ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Meinungsumfrage Kadett E

Meinungsumfrage Kadett E

Themenstarteram 2. Mai 2007 um 9:50

Hallo, :)

ich bitte um ehrliche Antworten. Wie kommt der Kadett ím ersten Moment rüber?

Was ich will ist keine tiefer gelegte Rennmaschiene, eher wie so Flagschiff, nur halt Opel Kadett :)

Ich wäre jetzt auch dankbar wenn sich ein paar von euch zu verbesserungsvorschlägen äußern würden.

Was ich auf jeden Fall noch machen möchte sind tief-schwarz-verspiegelte Scheiben hinten. Lichter sollen aber alle original bleiben, Federung wenn möglich auch. Vieleicht (Nur vieleicht) 2 oder 3 cm tiefer legen. hinten der Kotflügel wird nochmal lackiert. (das dünne helle Blau oben beim Fenster und das darunter, wird dicker und so angepasst dass das Dickere hinten optisch etwas dünner aus schaut... Da hat der Lackierer murgs gemacht...

So jetzt bitte ich euch um Meinungen (siehe Anhang). Wörter wie "doof", scheeiise" usw dürfen verwendet werden, aber bitte mit Erklärung dazu ;-)

 

Was mich noch interresiert: Wie steht es mit der Anmeldung/Tüvabnahme. Kennt sich da jemand aus? Vor 3 Jahren habe ich damit angefangen. Ich habe mit dem Dekramann zusammen alles genau besprochen um eine neue Komplettabnahmeuntersuchung zu bekommen, da das Auto laut Fahrzeugzulassungsstelle nicht mehr im Verkehr zzugelassen werden konnte. Das machte ein Stempel aus. So nun gibt es diese Abnahme ja nicht mehr, oder? Nur noch den Tüv der alles machen soll. Ich habe von einem Bekannten gehört das ich nur den Fahrzeugbrief dazu benötige. Den habe ich ja auch noch, nur eben mit dem Beiblatt auf dem Steht "gilt maximal bis 02.06.2005, keine verlängerung möglich". Ist die Zulassung nun mit den neuen Regeln einfacher und für mich ein Problem?

Und wer hat die Befugniss sonderanfertigungen einzutragen? Also zum beispiel eine Stoßstange die eigens nur für den Wagen angefertigt werden würde, sollte es so sein. Man benötigt den Nachweis dass das Bauteil aus den richtig gefertigten Werkstoff hergestellt wurde und eine Firma die dafür qualifiziert ist bzw die Lizenz dazu hat. So das würde schon reichen?

 

Ich bitte jeden und euch um eine Antwort auf einer meiner Anliegen, bzw auf alle :)

Bis dann, Gruss Martin

Ähnliche Themen
55 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Marzipani

Agressor

Ist da ein Unterschied bei?

Ja, das sind zwei verschiedene Dinge:

8V / 16V / 20V / 32V = Anzahl der Ventile des Motors

V6 / V8 / V12 / V16 = Bauart und Anzahl der Zylinder des Motors, zB V8 = 8 Zylinder in V-Anordnung (2 Zylinderbänke die eben V-förmig zur Kurbelwelle stehen)

Bei den V-Motoren gibt es noch die Besonderheit, das man von L-Motoren spricht, wenn der Zylinderwinkel 90 Grad beträgt. (i.e. Ducati 900SS)

Ich hoffe ich hab´s verständlich und vor allem richtig erklärt.

Grüsse

Norske

am 3. Mai 2007 um 18:53

Gehört dieser Thread nicht eher ins Kadett E Forum?

Weil mit einem Oldtimer/ Youngtimer hat der Kadett E ja nicht viel zu tun.

So alt ist er ja nun auch noch nicht ;)

mach mal weiter so mit dem kadett

aber versuch mal so viel wie möglich original zu lassen ( du ärgerst dich in ein paar jahren nur )

ich hatte bis vor 2 jahren nen 75ps caravan der ging berg ab mit rückenwind und angelegten ohren etwas über 200 laut tacho

liegt an dem extrem langen getriebe vom 1600er

zum kadett muß man sagen das man ganz sicher nicht viele ersatzteile braucht wie el_espiritu geschrieben hat

der hatte sicher noch keinen

er ist ein ehr unauffälliges aber sehr zuverlässiges auto und es sollten nicht alle als winterauto enden und nicht alle von unseren srassen verschwinden

also wie gesagt mach weiter so und bau dir ein schönes auto

Themenstarteram 6. Mai 2007 um 10:04

manta-mike

Danke Dir :) Als Originalwagen hatte mir die Form nicht so sehr gefallen. Ursprünglich sollte die Form auch so bleiben, aber naja... Die Räder eben :)

die räder sind ja ok

du solltest nur keine umbauten an der karosse machen die du nicht mehr rückgängig machen kannst

Themenstarteram 6. Mai 2007 um 10:23

Naja nun ist´s zu spät Das mit dem Kotflügel sieht man, auf dem Bild auch nicht so gut.

Hallo Marzipani,

also ich habe mir das ganze hier mal durchgelesen und auf die meisten Dinge die mich sehr gewundert haben wurde ja schon reagiert, wie z. B. 220 mit der 75 PS Maschine und das die Geschichte hier bestimmt nicht ins Oldtimerforum gehört, aber was ich auch sehr interessant finde ist die Geschichte mit dem um die Kurven driften...du musst ja schon reichlich Motorsporterfahrung gesammelt haben, kenne selbst nur wenige mit einem Fronttriebler die ordentlich driften können, im Gesgensatz zum Hecktriebler ist es dort nämlich wesentlich schwerer.

Gruß Igges

Themenstarteram 6. Mai 2007 um 19:53

rrrrr... wieso glaubt das keiner mit den 220? Ich sag ja nicht das es dauernd so ist. Dann geht eben mein Tacho extrem falsch... Bzw ging, denn nun ist ein Neuer drin. Das mit dem darum Triften war nicht so erst gemeint, Das klappt auch nur ab und zu auf der Rennstrecke (Schleizer Dreieck) wenn ich mich anstrenge und die Handbremse kurz gezogen hatte. Und dann klappt es auch nicht so wie du es darstellen magst. Ich schrieb ja auch was von Spaßmaschiene und nicht Kunstvorführung... Glaube auch nicht das es mit diesen Reifen jetzt auch klappen würde....

 

Also bevor mir hier jedes Wort im Mund herum gedreht wird, schließe ich den Thread lieber.

wie gesagt das mit den 220 kann ich fast bestätigen

keine ahnung warum hier jeder NUR gegen dich redet

ich bin der meinung das jedes auto mal ein oldi werden kann und das der erhalt guter exemplare gefördert werden sollte

Finde ich auch; soll jeder machen wie er möchte und auch daraus was machen wie er will. Ob nun dabei 220 oder 180 -egal, Hauptsache Spass in den Backen.

Aber - es tut mir leid- ich kann nichts damit anfangen, wenn Leute fragen wie sie denn ihr Auto machen sollen, was gefällig ist oder nicht,was nicht so gut rüberkommt ect..

Ich mache doch ein Auto nach meinem Geschmack, nicht nach der Mehrzahl der Meinungen "wie kommt der rüber"- oder?

Themenstarteram 6. Mai 2007 um 20:39

Ja stimmt. nach meinem Geschmack. Aber ich höre mir trotzdem gern Meinungen Anderer an um mir daraus ne Eigene bilden zu können. Manchmal kommt man eben nicht auf Dinge, die man vorher noch nie gesehen hat, bzw mir gerade nicht einfallen, bzw sehe ich wie ich es nicht machen will. Deswegen will ich auch keine weisen Blinkekleuchten oder blauverspiegelte Fenster. Ich hab das schonmal gesehen und ich fand es einfach nur schlimm. Weise Blinker passen zu nem dunklen Wagen mit einfarbiger Lackierung der tiefer gelegt ist, finde ich. Das würde bei meinem Wagen nicht gut ausschauen... Er soll schon noch ein Tick original ausschauen ;)

 

Naja... Und mit so ein bisschen Bestätigung, wird man ja nebenbei auch noch geehrt :) Aber jetzt bitte nicht falsch verstehen!

Nee,iss klar. Mach dein Ding so wie du es willst, auch ohne "H", wenn es nicht anders geht.

Ein "H"-kennzeichen spart Steuern, aber es würde mich nicht zufriedenstellen, wenn das Auto nicht so aussehen dürfte wie ich es will.

Passt es dann doch irgendwann mit "H"- umso besser.

Themenstarteram 6. Mai 2007 um 22:01

Sorry der dummen Frage. Ein "H" bedeutet "Youngtimer"? EIn modifizierter Youngtimer bleibt doch einer oder etwa nicht?

am 6. Mai 2007 um 22:15

Zitat:

Original geschrieben von Marzipani

Sorry der dummen Frage. Ein "H" bedeutet "Youngtimer"?

Hi!

Ein "H" bedeutet "historisch", also älter als 30 Jahre. (Oldtimer)

Ein Youngtimer ist ein Auto, welches älter als 20 Jahre und noch keine 30 Jahre ist.

Gruss

Olaf

Themenstarteram 6. Mai 2007 um 22:22

Wirklich? In Wikepedia laß ich was von Youngtimer erster und zweiter Generation (deshalb habe ich auch hier hin gepostet und nicht in "Opel") Nach Wikepedia ist ein Youngtimer schon ab ca 15 Jahre möglich. Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Youngtimer

Demnach dürfte der Kadett E wie ich ihn habe ein Youngtimer der 2. Generation sein. Oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Meinungsumfrage Kadett E