ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedes Qualität wird immer schlechter

Mercedes Qualität wird immer schlechter

Themenstarteram 5. Januar 2003 um 19:42

Hallo

Man, was soll ich sagen. Die Mercedes Qualität wird immer schlechter. Wenn ich da andere Autos sehe, die wesentlich billiger sind, und dann mein Sportcoupe, der andauernd andere Krankheiten und Verarbeitungsfehler hat, also ich weiss nicht, so langsam ärgere ich mich wirklich dieses Auto gekauft zu haben. Meine Freunde lachen schon teilweise über mich und meinen Benz, weil ich in letzter Zeit Stammgast in der Werkstatt bin. Bin wirklich am überlegen mir nen neuen 3er BMW zu kaufen, das ist ein super Auto. Sehr viele die ich kenne fahren dieses Auto und sind total zufrieden. Also wenn Benz nix ändert werden sie auf kurz oder lang ihre Kunden und vor allem ihren Namen verlieren, und dann können sie zumachen, so wie Opel. Ich würde vielen andren momentan vom kauf einen Mercedes abraten, viel zu teuer und viel zu schlechte Qualität für den Preis. Hatte vorher nen SLK 230 Kompressor, der war auch schon sehr anfällig, aber das von meinem Sportcoupe, nene, ohne Worte.

mfg

ein sehr verärgerter Benz Fahrer

Ähnliche Themen
79 Antworten
Themenstarteram 8. Januar 2003 um 0:29

Hallo nochmal

Nun denn, es gab ja jetzt genug Statement zu dem Thema. Aber nun nochwas von DC intern. Ein Freund von mir arbeitet für meinen Mercedes Händler zu dem ich immer gehe, habe heute mit ihm so mal geredet, und ich musste Feststellen das alles noch viel schlimmer ist als angenohmen. Ich bin bei weitem kein Einzelfall. Er meinte selber das die Qualität immer schlechter werde, auch bei älteren Modellen. Die Haltbarkeit und zuverlässigleit würde sehr zu wünschen ünrig lassen. Zu der Verarbeitung wollte er nix sagen ( zu negativ ). Ständig müsste man kleiner Fehler aller Art und teilweise Totalausfälle beheben. Früher, vor ein paar Jahren sei dies noch nicht so arg gewessen. Und er selbst findet die Qualität anderer Hersteller momentan bei weitem besser. Er meinte selbst wenn Benz so weitermacht, machen sie sich selber kaputt. Er habe in sen letzten Monaten schon sehr oft mitbekommen das Leute zu andren Marken gewechselt sind, aus ärger über ihren Mercedes. Und da waren in allen Geldklassen Leute dabei ( A Klasse bis S Klasse ). Er als Fachmann meinte übrigens Porsche wäre die BESTE AUTOMARKE ( Qualität, Verarbeitung und Zuverlässigkeit ). Da stimmt das Preis Leistungsverhältiss, das bei Mercedes schon lange nicht mehr in Ordnung ist.

mfg

Patrick

am 8. Januar 2003 um 1:46

Moin,

ihr wollt doch nicht ernsthaft die Qualität einer Automarke daran festmachen, ob man eine Beule im Kotflügel hat wenn man draufhaut?

Einen Opel mit einem Mercedes zu vergleichen finde ich nicht sehr gelungen. Legt man aufs Geld wert, gelingt der Opel, hat man aber einen gehobenen Anspruch kommt man wohl an einem der 3 Premiumherstelller nicht vorbei.

Ich muss allerdings eingestehen, dass besonders die Haptik einer C-Klasse leider nicht so wirklich gut ist, aber die eines Mondeo,... noch um weiten übertrifft. Die Integration des Fahrers ist auch gelungen, bis auf so ein paar kleine Details (Fensterheber).

Von der Qualität her dürften sich BMW, Mercedes und Audi nicht allzuviel nehmen, wobei ich sagen muss, dass der neue A4 mich von der Qualität der Materialien, Türschließgeräusch (auf was man alles achtet :)) am meisten überzeugt.

Und diese Geschichten von den Insidern sind ja immer ganz nett, aber sie werden immer so ausgelegt wie es passt. Aber ich will auch mal eine beitragen (ist zwar Nfz, aber was solls).

Der Sprinter und der T4 von VW benutzen den gleichen Vorderachsträger. Mercedes hat die in der Qualitätssicherung nicht angenommen, also hat man sie zu VW gekarrt und die haben die ohne beanstandung verbaut...

Grüße Stefan

also meine lieben opel fahrer ich sag da zu euch nur ein wort der qualität: ROST!!!! mein benz rostet mit 13jahren an keiner einzigen stelle. könnt ihr mir einen originalen opel zeigen der 13jahre lange auch im winter gefahren wurde und nicht rostet?

Naja, man muss der Fairness halber sagen, dass auch MB genug Rostprobleme hatte. Gerade an der alten C-Klasse.

Grüße Stefan

also bei einer 5jahre alten C klasse hab ich noch keine faust großen rost löcher an den unmöglichsten stellen wie z.b. dach oder türe gesehen; im gegensatz zu ....

Keine Sorge, ich fahre keinen Opel. Meiner ist auch vollverzinkt :)

Aber gerade MB hatte letztes Jahr extreme Rostprobleme bei älteren C und E Klassen. Besonders unter den Turgummis und an den Kanten.

Grüße Stefan

das kenn ich eigentlich nur vom 123er, aber das gute stück wird ja auch schon fast 20jahre nicht mehr gebaut... und eigentlich ist es mir auch egal was du fährst, weil sich jeder das auto kauft was er für richtig hält. kann ja nicht jeder mercedes kaufen sonst währs langweilig. soviel muß man aber zugeben- gewisse unterschiede gibt es schon zu anderen marken in punkto qualität, technik und komfort gerade wenn ich mich bei den gebrauchten älter als 10 jahren umsehe.

Zitat:

Original geschrieben von dieselschraube

soviel muß man aber zugeben- gewisse unterschiede gibt es schon zu anderen marken in punkto qualität, technik und komfort gerade wenn ich mich bei den gebrauchten älter als 10 jahren umsehe.

davon hast du aber heute auch nix mehr.

Das mit den Rostproblemen ist sogar ziemlich groß in der Autobild und ich glaube beim ADAC aufgezogen worden, aber ist ja auch egal.

Grüße Stefan

Nichts gegen Mercedes.

Auch mir gefallen grad die jüngeren Modelle grösstenteils sehr gut. Der neue E sieht besonders gut aus.

Auch die Fahreigenschaften sind sicher sehr gut.

Aber ich finde es dumm zu behaupten dass ein Mercedes nicht mit einem Opel vergleichbar ist.

Vielleicht ist mein nächstes Auto sogar wieder ein Mercedes,

aber ich habe festgestellt dass der neue Vectra mehr Vor- als Nachteile hat. Optik ist ohnehin Geschmacksache.

Ich werde weiterhin Mercedes mit Opel vergleichen !

mfg

„aber man merkt es schon wenn man die Autotür zu macht“

Wer von euch hat schonmal die Tür vom neuen Vectra zugemacht? Wohl keiner.

 

„hat man aber einen gehobenen Anspruch kommt man wohl an einem der 3 Premiumherstelller nicht vorbei.“

Das widerlegt der Doppeltest zwischen Vectra GTS V6 unf Audi A4 3.0. Ich sehen ein, daß man mit den Opels, die bis vor Kurzem gebaut wurden, sich nicht mit einem Mercedes messen konnte. Mit dem Erscheinen des Vectra C hat sich das jedoch verändert. Wer es nicht glaubt, der soll ihn fahren. (Habe übrigens auch Erfahrung mit Mercedes).

 

„also meine lieben opel fahrer ich sag da zu euch nur ein wort der qualität: ROST!!!!“

Ich verstehe nicht, daß man dieses URALTE Argument immernoch einsetzt. Es kommt ja schließlich auch keiner auf die Idee, die heutigen Mercedes wegen dem Bonanza-Effekt (den sie leider immernoch in abgeschwächter Form haben) in den Dreck zu ziehen.

Ein Autotest ist aber kein Vergleichskriterium für Premiumansprüche.

Und das Thema Opel is back ist schon oft und ausgiebig genug diskutiert worden, deswegen sage ich nix dazu.

Die Tür vom Vectra ähnelt beim Schließen wohl eher einem Passat als einer C-Klasse, einem 3er oder einem A4 und das ist auch gut so. Sollen die sich mit Ford rumzoffen, aber Premiumansprüche haben die IMNSHO nicht!

Stefan

Bin vor kurzem den Nagelneuen E 320 eines Bekannten gefahren und fand den Wagen eigentlich ganz gut;aber das war letztes Jahr im Sommer:zwischenzeitlich war der Besitzer 18 (!!!!) mal in der Werkstatt und klagt nun via Rechtsanwalt weil er eine Wertewandlung will und DC sagt dass,ich zitiere, "..18 Werkstattaufenthalte in 5 Monaten...keine Wertewandlung rechtfertigen.."

Das find ich prima für ein 65.000 € Auto (hat komplette Vollausstattung);zumal ich noch drei andere Fahrer kenne die sich ebenfalls mit der neuen E-Klasse plagen.

Die mir bekannten Defekte die auftraten:

-Tacho fällt aus;d.h. bleibt bei einer Geschwindigkeit stehen

-an den Sitzen Verstellknöpfe Lendenwirbelstütze einfach abgefallen

-Kofferaum schliesst nicht

-Motor startet nicht;Display meint "Bittte Werkstatt aufsuchen"

-diverse Dichtungen an Türen+Klappen fallen einfach ab/lösen sich

-automatischer Scheibenwischer mit Regensensor spinnt

-Kofferaum öffnet ungewollt wenn im Innenraum diverse Schalter betätigt werden (kein Witz)

-Verriegelungsautomatik sperrt die Insassen nach Lust und Laune ein

- etc...

-usw....

Sowas find ich prima;gerade für diesen Preis

Werd mir dmnächst auch nen Daimler holen damit's mir nicht langweilig wird.....

Ah jo,

und ich kenne auch mindestens 3 Leute pro Marke die Probleme damit haben. Über das Positvie spricht man ja nicht so, zumindest verbreitet es sich nicht so.

Grüße Stefan

Hi leuts,

nach all den klagen hier mal was positives: Mein C 32 AMG {W203.165} mach keine probleme, rostet nicht, die türgeräusche sind toll und er sieht auch gut aus:)

Spass bei seite, der wagen ist alles in allem echt top und macht bis jetzt keine probleme. Die schrempps haben ihn halt gut behandelt.

Nur das schiebedach schliesst sich nicht von alleine, was auch durch eine schell-programmiereung nicht behoben werden konnte. Doch beim nächsten assyst werden sowieso alle elektronic dingens neu programmiert und dann hat sich auch das gegessen. Die 3 premiummarken audi, bmw und mercedes nehmen sich nicht mehr so viel wie früher, aber m.E. ist bmw immernoch mit audi zu vergleichen und nicht mit mercedes.

Und man darf auch nicht vergessen, dass es schon immer schwerer war, den ersten platz zu verteidigen, als zum ersten aufzuholen.

Endlich mal wieder einer, der die Dinge so ähnlich sieht wie ich bezüglich der Premiumhersteller.

Was mir nur noch nicht so ganz passt, ist dass du MB noch ein wenig höher stellst, als die beiden anderen. Bei der E-Klasse mag das sein, aber setz dich mal in einen A4 und in eine C-Klasse. Da finde ich den Qualitätseindruck im A4 aber doch noch ein bißchen besser.

Grüße Stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedes Qualität wird immer schlechter