ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Motorbeschreibung VW 1.4 TSI (1,4L Turbo, 90 kW): Turbokühlung läuft nach

Motorbeschreibung VW 1.4 TSI (1,4L Turbo, 90 kW): Turbokühlung läuft nach

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 25. März 2016 um 9:47

Ich habe die Motorbeschreibung zum oben genannten Motor gefunden, dort steht auf Seite 16 ein interessantes Detail zum Turbolader drin:

Zitat:

While the engine is running, the turbocharger is mainly cooled by the engine oil. The coolant is only transported to the turbocharger as required. When the warm engine is switched off, the coolant circulation pump is switched on for up to 480 seconds. This prevents vapour locks forming in the turbocharger coolant circuit.

Wenn ich das richtig interpretiere, dann läuft die Kühlung nach dem Abstellen des Motors noch automatisch mehrere Minuten nach. Es gab doch hier in verschiedenen Beiträgen eine Diskussion darüber, ob man nach Autobahnfahrt und kurz darauf nachfolgendem Parken den Motor noch nachlaufen lassen sollte oder nicht. Demnach scheint das nicht notwendig zu sein, sehe ich das richtig?

Beste Antwort im Thema

Rot ist okay, weiß wird kritisch ;-)

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Der Motor selbst läuft ja nicht nach sondern der Kühlerlüfter je nach Temperatur und die elektrische Zusatzwasserpumpe für den entsprechenden Wasserkreislauf an dem der Turbo mit hängt.

Aber trotzdem ist es nicht geraten einen Motor mit glühend gefahrenem Turbo gleich abzustellen.

Man weiß ja meist vorher wenn man Pinkeln muß und auf die nächste Parkstelle wartet daß man da etwas verhaltener fahren kann.

Themenstarteram 25. März 2016 um 10:06

Das wäre in meinen Augen aber eine eklatante Fehlkonstruktion. Überleg mal, wie wenig Leute so etwas wissen und – wie in Deinem Beispiel super beschrieben – nach 100 Kilometern Autobahnfahrt die nächste Raststelle anfahren und den Motor abstellen. Das wäre ja katastrophal, wenn dann jedes Mal der Turbo drunter leidet.

Nicht der Lüfter, die Zusatzpumpe für das Kühlwasser, die ist elektrisch (weiss ich so genau weil meine bei km 1500 kaputt war :-/)

 

Und in der Tat gibt/gab es diese Fehlkonstruktion. Heiss abstellen war auch für den G60 Lader der sichere Exitus, natürlich auch für die Turbos. (Verkokung Öl....) ich fahre heute noch kalt und verlasse mich nicht auf das Pümpchen.

 

Gruss

Wer fährt schon längere Zeit Vollgas? Die Klientel kennt sich mit sowas in der Regel auch aus.

Hohe Belastungen bzw. Temperaturen für Motor und Turbo ergeben sich meist nur nach langen

Autobahnfahrten mit hoher Geschwindigkeit.

In solchen - wenigen - Fällen fahre ich eine Abfahrt früher ab und den Rest über Landstraßen,

um Motor und Turbo abzukühlen.

So wie ich weiß ist in der Praxis das " Verkoken" der Ölleitungen am Turbo eigentlich kein wirkliches Massenproblem.

Denn wie richtig bemerkt - wer fährt denn so ? Ein paar vielleicht - aber niemals die Masse der Autofahrer.

am 25. März 2016 um 10:54

Zitat:

@MichaelN schrieb am 25. März 2016 um 10:28:56 Uhr:

Wer fährt schon längere Zeit Vollgas? Die Klientel kennt sich mit sowas in der Regel auch aus.

Hi,

in den meisten Fällen ist eine längere Vollgasfahrt auf der BAB doch heute eh bei der Verkehrsdichte garnicht mehr möglich.

Als ich als junger Fahrer, auf dem Weg nach Italien, an einer Tankstelle die Motorhaube öffnete

und das rot glühende Abgasrohr sah, kamen mir Gewissensbisse, die mich für die Zukunft

zu "überlegterem" Fahren veranlassten.

Rot ist okay, weiß wird kritisch ;-)

Zitat:

@MichaelN schrieb am 25. März 2016 um 11:52:02 Uhr:

Rot ist okay, weiß wird kritisch ;-)

Glühfarben:

Hellrot = 850°C

Gelb = 1000°C

Mattweißglühend = 1200°C

Der genannte Motor ist aus dem Golf V/VI. Im Golf VII findet er keine Verwendung mehr.

Die neu entwickelten Motoren aus dem VIIer (EA211) haben eine andere Technik zur Kühlung des Abgas-Turboladers.

Siehe link, Seite 23 KLICK

? Auch die neuen Motoren nutzen den Wasserkreislauf, laut Beschreibung der der LLK, und auch da wird eine Pumpe nachlaufen. Oder habe ich da etwas verwechselt? Ich meine es so auf Seite 23 gelesen zu haben.

 

Gruss

Themenstarteram 25. März 2016 um 17:38

Zitat:

@Real Napster schrieb am 25. März 2016 um 15:23:56 Uhr:

Der genannte Motor ist aus dem Golf V/VI. Im Golf VII findet er keine Verwendung mehr.

Aha, danke! Hab mich schon gewundert, warum der so komisch aussieht.

am 25. März 2016 um 20:01

Der EA211 hat einen Nieder- und einen Hochtemperaturkreislauf. Im NT Teil wird der Turbolader mitversorgt. Beide Kreisläufe teilen sich aber einen Ausgleichbehälter.

"Das Ladeluft-Kühlsystem ist ein eigenständiger Kühlkreislauf, in dem auch der Abgas-Turbolader eingebunden ist.

Die Pumpe für Ladeluftkühlung ist eine Umwälzpumpe, die bedarfsabhängig angesteuert wird. Sie saugt das

Kühlmittel vom Zusatzwasserkühler für Ladeluft an und fördert es zum Ladeluftkühler im Saugrohr sowie zum

Abgas-Turbolader. Von dort strömt es zurück in den Ladeluftkühler am Frontend"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Motorbeschreibung VW 1.4 TSI (1,4L Turbo, 90 kW): Turbokühlung läuft nach