ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. M273 verkokt?

M273 verkokt?

Mercedes G-Klasse W463
Themenstarteram 13. Juni 2019 um 19:11

Hi zusammen,

ich hab nen M273 mit Verdacht auf verkoktem Saugrohr. Beim anfahren und in den unteren Drehzahlen ist sehr wenig Kraft und Durchzug da. Die unteren Gänge schalten zum Teil ruckartig. Eine Getriebespülung wurde gemacht.

Kann das Saugrohr beim M273 verkoken und wenn ja, kann dieser gereinigt werden?

Der Wagen ist 10 Jahre alt und hat 70000 km. Der Vorbesitzer hat den wohl vor allem für kurze Fahrten eingesetzt. Ich fahre heute noch immer meist kurz, einmal im Monat auch ne lange Reise auf Autobahn.

Was meint ihr?

Liebe Grüsse

Achill

Ähnliche Themen
33 Antworten

in dem Saugrohr bricht gerne die komplette Mechanik der Drallklappen. Ich habe einen W221 S500 Bj 2007 der deswegen schon ein krummes Ventil hatte, weil sich teile der Klappen zwischen Ventilsitz und Ventil gesetzt hatten und vermutlich der Kolben gegen gefahren ist.

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 21:21

das klingt ja übel.

Waren die Symptome auch Schwächen in den unteren Drehzahlen, wo obenraus alles gut durchzieht?

Hast du das Saugrohr dann wohl ganz ersetzt?

Bez M273. Meiner ist 11 Jahre alt mit 60.000 km. Grad die Dichtungen zw Luftfuehrung zur DK und Luftfuehrung zum LMM ausgetauscht. Unterschied wie Tag und Nacht was Durchzug und Schlatverhalten angeht. Die alten Dichtungen waren steinhart und brüchig. Vielleicht hilft es ja

Themenstarteram 21. Juni 2019 um 17:23

Herzlichen Dank, das schau ich mir an.

Hatte dein Wagen vorher auch so ein Surren /Rauschen bei der Beschleunigung aus den unteren Gängen?

So genau kann ich die Geräuschkulisse nicht beschreiben. Er lief gefühlt lauter, rauher und unruhiger. Auch das

Hochdrehen im Leerlauf war rauher. Nach Austauch der beiden Dichtungen wieder alles gewohnt geschmeidig.

Themenstarteram 22. Juni 2019 um 9:53

Klingt sehr nach meinen Wagen.

 

Ist das Tauschen aller Dichtungen ne grosse Sache?

15 min Arbeit. LMM runter. Schlauch der zur Luftfuehrung geht abziehen. Dann die Luftfuehrung erst von unten an der Drosselklappe abklipsen und nach hinten drücken bzw ziehen. Dabei dann nach oben klappen . Bei mir kam sie dabei sehr leicht von der Drosselklappe runter. Umgekehrt mit neuen Dichtungen ging sie jedoch schwer wieder drauf. Muss hörbar oben und unten an den beiden Plastikklips an der DK einrasten

Themenstarteram 22. Juni 2019 um 13:34

Sensationell! Klingt vielversprechend.

Du hast nicht zufällig die Teilenummer(n)?

Die Dichtung zur DK muesste die Teilenummer A 273 141 07 80. Die Teilenummer der Dichtung von der Luftfuehrung zum LMM hab ich nicht. Die war bei mir schon an der Luftfuehrung dran, welche die Teilenummer A 273 140 01 18. Grad noch 100 km gefahren. Man kann sagen das rumgeruckele ist weg

Wie ist der Status?

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 23:13

Mercedes hat sich das nochmal angeschaut und hat einen Fehler am Luftmassenmesser festgestellt. Die wollen den für 700 Euro ersetzen. *uff*

Wahrscheinlich reichts als ersten Schritt, wenn mal die Dichtungen ersetzt werden, nicht?

Nachdem ich den Zustand meiner Dichtungen gesehen und die Verbesserung bzw Behebung der Probleme nach Austausch erfahren habe, kann ich den Tausch nur wärmstens empfehlen. Zumal es nur eine Arbeit von wenigen Minuten ist.

Die Teilenummern sind:

Dichtung zur DK: A 273 141 07 80 (siehe oben), Dichtung von der Luftfuehrung zum LMM: A 272 141 07 80.

Komisch, dass einmal die Teilenummer vom V6 verwendet wird.

Ich habe mir die beiden Dichtungen auch geholt und werde diese am Wochenende austauschen. Hat beim Mercedes-Händler zusammen ungefähr 20,- EUR gekostet.

Den Luftmassenmesser kann man bei der Gelegenheit auch versuchen zu reinigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen