ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Modus zum Batterie laden

Modus zum Batterie laden

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 16. Januar 2018 um 18:20

Nachdem ich vieles in meinen Neuen in den letzten 2 Wochen eingestellt habe,

das ganze natürlich bei eingeschalteter Zündung in der Garage hat wohl die

Batterie auch etwas gelitten.

Da ich auch mal den Wagen 14 Tage stehen lasse ohne ihn zu bewegen hatte ich

mir bei BMW und Fiat angewöhnt das Ladegerät alle 4 Wochen anzuschliesen.

Der X3 war, und der 500x ist allerdings mit einer AGM-Batterie ausgestattet.

Obwohl mein 1,4 TSI über Start/Stop verfügt ist keine AGM sondern nur

eine EFB-Batterie, und zwar eine von Banner verbaut.

Die Frage war nun, in welchem Modus lade ich mit meinem CTEK MXS 7.0.

Da sich die max. Ladespannung ja im normal (14,5V) und im

AGM Modus (14,8V) unterscheidet habe ich bei Banner nachgefragt.

Lt. Banner ist es problemlos möglich im AGM-Modus zu laden.

Möchte nun gerne Eure Meinung bzw. Erfahrung hören.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Ghosti21 schrieb am 21. August 2018 um 19:43:43 Uhr:

Ist die Batterie jetzt im Arsch? :(

Ich denke nicht, dass sie da hinein passt. ;)

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Ladegerät am Auto hatte ich zuletzt in den 80ern. Zwei Wochen sind nun wirklich kein Problem.

ich habe mir ein digitales Voltmeter für den Zigarettenanzünder um ein paar € in der Bucht besorgt und war sehr erstaunt im meinem T2 während der Fahrt zwischen 14,6 und sogar 15,1 V zu messen. Deshalb habe ich auch mit einem Fluke Multimeter nachgemessen und konnte feststellen dass das Billigteil tatsächlich korrekt misst.

Ich dachte von früher her dass die Ladeschlussspannung für Blei/Bleioxyd Akkus bei nominell 14,4 V liegt - Offenbar stimmt das bei diesen modernen Batterietypen heute nicht mehr. Der Fehlerspeicher enthält jedenfalls keine Einträge. Zum puffern dürften auch 13V ausreichen, allerdings sind in Autos Starterbatterien eingebaut die das gar nicht so gerne mögen.

Sicher ist aber was Benno119 schon sagte. Einige Wochen sind sowieso kein Thema ! Wenn der T2 versperrt wird gehen nach und nach alle Steuergeräte in den Tiefschlaf und schonen die Batterie.

Mehr als 14.7V habe ich im T-2 auf meinem Voltmeter noch nie gesehen. :eek:

Bei meinem T2 sind es regelmaessig bis zu 14,8 V. Das sollte auf eine AGM-Batterie hin weisen, allerdings kann ich auf der Batterie keine AGM- Bezeichnung finden. Die Batterie ist “made in Korea“. Da mein T2 auch mal eine laengere Zeit in der Garage steht, habe ich mir auch so ein digitales Voltmeter fuer den Zig-Anzuender gekauft, um den Ladezustand der Batterie zu ueberpruefen. Bisher aber immer alles im gruenen Bereich.

Bei 2 Wochen würde ich mir auch keine Gedanken machen - das ist doch bei jedem so, der mal in den Urlaub fliegt. Da steht der Wagen auch einsam und alleine 2 Wochen zuhause rum. Auch dann springt der locker und munter an und freut sich, dass Herrchen/Frauchen wieder da ist.

Meiner steht auch hier und da immer wieder mal 1..2 Wochen zuhause. In den letzten ~15 Jahren mit verschiedensten Autos hat die Batteriespannung zum loslegen danach immer gereicht...

Wenn der immer wieder monatelang rum stehen würde, sähe es vermutlich anders aus. Aber auch dann sollte es locker reichen, die Batterie bis 14,5V aufzuladen, dann hat auch eine AGM-Batterie ausreichend Ladung, um den Motor und alle Steuergeräte anzuwerfen. Ich würde da keine Doktorarbeit draus machen. ;)

mein Sommerwagen, mit normaler Batterie, steht im Winter gut und gerne 3-4 Monate ohne Motorstart. Selbst das hat die Batterie schon ausgehalten und vermochte ihn noch starten.

 

Habe nun allerdings der Batterie zu liebe son Erhaltungsladegerät gekauft :)

Hallo,

ob das Auto speziell im Winter nun 2 oder 3 Wochen oder sogar 3 Monate ohne Start steht.

Wenn eine Ladegerät vorhanden ist und die Möglichkeit der sanften Erhaltungsladung besteht, schadet das der Batterie wohl nicht.

Habe ich das in der Vergangenheit bei meiner Gummikuh nicht so gemacht, war im Frühjahr eine neue Batterie fällig.

Gruß

Hannes

@Hannes: Mechanische Zeituhr verbaut?

Meine Moppeds hänge ich im Winter auch gelegentlich an das Ladegerät.

Zitat:

@Benno119 schrieb am 17. Januar 2018 um 10:57:57 Uhr:

@Hannes: Mechanische Zeituhr verbaut?

Meine Moppeds hänge ich im Winter auch gelegentlich an das Ladegerät.

So ist es!

Wenn die Uhr still steht..........

Gruß

Hannes

@Hannes: Genau dieser sehr schwache Strom killt die Batterie. Kennst du www.2-ventiler.de?

Servus

also bei meinem Vorgänger Auto VW Passat Baujahr 2005 habe ich nie Probleme gehabt, zu dieser Zeit war ich noch Berufstätig und kein Rentner und hatte einen Firmenwagen,

Damit ist der Passat meistens Monatelang in der Garage gestanden, ich habe ihn eigentlich nur für den Sommer Urlaub benutzt, und er ist nach Monaten immer ohne Probleme gestartet, darum denke ich das die Sorge umsonst ist

Hallo,

ich stand vor dem gleichen Problem. Lass das Auto auch mal länger stehen, hab das gleiche Ladegerät. Nach Auskunft Werkstattmeister im AGM Modus laden.

Kann man beim Tiguan, nicht den Ladezustand im Instrument abfragen?

Beim Golf7 wird der Ladezustand in Prozent angezeigt, in einem "Geheimmenü"

Moin

ich wollte mir ein neues Batterieladegerät zu legen welches würdet ihr Empfehlen für den Tiguan 2 mit Start/Stopp

 

Hat eine Varta 88ah AGM drin

Danke schon mal

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Ladegerät' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen