ForumV168, W168 & W414
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. V168, W168 & W414
  7. Mercedes A 140 will morgens nicht anspringen

Mercedes A 140 will morgens nicht anspringen

Mercedes A-Klasse W168
Themenstarteram 7. September 2014 um 22:24

Sporadische Startschwierigkeiten .

Hallo ich habe folgendes Problem mit meinem 2002er W168. Jeden Morgen ein Stoßgebet wenn ich mich ins Auto setze. Ich drehe den Schlüssel um, die Kontrollleuchten gehen an. Ich drehe den Schlüssel weiter, der Anlasser dreht ein paar mal und bevor ich den Schlüssel zurückdrehe hört der Anlasser auf und nichts geht mehr. Der Motor läuft nicht und erneute Versuche den Motor zu starten misslingen da der Anlasser nichts mehr tut. Dann heißt es immer warten. Nach ca. 5-10 Minuten probiere ich es erneut und der Wagen springt sofort an. Ab dann funktioniert es den ganzen Tag, bis zum nächsten Morgen.

Was ich bisher getan habe: Vorher gab es ein weiteres Problem. Wenn der Wagen einmal gestartet war und ich nach wenigen Minuten den Wagen nochmal ausgemacht habe dann lies er sich auch für einen gewissen Zeitraum nicht mehr starten. Das drehen des Zündschlüssels bis zum Anlasser zeigte dann ebenfalls keine Reaktion beim Anlasser. Er hängt aber auch nicht fest sondern vielmehr wird erst garkeine Last geschaltet. Normal sieht man ja an der leicht flackernden Instrumentenbeleuchtung das der Anlasser arbeitet aber in dem Fall passierte einfach nur nichts mehr. Der Zeitraum den ich warten musste lag zu Anfang bei 5-10 Minuten und steigerte sich mehr und mehr bishin zu über 20 Minuten. Daraufhin wurde vor 2 Wochen die Zündschlossplatine gewechselt. Seitdem ist dieses eine Problem verschwunden.

Übrig ist jetzt noch das beim starten plötzlich der Anlasser nicht mehr dreht und der Wagen seine 5-10 Minuten braucht bis ich es erneut versuchen kann.

Die Meinungen der Werkstätten gehen leicht auseinander. Wenige sagen es sei der Anlasser was von anderen wiederum verneint wird. Ein Anlasser sei entweder kaputt und drehe dann garnicht mehr oder er läuft. Das was den Anlasser ansteuert sei das Problem. 

Gibt es jemanden hier der das Problem kennt, lösen konnte und mir weiterhelfen kann?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Am einfachsten mal ein Messgerät am Magnetschalter anklemmen und wenn das Problem auftritt beobachten, ob Steuerspannung beim Starten am Magnetschalter ankommt, obwohl der Starter nicht funktioniert. Ist das der Fall, dann ist der Anlasser zu tauschen, ansonsten muss man weitersuchen.

Habe mal kurz in den Schaltplan gelinst, das läuft doch recht verschlungene Wege vom Zündschloss aus ...

Themenstarteram 8. September 2014 um 12:13

Danke, werde es mal versuchen. Heute morgen sprang er ohne Probleme an, typisch. Ich hab heute morgen aber beim starten etwas das Gaspedal getreten. Und schwupp, an war er. Ich bin echt am verzweifeln!!!

Schon mal gesehen wo beim 168 der Magnetschalter ist?

Themenstarteram 8. September 2014 um 19:05

Ist geprüft worden. Laut Werkstatt alles okay. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Was kann man noch tauschen!? Magnetschalter!? Sollte ich mal erwähnt haben. Entweder haben die keine Ahnung oder keine Lust. Hab vieles zu diesem Problem, was wohl viele habe der Werkstatt mitgeteilt. Aber laut ihrer Aussage, wäre alles top.

Wie der das wohl gemacht hat da müßte man schon den Motor absenken! Freibeuterbube?

Kannst du selbst eine Messung machen.

Themenstarteram 8. September 2014 um 20:42

Der Kurbelmesssensor musste getauscht werden. Der war so fest drauf, da ist beim versuch des abziehens wohl etwas abgebrochen. Die haben die reststücke so nicht mehr rauf bekomme. Somit musste der Motor gesenkt werden. Dabei haben die sich laut ihrer Aussage alles nachgeschaut. Ich kann sowas leider nicht, bin ja ne Frau. Würde ich meinen Nissan Micra noch haben, wäre es vielleicht anders. Bin schon nicht auf den Kopf gefallen, aber beim Babybenz ist alles anders :-(

Themenstarteram 8. September 2014 um 20:52

Hab vergessen zu sagen, als er Samstag morgen nicht sofort anspringen wollte und ich mal wieder zu spät zur Arbeit gekommen bin, da ich kurz zur Werkstatt gefahren, die auf dem Weg lag. Er hat kurz den Speicher ausgelesen. "Kupplungsschalter-Unterbrechung/Masseschluss" Fehler wurde auch gelöscht... aber kann das was damit zu tun haben!?

Normal hat der da nix mit zu tun,ich schaue aber mal in die FB.

PS Meine Hilde hat auch keinen Plan von KFZ-Technik aber dafür hat Sie ja mich wen hast du?

Themenstarteram 8. September 2014 um 21:04

Mich :-)

Themenstarteram 8. September 2014 um 21:14

Spaß bei Seite. Ich interessiere mich schon für Kfz, sagte ja, ich bin nicht auf den Kopf gefallen. Ich mache den Jungs in der Werkstatt schon klar, dass sie beim versuch mich übern Tisch zu ziehen echt sowas von an der falschen Adresse sind. Wenn du verstehst. An meinem alten Wagen, habe ich viel selber gemacht oder mit geholfen. Ich hatte beim Babybenz das Problem, dass die hintere Tür sich nicht schließen ließ. Seilzug gebrochen oder wie das hieß. Der wollte mir ein neuen Motor einbauen. Hab ihm dann gesagt, was er machen soll. Da es mir nicht wichtig war, ob der Pin eine Funktion hat oder nicht. Und was soll ich sagen, keine neuen Motor sondern nur das teil was sich verzogen hat raus geholt und fertig...aber dieses Problem bringt mich und andere an den Rand der Verzweiflung. MB hat ja auch ein Gebrauchte Teile Center, Anlasser ohne ende und Preise die sehr unterschiedlich sind. Blicke da noch nicht so durch. Weil, keine Beschreibung bei steht :-(

Themenstarteram 8. September 2014 um 21:15

Natürlich habe ich als Hilde auch einen Paul, aber bringt uns auch nicht weiter ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Steffi_1979

Ist geprüft worden. Laut Werkstatt alles okay. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Was kann man noch tauschen!? Magnetschalter!? Sollte ich mal erwähnt haben. Entweder haben die keine Ahnung oder keine Lust. Hab vieles zu diesem Problem, was wohl viele habe der Werkstatt mitgeteilt. Aber laut ihrer Aussage, wäre alles top.

Was heisst denn nun "okay"? Auto startet nicht, aber es kommt Spannung am Anlasser an?

Ich denke auch, Du solltest eine andere Werkstatt suchen.

Zitat:

Original geschrieben von Steffi_1979

Der Kurbelmesssensor musste getauscht werden. Der war so fest drauf, da ist beim versuch des abziehens wohl etwas abgebrochen. Die haben die reststücke so nicht mehr rauf bekomme. Somit musste der Motor gesenkt werden.

Was hat denn der Kurbelwellensensor mit dem Anlasser zu tun?

Und absenken muss man dazu den Motor definitiv nicht.

War eventuell diesbezüglich ein Fehler hinterlegt?

Um das nochmals klarzustellen:

Während des Startvorgangs hört der Anlasser plötzlich mit dem Anlassen auf, richtig?

Themenstarteram 8. September 2014 um 22:53

Ich kann nur das sagen, was mir in der Werkstatt gesagt wurde, deshalb bin ich ja so ratlos. Der alte Kurbelwellensensor war beim tauschen abgebrochen worden. Die sagten mir dann, der Motor muss angehoben werden, sonst kommen die da nicht ran um die Reste raus zu holen. Ich hatte dann auch für 1 Woche Ruhe. Dann wieder das Problem, also Platine im Zündschloss gewechselt. 2 Wochen Ruhe!!! Nun das oben beschrieben Problem. Anlasser dreht springt aber nicht an, beim 2 versuch passiert nix mehr. Kein Ton... nach 5 Minute Wartezeit springt er dann sofort an, als wäre nie etwas gewesen. Dann läuft er auch den ganzen Tag ohne Probleme. Heute morgen habe ich dann nach einem Gebet beim Schlüssel drehen ganz sachte Gas getreten und was soll ich sagen, er sprang an. Schulter zucken in der Werkstatt!!! Geht doch... alles gemessen, Fehlerspeicher ausgelesen, alles top!!! Warum diese 5 Minuten!? Man kann die Uhr danach stellen. Hat der Anlasser einfach keine Lust und sagt sich" Och, 5 Minuten noch" hab ich als Kind wohl auch immer gemacht ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. V168, W168 & W414
  7. Mercedes A 140 will morgens nicht anspringen