ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Motor ruckelt, läuft unrund und bringt Fehler P0325

Motor ruckelt, läuft unrund und bringt Fehler P0325

Opel Astra F
Themenstarteram 8. März 2019 um 19:31

Hallo mal wieder

3 Wochen ist es her, seit ich diesen Thread hier als erledigt meldete.

Dabei ging es auch um ruckeln, was sich aber ganz anders darstellte als das jetzige.

Da war es eher ein Verschlucken bei zuviel Gas geben. Bis zum Ende wechselte ich dann die Zündkerzen, die Zündkabel und die Zündspule, die der eigentliche Verursacher war.

Nun ärgert mich mein Astra F 1,6i 16V 100PS X16XEL seit 2 Tagen wieder.

Beim Starten läuft er erst mal recht unrund. Drehzahl zw. 1500 und 900 Umdrehungen. Ab und zu geht er auch direkt wieder aus. Dann fahre ich los und nach ca. 500 Meter hat sich die Leerlauf Drehzahl (z.B. am Ampelstop) auf ca. 1000 eingestellt. Trotzdem hört man noch ein leichtes "Auf und Ab".

Wenn ich dann auf längerer Strecke mit konstanter Geschwindigkeit fahre, wobei es egal ist ob ich konstant 80 oder 110 fahre merkt man immer wieder ein leichtes bis mittelschweres Ruckeln. Ähnlich als würde ich untertourig fahren.

Dann passiert es auch, dass die MKL angeht mit Fehler P0325, aber auch während der Fahrt wieder ausgeht.

Beim Ausblinken zeigt sich auch kein anderer Fehler.

Den Fehler habe ich aber schon längere Zeit, hat sich aber nie auf die Motorfunktion ausgewirkt.

Hat jemand eine Idee, was das jetzt wieder sein kann?

Gruß

Roland

Ähnliche Themen
25 Antworten

Jau, Temperaturfühler ist der richtige, da aus der Bucht. Temperaturfühler natürlich nicht gebraucht, dafür ist der zu billig in original.

Genau den MAP Sensor oder Unterdrucksensor, sitzt mit den Anschlüssen nach unten hinten an der Spritzwand. Den kann man gut gebraucht verwenden, da ist ne Piezo-Kristall-Einheit drin, wenn die nicht sauber hergestellt wurde, ist sie entweder schnell auf oder liefert falsche Werte. Die Original-Sensoren von Opel halten im Schnitt 250tkm.

Ja das mache ich schon lange nicht mehr, Altteile werden mindestens 3 Monate verwahrt... man lernt mit der Zeit ;)

Hat er den unruhigen Leerlauf auch kalt? Wie alt ist die Lambdasonde? Die MKL geht nicht an? Fehler kannst du ja auch ausblinken..

Themenstarteram 20. März 2019 um 22:53

@mozartschwarz

Ja! kalt, warm egal! MKL geht an, habe ich auch geschrieben. Fehler ist immer der P0325, was auf den Klopfsensor hindeutet. Ich vermute aber eher, dass der Klopfsensor anspricht, WEIL er so ruckelt und unruihig läuft.

Im Gegensatz zu vorher geht die MKL aber an und während der Fahrt auch wieder aus. Vor diesem Fehler ging die MKL auch ab und zu an, blieb dann aber dauerhaft an bis zum nächsten Neustart.

Heute mittag bei der Suche nach den beschriebenen Sensoren sprühte ich mal Kontaktspray in die Stecker von diesem Unterdrucksensor, 4poligem Anschlussstecker der Zündspule und Stecker vom AGR Ventil.

Danach musste ich wieder mehrfach starten bis er zündete und auch an blieb. Als er dann an war lief er extrem unrund (500-2000 Umdr.) und dann lief er plötzlich ganz normal. Während den beiden folgenden Fahrten lief er auch relativ ruckelfrei.

Ich werde jetzt mal diese beiden Sensoren bestellen, alle Stecker, an die ich ran komme mit Kontaktspray besprühen und schauen was so passiert.

Ich werde dann mal hier berichten....

Schon mal vielen dank für die Hilfe!!!

Roland

Themenstarteram 7. April 2019 um 13:13

Sooo, nach 2 Wochen möchte ich mal Rückmeldung geben. Ich hatte also nichts bestellt oder gewechselt. Das Einsprühen des Steckers hatte ja schon eine positive Wirkung. Deshalb habe ich am 23.03. alle Steckerverbindungen, die ich im Motorraum fand, getrennt, mit Kontaktspray eingesprüht und mehrfach gesteckt / getrennt.

Seit dem Tag läuft mein Auto wieder einwandfrei!!! (Klopfe jetzt 3 mal auf Holz)

Selten, meist bei ziemlich leerem Tank, leuchtet noch die MKL mit Fehler P0325 (Klopfsensor)

Ich hoffe das bleibt jetzt auch so. Ich habe schließlich am Samstag neu gebrauchte Alufelgen mit Neu gebrauchten Reifen montiert, was am Ende 200€ günstiger war als nur neue Reifen...

Aber das ist ein anderes Thema ;-)

Also nochmal Danke für eure Tipps!!!

Roland

Themenstarteram 3. Mai 2019 um 11:50

Hier noch ein Nachtrag zum Fehler P0325 Klopfsensor. Den hatte ich vor längerer Zeit ja mal gewechselt. Dabei hatte ich auch die Andruckfläche am Motor und auch die des Sensors mit feinem Schleifpapier gesäubert. Bis dahin wusste ich nicht, dass die Fläche am Sensor aus Messing besteht trotzdem kam der Fehler jetzt sogar häufiger.

Erst nachdem ich in dem Selbsthilfebuch von Etzold gelesen hatte, dass diese Schraube mit 20NM angezogen werden muss, war mein Problem erledigt. Und das mittlerweile seit 3 Wochen!!!

Themenstarteram 3. Juli 2019 um 23:34

So, nachdem mein Astra insgesamt 6-7 Wochen absolut problemlos lief, meldete sich Anfang Juni wieder die MKL mit Fehler 0325 Anfangs nur sporadisch, mittlerweile bei jeder Fahrt direkt nach 500 Metern.

Nach "Auto aus" und beim nächsten Start ist die MKL dann erstmal für die nächsten 500 Meter aus.

Erste Maßnahme: Super Plus getankt, aber ohne Erfolg.

Dann gegen einen zweiten Klopfsensor getauscht und diesen wieder exakt mit 20 NM angezogen, auch ohne Erfolg.

Da ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit ziehen und Stecken von Steckern hatte, habe ich das mal mit den beiden am Steuergerät gemacht. Auch erfolglos.

Dann habe ich diese Anleitung

http://www.vectra16v.com/fc/multec_s4/C-19.pdf

durchgearbeitet.

Das hatte ich vor 3 Jahren schon einmal gemacht.

Folgende Werte habe ich dabei ermitelt:

Erst die von 2016

T01 Vorgabe kleiner 0,2V (200mV) - Istwert 0,032V (32mV)

T02 Vorgabe größer 50 kOhm - Istwert 100 kOhm

T03 Vorgabe kleiner 2 Ohm - Istwert 3,5 Ohm

Hier die von heute:

T01 Vorgabe kleiner 0,2V (200mV) - Istwert 0,052V (52mV)

T02 Vorgabe größer 50 kOhm - Istwert 96 kOhm

T03 Vorgabe kleiner 2 Ohm - Istwert 1 Ohm

Nach dieser Anleitung zu urteilen wäre jetzt tatsächlich der Klopfsensor defekt. Aber dann müssten ja auch beide defekt sein.

Hatte hier schon mal jemand einen defekten Klopfsensor? Ich frage mich, was kann an dem kaputt gehen?

Mittlerweile habe ich ein China Clon, der auch zumindest so weit funktioniert, dass ich Fehler löschen kann und Aufzeichnungen während der Fahrt machen kann.

Wäre es hilfreich eine solche Messung durchzuführen und hier mit anhängen?

Hat sonst noch jemand eine Idee?

Mein Problem: Im Juli habe ich TÜV Termin. Und mit leuchtender MKL brauch ich da nicht vor fahren.

Danke (mal wieder ;-)

Roland

Themenstarteram 4. Juli 2019 um 5:20

Hallo

Ich habe bei der Recherche in einem Beitrag gelesen, dass ein Klopfsensor 4kOhm haben soll. War aber in einem Corsa Thread.

Meine beiden Klopfsensoren fangen irgendwo bei 500 MOhm an und gehen dann recht flott auf unendlich.

Kann ich den Klopfsensor eigentlich durchmessen und wenn ja, welchen Wert muss er haben?

Das Sensoren nach dem Tausch weiter Probleme machen kommt schon vor. Insbesondere Sensoren von Zulieferern sind nicht unbedingt defekt aber liefern gern mal falsche oder zu zu schwache Werte. Meist gibt es dann nur Abhilfe durch Originalteile.

Themenstarteram 4. Juli 2019 um 5:28

Guten Morgen

Original bedeutet in dem Fall Delphi... Ich habe ja 2 Stück und beide sind Delphi Klopfsensoren.

Könnte es auch was mit dem AGR Ventil zu tun haben?

Mit dem hatte ich letztes Jahr Probleme und hatte es gut mit Backofenspray gesäubert.

Das AGR sorgt für einen Umrunden Motorleerlauf, wenn es geöffnet ist. Bei unserem Astra fahr ich das etwa einmal jährlich manuell per OP Com auf und zu wenn er mal wieder zickt. Dann kämpft er mit der Leerlaufdrehzahl dabei und ist wieder OK. Auf den Klopf Sensor hat er weniger Einfluss. Fehlzündungen haben mit dem Kraftstoffgemischwenig wenig zu tun. Ein erhöhter Abgasanteil reduziert die Zündwilligkeit, fördert sie aber nicht. Durch die Zuleitung der Abgase wird die Verbrennung thermisch herunter gesetzt.

 

Zu Testzwecken kann man aber eine Blinddichtung einsetzen um die Zuführung von Abgasen auszuschließen. Wenn es dann wieder zu dem Problem kommt, bist du da sicher, das es nicht am AGR liegt. Die Blinddichtung muss aber wieder raus.

Themenstarteram 8. September 2019 um 13:42

So, zum Abschluss hier die endgültige Lösung meines Fehlers P0325

Es war tatsächlich der Klopfsensor. Ich habe einen neuen bestellt. Auf dem Bild war ein Delphi abgebildet. Leider habe ich den Zusatz "Beispielbild" übersehen. Trotzdem habe ich den eingebaut. Hersteller weiß ich jetzt nicht mehr.

Seitdem, also seit 2 Monaten, ist der Fehler nicht wieder aufgetreten.

Ergo: Beide Klopfsensoren, die ich hier hatte waren defekt. Ich frage mich nur, was daran kaputt gehen kann.

Egal! Fehler behoben und vor 1 Woche habe ich auch wieder einen neuen TÜV Aufkleber bekommen!!!

Nochmals Danke an alle die mir hier geholfen haben!!!

Gruß

Roland

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Motor ruckelt, läuft unrund und bringt Fehler P0325