ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. motorschaden an 1.4 TSI 160 PS bei 25.000 km

motorschaden an 1.4 TSI 160 PS bei 25.000 km

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 22. September 2010 um 10:16

ich hatte mir in 07/2009 einen golf IV 1.4 TSI mit 160 PS gekauft um einerseits sparsam im stadtverkehr fahren zu können und andererseits auch mal auf der autobahn gasgeben zu können. die freude währte bis exakt 11.09.2010. an dem tage war ich in meiner stadt unterwegs und plötzlich ging die motorkontrollleuchte an. später gesellte sich noch die EPC- leuchte dazu. das dann folgende starke ruckeln des motors rundete das abwürgen der freude an das neue auto gehörig ab.

am montag entschloss ich mich dann zwangsweise den freudlichen aufzusuchen. bis mittwoch dauerte ein intensiver e-mail- verkehr mit wv wolfsburg an. man tat so, als wäre es das erste mal, das im 3. zylinder kopressions- leere vorhanden war. am donnerstag wurde dann, nach demontage der maschine und offensichtlicher auflösung des 3. kolbens, eine zustimmung zum tausch des motors gegeben. wobei dem freundlichen die option freigelassen wurde evt. NUR den 3. kolben auszutauschen (ich glaub's ja wohl). der freundliche hat aber bei diesem vorschlag, gott sei dank, nicht mitgemacht. am freitag war eine neue maschine vor ort und es konnte mit dem einbau begonnen werden. zwischendurch gab es noch die leidige diskussion um die kosten des leihwagens. vw hat nur 3 tage in der gewährleistung drin (bitte vw...., ihr lest hier evt. auch mit, dann seht zu, das die reparaturen nach 3 tagen abgeschlossen sind), aber der freundliche hat dann bis reparaturende die kosten selber übernommen. gestern habe ich den golf wieder abholen dürfen mit der maßgabe ihn wieder einfahren zu müssen, hatte ich beim ersten motor auch gemacht, hat aber alles nichts genützt. ich bin nun mal gespannt ob der neue motor die materialprobleme überwunden hat oder ob nach einer gewissen zeit ebbe auf meinem konto ist? der freudliche hat mir freundlicher weise mal den preis genannt der aufgelaufen wäre wenn alles ohne garantie über den tisch gegangen wäre, 5.200 ,- eus hätte der spass gekostet. ich bin nun am überlegen ob ich noch einen neuwagen- anschluß- garantie- vertrag abschließe. für 2 jahre 400,- eus, ist auf alle fälle billiger als so eine sache aus eigener tasche zu bezahlen. selbst bei kulanz ist noch um die 2.000,- eus zu rechnen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

bis mittwoch dauerte ein intensiver e-mail- verkehr mit wv wolfsburg an.

Moin,

wenn Du den e Mailverkehr genauso geschrieben hast wie hier den Beitrag dann Gute Nacht.

Zunächst fängt man eine Text mit einem "Hallo" oder sonst einer Begrüßung an auch auch in Foren!

Groß- und Kleinschreibung hat schon seinen Sinn, auch wenn Du das nicht wahrhaben willst, es strengt an Deine Frustrede in Kleinschrift zu lesen. Ich habe nach der Hälfte abgebrochen.

Und wie andere schon sagten, es braucht nicht jeder einen Thread aufzumachen weil er seinen Dampf ablassen will.

Vielleicht ist auch Deine Fahrweise am Motorschaden schuld.

Wir kennen die Hintergründe nicht.

157 weitere Antworten
Ähnliche Themen
157 Antworten

Sicher ist sicher, und die Anschlussgarantie bezahlt ja auch noch andere Sachen. Bei den heutigen Auto´s ist für mich so eine Anschluss-Garantie ein "muss", zudem die Lifetime relativ gut von ihren Bedingungen her ist.

Ja Kulanz ist immernoch freiwillig wobei VW uns vor 2 Jahren beim Golf V für Getriebeschaden 100% Kulanz (2500 €) gegeben hat obwohl die Garantie 1 Jahr überschritten war

 

Wir sind aber auch fast seit 10 Jahre VW-Kunde und fahren mittlerweile unser 5. Auto von denen

Ich würde auch auf jeden fall eine Anschlußgarantie abschließen.

400€ für zwei Jahre ist nicht viel. Und eigentlich kann man nur gewinnen: gibts einen größeren Schaden, ist man froh, die Garantie zu haben.

Bleibt man von größeren Schäden verschont, ist das ja auch ein Anlaß zur Freude.

---

Kennt jemand Zahlen zur Schadenhäufigkeit bei den TSI?

Rein gefühlsmäßig scheinen die öfters Defekte zu haben, als die TDI und die (technologisch natürlich unterlegenen) Saugbenziner.

Zitat:

Original geschrieben von gulfrunner

man tat so, als wäre es das erste mal, das im 3. zylinder kopressions- leere vorhanden war.

Ein kurzer Hinweis auf Google mit Suchbegriff "Motorschaden TSI" reicht an dieser Stelle :D.

Verstehe nicht, warum hier jeder einen eigenen Thead zu diesem Problem aufmacht. Es gibt hier bei MT bereits eine Hand voll davon, sogar einen mit einer Auflistung.

Tipp: Erst mal die Suche benutzen.

Nicht böse gemeint, aber es macht das Forum nicht grad übersichtlich.

Zitat:

Original geschrieben von gulfrunner

[.....] der freudliche hat mir freundlicher weise mal den preis genannt der aufgelaufen wäre wenn alles ohne garantie über den tisch gegangen wäre, 5.200 ,- eus hätte der spass gekostet.[.....]

Da kommst du sicherlich nicht mit hin!

5255,00 EUR kostet der Motor PLUS 19% MwSt. PLUS Arbeitslohn.

EDIT: Ok, für 3844,00 € incl. MwSt. gibt es den Motor auch im Austausch, somit wird dein :) wohl recht haben.

Zitat:

bis mittwoch dauerte ein intensiver e-mail- verkehr mit wv wolfsburg an.

Moin,

wenn Du den e Mailverkehr genauso geschrieben hast wie hier den Beitrag dann Gute Nacht.

Zunächst fängt man eine Text mit einem "Hallo" oder sonst einer Begrüßung an auch auch in Foren!

Groß- und Kleinschreibung hat schon seinen Sinn, auch wenn Du das nicht wahrhaben willst, es strengt an Deine Frustrede in Kleinschrift zu lesen. Ich habe nach der Hälfte abgebrochen.

Und wie andere schon sagten, es braucht nicht jeder einen Thread aufzumachen weil er seinen Dampf ablassen will.

Vielleicht ist auch Deine Fahrweise am Motorschaden schuld.

Wir kennen die Hintergründe nicht.

Die Standfestigkeit dieser Motoren habe ich angesichts der extrem hohen Literleistung schon vor 2 Jahren angezweifelt. Meine Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten....

Zitat:

Original geschrieben von gulfrunner

ich bin nun am überlegen ob ich noch einen neuwagen- anschluß- garantie- vertrag abschließe. für 2 jahre 400,- eus, ist auf alle fälle billiger als so eine sache aus eigener tasche zu bezahlen. selbst bei kulanz ist noch um die 2.000,- eus zu rechnen.

Versteh nicht ganz, was Du da noch überlegst.

Der 1.4 ist m.E. ein werksseitig getunter Motor, bei dem es beim vollem Abruf der Motorleistung zu Problemen kommen kann. Solange keine Daten des Herstellers vorliegen, wird sich der Hersteller Zeifel an der Standfestigkeit des Motors ausgesetzt sehen. Das kann für ihn schlechter sein, als mal offiziell was dazu zu veröffentlichen.

Gruß Peter

Zitat:

Original geschrieben von piotor

Der 1.4 ist m.E. ein werksseitig getunter Motor, bei dem es beim vollem Abruf der Motorleistung zu Problemen kommen kann.

Bei den geringen Laufleistungen der betroffenen Motoren halte ich das für eine unzulässige Schlußfolgerung. Wenn das mit den verkokten Injektoren stimmt, liegt das Problem in der zu sparsamen Treibstoffdosierung im Niedriglastbetrieb. Die Ursache wäre genau das Gegenteil dessen, was Du meinst.

Zitat:

Original geschrieben von CandyTSI

Zitat:

bis mittwoch dauerte ein intensiver e-mail- verkehr mit wv wolfsburg an.

Moin,

wenn Du den e Mailverkehr genauso geschrieben hast wie hier den Beitrag dann Gute Nacht.

Zunächst fängt man eine Text mit einem "Hallo" oder sonst einer Begrüßung an auch auch in Foren!

Groß- und Kleinschreibung hat schon seinen Sinn, auch wenn Du das nicht wahrhaben willst, es strengt an Deine Frustrede in Kleinschrift zu lesen. Ich habe nach der Hälfte abgebrochen.

Und wie andere schon sagten, es braucht nicht jeder einen Thread aufzumachen weil er seinen Dampf ablassen will.

Vielleicht ist auch Deine Fahrweise am Motorschaden schuld.

Wir kennen die Hintergründe nicht.

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen........

Der E-Mail Verkehr fand mit Sicherheit zwischen dem Autohaus und WOB statt, oder muss der Kunde Garantieanträge stellen??

Zitat:

Original geschrieben von Lupo16v

Der E-Mail Verkehr fand mit Sicherheit zwischen dem Autohaus und WOB statt, oder muss der Kunde Garantieanträge stellen??

Dass der Kunde das parallel zum AH macht, kann durchaus zielführend sein.

Diese Vorgehensweise hat mir ein VW-Meister mal hinter vorgehaltener Hand empfohlen.

Die Rechnung, die mir mein :) für den Motortausch zeigte, belief sich auf knapp 10000 Euro zzgl. Ersatzwagen und Abschleppen.

An den Motorpreis von 3800 Euro kann ich mich noch erinnern. Dazu ein Turbolader für 5xx Euro, seitenweise Kleinteile und 30 Stunden Arbeit.

 

Wie oely001 denke ich auch, dass die Ursache für die Schäden nicht in der Literleistung, sondern in der Abstimmung für die höhere Schadstoffklasse begründet ist.

Sonst müsste die 170 PS Version noch öfter betroffen sein, aber von dem liest man so gut wie nichts.

Weiss man, welches die aktuelle Motor-Software-Version ist?

Grüße!

 

 

Zitat:

Original geschrieben von gulfrunner

... währte bis exakt 11.09.2010. an dem tage war ich ...

gib mal 11.09. bei google ein, dann wirst Du den Grund lesen ;)

Sorry für OT :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. motorschaden an 1.4 TSI 160 PS bei 25.000 km