ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Muss sich Ferrari doch sorgern machen?

Muss sich Ferrari doch sorgern machen?

Themenstarteram 11. März 2006 um 19:07

http://www.f1total.com/news/06031127.shtml

Ich lass es mal unkommentiert stehen ;)

Ähnliche Themen
59 Antworten

ich sag Nix,sonst läuft uns Uli wieder Amok :D

hatten wir schonmal bei honda.... damals legte ferrari protest ein und die flügel wurden verboten.

 

im grunde wären die flügel illegal, aber man umgeht jetzt die art und weise der prüfung durch die fia. ob nun regelwidrig oder nicht, auf alle fälle sportlich unsauber.

 

ist wie blutdoping. eigentlich verboten, aber nicht nachzuweisen.

Keine Sorge.

Die neuen Regeln wurden in Maranello gemacht.

Sollte doch mal etwas nicht koscher sein, wird die FIA öffentlich von Ferrari getadelt und denen vorgeschrieben, wie sie welche Messmethoden anzuwenden haben.

Man kann sich doch als traditionsreiches Team doch nicht vorschreiben lassen, wie man die Windabweiser zu messen hat.

Nur gut, das sich Bernie mit seiner Portokasse am Traditionsrennstall beteiligen will, da kann ja nichts mehr schief gehen.

schade nur dass sich rechtssprechung nicht übertragen lässt.

 

ich weiss, dass ich auch mit defekter lambdasonde eine offizielle ASU bekomme. auch mit "veralterndem" kat. bekam auch schon eine plakette mit leeremkat. ganz offiziell gemessen. und dennoch war der leere kat illegal. ich hatte eben nicht den schummilifaktor :-D

Wenn der Flügel den Belastungstest der FIA besteht ist alles ok. Die Regel gibts ja nur weil man Angst hat, dass die Dinger brechen.

dann hoffen wir mal, dass massa sein flügel nicht bricht wenn michael gerade hinter ihm fährt.

Themenstarteram 11. März 2006 um 19:37

Naja, es gibt immer eine Methode, Betrugsversuche schön zu färben. Wie ich schonmal sagte, es ist schon verdächtig und unsauber, wenns überhaupt zu solchen Vorfällen kommt.

Und das gleich zu Beginn der neuen Saison. Die Glaubwürdigkeit und die Popularität der F1 leiden da enorm.

Ob Ferrari, wohl wegen des Flügels so überlegen beim Quali, war? Hmm... Wär aber mal schön, wenn die FIA einheitlich die Strafen durchziehen würde.

Woher wollt ihr wissen, dass da was faul ist? Weil symonds es sagt, lächerlich.

hätte ferrari das schlupfloch nicht genutzt hättens andere getan.

bin mir sicher das andere teams dem beispiel folgen werden.

 

toni

Themenstarteram 11. März 2006 um 19:51

Zitat:

Original geschrieben von Puntomaniac

hätte ferrari das schlupfloch nicht genutzt hättens andere getan.

bin mir sicher das andere teams dem beispiel folgen werden.

 

toni

Das ist eine Frage der sportlichen Einstellung, ich denke nicht, dass es jeder nutzen wird. Aber falls es so sein sollte, müsste die FIA dort auch "grünes Licht" geben.

Zitat:

Original geschrieben von XetrO

Das ist eine Frage der sportlichen Einstellung, ich denke nicht, dass es jeder nutzen wird. Aber falls es so sein sollte, müsste die FIA dort auch "grünes Licht" geben.

Sportliche Einstellung? Tu doch nicht so als ob das andere Teams nicht auch versuchen. Das gehört schon seit jeher zur F1.

Zitat:

Wenn der Flügel den Belastungstest der FIA besteht ist alles ok.

Die hat er auch bestanden , also ist der Flügel LEGAL , sagt sogar die FIA.

Somit können wir noch länger hier herumstreiten aber brigen wird es auch nix mehr .

Und zu Pat Symonds , ist doch klar wenn der eine was neues hat wollen das die anderen auch und wenn das nicht geht versucht man diese Dinge zu verbieten , das ewige Gesetzt der Rivalität.;)

Themenstarteram 11. März 2006 um 20:01

Zitat:

Original geschrieben von Mumins

Sportliche Einstellung? Tu doch nicht so als ob das andere Teams nicht auch versuchen. Das gehört schon seit jeher zur F1.

Bisher hat man 2006 noch sowas bei anderen Teams nicht entdeckt. Ich gehe davon aus, dass die FIA jetzt schärfer kontrolliert. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass gerade die kleinen Teams so etwas nicht machen. Vielleicht fehlen diesen auch die Finanzen um solche Raffinessen zu realisieren.

Nur wurde letztes Jahr laut geschriehen, als es bei BAR gefunden wurde, als sei man der Unschuldsengel, und jetzt fliegt man als erstes auf. Auch damals hat man schon bei Ferrari die höchste Verformung gemessen. Wenns die FIA für legal erklärt, dann ist es halt so. Aber irgendwie erinnert mich das und als man BAR letztes Jahr anschwärtze an den Spruch:

"Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen".

Ich hoffe für die F1 und den Sport, dass es keine weiteren verdächtigen Vorkommnisse solche Art geben wird.

machen wir uns nix vor! die teams haben etats von bis zu 300 mio´s!!! da gigt´s leute die sich mit nix anderem beaschäftigen als irgendwelche schlupflöcher zu suchen, und das andere top teams immer wieder ferrari und umgekehrt angeschwärzt haben ist auch nix neues. möchte nicht wissen was die "hinterbänkler" an schlupflöchern nutzen, doch die top teams haben da kein interresse jemand anzuschwärzen da das eh keine direkte konkurrenz ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Muss sich Ferrari doch sorgern machen?