ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo hoffentlich nicth tot!

Lupo hoffentlich nicth tot!

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 4. April 2016 um 9:26

Gestern rief mich meine Schwiegermutter völlig auflöst an und teilte mit, dass sie in Ludwigshafen steht und es aus dem Motor des LUPO 1.0, EZ 12/1999 mit derzeit 125.000 KM dampft. Ich gleich Werkzeugkoffer und 4 Flaschen Wasser gepackt und hin. Tatsächlich, der Ausgleichsbehälter war total leer und alles darunter nass. Alle Schläuche waren dicht. Ich füllte Wasser nach und startete den Motor. Der Motor war warm und die Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter stieg unaufhörlich. Der obere Schlauch vom Kühler zum Motor war warm, der untere kalt.

Da gestern keine Werkstatt offen hatte, dachte ich, ich versuche es, den Wagen irgendwie zu meiner örtlichen Bosch-Werkstatt ca. 10 KM entfernt zu bringen. Nach ca. 2 KM-Fahrt steig die Temperatur auf 100 Grad. Ich fuhr rechts raus (Autobahn) und lies den Wagen abkühlen. Dann probierte ich es wieder, schaffte aber nur 1,5 KM bis zur nächsten Ausfahrt. Dort beendete ich das Spiel. Aus dem Ausgleichsbehälter dampfte es, die Kühltemperaturanzeige stand bei 100 Grad und die rote Warnleuchte blinkte. Ich rief den ADAC, der dann nach 1 Stunde Wartezeit den Wagen zu meinem Bosch-Dienst schleppte. Dort steht er nun und ich warte auf die Diagnose der Werkstatt. Ich tippe auf defektes Thermosstat, welches nicht den großen Kühlkreislauf geöffnet hat und oder Wasserpumpe. Ich hoffe nicht, dass die Zylinderkopfdichtung durchgebrannt ist oder sonst irgendwas defekt gegangen ist. Das wäre dann ein Totalschaden.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. April 2016 um 19:42

So, habe den Lupo meiner Schwiegermutter vorhin aus der Werkstatt geholt. Es wurden folgende Arbeiten ausgeführt:

Prüfzeit Anlage geprüft, sporadisch kein Wasserfluß bei erhöhter Drehzahl € 21,18

Ursache gelöstes Wasserpumpenrad

CO Test auf Dichtigkeit des Zylinderkopfes durchgeführt € 14,12

Zahnriemen erneuern € 120,00

Zahnriemensatz € 94,50

Kühlmittelpumpe erneuern € 35,30

Wasserpumpe € 52,80

Thermostat sicherheitshalber erneuert ohne Berechnung

Kühlerfrostschutz € 19,75

Brakleen Reiniger € 4,90

Zusammen incl. MwSt. € 431,43

Ich hoffe jetzt nur, dass der Motor nichts abbekommen hat und wieder tadellos fährt. Arbeiten wurden in einer Bosch-Werkstatt ausgeführt.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Moin

Klingt ja aber doch sehr nach Zylinderkopfdichtung, die nun hin ist.

Mfg

Frank

Themenstarteram 4. April 2016 um 15:14

Lt. Werkstatt ist die Wasserpumpe defekt. In dem Zuge wird auch der Zahnriemen erneuert (dieser müsste sowieso demnächst erneuert werden). Kosten lt. Werkstatt ca. € 450,00. Thermostat und oder Zylinderkopfdichtung sollen lt. der Werkstatt nicht kapput sein.

Zitat:

@sven diesel schrieb am 4. April 2016 um 09:26:18 Uhr:

............................................

.............................................. Ich fuhr rechts raus (Autobahn) und lies den Wagen abkühlen. Dann probierte ich es wieder, schaffte aber nur 1,5 KM bis zur nächsten Ausfahrt. .............................

......................................................................................................................

.....................................................................................................................

Ich wäre mit diesem Erscheinungsbild nicht mehr auf die Autobahn gefahren. :):):)

Themenstarteram 5. April 2016 um 7:59

Na ja, es war die kürzeste Verbindung zur Werkstatt. Durch die Stadt wäre es länger gewesen bei mehr roten Ampeln und das ständige Anfahren. Ich dachte halt, dass der Motor auf der Autobahn etwas mehr Kühlluft bekommt, als im Stadtverkehr.

Dass die Kiste so schnell heiß wird und 100 Grad erreicht, hätte ich echt nicht gedacht. Aus Fehlern lernt man halt immer wieder.

 

Zitat:

@quali schrieb am 5. April 2016 um 01:07:30 Uhr:

Zitat:

@sven diesel schrieb am 4. April 2016 um 09:26:18 Uhr:

............................................

.............................................. Ich fuhr rechts raus (Autobahn) und lies den Wagen abkühlen. Dann probierte ich es wieder, schaffte aber nur 1,5 KM bis zur nächsten Ausfahrt. .............................

......................................................................................................................

.....................................................................................................................

Ich wäre mit diesem Erscheinungsbild nicht mehr auf die Autobahn gefahren. :):):)

Na, das hört sich doch gut an, die blöde Wapu ist ersetzbar (ohne in die Pleite zu gehen). Und, ja, ich wär auch auf die BAB gefahren, mit der gleichen Begründung. Darf nur der Dorfsheriff nicht mitkriegen ;).

Themenstarteram 7. April 2016 um 19:42

So, habe den Lupo meiner Schwiegermutter vorhin aus der Werkstatt geholt. Es wurden folgende Arbeiten ausgeführt:

Prüfzeit Anlage geprüft, sporadisch kein Wasserfluß bei erhöhter Drehzahl € 21,18

Ursache gelöstes Wasserpumpenrad

CO Test auf Dichtigkeit des Zylinderkopfes durchgeführt € 14,12

Zahnriemen erneuern € 120,00

Zahnriemensatz € 94,50

Kühlmittelpumpe erneuern € 35,30

Wasserpumpe € 52,80

Thermostat sicherheitshalber erneuert ohne Berechnung

Kühlerfrostschutz € 19,75

Brakleen Reiniger € 4,90

Zusammen incl. MwSt. € 431,43

Ich hoffe jetzt nur, dass der Motor nichts abbekommen hat und wieder tadellos fährt. Arbeiten wurden in einer Bosch-Werkstatt ausgeführt.

Schön, dass Du uns eine Rückmeldung gegeben hast. Insbesondere sind die Preise interessant.

Ich meine, dass die Preise nicht überteuert sind.

Viele Grüße

qualli

Themenstarteram 8. April 2016 um 8:02

Klar, wenn ich hier schon ein Thema aufmache und nach Hilfe bzw. Tipps frage, ist es für mich selbstverständlich, auch nach Lösung meines Problems die anderen darüber zu informieren. Ich hasse immer wieder Threads bei meiner Suche, die ggfs. mein Problem beschreiben, aber dann ohne Ergebnis enden, d.h. derjenige gibt kein Feedback zu seiner Lösung.

Ja, ich denke auch, dass die Rechnung gestern zivil ausgefallen ist. Es handelt sich um eine kleine dörfliche Boschwerkstatt, in der auch die Bauern u.a. ihre Fahrzeuge reparieren lassen. Und die Werkstatt ist fußläufig von mir 3 Minuten entfernt. Besser geht es doch gar nicht. Heute ist der Golf 6 meiner Frau mit 107.000 KM in der Werkstatt, da von vorne links in Kurven ein leises "Tok-Tok-Tok"-Geräusch mit Brummen zu hören ist. Ich tippe auf Radlager oder Gelenk der linken Antriebswelle. Mal sehen, was die Werkstatt heute Abend sagt und was es ca. kosten wird.

 

Zitat:

@quali schrieb am 7. April 2016 um 22:42:04 Uhr:

Schön, dass Du uns eine Rückmeldung gegeben hast. Insbesondere sind die Preise interessant.

Ich meine, dass die Preise nicht überteuert sind.

Viele Grüße

qualli

Themenstarteram 23. Juli 2016 um 18:38

Muss das Thema nochmals hochholen.

Meine SchwiMu rief mich vorhin an. Die rote Warnlampe würde blinken. Ich bin dann gleich hin. Im Ausgleichsbehälter war nur noch sehr wenig Wasser. Im Motorraum ist nirgends zu erkennen, ob Wasser irgendwo ausgetreten ist. Habe dann Kühlerfrostschutz besorgt und insgesamt ca. 300 ml Kühlerfrostschutz und ca. 400 ml Wasser nachgefüllt. Danach habe ich den Motor auf 2.000 U/min solange gehalten, bis die Tempanzeige im Tacho genau in der Mitte zwischen 70 und 110 Grad stand. Dort verharrte sie dann auch. Wasser trat im Motorraum nicht aus. Auch aus dem Auspuff konnte ich kein verbranntes Kühlwasser erkennen.

Der Motorölstand war vot Starten des Motors etwas unter Max. Im Öleinfülldeckel war auch nicht zu erkennen, ob Wasser mit Öl vermischt wurde.

 

Ich weiss nicht, wo das Kühlwasser ausgetreten ist. Da ich nicht jeden Tag Zugang zm Lupo habe, ist es für mich etwas schwierig, selbst weitere Versuche zu machen.

 

Habt Ihr noch Ideen, was das sein kann, warum die Kiste Wasser verloren hat?

 

Gerade vor 3 Monaten wurde nach erheblichem Wasserverlust die Wapu, Zahnriemen, Thermostat und Kühlwasser erneuert.

Da war die ZKD im April wohl doch nicht mehr so ganz dicht.

Wie hat die Werkstatt das denn seinerzeit ausgeschlossen - wurde ein Drucktest gemacht?

Ein ¾ Liter in drei Monaten ist ja nicht extrem viel, so dass man es am Auspuff kaum merken wird. Aber man hätte deiner Schwiegermutter vielleicht sagen sollen, dass sie den Kühlwasserstand nach so einer Sache noch eine Weile beobachten soll.

Jetzt wird man wahrscheinlich um eine zweite Reparatur nicht mehr herum kommen.

Themenstarteram 24. Juli 2016 um 10:25

Und was kostet so ein Tausch einer Zylinderkopfdichtung?

 

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 24. Juli 2016 um 09:46:26 Uhr:

Da war die ZKD im April wohl doch nicht mehr so ganz dicht.

Wie hat die Werkstatt das denn seinerzeit ausgeschlossen - wurde ein Drucktest gemacht?

Ein ¾ Liter in drei Monaten ist ja nicht extrem viel, so dass man es am Auspuff kaum merken wird. Aber man hätte deiner Schwiegermutter vielleicht sagen sollen, dass sie den Kühlwasserstand nach so einer Sache noch eine Weile beobachten soll.

Jetzt wird man wahrscheinlich um eine zweite Reparatur nicht mehr herum kommen.

Es kann auch durchaus ein Kühlmittelschlauch sein. Wenn diese alt sind können Haarrisse entsgehen, welche für flüssiges Wasser zu klein sind.

Wasserfampf, der auch noch unter Druck steht kommt dagegen leicht durch. Und dann sinkt der Wasserspiegel auch sehr schnell.

Das zu finden ist bei kühlem Wetter recht leicht....es gibt kleine Dampfwolken. Bei den aktuellen Temperaturen kann man nur versuchen nach hoffentlich vorhandenen Kalkspuren zu suchen. Auch eine defekte Dichtung, bzw. Überdruckventil im Deckel des Wasserbehälters sollten mit in Betracht gezogen werden.

cu..Marcus

Alles, was im Apriol gemacht wurde, muss dafür nochmal gemacht werden. Nur die Wasserpumpe und ggf den Zahnriemen würde ich dann nicht nochmal neu machen. Es wird dann ja der Kopfdichtsatz benötigt zuzüglich etwas Arbeitszeit. Ich würde bei der Angelegenheit auch direkt Öl und Filter wechseln.

Alles in allem solltest Du mit 600-700 Euro hinkommen.

Wenn die Kopfdichtung Wasser durchlässt, sollte

- eine weiße Wolke aus dem Auspuff zu sehen sein

- Abgase im Wasser festzustellen sein (Gasdruck Zylinder beim Zünden grösser als Wasserdruck)

- oder der Ölspiegel ansteigen/Öl verwässern

Nicht mit Kanonen nach Spatzen schießen, sondern systematisch vorgehen. Eine Werkstatt kann nach leeren des Kühlsystems mit einer Nebelmaschine auch Undichtigkeiten sichtbar machen..sofern die soetwas haben.

Marcus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo hoffentlich nicth tot!