ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Muss sich Ferrari doch sorgern machen?

Muss sich Ferrari doch sorgern machen?

Themenstarteram 11. März 2006 um 19:07

http://www.f1total.com/news/06031127.shtml

Ich lass es mal unkommentiert stehen ;)

Ähnliche Themen
59 Antworten

Hatte Renault letztes Jahr nicht auch verdächtige Flügel?

Themenstarteram 11. März 2006 um 20:16

Zitat:

Original geschrieben von Mumins

Hatte Renault letztes Jahr nicht auch verdächtige Flügel?

Ich kann mich nicht dran erinnern, wo soll das gewesen sein? Links, Quellen?

BAR hat aber was illegales gehabt in Sachen Benzin/Tank. War auch nicht gerade toll.

Was BAR getrieben hat ist von ganz anderer Qualität, da man das so gut wie nicht nachweisen kann. Wurde nur durch Zufall entdeckt.

Themenstarteram 11. März 2006 um 20:31

Zitat:

Original geschrieben von Mumins

Was BAR getrieben hat ist von ganz anderer Qualität, da man das so gut wie nicht nachweisen kann. Wurde nur durch Zufall entdeckt.

Genau da sehe ich das Problem mit der FIA. Bei einigen wird was gleich mit 3 Rennen Sperre gehandhabt, obwohl man es so gut wie nicht nachweisen kann, bei anderen zweifelhaften Angelegenheiten heißts dann, "ja, ne, ist okay, das ist legal".

Will jetzt nicht die alte Diskussion aufrollen, ob das bei BAR gerechtfertigt war oder nicht. Will nur sagen:

Würde die FIA endlich mal überall hart und konsequent und gerecht durchgreifen, wäre es nicht so unglaubwürdig, was sie "entscheiden" und vor allem würden sich die Teams weit weniger trauen, solche "Grenzaktivitäten" durchzuführen.

Wäre die FIA früher konsequenter gewesen, hätte sich dieser "Vorfall" vielleicht erübrigt und man würde nicht so an den Urteilen zweifeln.

Die Frage ist doch, ist der Heckflügel illegal. Er ist es offensichtlich nicht, also wie wollen sie da durchgreifen?

Themenstarteram 11. März 2006 um 20:39

Zitat:

Original geschrieben von Mumins

Die Frage ist doch, ist der Heckflügel illegal. Er ist es offensichtlich nicht, also wie wollen sie da durchgreifen?

Ich stell mir eher die Frage, ist das Urteil der FIA verlässlich und gleaubhaft, oder war es nur mal wieder Bevorzugung? Die gleiche Frage stellt sich bei jedem anderen Team auch, wenn etwas für illegal erklärt wird.

K.A.warum gleich wieder ein "Betrugsgeschrei" losgeht.Fakt ist doch,das innerhalb der Regeln entwickelt wird.

Und wenn dann Ferrari die Regeln besser als andere Teams ausnutzt...deren Pech!

Da die techn.Kommissare der FIA den Flügel abgenommen haben entspricht er halt den Regeln!

 

Zitat:

Renault-Chefingenieur Pat Symonds ist darüber alles andere als glücklich: "Es ist klar, was man tun darf und was nicht", beschwerte er sich. "

Oder ärgert sich ein Herr Briatore nur,dass er das Maul bissl zu voll genommen hat und andere cleverer und besser entwickelt haben als er??

Zitat:

Original geschrieben von DonPromillo1.8

K.A.warum gleich wieder ein "Betrugsgeschrei" losgeht.

Ferrari auf Startplatz 1 und 2.

Die Roten hatten einige nicht auf ihrer Liste, da muß natürlich irgendwas faul sein.

Ich wünsch mir für morgen einen roten Doppelsieg, dann so bisschen Honda und Red Bull, Renault auf 13 und 15, McLaren wird wohl einer zu Bruch gehen.

Für die WM ist's ja noch egal, ich möchte nur Briatores langes Gesicht sehen.

warten wir erst mal das rennen ab, aber wenn es so sein sollte das ferrari wieder vorne ist, das ist es so weil sie wieder so gearbeitet haben wie die vielen jahre davor. warum gleich betrug. ich denke ferrari hat aus den fehlern der ersten jahre gelernt und wird nicht mehr versuchen zu bescheissen. und ob es damals so wa???.

ICH GLAUB NUR SIE HABEN EINFACH WIEDER EINE SUPER ARBEIT GEMACHT UND ICH HOFFE DAS DASS DER REIFENHERSTELLER AUCH GEMACHT HAT. WENN JA WIRD ES MORGEN GANZ LAUT """B E T R U G""" SCHALEN. natürlich von ron oder flavio. eher der 2.

am 11. März 2006 um 23:17

war ja klar das das wieder aufkommt, klar das Ferrari betrügt wie immer. noch nicht gewußt das Ferrari zu 51% Anteile bei der FIA hat, ansonsten hätten die doch nie die Regeln auf Ferrari anpassen können.

am 11. März 2006 um 23:19

FIA hat den Flügel abgenickt, also gibts nix zu Kamellen.

Der Flavio will nur nicht doof dastehen da er ja doch den Mund sehr voll genommen hat und jeder Renault ganz vorne gesehen hat nach den Wintertest ;) Eigentlich brauch er sich ja auch nicht aufzuregen weil man ja doch eigentlich gute Zeiten fährt, der Rennspeed fehlt vielleicht was, aber hey er hat ja Alonso :D

Zitat:

Original geschrieben von Daywalker30

war ja klar das das wieder aufkommt, klar das Ferrari betrügt wie immer. noch nicht gewußt das Ferrari zu 51% Anteile bei der FIA hat, ansonsten hätten die doch nie die Regeln auf Ferrari anpassen können.

Es lebe die FIA Aktiengesellschaft!

Themenstarteram 12. März 2006 um 0:26

Zitat:

Original geschrieben von suzi

Für die WM ist's ja noch egal, ich möchte nur Briatores langes Gesicht sehen.

Das ist halt das Problem, manche "Fans" sind nur darauf aus, bei anderen lange Gesichter zu sehen und Schadenfreude zu haben, anstatt sich am Sport zu erfreuen. Auf Spannung, sportlichen Geist und Fariness wird geschissen, hauptsache ihr Team ist koste was es wolle vorne.

Ich denke auch, dass Ferrari n gutes Auto gebaut hat (haben natürlich mit dem Aufwand auch die besten Voraussetzungen dazu wenn man es mal mit der Konkurrenz von Renault und McLaren vergleicht) und ich denke die werden heute nen Doppelsieg einfahren. Naja müssen sie ja fast! Die Erwartungen sind enorm und es bleibt zu hoffen, dass diese nicht enttäuscht werden und in Zukunft keine solchen "negativen Färbungen von möglichem Betrug" die Saison trüben.

Ich hoffe auch, dass es spannend wird, denn neben solchen zweifelhaften Angelegenheiten kann die F1 eine langweilige Meisterschaft und Rennen echt nicht gebrauchen.

Schon irgendwie merkwürdig, dass der flexible Heckflügel am Ferrari dem Renault-Ingenieur grade nach der Qualifying-Pleite einfällt... ;)

Meine Meinung:

Was von der FIA abgesegnet wurde, ist auch erlaubt. Basta. Flavios Team outet sich bloß als schlechter Verlierer...

am 12. März 2006 um 0:58

Oh nein jetzt geht das wieder los,Ferrari ist schnell also muß Schiebung im Spiel sein.

@richi2

Berni Ecclestone hat mit der FIA nichts zu tun,hast du dich noch nie gewundert warum sie seine Vorschläge nie umsetzen?

Davon abgesehen hat Ferrari sicherlich ein höheres Ansehen bei der FIA als die anderen Werksteams.

Denn im Gegensatz zu den Schwuchteln ist Ferrari seit Jahrzehnten in der F1 und verschwindet nicht nach ein paar erfolglosen Jahren weil die anderen so schnell fahren.

Und wenn es Kontrollpunkte gibt die man umgehen kann werden sie auch genutzt,das haben andere Teams auch immer so gemacht.

Das sich gerade Renault jetzt beschwert ist ja klar,ihr Mafiaboss hatt ja vorher gesagt das Ferrari keine Chance hat also müssen sie sich was einfallen lassen.

 

Legal ist legal,vielleicht wird es wie auch andere Neuentwicklungen NACH diesem Rennen verboten.

 

@XetrO

Wenn man echten Motorsport sehen will muß man sich eine Rennserie ohne Werksteams suchen,denn die machen den Sportlichen Wettkampf immer kaputt mit ihrem Geld.

Anders ist nicht zu erklären das z.B. die Viper und der Alzen Porsche beim 24 Std.Rennen so weit beschnitten wurden das die DTM Gurken und die BMW-GTR´s überhaupt ne Chance hatten.

Das die Beiden absollute Publikumsmagneten waren interessiert keine Sau(von den Verantwortlichen),aber für mich war der BMW Sieg einen Scheiß wert,ne Viper mit V8 wie bekloppt müssen die Verantwortlichen bloß sein?

 

 

Stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Muss sich Ferrari doch sorgern machen?