ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Meine Erfahrungen mit dem "Schrott" Ka

Meine Erfahrungen mit dem "Schrott" Ka

Themenstarteram 17. Februar 2006 um 20:27

Hallo liebe Ford Gemeinde.

Möchte einmal meinen Frust über das wohl je besch**** produzierteste Auto aller Zeiten loslassen.

Wie ich schon ein paar threads weiter unten geschrieben hatte fing bei mir alles mit einem klopfen und rumpeln bei Fahrbahn Unebenheiten im Bereich des Motorraums an.

Schon mal vorweg: Der Ka ist 4 Jahre alt

hat 30.000 gelaufen und wurde

regelmässig gewartet. Normale Fahrweise

Ich also zu ATU um ihn mal durchecken zulassen.

Diagnose: Domlager links/rechts und Stoßdämpfer inne fritten. Kosten 450,-€

Konnte ich nich glauben und ab zu Ford. Nein die Lager seien es nicht. Um genaueres festzustellen Messungsfahrt.

Diagnose: Motorlager hinten, doch die Domlager und irgend eine Dichtung im Motorraum. Kostenvoranschlag 250,-€+Messungsfahrt

Also Termin gemacht und beim freundlichen abgegeben.

Am nächsten Morgen der erste Anruf. Beim Ausbau der Stoßdämpfer sei aufgefallen das, dass komplette Lenkgestänge verrostet und verbogen. Müsste ausgewechselt werden. Kosten jetzt: 550,-€. Dachte Ok was muss das muss.

Drei Stunden später nächster Anruf. Beim Ausbau der Lenkung sei aufgefallen das eine Manschette im Bereich der Servopumpe defekt sei, wodurch Wasser und somit Rost eingedrungen sei. Auswechslung ratsam: Kosten 550,-+850,-=1400,-€.

Als ich das hörte bin ich fast geplatzt. Hin zum Händler um mir das ganze anzugucken. Rost noch und nöcher. Ich den Meister gefragt wie das bei einem 4 Jahre alten Fahrzeug sein könne, was zu dem regelmäßig gewartet wurde. Antwort: dies sind wartungsfreie Teile, die "normalerweise" ewig halten, eine Kulanz sei auch nicht möglich. Nach dieser Sch*** Antwort habe ich beschlossen das Geldgrab zuverkaufen.

Werde mir ein neues Auto zulegen, bestimmt jedoch nie wieder einen Ford. Habe mir damals beim Kauf gedacht man soll nicht immer auf das hören was in Zeitungen usw steht. Habe wohl nen großen Fehler gemacht.

Nur zur Info: Habe mir vor 2 Jahren ein gebr. Motorrad für 1500 € gekauft was damls schon 10 Jahre alt war. Bin damit schon mehr als 40 tsd gefahren und hatte nie Probleme. Soviel zu "Ford die tun was"

Hoffe das ist ein Einzelfall

Ähnliche Themen
28 Antworten

Mal ganz ehrlich, ein Lenkgestänge verbiegt sich nicht von allein! Da wirst Du (oder Dein Vorgänger, so vorhanden) mal irgendwo ganz heftig angeeckt sein, Bordsteinkante, Schlagloch, etc... Ist anders nicht zu erklären. Und daß bei sowas auch mal eine Gummimanschette mit fliegen geht, liegt durchaus im Rahmen des Wahrscheinlichen. Und wenn man dann so weiterfährt, ohne was dran machen zu lassen, und vielleicht über Wochen und Monate Wasser eindringen kann wo's nicht hingehört, muß man sich über Rost nicht wundern. Gut, sowas hätte bei regelmäßiger Wartung vielleicht schonmal auffallen können, spricht aber eher gegen Deine Werkstatt als gegen Dein Auto. Wenn Du dafür auch bei ATU warst...

Sorry, aber wenn ich Ford wäre, würde ich Dir wahrscheinlich auch keine Kulanz geben.

Da muss ich dir zustimmen. Es wundert mich das soviele Leute Probleme mit ihrem Ka haben.

Ich selbst habe einen Ka BJ 1996 mit 50 PS und 130.000 km gebaut wurde der übrigens in Mardrid und das an nen Montag auch noch :-)

Das einzige was bis jetzt andem gemacht wurde war: Kreuzgelenktausch und Spurstangenkopf Links. Sonst nur das Übliche Endtopf und Bremsebeläge + Bremsscheiben und eben der Kleinkram. Ich kann mich wirklich nicht aufregen. Selbst nach den knapp 10 Jahren ist der Kleine noch Topfit und hat nur ne kleine Rost stelle am Tankdeckel aber das ist leicht zubeheben. Und ich muss dabei sagen er steht seid 10 Jahren nicht in der Garage sondern bei Wind und Wetter drausen und wird Täglich genutzt.

@ wutzebär

Dann mach mal die Stossstangen ab und schau dir an was sich dahinter versteckt, und schau mal überall da wo überlappende Karrosseriebleche sich trefffen genauer hin.

Der ka scheint nur rostfrei weil alles gut verstackt ist.

Ich habe bei unseren 2003 er schon einige Stellen entdeckt, am heftigsten im Kofferraum an der Verbindung Dom zu C-säule, ich kenne sogar jemanden der hatte nach kurzer Zeit schon Wasser im Kofferraum und der war ebenfalls BJ2003.

Der Ka ist einfach konstruktionstechnisch(Karosserie) auf einem Stand von vor 25Jahren.

Aber das verschlissenen Motorlager führe ich mal auf falsches Schalten zurück, ich kenne einige Leute bei denen ruckt das berim Schalten als ob sie den Motor raus reissen wollen, und die halten das für normal.

Und das Kreuzgelenk muss man oftmals gar nicht tauschen es reicht auch aus wenn man es mal wieder ein bisschen schmiert oder ölt.

Naja aber wenn es total ausgelutscht ist und du das lenkrad hin und her bewegen kannst und da tut sich nichts dann denke ich reicht schmieren nicht.

Aber wie kommst du bitte auf Motorlager habe nichts vom Motorlager geschrieben.

oh sorry natürlich war nur der obere Teil an dich direkt gerichtet, und wegen dem Kreuzgelenk wollte ich nur warnen da Ford da ganz schnell zu sein scheint mit Tauschen. Ein Bekannter sollte auch eine neues bekommen, wir habens dann nur mal geschmiert um wenigstens lenken zu können bis Ersatz da ist, und das ist jetzt ein Jahr her und er fährt immer noch damit rum.(ohne Probleme)

Themenstarteram 18. Februar 2006 um 9:58

Noch mal zur Erläuterung:

Das Fahrzeug wurde bisher von einer Vorbesitzerin gefahren. Hat damit knapp 25 tsd km gefahren. Die Frau ist 50 und zufällig eine Bekannte von mir, die sicher nicht wie eine Pistensau gefahren ist .

Das heißt ich habe gerade mal 5 tsd km mit diesem Wagen zurückgelegt und zwar auf eine ganz normale Art und Weise.

Nicht über Bordsteine gerast oder angeeckt, daran würde ich mich bei meinem 4 monatigen Besitz sicherlich erinnern.

Genauso wenig haue ich die Gänge beim Schalten rein und bin nach auftreten des Geräusches auch keine monatelang mehr mit dem Fahrzeug durch die Gegend gefahren.

Hab den Meister ja auch gefragt ob es an der Fahrweise (welche auch immer ) liegen kann. Hatte mir aber gesagt das es Verschleiß sei.

Auf gut deutsch: Das Auto ist der reinste Produktionsfehler. Ich kann jedem der diesen Thread liest und mit dem Gedanken spielt sich einen KA zu Kaufen nur dringends davon abraten. (Auch wenn irgendwelche dubiosen Ford Anhänger/Verkäufer hier wieder das Gegenteil posten werden.)

Wenn man sich mal überlegt das wir das Jahr 2006 haben und der Ford Ka Probleme mit Rost hat wie der Käfer aus den 60ern, spricht doch schon alles für sich. (Man muss nur mal dieses Forum durchschauen, kein Einzelfall)

Ich würde auch gern mal den Ingeniören die das Auto entwickelt haben meinen "DANK" aussprechen.

Na zumglück bin ich kein Fordanhänger oder Verkäufer sondern nen Lokführer und schreib einfach nur meine Erfahrungen mit dem Auto. :-)))

hallo,

also ich kann auch eigentlich nicht viel gutes über das auto schreiben....

hab das auto vor vier jahren von einer rentnerin gekauft...(kann man nicht pauschalisieren, aber die frau war bestimmt nett zum auto)

- nach 40tkm war die nockenwelle kaputt, 1400euros

natürlich keine kulanz, weil ich angeblich keinen tropfen öl mehr drin hatte (klar, wo ich regelmäßig öl nachfülle)!

- die schlösser sind schon lange kaputt

- gänge gehen so gut wie garnicht rein

- domlager und das ganze zeug ist auch schon gewechselt worden

- rost an der motorhaube, am tankdeckel (musste sogar erneuert werden), an den türen..

- leerlaufregelventil kaputt

- lambda-sonde kaputt

- servo-lenkung undicht

-...

war noch viel mehr kaputt, aber das hab ich aus meinem kopf verdrängt :)

wenn ich mich in meinem freundeskreis so umschaue, haben alle, die einen ford ka haben fast die gleichen probleme...

dagegen haben manche das glück autos zu besitzen, die nie eine werkstatt von innen gesehen zu haben!

naja, kann jeder sehen, wie er will, aber einen ford ka kaufe ich mir nicht mehr (auch wegen der unfreundlichen kulanz)

danke

Und trotzdem spricht ein verbogenes Lenkgestänge dafür das irgendjemand mal recht rabiat mit dem Auto umgegangen ist.Die teile sind ja nicht exklusiv im Ka sondern weitgehend vom Fiesta.Wenn es damit generelle Probleme geben würde könnte man das hier in den Foren recht deutlich feststellen.

Was bedeutet regelmässig gewartet?Die vorgeschriebenen Inspektionen nach Wartungsplan oder exakte Aufträge in irgendeiner Werkstatt?Wenn irgendwas nicht exakt nach Werksvorschrift gewartet wurde ist es bei jedem Hersteller aus mit Kulanz.

hallo,

das mit dem lenkgestänge kann ich nicht beurteilen...

bürgersteige fahr ich generell nicht hoch :)

aber mal nebenbei gefragt:

wie oft soll man denn bei einem 98er auto die nockenwelle einstellen?

wenn ich hier höre alle 15.000km bekomm ich ja wieder angst :)

grüße,

Ist eben noch ein Motor der guten alten Zeit.Die Inspektionsintervalle sind nun mal alle 15000km oder einmal im Jahr,deshalb muß man die Ventile eben auch in den Intervallen einstellen,bzw das Spiel prüfen.Mit einem sehr guten Motoröl kann man den verschleiß an den Ventilen und der Nockenwelle mit Sicherheit auf das unvermeidliche reduzieren.Also kein Öl nach Fordnorm verwenden sondern möglichst ein vollsyntetisches nach ACEA A3

Ford Schrott?

 

Hi!

Also ich fahre einen Ford Ka Capri, Baujahr 2001 und hatte außer einem klemmenden Leerlaufregler (habe ich nicht repariert) keine Probleme.

War im letzten Jahr in Südtirol und habe den Wagen 5 Tage lang alle Pässe hoch und runter gejagt; keine Probleme.

(meine Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen bislang ca. 180 kmh..:-) )

Ich denke, dass es schon ein wenig an der Behandlung des Fahrzeuges liegt. Manche Fahrer machen auch unbewusste Fehler...

Außerdem gibt es ja noch ein anderes Moment: Pech!

Ich möchte noch hinzufügen, dass ich bei meinem im Jahr 1993 gebauten Corsa B nach sieben Jahren einen Komplett durchgerosteten Längsträger etc. gehabt.

Und dann schaut euch mal die dreier BMW's an...Baureihe 46 hatte folgendes Problem: Ausgerissene Hinterachshalterungen!!!

Oder ich sage nur E-Klasse......

Oder vielleicht Lupo?...eingefrorene Motoren und somit Motorschäden ohne Ende...

 

Und wieviel kostet im Vergleich ein Ka?

Ziemlich wenig Geld. Und wer für dieses Geld einen "Premiumwagen" verlangt, also ich weiß nicht.

Außerdem sollte man nicht immer auf die SCh... Werkstätten hören. Die haben doch oftmals keinen Plan.

Ich war mit meinem alten R19 mal beim ATU weil mein Motorlüfter nicht mehr gefunkt hat. Da hat man überbrückt und gemeint, dass der Lüfter kaputt sei und der Motor vermutlich bald hin sei, da er wohl zu oft heiß geworden ist.

Der Lüfter war nicht hin, den habe ich selbst überbrückt und den Motor habe ich noch weitere 40.000 km geprügelt...bis ich das Auto dann leider zerlegt habe...PP

Bezüglich dem Rost möchte ich noch auf die Garantie von 6 Jahren verweisen. Die muss jede Werktsatt anerkennen.

 

So, jetzt bin ich mal gespannt....:-)

Erfahrungsberichte Ford Ka

 

Hallo Zusammen,

habe mir vor einem Jahr einen gebrauchten Ford Ka mit Klima gekauft, Bj. 2000 und 32.000 km. 2 Jahre TÜV

Beim Kauf habe ich den Rost an den Schwellern übersehen. Dachte es sei Dreck. Später kam die ernüchterung. Überaöö unter den Gummis und unter dem Ka Emblem (Einstiegsleiste) blühte der Rost. Die Ford Werkstatt nahm den Schaden auf. Ford wollte die Rostflecken entfernen und neu lackieren lassen. Alles auf Garantie. Dann der anruf der Werkstatt. Beide Schweller werden erneuert da sie komplett durchgerostet waren. Das nach 5 1/2 Jahren. Nach der Reparatur hab ich den Ka sofort verkauft.

...und jetzt mein zweiter Fehler.

 

Ich habe mir tatsächlich einen neuen "gebrauchten" Ford Ka Futura gekauft. Bj. 2001 mit 52.000 km. Habe das Auto jetzt 5 Monate. Reparaturkosten bisher ca. 1000 Euro

Darunter waren: Lenkung ausgeschlagen, Spurstangen mussten erneuert werden. Danach mussten die Bremsscheiben + Beläge erneuert werden. Dann ging die Servopumpe hinüber, jetzt funktioniert die Klimmaanlage nicht mehr. Tolles Auto!

Wenigstens hat er 2 Jahre TÜV bekommen....laut Bericht ohne Mängel.

Schade das der Ka so schlecht verarbeitet ist, denn irgendwie mag ich ihn.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Meine Erfahrungen mit dem "Schrott" Ka