Kindern muss man aber aufpassen,

das diese nicht gegen die Tür gelehnt einschlafen.

Dann droht im Falle eines Falls Gefahr durch den zündenden Airbag.

Es positioniert sich m.W. niemand klar, ob die hinteren Seitenairbags etwas bringen.

Du kannst mal hier dazu was nachlesen:

www.britax-roemer.de/kundenservice/haeufig-gestellte-fragen#Airbag

 

Themenstarteram 12. April 2011 um 18:29

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

Kauf doch nen Jahreswagen mit < 10 tkm Laufleistung?

Meiner hätte als Neuwagen knappe 25 000 Euro gekostet. Hab ihn beim Händler mit knapp 7000 km Laufleistung und genau 12 Monaten für 19 000 gekauft. Ich dachte anfangs auch, dass ich so "Spielereien" wie elektrisch anklappbare Spiegel, Parkassistent oder Navi nicht brauchen würde. Jetzt will ich schon nicht mehr ohne ;)

Daran habe ich auch gedacht...ein Highline sollte es werden. Also ich aber Sonderausstattung wie Xenon (für mich ein must have) und schwarz als Farbe eingestellt habe, schrumpfte das Angebot auf knappe 50, davon mind. die Hälfte als Neuwagenangebot. Wirklich "Gebrauchte" zu einem angemessenen Preis habe ich nicht gesehen. Eventl. wird sich das im kommenden halben Jahr ändern (immerhin dauert der Neue ja auch mind. 6 Monate), ob ich das Risiko eingehen soll, weiss ich nicht.

Themenstarteram 12. April 2011 um 18:33

an den Rest:

vielen Dank für die umfangreichen Antworten, ganz toll!

Auf Grundlage eurer Antworten und nach Rücksprache mit meiner Frau sind nun folgende Ausstattungsmerkmale weggefallen/geblieben:

1. MFA Premium fliegt raus

2. RNS 310 bleibt drin

3. Seitenairbags ja - aber nur wenn es für Kinder bis 6 Jahre (so lange soll das Auto behalten werden) wirklich sicher ist. So ganz klar habe ich das nicht herauslesen können...insbesondere auf Basis von christian_13 und 4 motions Ausführungen. Ich kenne mich wohl nocht nicht ganz so gut mit Kindersitzen aus...

Themenstarteram 12. April 2011 um 19:28

Zitat aus dem Konfigurator:

Seitenairbag und Gurtstraffer für die

äußeren Rücksitze zusätzlich zum bereits

serienmäßigen Kopfairbagsystem für

Front- und Fondpassagiere inkl.

Seitenairbags und Gurtstraffer vorn.

 

..das bedeutet, dass bereits Airbags hinten vorhanden sind...es handelt sich also um Zusatzairbags.

Zitat:

Original geschrieben von SlapNut7de

..das bedeutet, dass bereits Airbags hinten vorhanden sind...es handelt sich also um Zusatzairbags.

Genau.

Ich habs mal an nem Bildchen (ja, is ne Ver "Limo" - selbes Prinzip) grün gekennzeichnet von welchen Airbags wir hier reden.

Wie gesagt: Es bringt für den Knirps keinen direkten Vorteil solange er im Kindersitz sitzen muss (und das muss er oder sie lange).

Im Falle eines Falles ist ein Isofix-Kindersitz sicherer/besser/ein größeres Sicherheitsplus als jeder Airbag. Sprich, wenn du was für die Sicherheit tun willst investierst du den Aufpreis in die Isofix-Vorrichtungen, anstatt in den - für Erwachsene (oder >36kg) Insassen sinnvollen - Airbag.

Seitenairbag-vw

@MeisterQuitte

Ganz genau, daher haben

wir die Kindersitze auch in Gruppe 2 / 3 weiterhin mit Isofix gekauft.

Die sind bombenfest mit der Karosserie verhakt, damit können die Sitze nicht

im Falles eines Unfalls durch einen Montagefehler beim "mal eben schnellen Anschnallen"

verrutschen genau das wird dann gefährlich im Falle eines Crash.

Seitenairbags für hinten habe ich mir daher nicht bestellt.

Themenstarteram 13. April 2011 um 13:51

Vielen Dank fuer die tolen Antworten. Ich habe mich nun gegen die Seitenairbags entschieden.

Eventl. koennt ihr mir ja Empfehlungen fuer gute Kindersitze geben?!

Mit einer Empfehlung für nen Kindersitz tu ich mir extrem schwer.

Ich glaube da bleibt dir nichts weiter übrig, als selbst Tests zu lesen (ADAC, Stiftung Warentest...) und selbst zu entscheiden.

Da schneiden doch regelmäßig Sitze grottenschlecht ab und so richtig ohne Tadel ist auch keiner. Drum käme ich mir unbehaglich vor, wenn ich dir einen Empfehlen würde, der dann nichts taugt oder - im Fall der Fälle - am Ende noch durch nen schlechten Sitz was passiert.

Meine Tochter fährt seit inzwischen 5 Monaten :p in einem "Recaro Young Profi Plus" (Kindersitz Gruppe 0/0+). Die Gründe für den Kauf dieser "Babyschale" waren zum einen eine unrationale "Markenaffinität" (jahrelang erstklassiges Recarogestühl gefahren) und zum anderen das "gute" Abschneiden bei Tests in punkto "Sicherheit". Dazu kommt eine "wertige" Materialanmutung, eine 5-Punkt-Vergurtung (auch hier stelle ich mir zumindest vor dass je mehr Punkte desto sicherer - weil die Kräfte besser verteilt werden) und ein brachialer Look (hohe gepolsterte Seitenwangen - unter den Blinden ist der Einäugige König) der zusätzlich noch Sicherheit suggeriert.

Er ist einfach zu montieren und kann mit aber auch ohne ISOFIX verwendet werden. Das wiederum vereinfacht den Gebrauch bei mehreren Fahrzeugen (1. und Zweitwagen).

Leicht ist er nicht, lässt sich aber dank eines ergonomisch geformten Griffes "angenehm" tragen.

Auf die Wippfunktion lege ich keinen Wert, da außerhalb einer fahrt und dem Transport zum oder vom fahrzeug ein Kind in sowas eh nicht "sitzen" (geschweigedenn dann auch noch wippen) sollte.

Einzig negativ bis jetzt: Ein Plastikteil, dass an den Festzurrgurt geklippt war, ist abgefallen.

Wie gesagt - sind subjektive Eindrücke und keine Empfehlung. Vermutlich wird niemand über den Sitz den er hat viel schlechtes sagen - wie beim Auto, hat immer jeder das Beste. Und dass der Sitz oder die Sitze generell sich bewähren müssen wünsche ich niemandem. Ich denke die Hauptsache ist, man hat einen.

Vor nem guten Jahr war ich auf dem Gebiet auch noch ziemlich unbedarft. :D

Hallo Zusammen,

wir haben unseren erst vor ein paar Wochen bestellt, davor allerdings ne Probefahrt in einem Fahrzeug mit MFA Premium und einmal ohne.

Ich habe mich nach langem hin und her auf für die Premium entschieden. Es mag schon sein, dass es nur Schnickschnack ist, aber der Unterschied zwischen weißer Pixelgrafik und ner farbigen Darstellung macht einiges aus.

Bei der Frage nach den Seitenairbags hinten, sollte man auch mal berücksichtigen, dass man vielleicht nicht nur Kind mit Kindersitz sondern auch mal ein Elternteil oder ein Verwandter/Bekannter auf den Rücksitzen Platz nimmt.

Im Endeffekt ist es wie bei allen Sonderausstattungsmerkmalen eine Frage des persönlichen Geschmacks und des persönlichen finanziellen Spielraums.

Ich wünsche viel Spaß mit dem neuen Fahrzeug und harre in freudiger Erwartung dem Tag entgegen, wo unserer geliefert wird.

Beste Grüße

me247

Ist auch die Frage ob die wirklich sooo viel bringen. Es sind ja eh schon Kopfairbags vorhanden. Und wir hatten die Option eh nicht, da 2-türer. Stellt sich noch die Frage, ob Menschen die nen 2-türer bestellen weniger erhaltenswert sind...:confused::D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Seitenairbags hinten - sinnvoll für Kinder ab x Jahren?