• Online: 7.736

A (G09)
Opel Insignia A

Motorschaden 1.6 Sidi

A (G09)Opel Insignia A (G09)

Motorschaden 1.6 Sidi

TKO87 TKO87

Themenstarter

Hallo liebes Forum,

 

mein Insignia hat nach 90tkm am Freitag vom FOH einen Motorschaden diagnostiziert bekommen. Ich bin leider technisch nicht sonderlich versiert aber irgendetwas im dritten Zylinder wurde mir erklärt ist irreparabel. Baujahr ist Mai 2014, 1,6 Liter Sidi mit 170 PS, Ecoboost, SportsTourer, Schalter - ich hoffe die Daten genügen.

 

Vor zwei Wochen habe ich meinen Sigi mit Ruckeln, blinkender Motorkontrollleuchte und extrem unruhig laufenden Motor zur Werkstatt gebracht (2 KM mit dem Problem wurden gefahren) Wie immer, Diagnosegerät ran, auslesen und es wurden dann die Zündkerzen getauscht. Das Auto wurde von mir abgeholt, nach 10km Fahrt, das gleiche Problem wieder. Danach kam die Diagnose Motorschaden.

 

Ich habe beim FOH mehrmals eine Fahrsituation beschrieben, der nie Beachtung geschenkt wurde. In sehr unregelmäßigen Abständen gab es beim Beschleunigen ein "metallenes Klackern" einhergehend mit Ruckeln und Vortriebsverweigerung, was nach Lupfen des Gaspedals wieder verschwand - mein FOH hat dieses Probelm nie ausfindig machen können und mir auch nachdem mein Sigi einige Tage in Beobachtung beim Meister im Fuhrpark verbracht hat keine Diagnose dazu geben können. Diese Situation trat immer wieder auf, ohne entsprechende Reaktion vom FOH wenn ich Ihm dies wieder geschildert habe, da nie etwas "gefunden" wurde und mir gesagt wurde, dass alles in Ordnung ist.

 

Hat hier jemand Erfahrungen mit dem geschilderten Sachverhalt und wie verhält sich Opel bei solchen technischen Problemen?

 

Vielen Dank für Eure Hilfe!


95 Antworten

unicum1960 unicum1960

ich hatte bei meinem 1.6 sidi nach 3 Jahren einen motorschaden. ich glaube im ersten zylinder waren riefen. bemerkt habe ich einen etwas unrunden lauf, den aber keiner bestätigen konnte. dann wurde mal kompression geprüft und da war ersichtlich, daß ein zylinder keine volle kompression hatte,mit dem endoskop war dann die riefe zu sehen.

opel hatte dann 90% übernommen, 10% der OH. ich hatte keine fehlermeldung, aber ich habe ein recht gutes gespür, wenn etwas nicht stimmt. es gab ja mal eine rückruf wegen der zünkerzen,weil die sich wohl"auflösten" vielleicht war dies der grund für die riefe.

vielleicht mal fragen, was der grund für den motorschaden ist.

meiner hatte damals ca. 60.000 km drauf


TKO87 TKO87

Themenstarter

Den Rückruf mit den Zündkerzen hatte ich auch bereits mitgemacht - das "Klackern" gab es vorher und auch danach weiter.

 

Wie verhält sich Opel bei solchen Fällen? Ist der Hersteller kulant / was ist zu erwarten, wenn nach 3,5 Jahren der Motor den Geist aufgibt?


unicum1960 unicum1960

Zitat:

@TKO87 schrieb am 4. Dezember 2017 um 11:56:04 Uhr:

Den Rückruf mit den Zündkerzen hatte ich auch bereits mitgemacht - das "Klackern" gab es vorher und auch danach weiter.

 

Wie verhält sich Opel bei solchen Fällen? Ist der Hersteller kulant / was ist zu erwarten, wenn nach 3,5 Jahren der Motor den Geist aufgibt?

wie gesagt,opel war bei mir sehr kulant, Oktober 2013 zugelassen, ende november 2016 schaden festgestellt.

ich war 1 jahr und fast 2 monate über der garantie,aber auch alle inspektionen usw nur bei opel.


guenther1988 guenther1988

Wenn du brav die Jahresinspektionen beim OH gemacht hast, dann dürfte Opel sich kulant zeigen.


Feivel88 Feivel88

la vida es una tombola

Kadett

Motorschaden 1.6 Sidi

Zitat:

@TKO87 schrieb am 4. Dezember 2017 um 09:38:42 Uhr:

Ich habe beim FOH mehrmals eine Fahrsituation beschrieben, der nie Beachtung geschenkt wurde. In sehr unregelmäßigen Abständen gab es beim Beschleunigen ein "metallenes Klackern" einhergehend mit Ruckeln und Vortriebsverweigerung, was nach Lupfen des Gaspedals wieder verschwand - mein FOH hat dieses Probelm nie ausfindig machen können

Das was Du beschreibst ist für mich LSPI. Es gibt hierzu ein neues Öl, Dexos 1 Gen 2, was dagegen wirkt. Es ist für mich belegt, dass alle neuen Opel Motoren in bestimmten Betriebszuständen anfällig sind, bzw. je nach Fertigungstoleranzen. Es gibt 1.6er, 1.5er bzw. 1.4er Motoren die gar nicht ruckeln, dann gibt es welche die das doch tun.

 

Bezüglich dem Dexos 1 Gen 2 öl gibt es beim Opel händler eine Abhilfe, diese soll genau gegen das LSPI wirken, kam aber Jahre zu spät (gut, besser spät als nie).

 

Hört sich beim 1.0er in extremen Situationen so an:

https://www.youtube.com/watch?v=stTSkExjFfE

 

LSPI habe ich hier mal erklärt:

https://www.motor-talk.de/.../schlechte-nachrichten-t2550319.html?...

 

Du kannst nur auf Kulanz seitens Opel hoffen und sagen, dass Du den metallisch klingenden "Fehler" immer wieder vorher schon mitgeteilt hast, dass etwas nicht stimmt. Das könnte Dir zugute kommen. Ich würde mal direkt bei der Opel Hotline anrufen, die sollen den Fall bearbeiten.


TKO87 TKO87

Themenstarter

Zitat:

@Feivel88 schrieb am 4. Dezember 2017 um 21:05:28 Uhr:

Zitat:

@TKO87 schrieb am 4. Dezember 2017 um 09:38:42 Uhr:

Ich habe beim FOH mehrmals eine Fahrsituation beschrieben, der nie Beachtung geschenkt wurde. In sehr unregelmäßigen Abständen gab es beim Beschleunigen ein "metallenes Klackern" einhergehend mit Ruckeln und Vortriebsverweigerung, was nach Lupfen des Gaspedals wieder verschwand - mein FOH hat dieses Probelm nie ausfindig machen können

Das was Du beschreibst ist für mich LSPI. Es gibt hierzu ein neues Öl, Dexos 1 Gen 2, was dagegen wirkt. Es ist für mich belegt, dass alle neuen Opel Motoren in bestimmten Betriebszuständen anfällig sind, bzw. je nach Fertigungstoleranzen. Es gibt 1.6er, 1.5er bzw. 1.4er Motoren die gar nicht ruckeln, dann gibt es welche die das doch tun.

 

Bezüglich dem Dexos 1 Gen 2 öl gibt es beim Opel händler eine Abhilfe, diese soll genau gegen das LSPI wirken, kam aber Jahre zu spät (gut, besser spät als nie).

 

Hört sich beim 1.0er in extremen Situationen so an:

https://www.youtube.com/watch?v=stTSkExjFfE

 

LSPI habe ich hier mal erklärt:

https://www.motor-talk.de/.../schlechte-nachrichten-t2550319.html?...

 

Du kannst nur auf Kulanz seitens Opel hoffen und sagen, dass Du den metallisch klingenden "Fehler" immer wieder vorher schon mitgeteilt hast, dass etwas nicht stimmt. Das könnte Dir zugute kommen. Ich würde mal direkt bei der Opel Hotline anrufen, die sollen den Fall bearbeiten.

Halllo,

 

genau das ist es! Dieses Geräusch habe ich die vergangenen drei Jahre sehr regelmäßig bei meinem FOH geschildert, sogar sehr präzise wie ich mittlerweile gelesen habe.

 

Das Auto steht nun seit Mittwoch beim FOH und noch immer habe ich weder ein richtiges Ergebnis, was nun alles kaputt ist noch wurde ein Kulanzantrag gestellt. Ich habe Deinen Rat nun berücksichtigt und bei der Opel Hotline angerufen, nachdem ich ein Telefonat mit meinem FOH geführt habe, in dem mir nur der Stress und die Langwierigkeit des Zusammentragen für einen solchen Antag geschildert wurde. Läuft also :rolleyes:

 

Aussage war, dass ich mich jetzt ja auch sehr schlau über LSPI gemacht habe und das passende Öl ja auch erst seit Mai auf dem Markt ist. Und bei meinem FOH grade alle in den Seilen hängen was das Thema angeht...

 

Hat noch jemand einen Rat, wie man das ganze Prozedere weitere beschleunigen kann und auch auf Kulanz - ich würde fast sagen - bestehen kann?! Denn die Aussagen die ich aktuell bekommen sind für mich ehr unbefriedigend.


Feivel88 Feivel88

la vida es una tombola

Kadett

Zitat:

@TKO87 schrieb am 5. Dezember 2017 um 13:31:44 Uhr:

Hat noch jemand einen Rat, wie man das ganze Prozedere weitere beschleunigen kann und auch auf Kulanz - ich würde fast sagen - bestehen kann?! Denn die Aussagen die ich aktuell bekommen sind für mich ehr unbefriedigend.

Du kannst Dich nur direkt an Opel wenden. Opel öffnet dann ein Ticket und wendet sich im zweifel an den Hänlder, bzw. hat Opel dann auch Kenntnis von dem Fall und der Händler ist ein bisschen mehr hinterher, das Ticket zu schließen.

 

Was genau kaputt ist?

Wird wohl so in etwa aussehen:

https://www.tapatalk.com/.../16940-about-broken-engine-1-6-turbo-at

 

Die Abhilfe steht hier:

https://imgur.com/a/YAGSt

 

Ansonsten kannst Du nur warten was passiert und wie gnädig Dein Händler ist.


TKO87 TKO87

Themenstarter

Hallo an Alle,

 

hier mal der aktuelle Stand. Der Tipp mit der Opel Hotline war sehr gut, schon hat man einen Ansprechpartner, der Fristen setzt und sich garantiert meldet. Mein FOH hat bisher folgendes getan:

 

- Motor soweit auseinander gebaut, dass der Zylinder begutachtet werden konnten

- Riefen im Zylinder festgestellt

- Öl im Zylinder festgestellt

- Opel Bilder, Information und das oben verlinkte Youtubevideo gesendet

- Motoreigenschaften und Fehlercodes zu Drehzahlüberschreitungen an Opel gesendet

- Wartungshistroie an die technische Abteilung von Opel gesendet

- Die techn. Abt. informiert, dass das Problem bereits während der Garantie mehrfach aufgetreten ist

- Eine Fallnummer habe ich von der Opelhotline bekommen

 

Die Hotline hat sich zu der Art der Dokumentation und dem Stellen des Kulanzantrags sehr positiv über meinen FOH geäußert, da die Dokumentation sehr gut und für eine positive Bearbeitung förderlich ist.

 

Bleibt weiterhin abzuwarten, wann und wie ich meinen Sigi wieder bekommen werde.

 

Grüße und nochmals vielen Dank für die Hilfe bisher!


martin7791 martin7791

A (G09)

Das hört sich ja schon mal gut an


guenther1988 guenther1988

Motorschaden 1.6 Sidi

Halt uns auf dem laufenden! ;) Viel Erfolg!


TKO87 TKO87

Themenstarter

Grade kam der Anruf von meinem FOH - Opel hat Kulanzantrag abgelehnt. Jemand eine Idee außer juristisch vorzugehen?

 

Bin grade echt sprachlos, wie damit, obwohl ich das Problem mit LSPI mehrmals vor Ort angesprochen habe und es sogar Dokumentiert ist, umgegangen wird. Nichtmal eine Begründung habe ich bekommen.


Rufus Rufus

B

Ohne Begründung würde ich mich nicht abspeisen lassen.


slv rider slv rider

Rufus Rufus

B

Ist aber nicht vom TE.


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema Motorschaden 1.6 Sidi gibt es 95 Antworten auf 7 Seiten. Der letzte Beitrag vom Wed May 09 22:54:57 CEST 2018 befindet sich auf der letzten Seite.
Opel Insignia A: Motorschaden 1.6 Sidi
schliessen zu