ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. M276 MÄNGELLISTE

M276 MÄNGELLISTE

Mercedes C-Klasse W204

Hallo Allerseits

Mit dem nachfolgenden Beitrag möchte ich alle M276-Fahrer dazu einladen, ihre jeweils durchgeführten ausserplanmässigen Reparaturen chronologisch und strukturiert aufzulisten. Ziel ist eine bestmögliche Übersicht, die den M276-Fahrern wie auch allfälligen Kaufkandidaten eine möglichst reale Darstellung über diesen Motor bietet. Im Idealfall schreiben auch Fahrer anderer Baureihen mit diesem Motor ihre Erfahrungen dazu.

Seit dem Kauf meines C350 habe ich in meiner Freizeit rein aus Interesse versucht, einiges über den Motor (insb. die 3498 cm³ Variante) in Erfahrung zu bringen. Konkret veranlasst hat mich zu diesem Beitrag jedoch ein Youtube-Video von „Motoren Zimmer“ (https://www.youtube.com/watch?v=XIU43q5aCqM). Bekanntlich gibt es auch unterschiedlichste (z.T. sehr informative) Forumseinträge – meines Wissens jedoch keinen, der eine umfassende Übersicht anstrebt. Falls bereits vorhanden, bitte ich um einen Verweis dorthin. Häufiger gelesen habe ich bisher über defekte Steuerketten, Kettenspanner, Nockenwellenversteller, Lagerschaden, Kolbenspiel und NoX-Sensoren. Seltener, aber auch regelmässig angetroffen werden Hochdruckpumpe und Injektoren.

Bzgl. Kettenspanner wurde in einem anderen Beitrag bereits folgende Information preisgegeben:

1 - Der Kettenspanner sollte AB Motornummer 276 9xx 30 129269 gemacht werden.

2 - Der Kettenspanner sollte BIS Motornummer 276 9xx 30 406602 gemacht werden.

Danach wurde nach den dortigen Aussagen der Mangel behoben.

Ich schlage folgende Anordnung vor: 1. Motorbezeichnung, 2. Modell, 3. Baujahr, 4. Laufleistung, 5. Fahrprofil (möglichst kurz), 7. aufgetretene Mängel, 8. Kosten der Reparatur (Angabe freie Werkstatt oder MB). Wer aus Privatsphäre Gründen o.Ä. keine Scheu hat, mag gerne auch seine Motorennummer bzw. weitergehende Infos diesbezüglich anfügen. Andernorts wurde ein Zusammenhang zw. Treibstoffqualität (8.) und der Lebensdauer der NoX Sensoren geltend gemacht.

Gelegentlich wurde auch ein Einfluss der Ölqualität bzw. die Häufigkeit des Ölwechsels auf die Steuerkettenproblematik geltend gemacht. Häufige Ölwechsel sollen insb. bei Kurzstreckeneinsatz einen positiven, d.h. verzögernden Effekt haben, jedoch die bauartbedingt verschleissintensive Kettenkonstruktion niemals völlig fehlerfrei machen. Aus diesem Grund kann gerne auch darüber aufgeklärt werden, falls jmd. die Wartungshistorie gerade zur Hand hat (9.).

Nun zu meinem Beispiel:

M 276 DES 35, C350, BJ 2011, 61’000km, 60%Autobahn/40%Stadt.

Bisherige Mängel: NoX Sensor, bei 58'000km, Kosten CHF 1'100 CHF (ca. € 1000) bei MB, keine Kulanz.

Treibstoff meist 95, selten 98 Oct. Aral bzw. BP oder Shell.

Bisherige Wartungen (alle MB):

• Service A 27'000 KM

• Service B 38'000 KM

• Service A 41'000 KM

• Service B 43'000 KM

• Service A 44'000 KM

• Service B 49'000 KM

• Service A 59'000 KM

In anderen Beiträgen haben sich häufig ausufernde Diskussionen über Verbräuche und Durchzugsstärke, Beschleunigung etc. ergeben. Da all dies zum großen Teil von der subjektiven Fahrweise und Wahrnehmung abhängt, wollen wir es vorliegend lieber kurz halten. Vielen Dank für Eure Infos!

Ähnliche Themen
63 Antworten

Gute Idee, auch wenn meiner winen anderen Motor hat.

Aber warum sind bei Dir die Service Intervalle so eng?

Hallo, habe so ein Teil in einer 2012er E-Klasse. Bis jetzt OB.

Wo ist deine MB Werkstatt in der CH?

@Soulateur Ich habe den Wagen von einer Rentnerin gekauft, die das Auto nur selten bewegt hat. Ich gehe davon aus, dass die engen Intervalle damit zusammenhängen.

@124-e260 Besten Dank für die Info! Ich pendle zwischen Bern und Ostschweiz.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass auch natürlich all diejenigen, die bisher problemlos unterwegs sind gerne einen Post machen sollen (idealerweise mit Laufleistung und Baujahr). Vielen Dank

Ich bin gerade bei 190tkm. Verbrauch (seit Jahren ich den habe, Januar 2020) 9.1 l/100 km. Einzig Sorge macht mir ein Poltern am rechten vorderen airmatic Federbein. Für mich hört sich das nach einem mechanischen Problem an. MB behauptet, es ist das Federbein. Unbedarft es ein 4matic ist, wird das in dem Fall richtig teuer. Hat einer von euch eine Ahnung, was MB in der CH für so etwas aufruft?

Böse Autokorrektur! Habe den Wagen seit Januar 2020. Und es ist ein 4matic. So, nun aber.

98 Octan tanken bringt bei dem Motor nach meiner Erfahrung viel. Den Mehrpreis holt er durch Minderverbrauch auch wieder raus. Hatte mal billigen Sprit von der Autobahntanke getankt, da kam direkt die Motorkontrolleuchte. Nach löschen und konsequent gutem Sprit Null problemo mehr mit dem Motor. Er spricht auch gefühlt deutlich besser an und läuft seidiger.

M276 Sauger 306 PS Bj. 2013 68000 Km.

@shenry Bei mir verlief es bzgl. NoX ähnlich. Hab davor beinahe nur 98 Oct. getankt. Nach dem ersten mal 95 Oct. ging die gelbe Motorleuchte an (jedoch nicht sofort nach dem Tanken). Als ich die MB-Niederlassung darauf angesprochen habe, meinten die, dass dies gar keinen Zusammenhang haben könne. Seither auch immer wieder mal 95 Oct. getankt. Werde es wohl künftig wieder gleich machen wie Du!

War hatten an unserem C350 Coupé BJ 2011 im Jahre 2015 bei ca. 60 tsd KM den Tausch der Steuerkette, Kettenspanner plus Nockenwellenversteller am Start. Kosten ca. 6000€ (dank JS wurde alles übernommen).

Trotzdem ein Armutszeugnis. Die Kiste ist zum Glück inzwischen verkauft.

Hallo, habe auch den M276 3,5L mit den gedrosselten 252PS im W212, ansich ein wirklich schöner Motor, aber leider doch viel zu viele Mängel. Habe das Auto nun seit 3,5 Jahren und ca 65000km, Service wurde jedes 2. Mal bei Mercedes gemacht (da ich privat einmal das Öl inkl aller Filter nach 7500km wechsle, entweder Mercedes Öl oder Mobil1 mit der passenden Freigabe).

Aktueller KM-Stand: 212tkm

und jz wird sehr wahrscheinlich ein neuer Motor fällig, da er extreme Geräusche beim Kaltstart macht.

Ansich habe ich nur einmal ein Steuergerät neu machen müssen da sich irgendwo Öl durch den Kabelbaum gezogen hat, hat ca 900€ gekostet inkl Einbau, sonst wurde bei 32tkm wohl ein Injektor auf Kulanz getauscht.

Finds schade, dass nichtmal mehr ein Mercedes-Motor mehr als 250tkm schafft, und das bei wirklich guter Pflege. Ich dachte, dass bloß die Steuerkette dran ist, was auch völlig ok wäre nach 200tkm, aber die Geräuschkulisse ähnelt doch sehr der von der C-Klasse bei Motoren Zimmer und deutet auf einen Kolbenkipper.

PS. Ich habe immer 100 Oktan von Shell oder OMV getankt und Motor außerdem immer penibel warm und auch wieder kalt gefahren. Scheint aber anhand der anderen Beschwerden doch sehr lange für einen M276 gehalten zu haben.

C350 Coupé AMG Vollaustattung, 4.2013, 87900 km, Super Benzin, Nox noch nicht gewechselt, nur Autobahn und Sommerfahrzeug, 3x lamda Sonde gewechselt, 1 Werkstatt 2 mal selbst. Abgasskrümmer 2 mal gerissen, Werkstatt geschweißt, alle Inspektionen werden von mir ausgeführt, d. h. Öl und alle filterwechsel, zündkerzen, bremsen etc.... Steuerkette noch nie gewechselt und auch keine Geräusche. Die dicke schnurrt wie ein Kätzchen... Verbrauch ca. 8,6 bis 11 je nach Fahrweise. Und Rückrufe seitens MB eben. Noch kein Getriebeölwechsel, schaltet ohne Probleme. Bis auf die lambda Sonden auf Garantie und auspuff Risse auf eigene Rechnung jeweils 129,-€ und Rückrufe, was nervt für ein Auto über 70.000€ bin ich soweit zufrieden. Leistung /Verbrauch ist einfach super.

Interessant zu lesen und danke für die Infos. Betrifft mich nun nicht mehr, aber anfangs habe ich auch mit dem M276 geliebäugelt, aber es wurde dann doch ein M272. Der hat auch seine Problemstellen, aber halte ihn für unauffälliger.

Ein ärgerliches Problem ist die neuere Kettentechnik beim M276, hier ist man von der Rollenduplex weg und hat die Zahnkette genommen. Mag sein, das die weniger anfällig auf Längung ist, dafür leiden aber die Kettenräder deutlich stärker, da die Flanken von der Kette doch ziemlich beansprucht werden. Schon nach gut 50tkm sind deutlich Spuren zu sehen, was ich so im Netz mitbekommen konnte. Dafür besteht keine Gefahr, das Drallklappen in den Zylinder fallen könnten...

Kolbenkipper erwartete ich eher beim M272 DE (W212), aber das ist ja der Horror, wenn der auch beim 276 präsent ist...wie kommt das eigentlich? Schmiermangel?

OK, dann steuere ich mal meine Daten mit bei:

 

M 276 DES 35, A207, E350 mit 306PS, BJ 08/2014, Motornummer: 276957 30 737853; 48.000km seit 08/2020 in meinem Besitz, bisher keine außerplanmäßigen Werkstattbesuche (auch nicht von den Vorbesitzern).

Der Wagen wird von meiner Frau eher auf kurzen Strecken gefahren (Stadt, Autobahnring zwischen 5-30km, im Sommer auch mal längere Strecken zum cruisen). Der Wagen bekommt ausschließlich Aral Ultimate 102.

Ich lasse mich überraschen, wie dem Wagen dieses Fahren bekommt. Da die Strecken von meiner Frau in der Regel meistens über den Autobahnring führen, wird der Motor/die Abgasanlage eigentlich immer warm gefahren... mal sehen.

 

M 276 DES 35 LA, X218, CLS400 4matic mit 333PS, BJ 09/2017, 29.000km, Motornummer: 276850 30 581030; Wagen ist seit 12/2020 ;) in meinem Besitz. Bisher ebenfalls keine außerplanmäßigen Werkstattaufenthalte.

Der Wagen wurde vorher 3 Jahre als Firmenwagen (wahrscheinlich auch eher auf kürzeren Strecken) gefahren, bei mir wird es Mischbetrieb vorrangig auf langen Strecken (30.000km/a) werden. Auch dieser Wagen wird nur Aral Ultimate 102 bekommen.

Hallo ins Forum,

Zitat:

@shenry schrieb am 23. Dezember 2020 um 11:35:51 Uhr:

98 Octan tanken bringt bei dem Motor nach meiner Erfahrung viel. Den Mehrpreis holt er durch Minderverbrauch auch wieder raus.

kann technisch nicht sein. Der M276E35DES hat nur Kennfelder für 95iger-Sprit. Daher verbrennt er 98iger-Sprit genauso wie 95iger-Sprit.

Ich hatte den M276E35DES (ganz genau die Variante 276.952) im 212er von 9/11 drin. Alles in allem lief er ziemlich problemfrei und extrem sparsam (~8,3-8,4l/100km bei durchaus zügigerer, aber sehr vorausschauender Fahrweise). Bekommen hat er immer Super95 (non E10) fast immer von Shell (ist durch Kundenkarte meist sogar günstiger als eine freie Tanke hier in der Region gewesen).

Ich würde den Motor - wenn's ihn noch gäbe - durchaus wieder nehmen. Es ist ein schöner, kraftvoller und (durch die schichtende Betriebsweise) sparsamer Sauger-V6. Leider ist er von der Presse totgeschrieben worden, so dass Daimler nur noch Turbomaschinen geliefert hat. Die wollte ich - als M276 - nicht wirklich, so dass die Nummer der Grund für die lange Haltedauer war. Nun bin ganz frisch mit dem M256E30DEHLA G red. unterwegs; mal schauen wie der sich am Ende in der Praxis zeigt.

Er zeigte auch einmal das Problem des Kettentriebs (knapp 2 Jahre nach Auslieferung) und mein Freundlicher hatte alle Teile zum Tausch da, aber Daimler wollte plötzlich eine Tonaufnahme. Die war aber nicht zu bekommen, da das Thema nicht mehr wirklich reproduzierbar war. Er machte dann bis zur Abgabe 12/20 auch keine Mucken in diesem Bereich.

Die HDP machte auch nach ca. 1,5 Jahre durch lautere Geräusche auf sich aufmerksam. Mein Freundlicher fand sie nicht normal, das Werk nach Einschicken der Tonaufnahme schon, wenn auch "am oberen Ende der Toleranz". Nun ja, auf Garantie getauscht werden durfte sie daher nicht. Sie wurde zwar mit der Zeit lauter, arbeitete aber bis zur Abgabe ohne Störungen.

Da der 212er eher auf Langstrecke unterwegs war, hat sich auch weniger Kondenswasser bilden können (AGA war normal immer ausreichend heiß), so dass es nur einmal einen NOx-Sensor erwischt hat. Wann dies war, müsste ich raussuchen. Ging aber aufgeteilt auf Kulanz/MB100, so dass ich nix extra zahlen musste.

Ansonsten war nix, vom manchmal auftretenden Entladen des NOx-Speichers mal abgesehen. Da lief der Motor gefühlt für eine gewisse Zeit wie ein Sack Nüsse, das Getriebe blockte dann den Schubbetrieb ab (WÜK war immer auf) und der Verbrauch war spürbar höher. Dies ist allerdings technisch erforderlich gewesen und daher kein Fehler.

Viele Grüße

Peter

Vielen Dank für die wertvollen Beiträge.

 

@212059 wie viele KM hast du mit dem Wagen zurück gelegt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen