ForumMondeo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mondeo MK3 TDCI Knarzen vorne rechts

Mondeo MK3 TDCI Knarzen vorne rechts

Hallo zusammen,

habe seitdem es wärmer wird ein ziemlich starkes knacken aus dem Armaturenbrett vorn rechts.

Mir viel auf das es bei den starken Minusgraden die wir hatten, einmal innen an der Scheibe wo das Geräusch herkommt gefroren war.

Es könnte doch sein das mein Vorbesitzer dort Cockpitspray hingesprüht hat um eine Art Schmierwirkung zu erreichen ?

Kennt jemand ähnliche Fälle ?

Ich war heute bei Ford.

Der Meister sagte das er so ein Geräusch noch nie gehört hat.

Er weiß nicht woher es kommt.

Das Armaturenbrett ein und ausbauen dauert mindestens 6 Stunden, und ich wäre besser bedient es mit Cockpitspray zu versuchen.

Hallo ?

Wo sind die Leute mit Erfahrung ?

Ein Freund von mir der Karosseriebaumeister ist sagt das es von der Windschutzscheibe kommen kann. Es ist möglich das die Scheibe am Armaturenbrett knarzt.

Mir viel auf das am Holm noch Klebereste zu finden sind. Vieleicht wurde die Scheibe ja mal getauscht, und vergessen den genauen Abstand einzuhalten. Mein Freund sagt das es da Abstände gibt die man vorher einklebt, erst dann kommt die Windschutzscheibe drauf.

Kann jemand etwas dazu sagen ?

Gruß

Christian

Ähnliche Themen
43 Antworten

Äusserst interessant! Ich habe genau das gleiche Problem!

Bei mir war es exakt genauso, als es sehr kalt war, knarzte es (es war kein quietschen und kein knacken) vorne rechts im Bereich Armaturenbrett/Windschutzscheibe.

Jetzt ist es blöderweise verschwunden, da es nun milder und nass ist.

Kannst du dir mal die schwarze Regenrinne ansehen (das Plastik Teil wo die Wischerarme münden und bündig an die WS grenzt)? Ich habe den Eindruck, dass die auf die Scheibe geklebt ist. Jedenfalls ist diese Rinne bei mir an der Stelle wo ungefähr das knarzen herkommt etwas locker, ich kann sie zumindest nen Milimeter gegen die Scheibe drücken und auf der Fahrerseite kann ich das nicht. Von daher mein Verdacht, dass es vielleicht daher rührt.

Kannst du das bestätigen?

Hatte vor kurzem ebenfalls ein Knacken im Amaturenbrett. Das Knacken trat mit den ersten Frosttagen auf. Bei wärmeren Temperaturen war das Knacken wieder weg. Da ich noch Garantie habe ließ ich das Fahrzeug vom fFH untersuchen. Die haben - so sagte mir der zuständige Meister - die A-Säule auf der Fahrerseite unterfüttert. Seitdem ist Ruhe.

Hallo Czuk,

habe mir die Regenrinne gerade angesehen. Bei mir liegt Sie auf der gesammten Länge bündig auf.

Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen das es daher rührt.

Ich habe trotzdem mal alle Schrauben nachgezogen die ich finden konnte ;-)

Hallo

Mondeo Flip

Asäule unterfüttert ?

Auf der gesammten Länge ? Oder nur unten wo Sie besfestigt ist ?

Also es hört sich an als würde entweder Kunststoff auf Glas reiben oder umgekehrt ?

Ich habe heute einmal mit der Taschenlampe ins Handschuhfach geschaut :-(

Nun da kommen einem doch tatsächlich rostende Teile entgegen ?

Und das bei einem 3 Jahre alten Auto was sich Mittelklasse schimpft ?

Ich habe hier letztens im Forum ein Bild gesehen wo man einem Mondeo das Armaturenbrett herraus operiert hat !

Rost ohne Ende !

Ich frage mich wie es möglich ist so eine BESCHISSENE QUALITÄT für 28 000 € zu verkaufen ?

Wenn das so weiter geht werde ich das Möchtegernauto verkaufen, sorry......aber ich kann es echt nicht verstehen.

Bei Ford tut man scheinheilig,......Geräusch kennen wir nicht. tstststststs

Meine Frau fährt einen 1998er Golf4 der Wagen klappert selbst auf Kopfsteinpflaster nicht.

Ich werde wohl demnächst auf Passat oder 5erBMW umsteigen, mit reicht es langsam.

Man müßte die ganzen Fordingineure in Köln 12 Monate ohne Bezahlung arbeiten lassen. Und in den 12 Monaten haben Sie gefällift ein Auto zu bauen was nicht klappert, nicht an den Türen rostet, und nicht ständig die Stabistangen im Arsch hat !

Und wenn VW das mit dem Passat kann, und Toyota mit dem Avensis FÜR DAS SELBE GELD dann hat das auch Ford zu können !

AMEN !

Ein enttäuschter Ford Mondeo MK3-Fahrer !

Ich hatte den MK1 ohne Probleme mein Schwiegervater hat den MK2 ohne Probleme.

Was hat Ford da bloß zusammen geschraubt !?

Sonst geht es Dir aber noch gut, oder?

 

Stefan

Hey, ich kann deinen Frust verstehen, den Tür-Rost habe ich ja auch schon hinter mir.

Aber tu mir bitte einen Gefallen: SCHIMPFE NICHT ÜBER DIE FORD-INGENIEURE!!!

Die können für diese misere überhaupt nichts. Wenn du schimpfen willst, schimpfe über die Manager und über die BWL'er.

Wenn es nach den Ingenieuren gehen würde, würde jedes Auto ein Leben lang halten und keinerlei Ärger machen.

Mfg,

Czuk (ein Fzg.-Ingenieur ;) )

Oh ja,

sonst geht es mir sehr gut.

Was ich geschrieben habe entspricht der Wahrheit !

Ford ist gerade dabei das schlechte Image zu verlieren, und hat nichts besseres zu tun als so einen Schrotthaufen auf den Markt zu bringen.

Warum wohl ist der Wiederverkauf so schwer ? Muß ja wohl seine Gründe haben, oder nicht ?

Der Mondeo hat so viele kleine Macken, da können die Ingineure sehr wohl zu einem großen Teil etwas dafür.

Aber wenn man heutzutage die Wahrheit spricht ist man ja mittlerweile Außenseiter !

Selbst Opel ist Qualtativ im Durchschnitt besser.

Naja, Ford ist halt amerikanisch..........

Zitat:

Original geschrieben von CASSK

Oh ja,

sonst geht es mir sehr gut.

Was ich geschrieben habe entspricht der Wahrheit !

Denkst du.

 

Zitat:

Original geschrieben von CASSK

Ford ist gerade dabei das schlechte Image zu verlieren, und hat nichts besseres zu tun als so einen Schrotthaufen auf den Markt zu bringen.

Du hast ihn dir gekauft. Du wirst deine Gründe dafür gehabt habe. Du mußt kein Ford fahren. Wechsel doch...

Zitat:

Original geschrieben von CASSK

Warum wohl ist der Wiederverkauf so schwer ? Muß ja wohl seine Gründe haben, oder nicht ?

Sowas weiß man vorher. Und das du als Käufer nun gerade mit dem Argument kommt ist geradezu köstlich.

Zitat:

Original geschrieben von CASSK

Der Mondeo hat so viele kleine Macken, da können die Ingineure sehr wohl zu einem großen Teil etwas dafür.

Und damit beweist du mir nun, dass du überhaupt keine Ahnung hast. Nicht Ingenieure entscheiden darüber, ob man den billigen oder den teuren Lieferanten wählt. Nicht Ingenieure entscheiden darüber, ob man den Kunden im Reperaturfall nen Leihwagen stellt. Nicht Ingenieure entscheiden darüber, wie groß die Gewinnmarge zu sein hat.

 

Zitat:

Original geschrieben von CASSK

Aber wenn man heutzutage die Wahrheit spricht ist man ja mittlerweile Außenseiter !

Nö, als Aussenseiter steht man nur in diesem Fall dar, wenn man sich im Forum so aufführt wie du es gerade tust.

Zitat:

Original geschrieben von CASSK

Selbst Opel ist Qualtativ im Durchschnitt besser.

Keine Beweise. Also sage ich, DaimlerChrysler ist schlechter als Fiat.

Zitat:

Original geschrieben von CASSK

Naja, Ford ist halt amerikanisch..........

Und deutsches KnowHow steckt dahinter. Opel ist ebenso amerikanisch. Eben sagtest du noch, Opel sei besser...

Mein Tip, reg dich ab.

@Cassk:

Wenn Du Dein Fahrzeug aufgrund eines knarzenden Armaturenträgers und einer mit Flugrost gespickten Verstrebung als "Schrotthaufen" bezeichnest, sei Dir dies ungenommen.

Mein Schrotthaufen läuft aber seit knapp 1,25 Jahren und 50.000 km fehler- und mackenfrei. Wie kann das denn sein? Kannst Du mir das bitte mal erklären? Was hat mir Ford denn da angedreht. :eek:

 

Ich frage mich nur, wie Du mit anderen Problemen in Deinem Leben umgehst, wenn Du Dich schon durch so eine Kleinigkeit zu solcher Polemik hinreißen lässt.

Vielleicht beweist Du es uns allen mal, kloppst nicht nur Sprüche, sondern ziehst auch mal Deine Konsequenzen, veräußerst den Mondeo und legst Dir einen Schrotthaufen von VW oder BMW zu. Von BMW aber bitte nicht nur das Grundmodell mit Basismotor, weil es für mehr nicht reicht, sonst wird es auf der Autobahn peinlich.

BTW: Bekommt man für 28.000 € überhaupt schon einen BMW? Einen 116i vielleicht?

 

Stefan

am 16. Februar 2006 um 18:55

Zitat:

Original geschrieben von CASSK

Oh ja,

sonst geht es mir sehr gut.

Was ich geschrieben habe entspricht der Wahrheit !

Ford ist gerade dabei das schlechte Image zu verlieren, und hat nichts besseres zu tun als so einen Schrotthaufen auf den Markt zu bringen.

Warum wohl ist der Wiederverkauf so schwer ? Muß ja wohl seine Gründe haben, oder nicht ?

Der Mondeo hat so viele kleine Macken, da können die Ingineure sehr wohl zu einem großen Teil etwas dafür.

Aber wenn man heutzutage die Wahrheit spricht ist man ja mittlerweile Außenseiter !

Selbst Opel ist Qualtativ im Durchschnitt besser.

Naja, Ford ist halt amerikanisch..........

;)

Naja , kann dich verstehen!!

Habe die selben Probleme.....

Beim nåchsten wird alles besser...;);)

Gruss und Kopf hoch!!

Zitat:

BTW: Bekommt man für 28.000 € überhaupt schon einen BMW? Einen 116i vielleicht?

Für 25000 bekommt man den 120d der meinem Mondeo in der Beschleunigung davon zieht.

Mit Extras ist der vielleicht teurer als der Mondeo aber beim Wiederverkauf bekommt man das Geld zurück.

 

Zitat:

Von BMW aber bitte nicht nur das Grundmodell mit Basismotor, weil es für mehr nicht reicht, sonst wird es auf der Autobahn peinlich.

Der kleinste 5er z.B. hat 163 PS damit wird es auf der AB nicht peinlich werden.

Zitat:

Mein Schrotthaufen läuft aber seit knapp 1,25 Jahren und 50.000 km fehler- und mackenfrei.

Da bist du zu beneiden. Weder mein Vectra, meine 2 Passats noch die 2 Mondeos haben das geschafft.

Der aktuelle Mondeo ist aber mein schlimmster Alptraum. Da habe ich wohl ein richtiges Montagsauto erwischt.

Das du mit deinem keine Probleme hast ist leider kein Beweis das es bei Ford keine Probleme gibt. Es gibt auch sehr viele die mit einem Vectra oder Passat glücklich sind.

Ich werde mir nächstes Jahr einen 5er BMW zulegen.

Auf jeden Fall hat der 3L, ob Diesel oder Benziner steht aber noch nicht fest.

Erwische ich auch da ein Montagsauto, war es für mich das letzte Auto aus Deutschland.

Ich wünsche allen die mit ihren Mondeos zufrieden sind, das sie von ähnlichen Problemen wie bei den unzufriedenen Mondeo Besitzern aurftreten, verschont bleiben.

Aber auch als zufriedener Mondeofahrer sollte man verstehen können das man als Käufer eines Neuwagens über gewisse Mängel sehr ärgerlich wird.

Das schlimmste ist dann noch wenn man die Gurke verkaufen will. Bei den Passats ging das sehr gut, beim Mondeo... :(

Also erstens :

Wenn mehr Leute so auf die Barikaden gehen würden wie ich, dann würde Ford schon lange bessere Autos bauen.

Warum ich Ihn gekauft habe ? Ich habe mich mehr oder weniger dazu überreden lassen.

Mein Fehler, gebe ich zu......ich selber hielt Ausschau nach einem A6 zu der Zeit.

Trotzdem akzeptiere ich nicht das ein 3 Jahre alter Wagen anfängt zu rosten !

Ich akzeptiere nicht das ein 3 Jahre alter Wagen Probleme mit den Stabis hat.

Ich akzeptiere nicht das ein 3 Jahre alter Wagen im Armaturenbrett knarzt !

Und vor allem akzeptiere ich nicht das Ford Milliarden Entwicklungskosten für das Modell abschreibt und dann so eine Mangelkiste auf die Strasse setzt !

Was hat man eigendlich mit den Milliarden gemacht ?

In Hawai verhökert ?

........................

Trotz allem, der Wagen gefällt mir, und natürlich auch Stärken.

Aber dieses Geknarze geht mir dermaßen auf den Geist das ich den Wagen sprengen könnte :D

Da bin ich nunmal empfindlich..............

Hey,

ich kann Dich MEHR als gut verstehen. Bei mir flattert/quietscht oder klappert es halt, kannst Dir aussuchen.

Ichhabe, bei der ganzen Technik, verständniss das sowas passieren kann. Hey, selbst bei uns (wir verkaufen Server up to 2Mio/Stück) ist nicht alles so gut wie wir es gerne hätten. Trotzdem muß man einen solchen Fehler einfach finden.

Ich hab mir bei Westfalia ein Mechaniker Stetoskop gekauft (~5€). Es richtig gut. Man meint das man bei nem Diesel nichts hört weil der so laut ist. Aber nachdem man das Ding an ein Lager hält hört man die Kugeln rasseln :D. Im Vollgedämmten PC höre ich damit meine Festplatten. Mal ehrlich, so ein Ding oder so ein Arztding kann da sicherlich Wunder wirken. Warum Ford das nicht macht ist sicherlich ein Rätsel - aber sowas würde auch BMW oder Audi nicht machen.

Bei 28k € wäre ich nicht nur empfindlich :D

Warum das ganze Geschrei hier im Forum?

Klar kann man sich aufregen, wenn einige Fehler am Fahrzeug auftreten, die sich entweder wiederholen oder nicht abzustellen sind.

Aber da kauft sich einer einen gebrauchten Ford Mondeo(der angeblich €28000 gekostet haben soll - haha, aber soviel habe ich noch nie für einen bezahlt, und den letzten 2,2TDCI Titanium X habe ich gerade Montag bestellt), und meint, das nach drei Jahren der Wagen noch wie am ersten Tag sein muß. Ausserdem regt er sich auf, das doch tatsächlich etwas kaputt gegangen ist an seinem Statussymbol.

Aber so sind nunmal die Choleriker, da gibt es ein kleines Geräusch, und schon geht man in die Luft....

Alle sind Schuld, nur einer nicht!

Ach, und dann wagt sich noch einer zu melden, der nach 50tkm und 1,25 Jahren noch keine Probleme mit solch einem Ford Mondeo hatt - der muß lügen!!!

Doch der lügt nicht, sondern sagt die Wahrheit:

Mach es doch endlich wahr, und verkauf den unmöglichen Karren endlich. Es waren doch eh die anderen, die dieses Auto wollten...

Kauf doch endlich einen dieser bajuwarischen Träume, oder den "Volx"wagen, der auch nach 6 Jahren noch absolut klapperfrei und ohne Reparaturen etc. läuft und läuft und läuft....

Aber bitte, schau doch mal im Forum auf die Seiten, wo sich die Fahrer solcher Autoträume austauschen.

Ja, da gibt es doch tatsächlich irgendwelche Nörgler und Schlechtmacher, die weltfremde Fabeln über die Traummarken der Autoverückten erzählen...

Von wegen Probleme mit Elektronik, von wegen Probleme mit TDI Motoren, von wegen keine großzügige Kulanz...usw.

Na ja, schluß mit lustig, hier kann ja wohl jeder seine Meinung frei kundtun.

Ach ja, in meiner Firma habe ich 3 Mondeos laufen, alle mit fast keinen Problemen, (das einzige Problem ist leider schonmal der fFH), und jeder dieser Wagen wird ca. 40 -50tkm/Jahr bewegt, und meine Mitarbeiter und ich sind eigendlich ganz zufrieden mit den Wagen. Klar gibt es bessere, aber nicht zu dem Preis/Leistungsverhältnis! Und Ford tut tatsächlich etwas, denn wir fahren seit fast 40 Jahren Ford, ich habe alle Sierra und Mondeomodelle gefahren, noch nie war ein Ford sogut wie der jetzige!

Und nebenbei, in meinem Privathaushalt befinden sich noch Premiummodelle wie Opel, Audi und BMW, also so ein bischen weiß ich, was ich sage.

So, das mußte mal gesagt werden, schönen Abend allerseits.

Zitat:

Original geschrieben von robmann

Für 25000 bekommt man den 120d der meinem Mondeo in der Beschleunigung davon zieht.

Mit Extras ist der vielleicht teurer als der Mondeo aber beim Wiederverkauf bekommt man das Geld zurück.

Merkst du was?

Von der Klassifizierung her ist der 1er mit dem Focus vergleichbar, vom Platz her steckt ihn sogar der Fiesta beinahe in die Tasche (um mal bei Ford als Vergleichsfahrzeug zu bleiben). Und auch die Wiederverkaufsmär ist eine Milchmädchenrechnung. Kostet der BMW in der Mittelklasse 40.000 € und ist nach drei Jahren noch 60% des Neupreises wert, hast Du trotzdem mehr Geld verloren, als bei einem Ford, der vielleicht nur noch 50% wert ist, aber nur 30.000 € gekostet hat.

 

Zitat:

Der kleinste 5er z.B. hat 163 PS damit wird es auf der AB nicht peinlich werden.

Glaube mir, dass 163 PS nicht ausreichen, um im 5er den Maxe zu markieren.

 

Macken kann jedes Auto haben, bei manchen will man sich es eben einfach nicht zugestehen, weil der Wagen (das Statussymbol) schließlich so teuer war und so ein tolles Image hat. Wo wäre denn das Image von BMW und Mercedes ohne eigene Serviceflotte? So kann man locker mit guten Noten im ADAC-Report rechnen.

Macht dann der vermeintliche Traumwagen doch Probleme, fängt das Gejammer wieder von vorne an.

 

Naja - ich kann da nicht mitreden, ich bin nicht markenverliebt und Schwöre auf nur einen Hersteller. Ich suche mir das am besten zu meinen Ansprüchen passende aus, ob da jetzt Fiat oder Mercedes draufsteht, geht mir an der Peripherie vorbei.

 

Stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mondeo MK3 TDCI Knarzen vorne rechts