ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo 3L 1.2 TDI greift die Kupplung nicht mehr ? Wo ist das Problem ?

Lupo 3L 1.2 TDI greift die Kupplung nicht mehr ? Wo ist das Problem ?

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 9. August 2018 um 22:23

Hallo,

 

Ich habe jetzt das Problem, dass er nicht vorwärts will also er ist so als ob im Leerlauf ist.

 

Ich fuhr auf der Autobahn im fünften Gang und plötzlich war es so als ob er die Kupplung durchtreten würde und ich hab dann aufgehört Gas zu geben und er ist dann von alleine alle Gänge runter.

Habe dann den Motor aus und wieder angeschaltet. Er geht in den ersten Gang(es macht also ein Klick und man hört dass er in den Gang geht) aber er will nicht vorwärts also es ist so als ob er die Kupplung nicht kommen lassen würde.

 

Weiß einer wo das Problem genau ist und könnte mir ein Tip geben?

 

Auf Bild sind die Fehleranzeigen.

 

Gruß Soner

.jpg
Ähnliche Themen
21 Antworten

- Getriebedrehzahlgeber Verkabelung prüfen ggf. erneuern.

- Hydraulikölstand im drucklosen Zustand prüfen und ggf. ergänzen.

- Druckspeicher in Hydraulikeinheit erneuern.

- Kupplungsspiel anpassen durch Einstellung des Sollwertes für den Geber hinten im Kupplungsnehmerzylinder.

- Ist der Sollwert von ca. 1,85 V nicht einstellbar, ist der Kupplungsnehmerzylinder komplett zu erneuern,

- anschl. eine neue Getriebegrundeinstellung (Adaption des Gangstellers an das Getriebesteuergerät) durchführen.

Themenstarteram 9. August 2018 um 23:43

Woher weißt du das ? Hattest du das gleiche Problem ?

Nein, solche Probleme braucht man nicht unbedingt selbst zu erleben. Es reicht, wenn man etwas Wissen und Erfahrung mit dem Umgang eines solchen Fahrzeugs gesammelt hat.

Ansonsten sind meine Tipps unverbindlich, ohne Gewähr und verpflichten zu nichts. ;)

Mir ging es ebenso, da war ich in Berlin. Die Kupplung war komplett runter. Neuen Satz eingebaut und gut wars. Daran denkt selten einer.

Themenstarteram 10. August 2018 um 9:07

Hmm ok alles klar, dann Versuch ich das mal. Werde dann mal schreiben wo genau der Fehler war

Themenstarteram 23. August 2018 um 12:20

Kupplungsnehmerzylinder ist nicht defekt, Druckspeicher ist auch nicht defekt, die Kupplung ist auch nicht runter die ist noch im sehr guten Zustand. Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll.

Bitte Hilfe !!!!

Die Frage, wie die Prüfungen im einzelnen durchgeführt wurden, bzw. aufgrund welcher Tatsachen diese Schlüsse gezogen wurden, stelle ich mal zurück.

Eine weitere Fehlerursache kann das ABS sein, das mit dem Getriebesteuergerät, ebenso wie das Motorsteuergerät, per CAN-Bus verbunden ist. Durch falsche Signale eines oder mehrerer Drehzahlfühler (Drehzahlfühler selbst oder Rotor im Radlager defekt o.ä.) wird dem Getriebesteuergerät u.U. eine Bremsung gemeldet, was ein Auskuppeln bewirken kann.

Themenstarteram 23. August 2018 um 14:25

Ja Kupplungsnehmerzylinder und druckspeicher wurden in einen anderen Lupo 3L eingebaut und funktionieren.

Themenstarteram 23. August 2018 um 14:26

Wenn ein abs Sensor kaputt wäre würde er das doch in der Fehlersuche anzeigen oder ?

Er muss ja nicht kaputt sein, für ihn ist die "Welt in Ordnung", er tut ja nur das, was er soll, nämlich melden, dass sich scheinbar ein Rad langsamer dreht, weil z.B. der Rotor defekt ist.

Hallo,

hab zufällig gerade den Fehler gelesen. Hatte selbst einige Jahre nen 3L.

Hast du ein anderes Radio verbaut?

Hatte auch mal so nen Fall. Damals passte die Belegung am DIN-Stecker des Radios nicht, weshalb der

das GALA-Signal (macht den originalen Radio Geschwindigkeitsabhängig lauter oder leiser) mit 12V bestromt wurde. Dummerweise ist dass das selbe Signal, mit dem auch das Getriebesteuergerät und der Tacho arbeitet. Das Getriebe schaltet ja Geschwindigkeitsabhängig die Gänge durch.

Wenn das Signal fehlt, kann das Getriebe nicht schalten.

Im Getriebe sitzt ein Impulszähler an der Stelle wo früher die mechanische Welle für den Tacho saß. Dieses Signal verwendet das Getriebesteuergerät, der Tacho, das Radio und das Motorsteuergerät.

Wenn dieses Signal fehlt (defekter Sensor oder Kabelbruch), oder überlagert wird (ne andere Spannung liegt darüber) kommt es zu den beschriebenen Fehler.

Zitat:

@vwinfiziert schrieb am 24. August 2018 um 05:58:19 Uhr:

Hallo,

hab zufällig gerade den Fehler gelesen. Hatte selbst einige Jahre nen 3L.

Hast du ein anderes Radio verbaut?

Hatte auch mal so nen Fall. Damals passte die Belegung am DIN-Stecker des Radios nicht, weshalb der

das GALA-Signal (macht den originalen Radio Geschwindigkeitsabhängig lauter oder leiser) mit 12V bestromt wurde. Dummerweise ist dass das selbe Signal, mit dem auch das Getriebesteuergerät und der Tacho arbeitet. Das Getriebe schaltet ja Geschwindigkeitsabhängig die Gänge durch.

Wenn das Signal fehlt, kann das Getriebe nicht schalten.

Im Getriebe sitzt ein Impulszähler an der Stelle wo früher die mechanische Welle für den Tacho saß. Dieses Signal verwendet das Getriebesteuergerät, der Tacho, das Radio und das Motorsteuergerät.

Wenn dieses Signal fehlt (defekter Sensor oder Kabelbruch), oder überlagert wird (ne andere Spannung liegt darüber) kommt es zu den beschriebenen Fehler.

Im Falle des TE gibt es aber keine Probleme mit dem G22 (dessen Signal ja auch nicht fehlt), sondern mit dem G38 für die Getriebedrehzahl (Eingangswelle), dessen Signale zusammen mit denen des G22 es dem Getriebesteuergerät ermöglichen, den eingelegten Gang und den Kupplungsschlupf zu erkennen.

Das Fehlen des Signals vom G38 erscheint mir da deshalb wesentlich wahrscheinlicher.

Nach dem (Hin- und Her-)Tauschen von Kupplungsnehmerzylinder und Druckspeicher sollte der Fehlerspeicher unbedingt gelöscht und eine neue Getriebegrundeinstellung gemacht werden.

Vor der anschließenden Suche nach anderen Fehlerursachen sollte daher unbedingt erstmal der Fehler 00297 zum G38, falls er nach dem Löschen erneut auftaucht, beseitigt werden.

Im übrigen ist mir persönlich kein Fremdradio bekannt, das den Pin 1 des ISO-Steckers (GALA-Signal) mit einer 12V-Spannung belegt. Andere Fehlbelegungen hingegen, wie Verbindungen von Pin 3 (K-Line) u. 5 (SAFE) mit einem Fremdradio, kommen allerdings häufiger vor.

Themenstarteram 6. September 2018 um 12:36

Ich glaube ich raste irgendwann noch aus. Ich habe jetzt locker 500€ Blechen müssen in den zwei Werkstätten in denen ich war und kein Schritt vorwärts gekommen.

 

Ich weiß jetzt aber der Kupplungsnehmerzylinder funktioniert die Kupplung ist in sehr gutem Zustand also kann es nicht daran liegen.

 

VW hab ich gesagt die sollen den Kupplungswert auf 1,9V einstellen und eine Getriebe Grundeinstellung machen aber die Kupplung greift immer noch nicht. Jetzt wollten die das Getriebe ausbauen(ca 1000€).

Da hab ich gesagt die sollen das Ding stehen lassen und ich hol es ab. Und versuch selber was zu machen. Am Getriebe kann es nicht liegen. Wenn man von unten den ersten Gang Manuel einlegt funktioniert es. Ich Checks nicht.

 

Kennt irgendjemand einen Lupo 3L Experte ? In Umgebung Bad Kreuznach kann auch gerne 100-200km entfernt sein. Hauptsache das Ding geht wieder vorwärts. Ich lass es sonst aus Versehen von der Klippe rollen.

Dann fahr zum 3L-Profi

=> https://www.11880.com/.../kfz-handel-und-zubehoer-andreas-zoll.html

Sind von dir aus ca. 150 km. Rechne aber mit Wartezeit - der Mann hat gut zu tun. ;)

Edit:

Wurden denn die von mir erwähnten Dinge (ABS-Sensoren bzw. Rotoren in den Radlagern, Geber G38) überhaupt mal geprüft oder hat man sich nur wieder mit der Kupplung und dem KNZ beschäftigt ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo 3L 1.2 TDI greift die Kupplung nicht mehr ? Wo ist das Problem ?