ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Motorschaden Sammelthread Diesel

Motorschaden Sammelthread Diesel

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 16. Juni 2017 um 12:42

Wäre vielleicht mal interessant zu wissen wie viele alleine in diesem Forum unter der miesen Motorenqualität leiden. Bj3.2011 160PS.

Ich mach mal den Anfang.

Lagerschaden an den Hauptlagern der Kurbelwelle mit 155000km. Öldruck war immer vorhanden da keine Meldung kam und trotzdem haben sich die Lager komplett aufgelöst. 

Also, bitte jeder hier eintragen.

Beste Antwort im Thema

Endlich ist es fertig:)

Diese Alte Dichtung ist wirklich aber wirklich HART geworden.Man kann mit neuem überhaupt nicht vergleichen!!!!

Bei Bild 4 und 6 sieht man den klaren Unterschied.

Bei ~196000km wurde es getauscht.Öldruck Meldung ist bei mir nicht gekommen, weder einmal oder im kalten Wetter aber ich habe trotzdem wechseln lassen. Jetzt bin ich auf jeden Fall beruhigt und habe Ruhe:):)

(Was ich aber blöd finde:Am ende ist der Ölbeilstab NICHT rausgekommen, also Ölwanne wieder runter(Mechaniker schuld))

Wer länger fahren will,soll lieber zuerst die Dichtung tauschen (lassen).

+3
224 weitere Antworten
Ähnliche Themen
224 Antworten

Hallo

ich habe die selben Probleme gehabt. Bei meinem Motor hat die Öl Druckkontrolle im Stand kurz aufgeleuchtet und dann war der Motor kaputt. Die freundlichen von meiner Vertragswerkstatt konnten mir nicht sagen was die Ursache für den Motorschaden war. Sie konnten mir nicht einmal den Schaden selbst beschreiben. Nach dem austausch des Motors ist auch noch das Automatikgetriebe kaputt gegangen, wieder konnte der Schaden nicht festgestellt werden.

Das war's dann, mein Vertrauen zu einem Opel ist weg. Ich werde mir keinen mehr zulegen.

Hallo

Das ist natürlich sehr blöde wenn der Motor die Gretsche macht.

Es wäre aber schön wenn ihr auch mal ein paar Angaben machen könntet.

Welches Öl habt ihr verwendet

Zahnriemen gewechselt

Km stand

Usw.

Mit freundlichen Grüßen Thomas

Themenstarteram 17. Juni 2017 um 9:17

Bis 120000km wurde der Service bei Opel gemacht, danach 2 Ölwechsel bei ATU. Der Zahnriemen mit Wapu wurde bei km 149000 beim Foh gemacht.

Die Tatsache das sich meine Hauptlager so aufgelöst haben obwohl immer Öldruck bei mir vorhanden war lässt eigentlich nur einen Schluss zu. Es ist eine Schmierbohrung zu den Lagern durch feststoffe wie verkokungen verstopft und es wurde kein Öl mehr zu den Lagern gepumpt weshalb für das Restsystem der Öldruck Nicht weggebrochen ist.

Vielleicht wäre es auch empfehlenswert ab km 100000 eine Motorspülung machen zu lassen. Was meint ihr?

Ist natürlich möglich, aber dann wäre doch nur ein Lager defekt? Sind bei die alle Hauptlager hinüber?

Motoröl verwende ich zB nur Mobil1 esp 0w40. Öle mit hoher Reinigungswirkung sind wichtig. Aber ob das der Hauptgrund ist?

Themenstarteram 17. Juni 2017 um 10:06

Das weiß ich nicht, bin ja nicht vor Ort da es auf der Urlaubsfahrt passierte. Ich bin in Kappeln im Urlaub und das Auto steht in Gießen beim Bosch Dienst. Laut Werkstatt liegt ein Lagerschaden an der Kurbelwelle vor und zwar so das schon der Block mit aufgerieben wurde. Ob da jetzt beide Hauptlager oder auch die Pleuellager mit betroffen sind weiß ich nicht. Jedenfalls wird doch das Öl an der Stirnseite der KW reingepresst geht komplett durch alle Lager durch und läuft dann in die Ölwanne oder irre ich mich da?

Hallo

Es mag ja einige Gründe geben einen Ölwechsel bei ATU machen zu lassen,

aber ich selber kenne keinen.

Ich würde bei dem Verein nichts machen lassen.

Aber leider hilft dir das auch nicht.

Mit freundlichen Grüßen Thomas

Zitat:

@Tommes44 schrieb am 17. Juni 2017 um 16:22:28 Uhr:

Es mag ja einige Gründe geben einen Ölwechsel bei ATU machen zu lassen,

aber ich selber kenne keinen.

Ich würde bei dem Verein nichts machen lassen

Das unterschreibe ich nach meiner Ervahrung bei einem Glasschaden so....

Unseren Vectra gebe ich auch nach 10 Jahren noch zur Inspektion zum FOH. Das Öl bringe ich dabei selber mit.

Auch wenn ich nicht betroffen bin wäre es auch interessant zu wissen wo ihr das repariert habt. Wenn nur jeder zweite sein Motorschaden bei Opel direkt repariert hat - dann hat Opel auch nur Infos über 50% der Vorfälle und im ganzen ist es dann eventuell vernachlässigbar.

Themenstarteram 19. Juni 2017 um 15:35

Bei Opel reparieren lassen kann man sich halt nicht leisten.

Hallo

Das ist natürlich nachvollziehbar.

Aber muss man einen Ölwechsel bei ATU machen lassen ???

Wer weiß was die einem da reinkippen.

Mit freundlichen Grüßen Thomas

Themenstarteram 19. Juni 2017 um 19:46

Das weiß man bei niemanden, aber so paranoid bin ich jetzt nicht.

Vielleicht war der ölfilter dort besonders günstig.

https://www.bmwgroup.com/de/marken/brand-protection.html

Themenstarteram 5. Juli 2017 um 9:19

Seit Montag ist der neue Motor nun drin aber er läuft nicht richtig. Er hat aussetzer und qualmt heftig. Laut Werkstatt unsauber verbrannter Diesel. Sie finden aber den Fehler nicht. Kompression, Steuerzeiten, Injektoren, Spritversorgung, Partikelfilter, Glühkerzen alles nochmal geprüft und iO. Was kann sonst noch so einen Fehler verursachen? Das AGR? Was ist wenn eine Glühkerze mit Drucksensor in einem Zylinder steckt wo eine ohne Sensor reingehört?

war das dieser gebrauchtmotor aus der bucht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Motorschaden Sammelthread Diesel