ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Motoröl 5W30 beim 2,5TDI?

Motoröl 5W30 beim 2,5TDI?

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 9. November 2015 um 12:05

Hallo an alle,

ja ich weiß, es gibt viiele Seiten über Motoröl.

Nichtsdestotrotz habe ich eine Frage dazu. Unseren TDI, 2,5 mit 163PS, haben wir erst kurz. Im Checkheft steht seit Jahren das 5W30 drin. Mehr Angaben kann ich leider nicht machen. Die Einträge sind von unterschiedlichen freien Werkstätten. Ist das OK?

Egal auf welcher Seite ich das Modell eingebe, wird aber nie 5W30 empfohlen. Soll das Öl raus?

Danke euch

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@LBN57 schrieb am 9. November 2015 um 13:40:35 Uhr:

Hi , mot. BFC/ 163ps/290tkm scheint sehr zufrieden damit zu sein : http://www.ebay.de/.../191496658669?hash=item2c96171eed . Früher bei mir 5w-40 edge , 5w-40 mobil1 diesel . Mit 0w-40 nur nach einige sec. nach kaltstart (+2/3 C) klingt nicht mehr wie ne sack nusse . Öl temp will nicht ;-) über 85/90 auch voll auf AB od. stau . 5w-30 nie interesse gehabt und . Öl filter wechsel bei. max. 5tkm , öl max. 10tkm/1jahr .

Gruss

Schön, dass du zwar ein paar Punkte setzt, aber kannst du das bitte nochmal in einem gescheiten Satz formulieren?

Danke.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 8. März 2016 um 15:59

Ein Ölwechsel steht an. Ich habe einen Termin in einer Werkstatt. Nu kommt's, die wollen 10W-40 einfüllen! Ich habe erzählt, dass ich alle 10tsd km das Öl wechseln lasse. Der Meister meinte, mit diesem Öl macht er auch bei anderen TDI's mit DPF den Ölwechsel. Da ich kurze Intervalle einhalte, sei z.B. 5W-30 unnötig?! Ganz ehrlich, eine Repartur wurde von dieser Werkstatt super durchgeführt, aber beim Ölwechsel kommen mir Zweifel. Was meint ihr dazu?

Wenn das Öl die Spezifikationen erfüllt, kannst es nehmen. Wenn nicht, dann nicht.

Es gibt den ein oder anderen der so ein Öl bei seinem 2.5 TDI benutz und keine Probleme hat. Ich würde eher ein gutes nehmen und alle 30.000km tauschen. Alleine weil mir die Zeit für 3 Ölwechsel im Jahr fehlt.

Ich hatte bis vor kurzem auf den 2,5 TDI. Bei 170.000 km kamen die Nockenwellen neu rein. Da stellte ich auch auf 10W40 um, alle 10.000-15.000 km hab ich es getauscht. War das liqui Moly. Verkauft hatte ich ihn letzte Woche mit 290.000 km und vor kurzem waren die ventildeckel nochmal runter. Nocken sind wie neu.

Auch läuft das Auto angenehm, hatte bei der LL-Plörre kein gutes Gefühl. Kann also ein normales 10w40 für den 2,5tdi mit bestem Gewissen empfehlen. Wenn: die Voraussetzung von Vw erfüllt sind. Aber das ist beim 10/40er meist so :)

Ich Fahre das 0w40 von Castrol vorher 5w30 auch von Castrol bin mit beiden Ölen Zufrieden gewesen ,Öl wechsel einmal im Jahr egal welche Laufleistung ( Im Winter Garage ) da Winterauto Und immer mit Filter ,ich kann dir also beide Empfehlen .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Motoröl 5W30 beim 2,5TDI?