ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Mein neuer Touring 330xd - erste Erfahrungen

Mein neuer Touring 330xd - erste Erfahrungen

BMW 3er F31
Themenstarteram 16. November 2016 um 21:01

Hallo zusammen,

nach vielen Monaten verfolge ich das Forum und nun möchte ich auch mal meinen neuen (gebrauchten) F31, 330xd EZ Ende 2013 vorstellen.

Kurz zur Vorgeschichte: Seit vielen Jahren war ich im Opel Lager unterwegs, über Vectra und Astras bin ich zuletzt beim Astra H Caravan mit 125PS Diesel gelandet. Als nächstes sollte es dann mal ein BMW werden. Den 530d F10 fahre ich regelmäßig und war von Beginn an vom Motor begeistert. Der F10/11 ist mir aber zu groß. Also auf zum 1er oder 3er. Vom Motor sollte es ein Diesel sein - nicht wegen der Fahrleistung (12-15k/Jahr), sondern weil mir die Charakteristik einfach besser gefällt. Nach diversen Mietwagen mit 1er, 3er und 4er mit jeweils x20d war schnell klar: Der Motor wird es nicht. Leistung zwar ok, aber hört sich furchtbar an und die Automatik schaltet auf der Autobahn viel zu aufgeregt hoch, wenn man etwas Gas gibt... also musste es letztendlich der x30d werden... den es im 1er nicht gibt, wodurch ich beim "Auto um den Motor herum kaufen" dann beim F31 gelandet bin.

Nach diversen Probefahrten ist es dann ein 3 Jahre alter Havanna Metallic 330xd Sportline mit <60tkm geworden. Ausstattung ist (fast) alles drin, was ich wollte (70k Listenpreis) und alles nicht drin, was ich nicht wollte (z.B. Leder, Panoramadach). Das x vor dem d hätte auch nicht unbedingt sein müssen, mittlerweile bin ich aber froh drum (bitte hier nicht darüber diskutieren ;)).

Leider wurden dann doch einige negativen Dinge bestätigt, die man auch zu Genüge in Foren wie diesem hier liest.

- Mit den Pianolackleisten schaut der Innenraum doch relativ hochwertig aus. Die Materialien an sich finde ich auch größtenteils in Ordnung und eines 3ers angemessen. Aber das Knacken der Tasten der Klimaregelung und Navi - sowas kenn ich nicht mal aus aktuellen Klein-/Kompaktwagen, die ich markenübergreifend fast wöchentlich in Mietwagen fahre. Der Getränkehalter ? :D

- Was mir bei der Probefahrt leider nicht aufgefallen ist war das klappern von rechts beim überfahren von schlechtem Asphalt. Nach Internetrecherche war dann schnell klar, dass es der Türpin der Beifahrertür ist. Die 12 € für die Austauschhülse musste ich selbst bezahlen - den "Einbau" hat der Freundliche (bei dem ich das 1. Mal war) einfach so übernommen. Problem beseitigt? Siehe nächster Punkt ..

- Die Freude war groß, endlich ein klapperfreies Auto (von Opel bin ich einiges gewöhnt ...). Nur leider war das Klappern des Pins so laut, dass es das Klappern von hinten rechts übertönt hat, das vor allem bei sehr kalten Temperaturen auftritt. Hier bin ich noch am forschen, woher es kommt ... wenn jemand Tipps hat, immer her damit :)

- Die RTTI Anzeige im Navi ist schon sehr dominant .. die komplette Karte wird dadurch extrem unübersichtlich. Habe jetzt RTTI über Taste 5 aktivier-/deaktivierbar gemacht. Tolle Funktion, dass man so ziemlich alles auf die Tasten 1-8 legen kann.

- AutoHold fehlt .. sehr schwach. Wusste ich zwar vorher, aber dass ich es dennoch so vermisse hätte ich nicht gedacht.

- Was ich persönlich unpraktisch finde ist, dass beim rückwärts fahren beim einparken der Wagen nicht immer sofort losfährt, wenn man das Bremspedal loslässt. Andere Hersteller haben das geschickter gelöst, dass man mit fast gelöster Bremse schon minimalst losfährt und so zügig sehr exakt einparken und dabei immer den Fuß auf der Bremse haben kann.

- Die Dachreling fehlt leider. Nachrüstung: 1.600€. Sonst keine Möglichkeit, eine Dachbox aufs Dach zu bringen. Sehr schwach, BMW.

- Der linke Fuß hat, vor allem wegen der Türverkleidung, kaum Platz zum entspannt "ablegen"

- Die Smartphone Apps zum Fernsteuern etc. sind schon fast eine Frechheit. Wenn es mal funktioniert, dann extrem träge ... kein wirklicher Mehrwert an Infos (Tank? Fahrzeug abgeschlossen? Fenster? ...)

- Hifi Audiosystem ist verbaut. Ich bin schon relativ audiophil veranlagt, deshalb spar ich mir hier genauer auf die Qualität einzugehen, ist ja auch nicht das Top System. Negativ deshalb, weil viele andere Hersteller diese Qualität auch ohne Aufpreis verbauen.

- Windgeräusche sind schon ordentlich bei Seitenwind vorhanden. Sonstiges Geräuschniveau (bis auf den Motor, den will man ja hören;)) ist auch nicht gerade auf Vorbildniveau ...

Nun zu den positiven Seiten:

- Motor, Getriebe: Ein Traum. Viel mehr braucht man hier glaube ich nicht sagen. Der kalte Diesel ist zwar doch etwas grummelig, aber sobald er warm ist .. ein Genuss. <120km/h für so ziemlich jede alltägliche Fahrsituation schon fast zu viel Leistung vorhanden. Auf der Autobahn extrem entspannte Kraftentfaltung für souveränes, zügiges fahren. Top!

- Einparkautomatik: Das war so ziemlich das letzte, was auf der MustHave Liste stand. Der 2. Kandidat, den ich fast gekauft hätte, hatte nur PDC hinten - wär vollkommen ausreichend gewesen. Nun bin ich jeden Abend nach der Arbeit froh, wenn ich vor dem Haus in den doch recht engen Parklücken vollkommen entspannt einparken kann, ohne mir irgendwelche Gedanken machen zu müssen oder den Kopf zu verrenken. Klar ist man beim selbstparken schneller - aber den alltäglichen Komfort möchte ich nicht mehr hergeben. Surroundview auch absolut klasse, sobald man sich damit angefreundet hat und sich drauf verlässt.

- Adaptiver Tempomat mit Stop+Go: Die Ausstattung stand auf der MustHave Liste ganz oben. Wagen ohne wurden direkt aussortiert. Mittlerweile fahr ich aber nur noch sehr wenig damit. Selbst fahren macht einfach mehr Spaß. Zum Einsatz kommt sie jetzt nur noch im Stop+Go Verkehr oder auf entspannten Landstraßenfahrten mit viel Verkehr. Die Reaktion und das Vorausschauen etc. funktioniert meiner Ansicht nach deutlich besser als beim aktuellen Passat (dort kenn ich das System auch recht gut). Die Ausstattung wäre mittlerweile kein MustHave mehr - aber schön, sie zu haben. Wer darüber meckert, dass damit kein sinnvolles fahren bei 160+ etc. auf der Bahn möglich ist hat meiner Ansicht nach den Sinn der Ausstattung nicht so richtig verstanden.

- Navi Prof.: - Top. Lichtjahre vor Mercedes und meiner Meinung nach auch Audi noch deutlich überlegen.

- Head Up: Was soll man sagen ... nie wieder ohne.

- Xenon + Kurvenlicht + Selective Beam: Mein alter Astra H mit Bixenon und mit zusätzlichem Halogenfernlicht war ja schon extrem gut und ist noch heutige einigen modernen (Miet-)Wagen überlegen gewesen, aber das F31 Licht ist schon noch einen Tick heller auf die weite Entfernung. Selective Beam funktioniert super, bisher noch keine Lichthupe bekommen.

- Verbrauch: Direkt am Anfang bin ich ca. 1000km gefahren, davon 4 Pässe (2 hin und her) und ca. 300km Autobahnanteil mit halbwegs viel Verkehr und auch sehr zügig, sobald es ging. Am Ende stand 7,0 Liter im BC. Top! Aktuell bin ich eher bei 8,5-9 unterwegs - und bin voll und ganz zufrieden. Viel Stadt und sonst Autobahn sehr zügig und auf der Landstraße war ich früher eher der gemütliche cruiser .. jetzt kommt Sportmodus rein und los gehts :)

 

Also kurz zusammengefasst:

Top: Motor mit der 8-Gang Automatik

Geht gar nicht: klappern + Tasten der Mittelkonsole

Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß an euren F3x :) :)

Grüße Michl

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. November 2016 um 21:01

Hallo zusammen,

nach vielen Monaten verfolge ich das Forum und nun möchte ich auch mal meinen neuen (gebrauchten) F31, 330xd EZ Ende 2013 vorstellen.

Kurz zur Vorgeschichte: Seit vielen Jahren war ich im Opel Lager unterwegs, über Vectra und Astras bin ich zuletzt beim Astra H Caravan mit 125PS Diesel gelandet. Als nächstes sollte es dann mal ein BMW werden. Den 530d F10 fahre ich regelmäßig und war von Beginn an vom Motor begeistert. Der F10/11 ist mir aber zu groß. Also auf zum 1er oder 3er. Vom Motor sollte es ein Diesel sein - nicht wegen der Fahrleistung (12-15k/Jahr), sondern weil mir die Charakteristik einfach besser gefällt. Nach diversen Mietwagen mit 1er, 3er und 4er mit jeweils x20d war schnell klar: Der Motor wird es nicht. Leistung zwar ok, aber hört sich furchtbar an und die Automatik schaltet auf der Autobahn viel zu aufgeregt hoch, wenn man etwas Gas gibt... also musste es letztendlich der x30d werden... den es im 1er nicht gibt, wodurch ich beim "Auto um den Motor herum kaufen" dann beim F31 gelandet bin.

Nach diversen Probefahrten ist es dann ein 3 Jahre alter Havanna Metallic 330xd Sportline mit <60tkm geworden. Ausstattung ist (fast) alles drin, was ich wollte (70k Listenpreis) und alles nicht drin, was ich nicht wollte (z.B. Leder, Panoramadach). Das x vor dem d hätte auch nicht unbedingt sein müssen, mittlerweile bin ich aber froh drum (bitte hier nicht darüber diskutieren ;)).

Leider wurden dann doch einige negativen Dinge bestätigt, die man auch zu Genüge in Foren wie diesem hier liest.

- Mit den Pianolackleisten schaut der Innenraum doch relativ hochwertig aus. Die Materialien an sich finde ich auch größtenteils in Ordnung und eines 3ers angemessen. Aber das Knacken der Tasten der Klimaregelung und Navi - sowas kenn ich nicht mal aus aktuellen Klein-/Kompaktwagen, die ich markenübergreifend fast wöchentlich in Mietwagen fahre. Der Getränkehalter ? :D

- Was mir bei der Probefahrt leider nicht aufgefallen ist war das klappern von rechts beim überfahren von schlechtem Asphalt. Nach Internetrecherche war dann schnell klar, dass es der Türpin der Beifahrertür ist. Die 12 € für die Austauschhülse musste ich selbst bezahlen - den "Einbau" hat der Freundliche (bei dem ich das 1. Mal war) einfach so übernommen. Problem beseitigt? Siehe nächster Punkt ..

- Die Freude war groß, endlich ein klapperfreies Auto (von Opel bin ich einiges gewöhnt ...). Nur leider war das Klappern des Pins so laut, dass es das Klappern von hinten rechts übertönt hat, das vor allem bei sehr kalten Temperaturen auftritt. Hier bin ich noch am forschen, woher es kommt ... wenn jemand Tipps hat, immer her damit :)

- Die RTTI Anzeige im Navi ist schon sehr dominant .. die komplette Karte wird dadurch extrem unübersichtlich. Habe jetzt RTTI über Taste 5 aktivier-/deaktivierbar gemacht. Tolle Funktion, dass man so ziemlich alles auf die Tasten 1-8 legen kann.

- AutoHold fehlt .. sehr schwach. Wusste ich zwar vorher, aber dass ich es dennoch so vermisse hätte ich nicht gedacht.

- Was ich persönlich unpraktisch finde ist, dass beim rückwärts fahren beim einparken der Wagen nicht immer sofort losfährt, wenn man das Bremspedal loslässt. Andere Hersteller haben das geschickter gelöst, dass man mit fast gelöster Bremse schon minimalst losfährt und so zügig sehr exakt einparken und dabei immer den Fuß auf der Bremse haben kann.

- Die Dachreling fehlt leider. Nachrüstung: 1.600€. Sonst keine Möglichkeit, eine Dachbox aufs Dach zu bringen. Sehr schwach, BMW.

- Der linke Fuß hat, vor allem wegen der Türverkleidung, kaum Platz zum entspannt "ablegen"

- Die Smartphone Apps zum Fernsteuern etc. sind schon fast eine Frechheit. Wenn es mal funktioniert, dann extrem träge ... kein wirklicher Mehrwert an Infos (Tank? Fahrzeug abgeschlossen? Fenster? ...)

- Hifi Audiosystem ist verbaut. Ich bin schon relativ audiophil veranlagt, deshalb spar ich mir hier genauer auf die Qualität einzugehen, ist ja auch nicht das Top System. Negativ deshalb, weil viele andere Hersteller diese Qualität auch ohne Aufpreis verbauen.

- Windgeräusche sind schon ordentlich bei Seitenwind vorhanden. Sonstiges Geräuschniveau (bis auf den Motor, den will man ja hören;)) ist auch nicht gerade auf Vorbildniveau ...

Nun zu den positiven Seiten:

- Motor, Getriebe: Ein Traum. Viel mehr braucht man hier glaube ich nicht sagen. Der kalte Diesel ist zwar doch etwas grummelig, aber sobald er warm ist .. ein Genuss. <120km/h für so ziemlich jede alltägliche Fahrsituation schon fast zu viel Leistung vorhanden. Auf der Autobahn extrem entspannte Kraftentfaltung für souveränes, zügiges fahren. Top!

- Einparkautomatik: Das war so ziemlich das letzte, was auf der MustHave Liste stand. Der 2. Kandidat, den ich fast gekauft hätte, hatte nur PDC hinten - wär vollkommen ausreichend gewesen. Nun bin ich jeden Abend nach der Arbeit froh, wenn ich vor dem Haus in den doch recht engen Parklücken vollkommen entspannt einparken kann, ohne mir irgendwelche Gedanken machen zu müssen oder den Kopf zu verrenken. Klar ist man beim selbstparken schneller - aber den alltäglichen Komfort möchte ich nicht mehr hergeben. Surroundview auch absolut klasse, sobald man sich damit angefreundet hat und sich drauf verlässt.

- Adaptiver Tempomat mit Stop+Go: Die Ausstattung stand auf der MustHave Liste ganz oben. Wagen ohne wurden direkt aussortiert. Mittlerweile fahr ich aber nur noch sehr wenig damit. Selbst fahren macht einfach mehr Spaß. Zum Einsatz kommt sie jetzt nur noch im Stop+Go Verkehr oder auf entspannten Landstraßenfahrten mit viel Verkehr. Die Reaktion und das Vorausschauen etc. funktioniert meiner Ansicht nach deutlich besser als beim aktuellen Passat (dort kenn ich das System auch recht gut). Die Ausstattung wäre mittlerweile kein MustHave mehr - aber schön, sie zu haben. Wer darüber meckert, dass damit kein sinnvolles fahren bei 160+ etc. auf der Bahn möglich ist hat meiner Ansicht nach den Sinn der Ausstattung nicht so richtig verstanden.

- Navi Prof.: - Top. Lichtjahre vor Mercedes und meiner Meinung nach auch Audi noch deutlich überlegen.

- Head Up: Was soll man sagen ... nie wieder ohne.

- Xenon + Kurvenlicht + Selective Beam: Mein alter Astra H mit Bixenon und mit zusätzlichem Halogenfernlicht war ja schon extrem gut und ist noch heutige einigen modernen (Miet-)Wagen überlegen gewesen, aber das F31 Licht ist schon noch einen Tick heller auf die weite Entfernung. Selective Beam funktioniert super, bisher noch keine Lichthupe bekommen.

- Verbrauch: Direkt am Anfang bin ich ca. 1000km gefahren, davon 4 Pässe (2 hin und her) und ca. 300km Autobahnanteil mit halbwegs viel Verkehr und auch sehr zügig, sobald es ging. Am Ende stand 7,0 Liter im BC. Top! Aktuell bin ich eher bei 8,5-9 unterwegs - und bin voll und ganz zufrieden. Viel Stadt und sonst Autobahn sehr zügig und auf der Landstraße war ich früher eher der gemütliche cruiser .. jetzt kommt Sportmodus rein und los gehts :)

 

Also kurz zusammengefasst:

Top: Motor mit der 8-Gang Automatik

Geht gar nicht: klappern + Tasten der Mittelkonsole

Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß an euren F3x :) :)

Grüße Michl

 

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Schöner Bericht!

Das mit den Tasten hab ich bei meiner Probefahrt eines 335d LCI genauso empfunden. Da ist der A4 dann tatsächlich um Welten besser meines Erachtens.

Jepp, in meinem tickt der gleiche Motor... einfach toll, da ich vorher den 320dA xDrive gefahren habe und auch den Vergleich kenne.

Zitat:

(Tank? Fahrzeug abgeschlossen? Fenster? ...)

Geht bei mir mit der App "BMW Connected", mein Fahrzeug ist aber auch neuer und hat schon das neue iDrive. Kilometerstand, Reichweite,... auch in den Infos enthalten.

Zitat:

dass es das Klappern von hinten rechts übertönt hat

Das von dir berichtete Klappern habe ich (noch??) nicht. Mein alter klapperte ganz leicht bei offener Jalousie des Panoramadachs, war es zu, war es ruhig. Es war auch hinten rechts.

Schöner Bericht!

Motor, Navi, Lichtsystem, die Bewertung dekt sich voll mt meiner eigenen Einschätzung.

Selbst beim Verbrauch liegen wir nicht weit auseinander: Ich habe über bis jetzt gefahrene 13 tsd km 6.8 l/100 verbraucht.

Klappergeräusche hat mein Fahrzeug (EZ 6/2014) nicht.

Toller Bericht! Danke!

Das Geklappere und die Windgeräusche habe ich beim 430d zum Glück bislang (35'km) nicht. Die tolle RTTI- Anzeige ist aus meiner Sicht wirklich schlecht gemacht, zumindest bräuchte man eine Option die grünen Linien komplett auszublenden. Der Starke Vortrieb beim Automatikgetriebe aus dem Stand hat mich beim Audi gestört, das hat BMW besser gelöst.

 

Ansonsten Übereinstimmung.

Ich denke das sich ein bestimmtes Klappern und Knacken im Innenraum nicht vermeiden lässt. Das ganze Plastik zieht sich jetzt in der kalten Jahreszeit zusammen und wenn die Heizung läuft dehnt es sich wieder aus.

Es reicht schon mal kurz am Navi Bildschirm leicht zu wackeln und schon knackt es kurz. Auch die Leisten in Richtung Beifahrerseite machen bei mir im Moment Knackgeräusche.

Deine Zusammenfassung kann ich nur bestätigen.

Ich würde allerdings sagen, daß die gesamte Haptik im Innenraum für ein Fahrzeug um die 70K

schon fast eine Frechheit ist, meiner ist EZ 12/12.

am 17. November 2016 um 16:10

Bin mit meinem 330xD F31 auch mehr als zufrieden:

- variable Sportlenkung ein Gedicht

- adaptives M-Fahrwerk perfekt (zu 95% auf Komfort eingestellt)

- Motor perfekt

- Getriebe das beste Automatikgetriebe was ich je hatte, aber immer noch nicht perfekt

- Bremsen super

- adaptives Kurven-Xenon durch Einbau von Osram Xenar CBI nochmals verbessert

- Head-Up-Display nette Spielerei, meistens ausgeschaltet

- Ledersportsitze, elektrisch verstellbar sehr angenehmes Sitzgefühl, leider fehlt Lordosenstütze

- Tank könnte etwas größer sein

Ein Traum auf vier Rädern - insgesamt das zweite Auto in meinem Besitz, welches meine Erwartungen übertrifft (das erste war vor einigen Jahren ein 328i E36 Coupe, handgeschaltet)

HUD ausgeschaltet? Wieso das?

Zitat:

@clk230/a62.5 schrieb am 17. November 2016 um 13:08:58 Uhr:

Deine Zusammenfassung kann ich nur bestätigen.

Ich würde allerdings sagen, daß die gesamte Haptik im Innenraum für ein Fahrzeug um die 70K

schon fast eine Frechheit ist, meiner ist EZ 12/12.

Fehlen auch mindestens zwei gehobene Ausstattungsmerkmale, die den Innenraum stark aufwerten. Das ist bei BMW mittlerweile so bekannt und akzeptiert.

 

@TE

Sicher Pianolack oder "nur" einfach schwarz?

Zitat:

@ToBeOrNotToBe schrieb am 17. November 2016 um 16:10:44 Uhr:

- Head-Up-Display nette Spielerei, meistens ausgeschaltet

Warum das denn? Ich finde das als eines der besten Extras das man bestellen kann. Vor allem in Verbindung mit der Speed Limit Info und dem Navi.

Zitat:

- Tank könnte etwas größer sein

Das ist einer meiner größten Kritikpunkte an meinem 330d. Er fängt schon bei 47l zu schreien an, obwohl noch 10l drinnen sind...

@ Bartman

Welche Ausstattungsmerkmale fehlen?

Zitat:

@freestylercs schrieb am 17. November 2016 um 20:26:09 Uhr:

HUD ausgeschaltet? Wieso das?

Das frage ich mich auch :confused:

am 18. November 2016 um 12:49

HUD meistens ausgeschaltet:

- weil es mich eher stört, insbesondere nachts, wo ich wenn ich durch die Fronscheibe gucke mehr daran interessirt bin was auf der Strasse passiert

- außerdem bieten mir die zahlrech vorhandenen anderen Anzeigen und Displays alle Informationen, die ich brauche

- und ich schöne Zeigerinstrumente einfach besser finde

- und weil ich nicht der Knigth Rider bin

- oder einfach nicht immer alles gut finde was neu und hip ist

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Mein neuer Touring 330xd - erste Erfahrungen