ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN ! Habt ihr auch solche Probleme ???

MAN ! Habt ihr auch solche Probleme ???

Themenstarteram 24. Dezember 2005 um 9:32

hallo kollegen !

mich interessiert, ob auch andere speditionen vorrangig mit grossen MAN fahrzeugbestand, schon motor und turboschäden unter 100000km hatten. wir haben so um 50 MAN TGA.

hatten in den letzten monaten 3 kapitale motorschäden. ventile abgerissen, kolbenfresser...etc. und 2 turboplatzer.

alle schäden sind am neuen d20 430ps entstanden.

sind das ausnahmen oder habt ihr auch von solchen schäden gehört ? ich fahre noch einen der allerletzten 410er XXl und ohne probleme. ausserdem automatik und auch die ist top. getriebeprobleme haben auch etliche 430er . sind alles schalter. mehrere getriebe wurden schon getauscht.

wie siehts bei euch aus ?? wir haben in den letzten jahren ausschließlich auf man gesetzt. gestern aber kam der erste actros mp2 mega space auf den hof. na wenn das nichts zu bedeuten hat.:D:D

gruss und frohe weihnachten euch allen !!

olaf

Ähnliche Themen
138 Antworten

Auch wenn ich ein Actros-Fan bin...

Kürzlich in der Werkstatt stand ein neuer mit erst 60.000Km

auf der Uhr und bei dem ging der Turbo hops (1846)...

Kann hierfür MAN und DC keine Schuld geben, da die meisten

schadhaften Teile zugeliefert werden und nicht selbst produziert sind.

Gruß Volker

also wir haben bis jetzt nur einen D20 430PS und sind bis jetzt sehr zufrieden der hat aber auch erst 45000km auf der uhr und ist ein 3seitenkipper 4achser.

mit unseren 480PS TGA sattelzugmaschinen sind wir bis jetzt sehr zufreiden. hatten aber bei den F2000 414 und 464 auch keine probs.

 

ich hoffe das eure fälle da eher ausnahmen waren da wir nächstes jahr im märz 3 neue MAN TGA 430 D20 bekommen.

Ein Kollege von mir hat letztes Jahr einen 390er D20 bekommen und der Motor hatte nach 50000 Km sein Pulver verschossen(riss im Kurbelgehäuse). Mein Kollege fährt im Innerdeutschen Fernverkehr mit max. 15 t. zuladung so das eine Überbelastung eigentlich auszuschließen ist. Ich denke das die Ursache darin liegt das die Arbeitsdrücke in der Maschine viel zu hoch sind und der neuartige Graphit-Gramikularguss(ich glaube so heisst er)noch nicht ausgereift ist. Wenn der Motor erst mal ausgereift ist, wird er sicherlich für den Fernverkehr die erste Wahl sein. Im schweren Nahverkehr(Holz/Baustoffe/Kipper etc.) sollte es schon was Hubraumstarkes sein um die Literleistung im Rahmen zu halten.(Satter Schub durch Langen Hub:-) )

MAN D20 Common Rail (Variante 430PS, Euro3 & Euro4)

 

An den MAN Fahrer, der sich über die Probleme beklagt.

Ich bin auch den MAN D20 gefahren, in Euro 3 und Euro 4 Version, und ich muss echt sagen, der D20 CR Euro 4 hat mich mehr überzeugt als der Euro 3, erstens hat er fast wie der alte D28 Motor (Hubschieber-Pumpe Verfahren) mit 460 PS gezogen, ist überhaupt nicht in den Keller gegangen und war sehr Laufruhig, des einzigst negative, er hat auf 100 km 35 l verbraucht. Der D20 CR Euro 3 hat viel mehr Probleme gehabt, er hat nicht gut gezogen, da hat immer etwas gefehlt und die waren so um 100-170tkm. immer mit Motorschäden bei uns, meistens nur wegen Turboplatzer, Kolbenfresser waren zum Teil auch dabei, aber um 250-300tkm. Aber ich möcht hinzufügen das der MAN D2066 LF01 der erste seiner Art war und von Kinderkrankheiten nicht verschont Blieb und wie gesagt der D20 Euro 4 ist echt ein Schatz in gegensatz zu andere Motoren (Allgemein). Dann noch eine Meinung von mir, bleib noch bei deinen TGA 410 XXL, den der D28 den er verbaut hat, des sind eh die besten Motoren aller Zeiten gewesen. Wenns noch fragen gibt, meldet euch.

MfG MAN Fanat Lucki

Es ist kein wunder das der D2066 Motorschäden (Kolbenfresser) bekommt . Ein Motorblock ohne Büchsen neigt zum Verzug und das Steigert sich noch mit dünneren Wandstärken der Gussteile. Diese Erfahrung hatt damals zu den Motoren der D25/28 Baureihe geführt. Es ist nur schade das die MAN das vergessen hat . Im Prüfstandsberieb und in der Erprobung fällt soetwas manchmal nicht auf.Wer das Teater mit den 2164MT Motoren erlebt hat wird mit Sicherheit nicht mehr bei der MAN arbeiten (Rente).Es gab Motoren die haben die 500KM Wartung nicht erlebt. Motor war sehr leicht und klein . Er wird heute im übrigen nach gründlicher weiterentwicklung bei Deawoo in Lizenz gebaut mit 360PS.

aber mit den TGA480 (ich glaub die bezeichnung ist eh auch D28) kann der D20 430 nicht mithalten. da merkt man den geringeren hubraum.

Zitat:

Original geschrieben von Roadfly

aber mit den TGA480 (ich glaub die bezeichnung ist eh auch D28) kann der D20 430 nicht mithalten. da merkt man den geringeren hubraum.

Roadfly, des ist klar, das der MAN D2876 LF12 (Variante 480 PS, Euro3) besser als der MAN D2066 LF01 (430 PS, Euro3) und LF11 (430 PS (Euro4) ist, denn 12,8 Liter mit 480 PS ist zweimal besser als 10,5 Liter und 430 PS. Also noch nen schönen Abend an allen und gedenkt den vier toten in bad reichenhall (unter denen ein freund von mir)

MAN for Ever

Frage an wschraub, den Motor denn du meinst ist mit sicherheit kein MAN, aber was für probleme waren da los mit den 2164MT?? Und noch was, die MAN Nutzfahrzeuge laufen im gegensatz zu den anderen meistens besser, man muss nur einen guten erwischen. Beantworte bitte meine frage

Good Fight, good Night ;)

MAN Fanat Lucki

ja das in badreichenhall haben die bei uns in österreich auch schon gross in den nachrichten gebracht. das is ja ein witz von den veranstaltern die sollen das ja scho vorher gehört haben die geräusche.

mein beileid und hoffentlich finden die nicht noch mehr tote.

 

p.s.: wir haben im jahr 2005 einen 430 euro 3 4achser bekommen. das ist doch der selbe motor wie in den 430er euro 4 die wir nächstes jahr kriegen oder? die ist ja nur das auspuffsystem anders. wir haben auch einen sattel mit euro 4 430 gewählt da es die 480er nicht in euro 4 gibt.

Roadfly danke erstmal für dein by lite,die haben leider schon 11 tote gefunden und des ist ne sauerei, das die sowas machen, eishockeytraining absagen, aber familien laufen lassen. Aber man kann leider nix ändern :(

Aja und zu deiner frage, der D20 CR (430 PS, E3) ist der gleiche wie der E4, das Auspuffsystem wechselt nur und der D20 E3 war ja der erste seiner art, deshalb diese probleme, ab frühjahr 2006 gbt es die MAN D28 CR Motoren in den Varianten 480 und 530 PS in Euro4 ausführung.

Naja das wars mit der Geschicht, mehr zu erzähln gibt es nicht ;).

MAN 4 Ever!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zitat:

Original geschrieben von MAN Fanat Lucki

Roadfly danke erstmal für dein by lite,die haben leider schon 11 tote gefunden und des ist ne sauerei, das die sowas machen, eishockeytraining absagen, aber familien laufen lassen. Aber man kann leider nix ändern :(

Aja und zu deiner frage, der D20 CR (430 PS, E3) ist der gleiche wie der E4, das Auspuffsystem wechselt nur und der D20 E3 war ja der erste seiner art, deshalb diese probleme, ab frühjahr 2006 gbt es die MAN D28 CR Motoren in den Varianten 480 und 530 PS in Euro4 ausführung.

Naja das wars mit der Geschicht, mehr zu erzähln gibt es nicht ;).

MAN 4 Ever!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich zietiere noch mal, es wird diese Systeme zum Nachrüsten geben und am Herbst 2006 kommen die neuen D26 Motoren raus und erlösen die D28 Motorenpalette

Hi MFL :)

ich widerspreche dir einfach mal und behaupte dass der Euro3 und Euro4-D20 nicht gleich ist. Hardwaremäßig müsste ich das kurz mal überprüfen, aber die AGR-Rate und somit die Regelung (EDC7-Datensatz) sind mit Sicherheit anders, weil die NOx-Grenzwerte bei E4 niedriger sind.

Könnte das sein? :)

mfg

Zitat:

Original geschrieben von MAN Fanat Lucki

Roadfly danke erstmal für dein by lite,die haben leider schon 11 tote gefunden und des ist ne sauerei, das die sowas machen, eishockeytraining absagen, aber familien laufen lassen. Aber man kann leider nix ändern :(

Aja und zu deiner frage, der D20 CR (430 PS, E3) ist der gleiche wie der E4, das Auspuffsystem wechselt nur und der D20 E3 war ja der erste seiner art, deshalb diese probleme, ab frühjahr 2006 gbt es die MAN D28 CR Motoren in den Varianten 480 und 530 PS in Euro4 ausführung.

Naja das wars mit der Geschicht, mehr zu erzähln gibt es nicht ;).

MAN 4 Ever!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

tja bis 2006 konnten wir nicht warten da kommt ja auch der dumme digitacho und mit E4 ist man auf der sichereren seite als mit E3.

 

wer weiss was den idioten da oben noch alles einfällt. ist ja jetzt schon ein spiessroutenlauf wenn man einen fuhrpark hat.

Themenstarteram 4. Januar 2006 um 17:37

holla, hätte ich ja nicht gedacht, das der threat noch solche ausmasse annimmt...:D

@lucki

ich für meinen teil, kann nicht entscheiden, wann ich nen neuen bekomme. das ist fix ! bei uns werden alle nach drei jahren getauscht. bin im februar 2007 wieder dran. noch gut ein jahr also. mal schauen was sich bis dahin tut. so sehr ich den platz im xxl mag, aber die innenraumverarbeitung lässt bei MAN immer mehr zu wünschen übrig ! aber ihrgendwo müssen sie halt sparen, um alle anderen konkurenten im preis auszustechen ! leider !

naja ich hoffe momentan, das sich die 44er actrose bei uns gut macht, dann stehen meine chancen nicht schlecht, vielleicht auch einen zu bekommen....

bin markenmässig mit niemanden verheiratet, finde aber das der mp 2 momentan innenraummässig mit durchdachten lösungen und qualität überzeugen kann.

gruss olaf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN ! Habt ihr auch solche Probleme ???