ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo 3l springt nicht an

Lupo 3l springt nicht an

Themenstarteram 18. Dezember 2009 um 22:22

Wenn mein Lupo gerade gefahren wurde, kann ich ihn nicht mehr staten.

Mir erscheint es wie ein thermisches Problem. als ob ein etwas erst auskühlen müsste?

Hab das Hydrauliköl kontrolliert.

Die Werkstatt hat schon 32 Stunden gesucht. Hat den Starter gewechselt, dann Kupplungsnehmer gewechselt, die Grundeinstellung neu gemacht, immer wieder gleich: kalt angesprungen, bei erneutem Start Stille.

Mittlerweile sagen sie der Gangsteller wäre das Übel. Kostet 1200 €!! kann es nicht glauben, denn wenn der Start gelingt schaltet es wunderbar und problemlos!

Bin schon verzweifelt, denn die Werkstatt hat keine erfahrung! Hab das Gefühl, sie machen ihn ganz kaputt.

Beste Antwort im Thema

Moin

Wenn nix passiert ist beim ZÜndschlüssel umdrehen, dann deutet dies an, daß das Getriebesteuergerät seinen Finger drauf hat um irgend ein Signal fehlt, sei es das Signal das der Hydraulikdruck zu niedrig ist, oder der Kupplungsnehmerzylinder die Kupplung nicht betätigt hat,.....

Dies ist beim 3L ja häufig das Problem und macht die Suche sehr schwierig.

Wenn er nicht in der Werkstatt wäre könnte ich Dir einen kleinen Trick zeigen um zumindest kurzfristig den Motor zu starten, nur dies beseitigt nicht das Problem.

Mfg

Frank

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten
am 19. Dezember 2009 um 9:25

Könnte der Temperatursensor vom Kühlkreislauf sein.

Moin

Wenn er nicht starten will, läßt sich dann das Getriebe soweit schalten in R und N?

Läßt er sich mit etwas Geduld in N starten?

Geht der Motor wenn er warm ist von alleine aus, an der Ampel oder so?

In der Rücklaufleitung für den Dieselkraftstoff ist auch ein Temp-Sensor, soweit ich weiß gibt dieser aber einen Eintrag im Fehlerspeicher, wenn er hin ist und dieser sorgt eher für Leistungsverluste.

Dreht denn der Anlasser durch oder herrscht nur stille wenn Du starten willst?

Verhindert das Getriebesteuergerät den Startvorgang, weil ein Signal nicht da ist oder ist es eher ein Zündungs- Spritproblem.

Mfg

Frank

Themenstarteram 19. Dezember 2009 um 12:35

Vielen Dank für die Antwort!

Leider steht der Lupo jetzt in der Werkstatt und die haben einige Sicherungen heraus, weil die Elektrik oder Hydraulik immer wieder summt.

Aber als ich ihn noch hatte, da hat sich das Getriebe schalten lassen in alle Stellungen. Allerdings hat die Ganganzeige in der Stoppstellung den 5 Gang angezeigt. alle anderen Anzeigen stimmten, also R bei Retour,N und E.

Beim Starten war absolute Stille, nichts dreht durch, also kein Spritproblem eher dass etwas die Zündung verhindert.

Der Motor geht nicht von alleine aus, und das go and stopp funktioniert auch tadellos.

Habe weder in N noch in der Stopp Stellung starten können, meine Geduld war nicht länger als 30 sec, wo ich den Zündschlüssel gehalten habe. Allerdings immer mit vorglühen also erst nach dem Klack von der Hydraulik.

Moin

Wenn nix passiert ist beim ZÜndschlüssel umdrehen, dann deutet dies an, daß das Getriebesteuergerät seinen Finger drauf hat um irgend ein Signal fehlt, sei es das Signal das der Hydraulikdruck zu niedrig ist, oder der Kupplungsnehmerzylinder die Kupplung nicht betätigt hat,.....

Dies ist beim 3L ja häufig das Problem und macht die Suche sehr schwierig.

Wenn er nicht in der Werkstatt wäre könnte ich Dir einen kleinen Trick zeigen um zumindest kurzfristig den Motor zu starten, nur dies beseitigt nicht das Problem.

Mfg

Frank

Themenstarteram 19. Dezember 2009 um 13:07

Den Kupplungsnehmerzylinder haben sie schon bestellt, provisorisch angehängt, die Fehlersuche hat das angezeigt, dann die Grundeinstellung gemacht, mir das Auto als geheilt zurückgeben, es ist auch tadellos gefahren, nur als ich kurz in ein Geschäft ging ist es wieder genauso nicht angesprungen wie zuvor! Jetzt meinen sie es wäre der Gangsteller.

In der Stopp- position zeigt er nämlich den 5. Gang an. Weiß nicht ob das immer so war. Aber startet auch auf N nicht.

Das Druckaufbauen klingt schon anders als normal, es summt so lang nach und brummt immer wieder.

 

Moin

Ist bei Deinem 3L der Druckspeicher schon mal erneuert worden?

Wenn die Pumpe lange surrt kann dies für einen defekten Druckspeicher sprechen.

Obwohl bei einem defekten Druckspeicher diese Startprobleme eher bei kaltem Motor und längerer Standzeit auftreten.

Hast Du mal bei offener Motorhabe gehorcht von wo das summen und Brummen kommt?

Kommt es alles von dem Hydraulikaggregat vorne rechts im Motorraum?

Das in Stopp der 5. angezeigt wird, ist doch normal???

In der Anzeige ist die 5 auch Stopp und umgekehrt.

Wenn ich mich nun nicht irre.

Bei meinem 3L habe ich diese Anzeige nun leider lange nicht mehr gesehen, deshalb bin ich mir nicht ganz sicher.

Wenn ich aber in Katalog von VW schaue, dann gibt es nur die Anzeigen RND54321.

Mfg

Frank

Themenstarteram 20. Dezember 2009 um 21:45

Lieber Frank, danke für deine Tips!

Lese gerade in der Betriebsanleitung, ob in der Stopp Stellung der 5 Gang normal ist.

Hier steht bei Stopp wird Motor automatisch abgestellt, der 1. Gang eingelegt und die Kupplug geschlossen. Zeigt Dein Lupo auch 5 an in der Stopp Stellung oder 1 oder gibt es auch S für Stopp ??? Kann ich nicht finden im Buch!

Hab jetzt was gefunden, was es auch sein könnte, nämlich die elektronische Wegfahrsperre. Vielleicht funktioniert der chip im Schlüssel nicht, wenn ich den Schlüssel nicht abziehe vor dem erneuten Starten??? oder die Batterie oder der Chip sind defekt.

Könnte so was sein?

Mfg

Emilis

Moin

Wie schon gesagt, bei mir habe ich schon seit gut 1 1/2Jahren diese Anzeige nicht mehr.

Da ich meinen 3L auf manuelle Handschaltung umgebaut habe, ist bei mir das Getriebesteuergerät und sämtliche anfälligen hydraulischen Steuergeräte rausgeflogen.

Aber ich bin mir ziemlich sicher, das er in Stopp die 5 bzw. S angezeigt hat.

Und beim Starten dann nur S und erst wenn man auf D geschaltet hat wird der richtige Gang angezeigt.

Wegfahrsperre kann natürlich sein, glaube ich aber nicht so recht.

Dafür gibt es zu viele "Zicken", die über das Getriebesteuergerät überwacht werden und dann das Startsignal für den Anlasser blockiert.

Ich habe mal das Bild aus dem VW-Prospekt zum 3L angehängt, es gibt keine doppelte Anzeige für 5 + S.

 

Wie hast du denn das Hydrauliköl kontrolliert?

Nur mal den Vorratstank anschauen und es ist noch was drin, so funktioniert dies nicht.

Es gab durchaus 3L Fahrer die solche Probleme hatten nur weil nicht genügend Öl drin war oder der Druckspeicher halt zu alt ist. Nur ist es dann meist umgekehrt, das der Motor im Kalten nicht anspringt und wenn er dann warm ist geht es.

Aber beim 3L ist vieles anders und wieso soll es nicht mal anders sein bei Dir.

Eine kleine Möglichkeit könnte sein, das Dein Druckspeicher im Kalten vielleicht den Druck noch speichern kann und wenn das Öl und der Speicher warm sind dehnt sich irgendwo etwas aus und so verliert er den Druck.

Hat die Werkstatt denn mal den Fehlerspeicher ausgelesen?

Ist es ein VW Werkstatt oder eine Freie?

VW kennt sich zwar selber mit dem 3L nicht aus, aber eine Freie weiß vielfach noch viel weniger.

Mfg

Frank

Tacho-3l
Themenstarteram 22. Dezember 2009 um 0:18

Bin so froh über deine Antwort! Danke schön!

Ist schon eine VW werkstatt und sie sind auch recht bemüht. Leider haben sie keine Lupo Erfahrung. Sie haben schon die Fehlersuche gemacht, die bricht aber immer ab. Der Monteur meint dass es mit jeder Grundeinstellung dümmer wird.

Wie kontrolliert man denn das Hydrauliköl? Die Werkstatt hat so viel Öl nachgefüllt, dass es sich dann herausgdrückt hat und dann sagten sie die Hydraulik sei kaputt, weil das Öl herausspritzt. Hab im letzten Jahr insgesamt ca 1/4 l nachfüllen müssen in Etappen.

Ich bin schon so skeptisch. Sie meinen jetzt eben der Gangsteller wäre es.

Der Gangsteller gäbe den 1. Gang nicht frei. Kostet aber 1200€! Den kann man aber nicht mehr heraustun, wenn ers nicht war. Ich glaubs nur aus dem Gefühl heraus nicht, weil ich doch ganz gut schalten konnte, bzw das auto selbst sehr gut schaltet, wenn es nur startet. Allerdings hat mir der Öamtc beim 1. Startproblem die Batterie abgehängt, dann fuhr das Auto kurz, begann aber beim 3. Mal starten bald zu ruckeln und der Motor starb ab. Ließ sich dann gar nicht bewegen, schieben oder schalten.kam völlig durcheinander. Das hat die Werkstatt dann eben hingekriegt, am nächsten Tag fuhr es tadellos und schaltete wunderbar, aber nach dem Fahren ließ es sich wieder nicht starten.eben das selbe Problem wie am Anfang.

Soll ich den Druckspeicher = Druckausgleichgefäß? , kostet nur 32 € einfach so wechseln, weil das Auto eh schon über 200.000km hat. Oder könnte das doch der Gangsteller sein? Macht das Sinn den gebraucht zu suchen? ist ja dann auch alt!

Mfg

Emilis

Moin

Hier sind mal ähnliche Fälle.

http://www.motor-talk.de/.../...ebe-3000-euro-reparartur-t2081676.html

http://www.motor-talk.de/.../...-geht-nicht-mehr-richtig-t1940926.html

http://www.motor-talk.de/.../...-3l-schalten-bzw-starten-t2009314.html

http://www.motor-talk.de/.../...cht-im-freien-nicht-mehr-t2111340.html

Wo bei Deinem 3L das Hydrauliköl rausspritzt wäre mal interessant.

nur aus der Entlüftungsbohrung im Tank?

Wenn die Werkstatt nicht den Plan hat vom 3L, würde ich mir keinen Gangsteller "aufschwatzen" lassen.

Schaue Dir hier in einen Der Themen ist eine Anleitung zum Tausch des Druckspeichers, wenn Deiner 200000 auf der Uhr hat, dann ist der sicherlich schon sehr ausgelutscht.

Ab 5-6 Jahre Alter kann der Druckspeicher durchaus Probleme machen.

Artikelnummer vom Druckspeicher habe ich auch in einem der Themen.

Wenn die erzählen der Gangsteller gäbe den 1. Gang nicht frei, dann kann dies bedeuten, der Druck im Speicher ist zu gering (bzw. der Speicher verliert zu schnell Druck, kann den Druck nicht speichern), damit der Kupplungsgeberzylinder die Kupplung betätigt.

Wenn die Kupplung nicht ausgekuppelt wird, dann wird auch der 1. Gang nicht "freigegeben".

Es hängt alles zusammen und wenn eine Rückinfo zum Getriebesteuergerät nicht kommt, dann bleibt alles stehen.

Klar kann es auch was teures sein wie der Gangsteller.

Aber warum 1200€ für eine fragliche Rep, wenn Du mit 30€ erst mal ein geringeres Risiko eingehen kannst.

Wenn Die mit einer schlechten Getriebegrundeinstellung jetzt was "verstellt" haben, wäre dies natürlich dumm, aber mit etwas Glück reicht es die Batterie ab zu klemmen und vielleicht den Fehlerspeicher zu löschen, damit der 3L, die Zicken :mad:, sich nach den Druckspeichertausch wieder beruhigt.

Mfg

Frank

Hallo, ich habe gerade eure Beiträge gelesen und ich habe genau das gleiche Problem.

Ich werde das mit der Batterie morgen versuchen und wenn das nicht geht werde ich wohl in die Werkstatt fahren, um den Druckspeicher zu ändern.

Hast du das Problem denn mittlerweile in Griff bekommen?

Hallo , schade das der Thread mittendrin aufhoert. Haette mich interessiert wie es ausgegangen ist, da ich ein aehnliches Problem habe.

Unser Lupo 3L springt 1 mal einwandfrei an, macht man dann den Motor aber irgendwann aus (faehrt bis dahin einwandfrei) startet er nicht mehr (Anlasser macht keinen Mucks). Wartet man dann 1 - 2 Stunden startet er wieder. Waehrend der Fahrt auf ECO geht der Motor wie gewohnt an der Ampel aus und startet jedesmal einwandfrei wenn man die Bremse wieder loslaesst.

Kann mir jemand einen Tip geben woran das liegen kann.

Moin

@PinkPet

Ist das Problem, das der Motor nicht mehr starten will nur bei Kurzstrecken, oder auch bei Langstrecken?

Sprich nur wenn der Motor kalt ist, oder auch wenn er warm ist?

Läuft der Motor einwandfrei, bzw. wird normal geschaltet oder sind die Schaltvorgänge hakelig und zeitweise träge, bleibt er im niedrigen Gang hängen und schaltet nicht hoch?

Mfg

Frank

wenn das auto laeuft , dann laeuft es einwandfrei. es springt nur nicht mehr an, wenn man den wahlhebel auf stop stellt und dann das auto ausschaltet. dann springt es erst nach ein paar stunden wieder an , laeuft dann aber einwandfrei.

nun habe ich noch folgendes herausgefunden:

macht man das auto aus wenn der wahlhebel auf N steht und schiebt den hebel erst dann auf stop (sonst kann man ja den schluessel nicht abziehen) dann springt er auch wieder an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo 3l springt nicht an