ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Meinungsumfrage Kadett E

Meinungsumfrage Kadett E

Themenstarteram 2. Mai 2007 um 9:50

Hallo, :)

ich bitte um ehrliche Antworten. Wie kommt der Kadett ím ersten Moment rüber?

Was ich will ist keine tiefer gelegte Rennmaschiene, eher wie so Flagschiff, nur halt Opel Kadett :)

Ich wäre jetzt auch dankbar wenn sich ein paar von euch zu verbesserungsvorschlägen äußern würden.

Was ich auf jeden Fall noch machen möchte sind tief-schwarz-verspiegelte Scheiben hinten. Lichter sollen aber alle original bleiben, Federung wenn möglich auch. Vieleicht (Nur vieleicht) 2 oder 3 cm tiefer legen. hinten der Kotflügel wird nochmal lackiert. (das dünne helle Blau oben beim Fenster und das darunter, wird dicker und so angepasst dass das Dickere hinten optisch etwas dünner aus schaut... Da hat der Lackierer murgs gemacht...

So jetzt bitte ich euch um Meinungen (siehe Anhang). Wörter wie "doof", scheeiise" usw dürfen verwendet werden, aber bitte mit Erklärung dazu ;-)

 

Was mich noch interresiert: Wie steht es mit der Anmeldung/Tüvabnahme. Kennt sich da jemand aus? Vor 3 Jahren habe ich damit angefangen. Ich habe mit dem Dekramann zusammen alles genau besprochen um eine neue Komplettabnahmeuntersuchung zu bekommen, da das Auto laut Fahrzeugzulassungsstelle nicht mehr im Verkehr zzugelassen werden konnte. Das machte ein Stempel aus. So nun gibt es diese Abnahme ja nicht mehr, oder? Nur noch den Tüv der alles machen soll. Ich habe von einem Bekannten gehört das ich nur den Fahrzeugbrief dazu benötige. Den habe ich ja auch noch, nur eben mit dem Beiblatt auf dem Steht "gilt maximal bis 02.06.2005, keine verlängerung möglich". Ist die Zulassung nun mit den neuen Regeln einfacher und für mich ein Problem?

Und wer hat die Befugniss sonderanfertigungen einzutragen? Also zum beispiel eine Stoßstange die eigens nur für den Wagen angefertigt werden würde, sollte es so sein. Man benötigt den Nachweis dass das Bauteil aus den richtig gefertigten Werkstoff hergestellt wurde und eine Firma die dafür qualifiziert ist bzw die Lizenz dazu hat. So das würde schon reichen?

 

Ich bitte jeden und euch um eine Antwort auf einer meiner Anliegen, bzw auf alle :)

Bis dann, Gruss Martin

Ähnliche Themen
55 Antworten

Hi!

Zunächst dache ich "scher dich mit dem Schrotthaufen ins GSi-Forum".

Aber eigentlich ist es so, dass diese Generation Autos die letzte ist, welche man mit vertretbarem Aufwand zum Oldie reifen lassen kann. Wenig Elektrik, Hydraulik. Einfache Mechanik. Günstige Teile ohne Versorgungsproblem.

Mein Tip für den Wagen wäre, ihn so zu fahren, wie er ist, so lange es geht. Dann die unsäglichen Verbreiterungen zurückbauen, die Kiste abschleifen, allen Rost beseitigen und in schwarz-metallic neu lackieren.

Die Felgen und den Lack an dem Wagen finde ich katastrophal. Das hatten hier nur die hinterallerletzten Landeier auf ihren 45-PS Polos.

Besorge Dir originale Alufelgen und die Innenausstattungsteile für eine Vollausstattung. Das finde ich persönlich deutlich attraktiver.

Bei Deinem Auto würde ich mir allerdings, ganz ehrlich gesagt, keine allzu großen Gedanken über den Oldtimerstatus machen. Dafür ist es wohl zu verheizt und verbastelt.

Eine fachmännische Restaurierung des Kadett E wird sich auch in 15 Jahren nicht lohnen, daher würde ich mir, wenn es denn genau dieses Modell sein soll, jetzt einen neuwertigen Rentnerwagen suchen und wegstellen.

Deine Kiste zu renovieren macht eigentlich keinen Sinn. Wenn Du ihn aber wirklich liebst, dann kannst Du den Opel auch in ein paar Jahren noch vernünftig restaurieren, wenn Du einiges selbst machen kannst. Die Kosten dafür wirst Du bei einem verkauf jedoch frühestens im Jahr 2040 herausbekommen...

Grüße,

Mathias

Wer behauptet der Kadett E wäre damals schon technisch überholt gewesen der Irrt sich.

Der Kadett hatte damals recht neue OHC Motoren drin die erst kurz auf dem Markt waren und recht günstig im Verbrauch lagen, ausserdem galt der 1988 eingeführte C20XE 16Ventiler als das beste Triebwerk der Geschichte ,

viel Leistung wenig Verbrauch und Langlebig waren und sogar noch heute fast 20 Jahre später in der Tuning Branche verwendet werden.

Hatte selbst einen von bj.89 und der Verbrauch lag bei 8 Liter Super damals, was wirklich Sparsam war.

HAtte einen 90er Fiesta XR2i der verbrauchte glatte 2 Liter mehr bei 45 PS weniger.

Ausserdem war der CW Wert der beste Wert in dieser Kategorie.

Der Wagen wurde nicht umsonst fast 10 Jahre lang produziert.

Die Verarbeitung war eventuel nicht die beste, aber wenn ich die modernen Modelle z.b. von Citroen anschaue, dann war die Verarbeitungsqualität vom Kadett besser.

am 11. Mai 2007 um 12:17

Zitat:

Der Wagen wurde nicht umsonst fast 10 Jahre lang produziert.

wurde (wird?) der nicht auch noch in Korea weiter gebaut ?

am 11. Mai 2007 um 13:39

Der wird ort mittlerweile auch nicht mehr produziert. Es war der Daewoo Nexia

Themenstarteram 31. März 2009 um 1:09

...gotteswillen, was hab ich geschrieben. Ich hab gerade diesen Thread wieder gefunden und sorry, meine Beiträge. Extrem peinlich.

Klar habe ich meinen wagen nur für mich gemacht. Wollte wohl nur wissen wie er woanders ankommen würde. Aber das ist ja nun egal :)

Auto fertig. Siehe dem Bild im Anhang. Mehr will ich nicht sagen. :D

Ich mag es so.

Dsc01490

der sieht doch gut aus ....und kommt mir irgendwie bekannt vor ...

gruss mike

gefällt mir auch gut der Kadett.

Wobei ich gute original erhaltene auch sehr schön finde.

Ich freue mich über jeden Youngtimer der 80er und 90er den ich noch auf der Straße sehe und der erhalten wird.

Habe das ja auch so mit meinem Auto gemacht. Habe mir mein Corsa A Baujahr 89 den ich sechs Jahre im Alltag gefahren habe jetzt auf die Seite gestellt. An dem Auto ist fast alles noch original sogar der erste Lack und befindet sich in einem super Zustand. Ist nahezu 98 % rostfrei.

Habe mir einen zweiten Corsa A gekauft (Baujahr 92), den ich mir jetzt für den Alltag hergerichtet habe, d.h. rost entfernt und neu lackiert. Sieht wieder tip top aus. Mein 89er Corsa fahre ich jetzt nur noch bei Sonnenschein und es macht mir einfach Spaß mit einem super erhaltenen, und alten Auto rumzufahren. Die Autos aus den 80er sind halt meine Welt.

Gruß, Christian.

 

Opel-corsa-a-9-7

Hier mein Alltags-Corsa

Rost entfernt an den hinteren Radläufen, neu lackiert.

Bremsen erneuert, Zylinderkopfdichtung, Zahnriemen, Spannrolle und Wasserpumpe erneuert. Bremsen neu gemacht.

Ist technisch und optisch wieder in einem top Zustand.

Ist das Faceliftmodell von Baujahr 1992.

Gruß, Christian

Sdc10342
am 10. April 2009 um 10:12

Marzipani:

Ich würde es doch nochmal mit weißen Blinkern vorn versuchen, die kosten bei Ebay fast nix, und sind in 5 minuten getauscht. Warum? Weil sich wie ich finde das Orange mit dem Blau beißt... Hintere Leuchten würd ich vielleicht auch noch ein bißl ändern, aber was... hätt ich auch keine Ahnung grad... zu blau und chrom (kalte Farben) passen die Tupfer in rot und Orange (warme Farben) irgendwie nicht ganz... gibt es nicht im Zubehör Heckleuchten in blau? als hätt ich schon mal welche gesehen...

Vorn würd ich ihn noch ein klein wenig tiefer legen, ansonsten schauts gut aus.

Gruß

Micha

am 10. April 2009 um 12:07

Meine Meinung:

Die Sportstahlfelgen find ich klasse!! Sind mittlerweile auch was seltenes.

Ich hätte ihn komplett in dem dunklen Metallic-Blau lackiert, die Stoßstangen komplett original gelassen, also nicht lackiert.

Und, ich würde vorne noch 30er Federn reinhängen, dann passt es von der optik her besser zum hinteren Radkasten. Also ich meine den Abstand vom Blech zum reifen.

am 14. April 2009 um 16:27

Zitat:

Original geschrieben von el_espiritu

Das Auto war damals schon technisch überholt, ...

Mir fällt spontan nichts ein, was am Kadett schon zu seinen Lebzeiten technisch überholt gewesen sein soll. Könntest Du Deine Aussage vielleicht mal etwas präzisieren?

 

Gruß Torsten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Meinungsumfrage Kadett E