ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motor ging auf der Autobahn aus

Motor ging auf der Autobahn aus

BMW 3er E46

Hallo, bei meinem e46 330d BJ02 ist folgender Fehler aufgetreten.

Auf der Autobahn bei 220 ist die DDE angegangen nahm keine Leistung mehr an und dann ging der Motor aus. Ließ sich auch nicht mehr starten und die DDE war dauer an. Hab mich dann nach Hause abschleppen lassen. Das hat ca. 1 Stunde gedauert und dann ist er wieder angesprungen und die DDe ist Anzeige ist ausgegangen.

Im Fehlerspeicher waren die Fehler wie auf den Bilder zu sehen Injektor 4 und Raildruck Plausibilität. OK Injektor 4 muss neu, aber kann wegen einem Injektor der Motor direkt ausgehen? Oder würdet ihr hier eher tippen das der KWS einen weg hat in Kombination mit dem NWS? Oder das Druckregelventil an der Hochdruckpumpe?

Würde mich sehr über euer Feedback freuen.

Injektor Zylinder 4
4496 Raildruck-Plasibilitaet
2550 Raildrucküberwachung
Ähnliche Themen
120 Antworten

Das dürfte mit ziemlicher Sicherheit der KWS sein, sonst wäre er nicht wieder angesprungen. KWS nur die teueren Orginale verbauen, bei den anderen gibt es nur Probleme, besonders bei FEBI-Produkten.

Hallo

 

Ja es geht einfach so der Motor aus, wenn ein Rücklaufventil eines Injektor defekt geht.

Dann bricht der Raildruck zusammen und es kommt auch aus den anderen Injektoren mangels Druck nichts raus.

Auch deine Fehler deuten darauf hin ;)

 

Das er noch mal angesprungen ist, ist Zufall......

 

Wechsel den Injektor und dein Auto läuft wieder ;)

 

Gruß Stormy

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Komisch das der KWS oder NWS nicht im Fehlerspeicher steht, habe zwar schon oft gelesen das er bei leichtem Defekt nicht drin ist, aber nach so einem Totalausfall dachte ich da wäre schon was hinterlegt.

Kann der KWS auch was mit dem Raildruck im Fehlerspeicher zu tun haben? Werde da nicht ganz schlau draus leider.

Wenn es der KWS wäre, würde der Raildruck nicht im FS stehen ;)

genau das hatte ich mir nämlich auch gedacht.

Injektor 4 wird dann auf jedenfall neu gemacht (werde ihn denke ich mal überholen lassen bei BOSCH oder so?), hoffe den bekomme ich gut raus. Da hatte ich mich bis jetzt noch nicht rangewagt.

Es gibt bei Bosch sogenannte Dieselcenter, die überholen dir deinen Injektor direkt vor Ort und du kannst drauf warten ;)

Die testen den auch gleich und du brauchst den nicht neu inizialisieren.

bis zu 2 stück kann ich bei meinem e46 330d BJ02 einfach neu einbauen ohne die zu inizialisieren oder?

Werde mich dann mal an den ausbau wagen und hoffen dass die gut rausgehen und dann ab zu Bosch

So weit ich weiß, ist jeder Injektor mit einer Nummer am Motorsteuergerät angemeldet und ist auf einen Zylinder adressiert, wenn der vom 4. wieder auf den 4. kommt, brauch nichts inizialisiert werden, wenn der auf einen anderen Platz kommt schon.

ok. Wollte vorhher noch eine Rücklaufmengentest machen an den Injektoren.

Wie verschließe ich die Leckklaufleitung die zu den Injektoren führt? Einfach am T-Stück beim 1. Injektor abziehen? In diesem Video ist ja eigentlich alles ganz gut erklärt, aber solle die Lecklaufleitung nicht eher verschlossen werden? https://www.youtube.com/watch?v=HaWjKCAGBZE

Ja einfach abziehen und bei Seite legen, da kommt nichts raus ;)

Also in dem Video kommt aber ordentlich was raus :D

Ganz toll, die Adapter von dem Messgerät passen nicht :/ scheiß billigkram2

Mit einer Gripzange/Schlosserzange kannst den Schlauch ganz gut zuhalten. Schreibe mal den Verkäufer des Messgerätes an, bei meinem 2. Set hat’s gepasst.

hab mir jetzt noch eins von BGS bestellt mit der Hoffnung dass die passen. Ansonsten geht das auch zurück. Hab mir dadurch jetzt bei dem einen Injektor die Öffnung wo die Klammer drin sitzt versaut, naja müssen ja eh raus. Werde dann das Ergebnis der Messung euch mitteilen und hoffe dann auf Unterstützung bei weiteren vorgehen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motor ging auf der Autobahn aus