ForumV168, W168 & W414
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. V168, W168 & W414
  7. A2 1.4 oder A 140 ?

A2 1.4 oder A 140 ?

Themenstarteram 22. Februar 2004 um 10:07

Auf der Suche nach einem etwas extravaganteren aber dennoch zuverlässigen Kleinwagen haben wir den A2 1.4 sowie den MB A 140 ins Auge gefasst.

Letzten Sonntag waren wir sogar extra bei einem Verkäufer in Wolfsburg, der einen schwarzen A2 1.4 mit den schicken S-Line Alufelgen BJ 2/2001, rund 22 tkm, für 11.000 Euro anbot. Abgesehen davon, dass das Auto für die angebliche Laufleistung ziemlich runtergewirtschftet war (Polster fleckig, S-Line-Felgen total verkratzt), waren wir von der Probefahrt enttäuscht.

Die 75 PS zogen ja wirklich keinen Hering vom Teller. Der Wagen wirkte total kraftlos, die Lenkung sehr schwammig und die ganze Karrosserie blechern und klapprig, das Fahrwerk hart und polterig.

Zugegeben es war die erste Probefahrt in einem A2, wir sind jetzt aber natürlich etwas voreingenommen, denn das hatten wir von einem Audi mit 22.000 km nicht erwartet. Zwei Tage später haben wir dann eine Probefahrt in einem gleich alten A 140 (Facelift) mit 34 tkm gemacht. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das Auto fuhr sich mit den 82 PS enorm agil und dynamisch, die Lenkung ist sehr präzise und das Fahrwerk wuselt Go-Kart-leicht um die Ecken. Der Wagen machte fast so viel Spaß wie mein neuer BM 320d. Zudem wirkte er um Längen solider und erwachsener.

Jetzt meine Frage: von der Form sagt uns der A2 etwas mehr zu - der sieht irgendwie stimmiger aus. Aber qualitativ (und vom Raumangebot) war die A-Klasse deutlich attraktiver.

Welche Erfahrungen habt ihr?

Grüße

Bernd

14 Antworten

Ich würde den Mercedes A 160 Facelift Elegance empfehlen! da der 140 ein bisschen wenig. Es kommt ganz auf den Einsatz an

Hi clickconference, ich habe seit 1 Jahr einen neuen a2 1,4Tdi S-Line Vollaustattung, seither 22.000 km und einen neuen Vaneo 1,7 cdi Vollausstattung 20000 km. Beide sind sehr gut verarbeitet aber der Audi ist das wesentlich flinkere Auto. Das Fahrwerk ist schon SEHR sportlich aber die Lenkung ist super genau. Mein Tip. AUDI.

Moin,

ich habe bisher den A140 und den A2 mit der von Dir angesprochenen Motorisierung probegefahren, allerdings ohne Kaufabsicht. Als sonderlich "spritzig" motorisiert empfand ich beide nicht gerade, beim Audi habe ich mich anfangs gefragt, ob ich nicht doch den Diesel erwischt hatte. Man merkt eben doch, daß Dämmmaterial eingespart wurde. Mich persönlich stört die Geräuschkulisse zwar nicht weiter, aber ich kann durchaus nachvollziehen, daß andere Menschen es als störend empfinden könnten.

Bei der A-Klasse habe ich mich über die Pedalerie gewundert, irgendwie ließen sich alle drei Pedale absolut gleich treten. An jeder Ampel mußte ich den Druckpunkt der Kupplung mehr erahnen als daß ich ich wirklich gefunden hätte. Erschwerend hinzu kam die Tatsache, daß der Motor erst nach halbem Durchtreten des Pinns Gas annahm. Ich werde mal zu Gunsten der A-Klasse davon ausgehen, daß es sich dabei nicht um den Normalzustand gehandelt hat...

Von der Solidität her: Im Audi hat lediglich das nicht-Serienradio geklappert, in der A-Klasse waren es ein paar Teile mehr. Offensichtlich kommt es (wie eigentlich immer) auf den Erhaltungszustand an.

Unterm Strich würde ich wohl weder mit der A-Klasse noch mit dem A2 glücklich werden, aber wenn ich mich dennoch entscheiden müßte wäre der A2 mein Favorit. Nicht wegen der Summe seiner Eigenschaften, sondern rein subjektiv: Weil er in meinen Augen schöner aussieht und nicht so häufig im Straßenbild zu sehen ist.

Als Empfehlung möchte ich diesen Beitrag aber nicht verstanden wissen. Es ging mir eigentlich nur darum nochmal darauf hinzuweisen, daß man den Zustand eines einzelnen Fahrzeugs bei der Probefahrt nicht pauschalisieren sollte... ;)

 

Gruß

Derk

Nach diversen üblen Erfahrungen mit VAG kann ich dir solch ein Auto keinesfalls ruhigen Gewissens empfehlen... Kommt wohl aber auch sehr auf die bei dir in der Gegend ansässigen Werkstätten an, bei uns sind die etwas komisch drauf...

Mein Tipp tendiert aber auch zum A160 für dich, denn er ist:

- sparsamer als der 140er

- flinker als der 140er

- kaum teurer im Unterhalt (soweit ich weiß sogar gleiche oder zumindest ähnliche Versicherungsklassen, Steuer etwas teurer, ok, aber Inspektionskosten sind ziemlich gleich...)

- durch vielfältige Werkswagenangebote auch relativ günstig zu haben

 

Empfehlenswert ist Klimaanlage, Elegance-Ausstattung (bietet viel für's Geld) und ggf. Automatik (bin ich begeistert von). Vom Lamellendach halt ich indes nix, das ist im Alter dauernd kaputt und undicht. Reparaturen sind immens teuer!

Themenstarteram 26. Februar 2004 um 21:01

Hallo!

Wir haben uns mittlerweile für einen A 140 entschieden. Auch der zweite Audi A2 war im Vergleich zum Benz entäuschend klapprig. Zwar war das A2-Angebot aus Wolfsburg mit den angeblich 22.000km außergewöhnlich mies, aber auch das zweite Fahrzeug wirkte vom Geräuschpegel sehr laut und brummig (man hatte den Einrcuk, dass auch die Karosserie vibriert...) und von der Motorleistung sehr enttäuschend (kein Durchzug!).

Wir haben nun einen gebrauchten A140 gefunden, der uns ganz überzeugt hat. Er ist zweieinhalb Jahre alt (schon das Facelift-Fahrzeug), hat 30.000km und ist top-gepflegt. Vor allem hat er neben Klima und Sitzheizung auch das große Lamellendach. Preislich war er mit 10.800 Euro ein wirklich günstiges Angebot.

Eigentlich fahre ich ja einen 6 Monate alten BMW 320d mit 150PS aber der kleine Mercedes ist erstaunlich flink und die Lenkung und das Fahrwerk schön knackig, so dass ich den BMW erstmal meiner Frau überlassen habe. Das muss schgon ws heißen.

Grüße

Bernd

Servus,

kann nur positiv über den A 140 reden (bis aufs Radio).. Naja, die Kiste läuft net schlecht (Halbautomatik) und auf Autobahn rennt die Kiste bergab (getestet A140 - 80tkm 200 Km/h). Also wenn Kleinwagen, dann doch eher A-Klasse...

Und der Verbrauch ??????!

Servus,

habs net gemessen, denk aber schon so um die 9 - 11l. Kann aber auch weniger sein... Hab nicht genau darauf geachtet.....

Zitat:

Original geschrieben von RoadRash

Servus,

habs net gemessen, denk aber schon so um die 9 - 11l. Kann aber auch weniger sein... Hab nicht genau darauf geachtet.....

Autsch.....gerade sowas fänd ich halt mal interessant genauer zu ermitteln (!)

am 3. März 2004 um 23:16

Meine Erfahrungen zum Spritverbrauch mit dem A 140 sind folgende:

Häufig Kurzstrecke im Stadtverkehr, noch dazu jetzt im Winter da wird er wohl so zwischen 8,5 und 9 l nehmen.

Wir waren zwischen Weihnachten und Neujahr in Südtirol, 4 Mann + Gepäck, ich hab ausgerechnet das wir da mit 7,8l / 100 km übern Brenner gefahren sind, das fand ich nicht schlecht.

Ich hab im Sommer auf der Autobahn auch schon 6,5 l / 100 km geschafft.

Das mal so als ein paar Beispiele, die ich errechnet habe. Insgesamt finde ich den Spritverbrauch recht akzeptabel.

MfG

Ich habe mittlerweile den 2. A140. Der erste war noch einer vor dem facelift. Der war richtig klapprig. Allerdings war ich vom Auto und dem Konzept an sich überzeugt und habe es nochmal probiert - mit einem A140 nach facelift. Es ist ein Riesenunterschied in der Verarbeitung.

Der A2 kam für mich deshalb nicht in Frage, weil ich 3 Kinder habe und für Stadtfahrten ein kleines flinkes Auto suchte. Nur bei der A-Klase kann man 3 Kindersitze auf die Rückbank schnallen, der Audi mit seinen ausgeformten sitzen ist einfach zu eng.

Nimm den Mercedes. Der Audi schaut ja voll bescheuert aus. Der Mercedes A 140 ist eines der billigsten Autos bei der Versicherung. Beim Audi wenn du den Motor sehn willst musst du die ganze Motorhaube entvernen und auf die Seite legen, das ist ja der größte Mist.

beim a2 bin ich bisher nur mitgefahren, der war aber mit 75 benziner-ps schön flott und das innenraumdesign ist wirklich rational und modern. warum er aber einen angedeuteten kühlergrill hat, lässt sich nur mit dem letztendlich doch fehlenden mut der designer erklären. auch in 10 jahren noch. die besitzer hatten noch nie probleme mit dem a2.

einen A- klasse-mercedes der ersten generation habe ich schon selbst gefahren und vom fahrverhalten fand ich ihn äusserst merkwürdig. der hohe schwerpunkt mit den kleinen rädern lässt sich nicht leugnen. was ich aber absurd finde, ist das design. das sieht aus, als wollte eine konservativ/ modern ausgerichtete automarke mal cool sein. der geschwungene schlitz für den lüftungshebel ist nicht mal ansatzweise lustig(den gibt es aber glaube ich auch nicht mehr) das manchmal anfallende kondenswasser der heckscheiben hat in verbindung mit uv-licht die stoffbezüge der hinteren tür bereits ordentlich alt aussehen lassen(warum haben andere autos am unteren scheibenrand keinen stoffbezug?- jetzt weiss ich es!)

-OK. du willst ihn für nur ein jahr. wenn du mich frägst-auf jeden fall a2, aber innerhalb eines jahres fängt die a-klasse hoffentlich nicht so arg an zu klappern wie den, den ich manchmal fahren muss.

Re: A2 1.4 oder A 140 ?

 

Zitat:

Original geschrieben von clickconference

Auf der Suche nach einem etwas extravaganteren aber dennoch zuverlässigen Kleinwagen haben wir den A2 1.4 sowie den MB A 140 ins Auge gefasst.

Letzten Sonntag waren wir sogar extra bei einem Verkäufer in Wolfsburg, der einen schwarzen A2 1.4 mit den schicken S-Line Alufelgen BJ 2/2001, rund 22 tkm, für 11.000 Euro anbot. Abgesehen davon, dass das Auto für die angebliche Laufleistung ziemlich runtergewirtschftet war (Polster fleckig, S-Line-Felgen total verkratzt), waren wir von der Probefahrt enttäuscht.

Die 75 PS zogen ja wirklich keinen Hering vom Teller. Der Wagen wirkte total kraftlos, die Lenkung sehr schwammig und die ganze Karrosserie blechern und klapprig, das Fahrwerk hart und polterig.

Zugegeben es war die erste Probefahrt in einem A2, wir sind jetzt aber natürlich etwas voreingenommen, denn das hatten wir von einem Audi mit 22.000 km nicht erwartet. Zwei Tage später haben wir dann eine Probefahrt in einem gleich alten A 140 (Facelift) mit 34 tkm gemacht. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das Auto fuhr sich mit den 82 PS enorm agil und dynamisch, die Lenkung ist sehr präzise und das Fahrwerk wuselt Go-Kart-leicht um die Ecken. Der Wagen machte fast so viel Spaß wie mein neuer BM 320d. Zudem wirkte er um Längen solider und erwachsener.

Jetzt meine Frage: von der Form sagt uns der A2 etwas mehr zu - der sieht irgendwie stimmiger aus. Aber qualitativ (und vom Raumangebot) war die A-Klasse deutlich attraktiver.

Welche Erfahrungen habt ihr?

Grüße

Bernd

kauf doch honda civic, hast bestimmt keine probleme wie bei audi und mb, mehr auto für weniger geld gruss.

Deine Antwort