ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Probleme mit SAF Achsen!

Probleme mit SAF Achsen!

Themenstarteram 18. September 2007 um 19:44

habt ihr ihrgend welche Probleme damit!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Moin.

Welche denn? Intradisc? Intradisc Integral? Modul? Intraax? Bremsengröße?

gruß f

nöö nichts bekannt. wir haben fast nur krone lafetten mit SAF achsen. denke so 120 werden es wohl sein. nie was gehört.

wieso, habt ihr bei euch in der werkstatt probleme damit ?

gruss

wir fahren blos bpw oder mercedes achsen,

da mit saf zu viel probleme auftraten, radlager, narben abgefault bei neufahrzeugen, sogar ein achsbruch ...

deswegen nur bpw oder mercedesachsen ... die sind spitze ...

Themenstarteram 18. September 2007 um 21:07

Intradisc 22,5 Bremse Heiß gelaufen!

4 monate alt bzw jung

Mit SAF Achsen hatten wir bis jetzt noch keine Probleme, da steht öfters eine mit einer kaputten BPW Achse bei uns.

Was ist da Heißgelaufen? Radlager hinüber, Bremssattel oder Bremszylinder?

Moin.

Bremse heißgelaufen? Bremszange von Knorr oder Wabco? Nur eine Seite oder beide? Habt Ihr die EBS-Anlage ausgelesen? Was für eine Art Anhänger? Ist mal eine Zugabstimmung gemacht worden? Läuft die Achse unter einem SAF-Garantieprogramm?

gruß f

Themenstarteram 20. September 2007 um 18:25

Bremszange von Knorr

eine seite ist heiß gelaufen.

zugabstimmung wurde nicht gemacht

Cointainerchassi mit um die 40t gesamt auslastung in kurzstrecken verkehr!

SAF Garantieprogramm kein program aber nach $monate ist wohl noch Garantie vorhanden!:D

Der Beitrag ist zwar schon uralt, aber ich hätte da ein paar Fragen. Wir haben BPW und SAF Achsen im Fuhrpark. BPW mit Trommel und Scheibe(doppelbereift) und SAF mit Trommel (doppelt) und SCheibe (einfach).

Die SAF mit großer SCheibe ist im eigentlichen eine problemlose Achse, wir haben auch daran noch nichts repariert, nicht einmal die Klötze nach 6 Jahren Kippsattelbetrieb.

Nun stellt sich für mich die Frage, da ich eventuell einen neuen Anhänger brauche, SAF oder BPW.

Was mich bei SAF einfach stört ist diese Achsmutter, die man nicht zerstörungsfrei herunterbekommt, ohne aufschneiden, Gewinde nachschneiden geht da kaum was (links, Rechtsgewinde).

Wie löst ihr das Problem mit dieser Mutter???

Ich habe diese Woche 2 Wagen mit SAF Achsen neue Scheiben gemacht,also 12 Räder und keine Probleme mit der Mutter,was geht da denn nicht? Wir haben viel größere Probleme mit der Scheibe das das auf einmal 2 sind.

Danke! Es ist ja so, dass auf der einen Seite links Gewinde ist und auf der anderen Rechts.

Ich habe fast bei jedem Rad die Mutter nicht aufgebracht. Sie geht ein Stück und dann steht sie. Zieht man mehr, zerstört man das Gewinde auf dem Achskörper.

Von 6 Muttern sind 2 gegangen und die anderen, egal ob links oder rechts habe ich aufschneiden müssen, was ja sehr schlecht geht, den Rest durchmeißeln und dann vorsichtigst herunterdrehen. Und dann das Gewinde mit Gewindefeile nachschneiden, weil ja keiner einer passenden Gewindeschneider hat.. Da ist ein Samstag wie nichts weg...

Dazu kommt, dass die Trommel SAF permanent Lagerspiel haben. Ein Teil wird ja bereits auch vom TÜV toleriert, aber wenn nicht, geht fast jedes Jahr das Spiel von vorne los...

Wobei ja auch BPW das Problem mit dem Lagerspiel hat, bei manchen Achstypen.

Es scheint, also seien die Achsen bei denen man das Lagerspiel nicht mehr nachstellen kann, allesamt problematisch.

Mercedes Achsen haben auch die links rechts Mutter, wird das gleiche sein.

Die Probleme mit den Achsmuttern kenn ich. Immer mal wieder ist eine dabei die nicht auf geht. Dann muss man sie halt aufschneiden. Irgendwie ist das auch nur bei den Fahrzeugen die viel im Dreck fahren. An einem Sattel der nur auf der Straße fährt, hat mir noch keine Mutter gefressen. Größere Probleme machen da die Bremsscheiben selber, da rosten die Lüftungsstege so weg das man irgendwann 2 Teile hat und die Bremsscheiben einfach auseinander brechen. Ein gewisses Lager Spiel der Hub Unit ist zulässig, das kannst du nachmessen, wenn es zu groß ist sollte man sie tauschen.

BPW baut meiner meinung nach die bessere Achsen. Man muss nur die Kundendienste einhalten und die Federn und Achseinbindungen nachziehen, sowie die Trommelbremse Abschmieren.

Bei der Trommel glaube ich auch das BPW besser ist. Da haben wir eigentlich null Probleme und auch die Beläge halten ewig.

Bei den Achseinbindungen haben wir verstärkt die geschweißten Einbindungen, da gibt es auch nichts. Bei denen die Lenkerfedern unter der Achse angebracht sind hatten wir Probleme mit dem Lockerwerden und dem Abreissen des Herzbolzens. Dann habe ich mir genau Distanzscheiben drehen lassen die zwischen Herzbolzen und Einbindung passen, seither haben wir das auch im Griff. Im übrigen nehmen wir nur mehr den Typ wo Lenkerfeder über der Achse liegt.

Die neu SAF CD ist schon auch was feines, vor allem um fast 100 kg leichter als Bpw, noch dazu fallen die Lenkerfedern weg, da ja der Funktionslenker (oder so ähnlich) dies übernimmt und dazwischen noch dazu der Federspeicher geschützt sitzt.

Bei der Custom Designed (CD) gibt's auch eine Trommelvariante.

Brauchen tu ich die Achse für einen Holzanhänger.

Kippsattel bin ich mit SAF und gr0ßer SCheibe sehr zufrieden. Einmal Klotze neu und dann ist der Sattel wahrscheinlich ohnedies zu tauschen, bei meinem Einsatz.

Probleme mit Rost hab ich auch bei der Scheibe, durch das viele Streusalz. Beim LKW, Mercedes Planetenachse sind mir jetzt hinten nach gut 5 Jahren die Polräder weggerostet, samt Halterungen für Abdeckung- wird auch teuer weil ja alles neu muss, wenn man schon zerlegt....

Die SAF ohne die Lenkerfeder reisen an den Schweißnähten wo der Lenker eingeschweist ist, da bricht die ganze Achse ab. Für den Einsatz als Holzanhänger würde ich die nicht nehmen. Wir hatten das bei einigen Schubböden, und mitlerweile auch bei ganz normalen Auflieger.

Bei BPW hat man das Problem mit der Achseinbindung eigentlich nur bei den 70mm Lenkern, bei den 100mm Lenkern der HD Luftfederung hat man andere Einbindungen, selbst wenn die nicht eingeschweist sind, sind die Stabiler und werden nicht los, egal ob die über oder unter der Achse angebracht sind. Auch brechen die 70mm Lenker an den Federbolzen gerne ab, da kann man die Lenker aus Langeweile tauschen.

Danke Zoker!

Die abgerissenen SAF mit dem Funktionslenker habe ich auch schon gesehen. Das war aber noch nicht die Generation der CD Achse, als ich das sah ist das sicher 3-4 Jahre her.

Oder hast du schon so eine gesehen, wo aussen CD steht?

Irgendwie kann ich mir es ohndies nicht vorstellen, dass so eine starre Verbindung lange hält, es brechen ja sogar die 2 Blatt Lenkerfedern, bei uns...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Probleme mit SAF Achsen!