ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N47 - Steuerkette schabt ab 1.500U/min, betroffen alle N47 (320d, 318d, 118d etc..) !

N47 - Steuerkette schabt ab 1.500U/min, betroffen alle N47 (320d, 318d, 118d etc..) !

BMW 3er E90
Themenstarteram 5. September 2011 um 9:19

Hallo, ich hoffe ich mache kein Thema auf das es schob gibt..

ich möchte hier Informationen sammeln, wie viele von dem Problem betroffen sind und wie Abhilfe zu schaffen ist.

Zum Problem: So weit ich in Erfahrung bringen konnte, tritt das Problem bei allen N47 Motoren bis BJ 2009 auf (Quelle: Puma-Datenbank hier )

Es wurde ab 2009 die Kurbelwelle und Kette modifiziert.

Einige Leute haben den Umbau per Kulanz abgewickelt bekommen.. Viele wurden aber auch abgewiesen, mit der Begründung, dass es sich um normale Geräusche handelt und ein "Komfortproblem" handelt. Motorausfälle sind kaum bekannt, trotzdem zeigt die Umrüstung und die PUMA Massnahme, dass es kein unbekanntes oder 'subjektives' Problem zu sein scheint.

Vor wäre es eine Katastrophe, wenn man damit immer wieder weggeschickt würde, bis zu einem hohem KM stand und die Ursache dann darauf geschoben würde und Kulanz abgelehnt würde.. *)

Das Problem (Geräusch) ist am besten zu erkennen bei geöffneter Seitenscheibe, wenn man z.B. an einer Mauer oder Hecke vorbeifährt. Auch im Stand ist es bei einigen (wie meinem Fahrzeug) wahrzunehmen.. Es klingt raschelnd, schabend und ist nicht wirklich ein Dieseltypisches Geräusch..

Meine Frage jetzt an das Forum: Wie kann man am besten Vorgehen, um das Problem auf Kulanz und/oder mit Entgegenkommen zu lösen?!

Ich muss dazu sagen, dass ich das Fahrzeug (BJ 2008, 28TKM) von einem Zwischenhändler (also nicht BMW) gebraucht gekauft habe. Da das Problem scheinbar grenzwertig sit, wird sich im Zweifelsfall jeder Verkäufer darauf berufen, dass es ein Komfortproblem wäre.

Nicht wirklich gut Chancen denke ich. Als Ingenieur und selber betroffener des E46-Problems (Bodengruppe/Hinterachse) hatte ich bereits Erfahrung mit einem Problem, dass dem Kunden zugeschrieben und bagatellisiert wurde.. dann jedoch eingestanden wurde. :-(

Viele Dank für jeden Tipp, Erfahrungsbericht oder Beispielfall. Gerne mache ich ein paar Videos, Tondateien.

Lieben Gruß

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Da hat die Steuerkettengeschichte bei BMW aber eine ganz andere Dimension.

Echt? wo denn? Findet ihr nicht, dass ihr hier etwas überreagiert und totale Panik schiebt? Natürlich, das Schaben ist da, das gibt es seit 2007, die F3x mit Baujahr 2013 haben dieses immernoch. Also werden diese Ketten seit bereits 7 Jahren verbaut. Ich warte immernoch auf den Beweis, dass es viele Motorschäden gibt, dass fast jeder dritte N47 wegen Steuerkettenrissen liegen bleiben....

Es gibt ihn nicht. Das Problem wird im Foren total hochgespielt und das eignet sich prima, um Panik zu schieben. Jeder rennt dann an sein Auto, hört genau hin,ob er was raushört und ist dann auch betroffen. Und auf einmal ist man total unzufrieden mit dem Auto, weil einen auf einmal ein Geräusch stört, was man vorher ohne Forum nichtmal wahrgenommen hat. Es gibt einzelne N47, bei denen das Rasseln so laut ist, dass du vom Motor nichts mehr hörst. Da hab ich mal Videos von auf Youtube gesehen... Da fliegen einem echt die Ohren weg und mit so einem Motor würde ich freiwillig keine 10km mehr fahren.

Bei aber fast allen Panikmachern im Forum hört man auf kleines Nebengeräusch, bei dem man das Radio und die Lüftung abschalten und dann noch genau hinhören muss, um dieses überhaupt auszumachen. Zusätzlich sitzt die Kette bei BMW noch verdammt nah am Fahrer, bei vielen Motoren viel weiter entfernt, sonst würde man das Geräusch wahrscheinlich fast garnicht wahrnehmen.

Meiner hat auch ein leises Rasseln, wenn ich mich Richtung Schaltknüppel beuge, höre ich es noch besser, weil ich dann noch 30cm weiter dran bin. Ich fahre seit ca. 60.000km mit dem Geräusch, ohne dass ich irgendeine Beeinträchtigung hatte.

Es gibt hier so viele Beiträge, wo User die Kette nach fast 100.000km Fahrt mit dem Geräusch haben tauschen lassen und nach Begutachtung dieser absolut keinen Verschleiß auf der Kette feststellen konnten. Diese Beiträge werden gerne überlesen... Lieber schaukelt man sich an gegoogelten Motorschädenthreads hoch, findet in diesen Bestätigung des Problems und zieht das Fazit, dass mana auf einer tickenden Zeitbombe sitzt- leider vergisst man, dass man bei jedem oft verkauften Fahrzeug beim Googeln seitenlange Threads über Motorschäden findet.

Der damalige, kaum verkaufte 116i (116PS) hatte übergesprungene Steuerketten, die zu Motorschäden fühtren.. das war wirklich ein Konstruktionsproblem und wurde von BMW auch so kommuniziert. Das war auch recht schnell bekannt, obwohl es davon kaum welche gab.

Jetzt führt man sich mal die Masse an N47er vor Augen - Motoren, die massenweise als Dienstwagen mit hohen Laufleistungen rumfahren und die auch gerne unter Volllast gefahren werden. Wo sind die ständig auftretenden Motorschäden? Ich kann sie nicht finden... Wenn man sich mal anschaut, wie viele N47 aber leicht rasseln (in Städten an der Ampel gut beobachtbar, wenn man weiß, auf welches Geräusch man sich konzentrieren muss), müsste die Quote aber recht hoch sein.

Ist nicht böse gemeint, aber ich würde aus dem ganzen Thema mal etwas die Luft rausnehmen und einfach mit Freude fahren... ihr macht euch doch auch nicht vor jeder Fahrt gedanken, ob ihr jetzt einen Unfall haben könntet.

 

1506 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1506 Antworten

Selbst wenn die Kette nur um ca. 1mm gelängt ist, kann sich jeder auf Grund des damit veränderten Winkels ausrechnen, in wie weit die Steuerzeiten dann bereits verstellt sind, nur mal so als Anmerkung.

Das kann ich mir nicht vorstellen, klingt für nicht logisch, glaube eher das die Kette sich gleichmäßig überall längt und die Gleitschienen näher zusammenrücken,

Glaube nicht das 1mm gelängte Kette 1 zu 1 an den Steuerzeiten ankommt und diese genauso viel mm verstellt.

Glaube viel mehr das die Ketten eher reißen bevor sie sich so sehr längen das die Steuerzeiten garnicht zusammenpassen.

Beim Benziner sind leicht veränderte Steuerzeiten in sofern kein Problem, solange wie der Motor noch 3mm statt 6mm vor OT zündet, da kann sogar die VANOS noch etwas ausgleichend wirken. Das ist beim Diesel aber aus physikalischen Gründen nicht möglich, nur eine sehr geringe Verschiebung der Steuerzeiten auf genau Zünd-OT, lässt die Leistung derart zusammen brechen, daß ein Betrieb nicht mehr möglich ist.

Eine gelängte Kette kann auch nicht mit dem Kettenspanner ausgeglichen werden, sie ist einfach länger, da kann man spannen wie man will, da wird die eher noch länger.

Ok will mich hier nicht streiten aber meine Erfahrung ist genau das Gegenteil, die Spanner gleichen gewisses Längen super aus, so bei meinem N47 Motor.

Beim Ausbau der alten Kette war der innere Spanner komplett ausgefahren, nach Einbau der neuen Kette war der innere Spanner nicht halb so weit ausgefahren, die zwei oberen Ketten waren halt länger als die neue.

Vergleicht mal die zwei Fotos, das erste ist ein anderer N47 Motor nach Ausbau, das,zweite Foto ist meiner nach Einbau der Ketten.

39f60187-1455-44a0-abf6-9d2e1489152d
B7435143-0f58-4b4e-b1c6-b7209ea1ec56

Habe meine Alten Ketten noch im Keller, wenn jemand das Genaue Maß einer N47 Kette hat dann vergleiche ich mal mit meinen gelängten Ketten.

Hatte der freien Werkstatt den Auftrag gegeben, die Ketten miteinander Milimeter genau zu vergleichen, das haben sie leider vergessen.

Habe jetzt nochmal ein Video gemacht wo man ihn länger im Leerlauf hört, Motor war warm.

Ich finde man hört schon ein leichtes Schleifen, aber nicht stark und ausgeschlagen wie bei anderen Beispielen wo man richtig hört wie es ausgeschlagen ist. Hab mir auch einige vorher-nachher angehört und finde man hört auch danach immer ein leichtes „schleifen“.

Hier mal der Link zum Video:

https://youtu.be/0nAhv1ms-YA

Und hier der Link zu einem vorher-nachher Vergleich:

https://youtu.be/3xm-YYmtkFY

 

Bin der Meinung das mein Motor eher klingt wie der aus dem Video nach der Reparatur.

Schönes Wochenende Lg Philipp :)

Also meiner hört sich fast genauso an, Kette wurde Ende 2015 bei BMW getauscht. Hab den Wagen seit Anfang 2016, Geräusche in der Richtung waren schon immer da, bin seitdem über 40.000km gefahren. Kann gerne auch Mal ein Video dazu machen wie es sich bei mir anhört.

Zitat:

@whopper schrieb am 25. Januar 2019 um 10:42:37 Uhr:

Du kannst ja auch den oberen Kettenspanner von Außen tauschen, hatte i gemacht, war dannach aber nicht glücklicher!

Der neue Spanner hat wieder ne härtere Feder und die Kette trifft auf mehr Wiederstand, zum Rasseln kam dann ein leichtes Klopf Geräusch dazu, was meine Leute dann auf einmal auch hören konnten.

In einer Freien Werkstatt kostete der Kettenspanner Tausch 85€, hat sich für mich aber gelohnt, das ständige abwägen ob man die Ketten die nun tauschen will war damit beendet.

Jetzt bin ich froh über diese Entscheidung.

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Du hast den Kettenspanner selbst gewechselt und danach war es noch schlimmer. Dann hat dasselbe eine Werkstatt gemacht, und jetzt ist alles in Butter?

 

Sorry, vielleicht lese ich das falsch :)

Dass man da die Kette hört ist klar, aber nicht schlimm. Hört sich bei mir genau so an und war bei BMW zur Körperschallmessung und subjektiver Bewertung. Alles (noch) in Ordnung. Der gravierende Unterschied vorher/nachher kommt von den modifizierten Gleitschienen die in den Zwischenräumen Dämmaterial haben, damit das Geräusch gedämmt wird. Solange die Kette beim Kaltstart nicht rasselt mache ich da bis 200tkm nichts.

 

So sollte es sich nicht anhören:

 

https://www.youtube.com/watch?v=emkclto5t-c

Das Geräusch ensteht weil am Anfang noch kein Öldruck auf dem Kettenspanner ist, mit einer vermeintlichen Kettendehnung hat das nichts zu tun.

Die Kette ist da bereits soweit verschlissen, dass die Federkraft im Spanner nicht mehr reicht die Kette beim Start zu spannen. Das führt unweigerlich irgendwann zu Schäden an Kette, Kettenrädern und Gleitschienen.

Bei mir hat die Kette beim Kaltstart nicht gerasselt sondern am deutlichsten bei ca 1500u/min. Laut Werkstatt hatte ich Glück gehabt weil die Kette extrem gelängt war.

Ich hatte auch dieses Kratzen ab ca. 1500 1/min, was man auch bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit im Innenraum hören konnte, und im Leerlauf dieses rhythmische "Tickern". Optisch sah das alles nicht wahnsinnig verschlissen aus, aber der Versatz der Nockenwellen (Abstand zwischen Lehre und Zylinderkopf) betrug ca. 7 mm, was wiederum recht viel ist.

So hier mein Video zu den Geräuschen der Kette.

https://www.youtube.com/watch?v=vtYpbKi-PLk

Zur Info, Kette wurde Ende 2015 getauscht, der Wagen ist seitdem um die 40.000km - 50.000km gefahren.

Die Geräuschdämmmatte hinten am Motor ist nach mehrmaligem Ausbau der Ansaugbrücke defekt/zerfleddert.

Im Video sieht man den Kaltstart bei ca. 3°C

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N47 - Steuerkette schabt ab 1.500U/min, betroffen alle N47 (320d, 318d, 118d etc..) !