Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Motor Klappern Mazda6 136PS D.

Motor Klappern Mazda6 136PS D.

Themenstarteram 4. Mai 2010 um 21:53

Hallo Leute. Ich stehe vor einen Rätzel. Habe nen M6 Bj.2003 136PS Diesel mit 230.000KM.

Nun zum Problem.

Ich fuhr auf der Autobahn etwa 160Km/h und auf einmal viel die Motordrehzahl auf 2000Upm runter. Ich rollte auf den Pannenstreifen und stellte den Motor ab. Nach einpaar minuten Startete ich ihn wieder und er lief ganz normal und hatte wider die normale Leistung. Da fiel mir auf das da ein Komisches klappern aufgefallen. Ich stellte das Auto ab und schleppte es zu mir in die Werkstadt. Nach dem geräusch her wieder der Motor klapperte hatte es den anschein das die Pleuellager hinüber währen. Also Schraubte ich die Ölwanne runter und schaute mir mal das ganze von unten an.

So: Das Ölsieb in der Wanne war sauber. Somit habe ich mal den Öldruck um etwa 2 Bar erhöht um zu schauen ob sich da was ändert. Haber die Wanne wieder raufgeschraubt und gestartet. Das Klappern blieb gleich. Egal ob der Motor warm oder Kalt ist.

Ok: Dann habe ich mal das Ventilspiel neu eingestellt laut Werk. Motor klappert unverändert weiter. Da das werk immer ein sicherheits abstand bei den Ventileinstellungen hat. Habe ich den Motor sehr warm laufen lassen und das Ventilspiel auf 0 gestellt. vergebens: Motor klapper unverändert weiter.

Also baute ich den Motor aus und habe mir mal die Kurbelwelle vorgeklüpft. Hauptlager, Pleuellager: Aber vergebens. Alles in besster ordnung. Naja. ich baute die Motor wieder zusammen und baute ihn wieder ein. Startette ihn und das Klappern ist noch immer da. Also baute ich alle nebebagregate ab. Lima, Servo, Klima, Vaacumpumpe alles weg. Und startette wieder. Motor klappert unverändert weider. Ich vermutette dann das vermutlich ein Injektor hinüber sei und das zu einer Klopfenden verbrennung führte und fuhr in die Mazda Werkstadt. Und habe mal nen Injektoren abgleich machen lassen. Aber wieder vergebens. Motor klappert unveränder weiter. Nichts desto trotz hohlte ich mir gebrauchte Injektoren und baute die ein. Naja Motor Klapper unverändert weider. So ich fuhr dann etwa 50km weiter und auf einmal ging er wieder ins Notprogram (2000Upm) und fing an stark zu rauchen. Schwarzer rauch (unverbrannter Kraftstoff)

Jetzt steht der M6 wieder in meiner Werkstadt und wartet auf ein paar gut ratschläge.

Jetzt nun zur frage:

Kennt jemand das problem?

Hatte schon mal jemand nen Kolben schaden. bzw Kolbenbolzen oder sowas in der richtung???

 

HILFE!!!!!!!!!

 

Ähnliche Themen
27 Antworten
am 7. Mai 2010 um 15:08

Hallo,also so ein wildes ab, an und zerlegen erlebt man nicht täglich......ich bin der Meinung

ihr solltet erst die Geräuschquelle aufspüren bevor ihr noch weiter zerlegt.

Riementrieb? Getriebeseitig? Zweimassenschwungrad?....

mir scheint als ob du ne eigene werkstatt hast. mal rein interessehalber, was wuerde der ganze spass mit der ursachenausschliessung dem kunden kosten??? ich glaube wenn du zu mazda gefahren wærst wuerde die kiste schon længst wieder in ordung sein.

Themenstarteram 7. Mai 2010 um 18:26

Hauptling:

Das auf und ab zerlegen finde ich nicht so tragisch. Da kenn ich schlimmeres. Fallst du meine anderen texte gelesen hast, würdest du gelesen haben das ich schon ALLE BEWEGLICHEN Nebegagregate (Lima, Servo, Vaacumpumpe, Klima und Kupplung abgebaut habe und ihn dann habe laufen lassen.) Den Zweimassenschwung habe ich vor etwa 8.000 Km erneuert. Aber vergebens.

Mattalf:

Naja ich nenne es nicht eine werkstatt eher ein Hoppy Raum, lol.

Bis jetzt verlande ich nichts bis auf Mat. kosten. Bis der schaden nicht gefunden wird. Dann verrechne ich nur die dafür benötigte zeit um den schaden zu beheben.

ja wenn das auto in der Mazda wek. stehen würde würden die etwa 90Euro pro stunde für das suchen und beheben des schadens verrechnen. Ich war schon in mazda werkstätten damit beide meinten, Ventilspiel oder leichter Lagerschaden. Für den Lagerschaden würden die etwa 19Stunden benötigen. Keine ahnung was da so lange dauert. was ich bis jetzt gemacht habe habe ich etwa 16 Stunden gebraucht.

Naja. Morgen bau ich den Motor wieder aus und baue mal die Kolben aus.

Morgen abend gebe ich wieder nen status.

lg

Citro

Hallo,noch ein Tipp besorge dir noch eine Meßuhr und Micrometerschraube, Kolben Messen und

danach die Meßuhr danach einstellen und die Zylinder komplett ausmessen,in allen Variationen,

gut schraub und glück

Gruß

Themenstarteram 8. Mai 2010 um 20:56

Fehler gefunden.lol.

Klofpgeräusch: Verursacht durch Drossenklappenschraube im bereich Zyl.1. Schraube hat sich im Kolben und Kopf eingeschlagen. Schraube pickt noch im Kolben.

Zyl.2. Kolben hat leichte deformationen im Bereich der Brennkammer. Kopf hat im bereich Ventilsitz starke deformationen.

Das der Motor hin und wieder mal ins notprogramm gegangen ist, müsse dadurch sein da die Drosselklappe im Ansaugkrümmer fehlt.

Bilder im Anhang

Also Mazda driver.

Ich an eurer stelle würde mal die Schrauben der Drosselklappe nachziehen.

lg

Citro

am 8. Mai 2010 um 21:41

Hallo,

Gratulation!

...diese Fehleranalyse ist besser, als 99% aller Leistungen, die ich von Werkstätten kenne!

Gruß!

Themenstarteram 8. Mai 2010 um 21:43

Danke

lg

Citro

hut ab! da war ich erst skeptisch wie sonst was und legst so ein ergebnis hin. super^^ was musst jetzt alles tauschen?

Themenstarteram 8. Mai 2010 um 21:56

Werde am Montag mal schauen was die Kolben, Ventile kosten. Dann muss ich mal schauen ob ich neue Übermaas Ventilsitzringe auftreiben oder machen lassen kann. Wenn das zu teuer wird dann hald nen andern Motor suchen.

Hallo CitroneX,

sorry, aber

Zitat:

Wenn Motor im Leerlauf und Geräusch vorhanden:

Wie schaut es mit dem EGR-Ventil aus? Ein defektes EGR-Ventil verursacht ggf. ein ähnliches klapperndes Geräusch.

Auch Leistungabfall und Rauchentwicklung können im Zusammenhang damit stehen.

Zahnriemenspanner?

ISV - Einlassschließklappe lose?

da war ich ja mit meinem Tipp vom 05.05. mit "ISV - Einlassschließklappe lose?" am richtigen Weg, oder!

War/ist genau die Fehlerursache.

Trotzdem Gratulation!!!

Aber in Zukunft solltest Du von Haus aus eine viel exaktere Fehlerbeschreibung liefern.

mfG

Themenstarteram 9. Mai 2010 um 16:30

Hjg48:

Ja da warst du sehr nah drann mit der Klappe. Nur leider war die nicht nur locker sonder die liegt jetzt im Ladeluftkühler lol.

Hast du schon erfahrungen mit der Klappe gemacht?

 

lg

Citro

Zitat:

Original geschrieben von CitroneX

Hallo understatement:

Ich glaube ich werde mal die Kolben ausbauen und reingucken was sich da abspielt.

Ich werde euch dann mal am Samstag berichten ob ich was gefunden habe.

Danke vorerst für eure Tips.

lg

Citro

hallo citro,

danke für deine vorarbeit!

habe das gleiche problem. wo wohnst du? bist du buchbar? :-)

ich zieh den hut vor dir!

freue mich auf rückmeldung.

lg, ws

Sorry, aber hast Du schon mal geschaut, wenn der User zuletzt Online war und wie lange es her ist, als er den letzten Beitrag geschrieben hat. Glaube kaum, daß Du da noch ne Antwort bekommst

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Motor Klappern Mazda6 136PS D.