ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Motoren für F30

Motoren für F30

BMW 3er F30
Themenstarteram 26. Januar 2012 um 3:51

Hi, ich wollte mal fragen, ob jemand weiß, wann der 330d kommt? Danke

Ähnliche Themen
30 Antworten

vermutlich ab Juli, zusammen mit dem M-Sportpaket.

eine Pressemitteilung seitens BMW kann man so gegen April erwarten....

Wird das ein 6 Zylinder sein?

Zitat:

Original geschrieben von chris230379

Wird das ein 6 Zylinder sein?

wasn sonst oder denkst ein 4 Zylinder mit 4 Turbolader :D dann wirds total lächerlich...

ist ja der 25d 4 Zylinder schon eine Lachnummer.

Wenn nicht mal der 330d ein 6 Zylinder wird, kauf ich mir den F32 nicht.

Zum Glück hab ich genug Ego,

um keinen 6 Zyl zu brauchen.

Zitat:

Original geschrieben von chris230379

Zum Glück hab ich genug Ego,

um keinen 6 Zyl zu brauchen.

ego (latein) = ich.

Wenn du also dir was gutes tun würdest, bräuchtest du einen 6 Zylinder ;-)

Schönes WE!

Brauch ich eben nicht,

vor allem um bei MT oder am Stammtisch zu tönen,

dass alle anderen, die einen BMW ohne 6 Zylinder fahren Idioten sind ;)

Zitat:

Original geschrieben von chris230379

Brauch ich eben nicht,

vor allem um bei MT oder am Stammtisch zu tönen,

dass alle anderen, die einen BMW ohne 6 Zylinder fahren Idioten sind ;)

Beim Diesel brauch ich den auch nicht. Knattert und rappelt genauso, nur ein anderer Ton. Beim Benziner ist der Sechszylinder beim beschleunigen vom SOund her schon was feines :)

Zitat:

Original geschrieben von Eagle_86

Zitat:

Original geschrieben von chris230379

Brauch ich eben nicht,

vor allem um bei MT oder am Stammtisch zu tönen,

dass alle anderen, die einen BMW ohne 6 Zylinder fahren Idioten sind ;)

Beim Diesel brauch ich den auch nicht. Knattert und rappelt genauso, nur ein anderer Ton. Beim Benziner ist der Sechszylinder beim beschleunigen vom SOund her schon was feines :)

Es stimmt nicht, dass ein R6-Diesel knattert und rappelt; ein R4 knattert und rappelt. Ein R6 grummelt vielleicht, aber weder nagelt er noch schüttelt er sich!!

Zitat:

Original geschrieben von chris230379

Brauch ich eben nicht,

 

vor allem um bei MT oder am Stammtisch zu tönen,

 

dass alle anderen, die einen BMW ohne 6 Zylinder fahren Idioten sind ;)

Brauch dich nicht zu beunruhigen. In Autoforen findet eben nicht die Realität statt, zudem gesellen sich gerne der ein oder andere Träumer in solche 'Diskussionen'.

Aktuelle Zahlen wurde heute auf SpiegelOnline im Bericht über den Active5 genannt ;)

 

Zitat:

Im vergangenen Jahr waren von den insgesamt rund 53.000 5er-BMW in Deutschland verkauften lediglich 2100 mit einem Ottomotor ausgerüstet.

Zitat:

Original geschrieben von JJ400

Zitat:

Original geschrieben von Eagle_86

 

Beim Diesel brauch ich den auch nicht. Knattert und rappelt genauso, nur ein anderer Ton. Beim Benziner ist der Sechszylinder beim beschleunigen vom SOund her schon was feines :)

Es stimmt nicht, dass ein R6-Diesel knattert und rappelt; ein R4 knattert und rappelt. Ein R6 grummelt vielleicht, aber weder nagelt er noch schüttelt er sich!!

Echt? wusste ich garnicht. also ich wechsel ständig zwischen einem 330d und einem 318d. Beim 318d (143ps) schüttelt sich der Schalthebel, beim 330d (245ps) habe ich ständige Vibrationen am Gaspedal, die ich so nichtmal am 318d habe. Dazu merkt man auch beim 30d Vibrationen im Innenraum, die aber deutlich geringer sind als im 18d.

Im Stand ist der 18d lauter, der 30d hält sich zurück. Während der Fahrt ist der Motor im 30d deutlich mehr zu hören als im 18d.

Und genau deswegen fahre ich einen Reihensechser Benziner und nicht um am Stammtisch zu tönen oder sonstwas.

Zitat aus dem Spiegel-Artikel:

"Auch in Deutschland gibt es Kunden, die mit dem Diesel nichts anfangen können", sagt Christian Schulte aus dem BMW-Marketing.

Nicht alle wollen Lemminge sein.

In Deutschland ist der Diesel doch nur wegen der Besteuerung so dominant, wäre es anders würden alle Firmenwagenfahrer Benziner fahren, diese Sonderstellung Deutschlands zeigt der Artikel auch ganz klar auf. Und im Vergleich zum Diesel werd ich auch mit den R4 TurboBenzinern noch sehr gut leben können, so lange es kostentechnisch Sinn macht.

Naja, umgekehrt haben wir mit den Dieseln höhre Versicherung + KFZ-Steuer. So interessant ist der Diesel nicht. Ich würde beispielsweise für einen 330i weniger an Versicherung bezahlen als für meinen 318d - obwohl er die doppelte Leistung hat. Genauso siehts bei der Steuer aus.

Ich hatte ernsthaft am Anfang auch überlegt, ob ich einen 325i kaufe. Nachdem ich aber bei der Probefahrt 11 Liter hatte und mit dem 318d nur 5 Liter, war für mich die Entscheidung klar. bei 11 Litern vergeht mir persönlich der Fahrspaß. Aber das ist Geschmacksache und von daher gibt es ja so viele unterschiedliche Motoren.

Aber natürlich ist der R6 Benziner was sehr sehr feines.

Zitat:

Original geschrieben von Vega-Driver

Und genau deswegen fahre ich einen Reihensechser Benziner und nicht um am Stammtisch zu tönen oder sonstwas.

Zitat aus dem Spiegel-Artikel:

"Auch in Deutschland gibt es Kunden, die mit dem Diesel nichts anfangen können", sagt Christian Schulte aus dem BMW-Marketing.

Nicht alle wollen Lemminge sein.

In Deutschland ist der Diesel doch nur wegen der Besteuerung so dominant, wäre es anders würden alle Firmenwagenfahrer Benziner fahren, diese Sonderstellung Deutschlands zeigt der Artikel auch ganz klar auf. Und im Vergleich zum Diesel werd ich auch mit den R4 TurboBenzinern noch sehr gut leben können, so lange es kostentechnisch Sinn macht.

Aber letzteres ist auch ein Hauptgrund. Ich mochte den R4-Diesel vor allem, weil er den R4-Motoren in Sachen Fahrleistung deutlich überlegen war. Wenn ich mir aber die Fahrleistungen und Elastizitätswerte des 320i anschaue (mal angenommen die kommen so wie beim Z4), dann komme ich auch ins Grübeln ob ich nicht lieber wieder einen Benziner will.

D.h. der Diesel hat bei BMW die ganze Zeit auch durch die Fahrleistungen ein besseres Preis-Leistungsverhältnis gehabt, gerade wenn man nicht hochdrehen will ohne Ende. Das ändert sich aber erst jetzt.

Nach neuer Besteuerung ist der Unterschied zwischen einem 3l Benziner und einem 2l Diesel quasi Null.

Für Vielfahrer gibts natürlich keine Alternative zum Diesel, das ist klar.

Würde man ihn aber nach Energiegehalt besteuern und wäre damit teurer als Benzin, wie manche Politiker schonmal "geplant" hatten, würde sich der Motor für ziemlich viele nicht mehr rechnen, trotz Minderverbrauch, das meinte ich damit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen