ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Luftfilter, Ölvernebler, 7G-Tronic, Automatik, Rückleuchte, Krafstoffpumpe, Command, OBD Scanner

Luftfilter, Ölvernebler, 7G-Tronic, Automatik, Rückleuchte, Krafstoffpumpe, Command, OBD Scanner

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 17. November 2012 um 3:49

ein nettes Hallo,

an alle im Forum, speziell an jene die anderen mit echten Rat bei seite stehen.

Ich fahre W204 - 320 CDI BJ. 05/2007 mit Automatik Command,

Linguatronic usw..

Meine Erfahrungen in punkto Fehlersuche gestalten sich so wie bei anderen, die sich hilfe suchend ins Internet begeben, dabei kam ich mehrfach immer wieder hier an.

Nun zu den Themen die oben stehen, mein erstes Problem liegt zwar schon ein paar Tage her, aber beschreibt eine Gesamtsituation - ich nenne sie einfach mal Abzocke.

Nach der Inspektion um 55 TKM hatte ich 300km später starken Ölverlust am Ölvernebler das Extrem teure Öl vom wie nennt Ihr es so Schön... vom freundlichen hatte deutlich zu viel Schwebepartikel und war ganz bestimmt nicht ein 5W 40 wie ich es bezahlt hatte, sondern max ein 10W 40 minderer Qualität, da war ich eigentlich schon entäuscht, für jene die sich fragen: Woher kann Er denn das wissen? Ich hatte früher eine Tankstelle und selbst eine Werkstatt betrieben Ölverkauf und somit Schulung in diesem Bereich gehört zum Geschäft! Nun der Ölverlust wurde schlimmer und die Motorkontrolleuchte kam dann auch, also rief ich mal beim freundlichen an und sagte er möge den Schrotthaufen bitte abholen bevor ich die Feuerwehr anrufe, ein viertel Stunde später war der Tieflader da.

Diagnose: Motorschaden der Motor müsste raus und ein Austausch rein.

Außerdem wäre die Vorglühstufe defekt (die Glühwendel leuchtete jedoch nicht).

Aha so so!

Ich sagte das ist quatsch, ich hole das Auto ab und bringe es zu einem anderen freundlichen und lasse nochmals Ölwechsel machen, mit einem hochwertigen Öl, mit soviel Synthese Zusatz, das man den Verlust sofort riecht wenn es wieder auftritt.

Ich bat den anderen freundlichen doch bitte mal den Ölvernebler zu checken sowie die - !! Luftfilter !! - einen erneuten Ölwechsel und Tüv und AU durchzuführen.

beim Abholen war diese vorglühendstufe oder was auch immer gewechselt -was definitv Quatsch war! den der Fehler kam vom LMM, Egal die Motorkontrolleuchte war aus, der Ölverlust schien weg zu sein! Das Fahrzeug bekam neuen Tüv und AU und das der 320CDI eigentlich spaß macht brauche ich nicht zu erwähnen... oder?

ich ging in Urlaub und so merkte ich leider erst 2 Monate später -

das Problem nicht weg war! Ölverlust am Ölvernebler, also fing ich selbst an auseinander zu bauen (die letzten 2 Besuche kosteten ja nur 1850€uronen) nach dem Ölvernebler kamen ganz wie nach alter Schule die Luftfilter --

und siehe da..... mehr Dreck wäre nicht mehr in die Luftfilter und deren

Gehäuse rein gegangen tolle Inspektionen hatte ich da

Trotz, das ich es bei jedem der 2 Besuche gesagt hatte.

Nun 2 mal war das Auto beim freundlichen, 1850€ hatte ich dabei liegenlassen, die Luftfilter waren vom Dreck wie zubetoniert also wie soll so Unter und überdruck einen geregelten Kreislauf haben? nun Resultat die Luftfilter verursachten dieses Problem KFZ-Meister der alten Schule würden hier zuerst nachsehen! Also neue rein (macht es bei 50 000KM)

und bei 30 000 km mal oben die 3 Schrauben, an die man rankommt raus und mit dem Sauger aussaugen, den 3 Liter Hubraum wollen schließlich atmen und nicht ersticken!

Das man hierbei gleich die Dichtungen am Turboeinlass über der EKAS kontroliert wäre ein Tipp und dann evtl. ein Tropfableitblech drunter setzt, dies sollte Eigentlich von MB übernommen werden, denn es ist ein Kontruktionsfehler.

Nun bei 71 000Km kam dieses Problem -Notlauf- 7G Tronic bzw. die Automatik der Notlauf kam und ging bis er sich so wohl fühlte und blieb, das war mir jedoch nicht recht also ab zum freundlichen und dem Notlauf die Kündigung geben lassen - aber diese Kündigung war sehr Teuer er verlangte 1800 Euro und wollte das Teil EHS - Elektrohydraulische Steuerung sicherheitshalber austauschen! leider hatte ich die Protokolle

beim freundlichen gelassen und 200€ aber dafür durfte ich ja den

Fehler wieder mitnehmen. -Wie Dumm von mir-

Das wollte ich wiederum nicht! Also Fehlersuche Namens Odysee gestartet unendliche weiten ich kam mir vor wie in der Enterprise,

Can Bus - High und Low Spannungsfelder - Knotenpunkte - usw.

beim Suchen kam ich über alle Fehler die man so beim 204 findet

Irgendwann beobachte ich die Spannung und siehe da! Sie war so

geizig und wollte nie so richtig das volle Programm liefern, da kam es

mir, wie Wicki und ich dachte sehe mal nach der Heckleuchte und

siehe da abgefackelt wie bei einem 7000 Euro Importschlager -Tolle

Qualität also ab zum freundlichen Platine stecker..usw. Neue Batterie

und gib Ihm, -- Problem - weg --

( beim Thema Importschlager fällt mir noch ein! Ankerblech oder Spritzblech so wie Ihr es nennen wollt bei 55Tkm gebrochen vorne links

der Steg ist zu Dünn Kulanz?? vergessen- und bei 70Tkm Radlager hinten links - ja das ist Premium Kulanz? erwähnte ich ja schon das es bei mir keine gab.)

aber es kam wieder ... also weitersuchen ich wusste der Notlauf

wohnt nicht in der EHS - woher? Nun die Diplomarbeiten von Menschen,

die es also wissen müssen weil Sie nur dieses Thema gelernt hatten, sagen mir folgendes Kurzschlussfest! somit scheidet ein spannungsvernichter in der EHS aus! die Teile innen können zwar bedingt mehr Strom aufnehmen aber nur im Betrieb nicht jedoch mir schon beim Starten Problem machen. somit könnte es zwar der Stecker sein der wurde jedoch kontrolliert. Seht euch das Teil mal genau an !!

es gibt Bilder darüber im Netz - Nun ein weiterer Punkt wäre ein Servomotor aber ?? das ATF ist ja bekanntlich Nichtleiter

... Nun das Problem in diversen Schriften stand Knotenpunkt für Knotenpunkt oder Live-kontrolle..

und ich habe einen Bericht gelesen wo MB die Garantieabwicklung

nicht freigegen hat wo es um die EHS ging dies sagte mir auch die vertrauen dieser Theorie, die ich hatte -- also suche nach Spannungsverlust Natürlich werden jetzt manche sagen

Glykolverseuchung im ATF führt zur Leitfähigkeit, dem stimme ich bedingt zu: erstens setzt sich dies wieder ab und würde aufgrund der Platienenlage im 7G Automaten unterschiedlich auftreten, außerdem

müsste nun dauerhaft die Kühlflüssigkeit schwinden.. dem war bei mir nicht so.

Can Bus und Nachlauf- Elektronik sind das Problem dauerhafte spannungsversorgung und Vertrauen darauf, dass die Geräte alle samt

in den Schlafmodus gehen bis einer Sie mit dem Zündschlüssel wieder ruft! das selbe gilt für den Fehlerspeicher der einzelnen ECU (Elektronic Controll Unit), je nachdem wie der Canbus abgefragt wird

also löschen wichtig die Abfrage findet sonst unter alten bekannten statt

und wird so verfälscht! Nachfrage bei MB den aller freundlichsten hieß das wäre Egal 2 Diplomarbeiten sagten genau das Gegenteil einen ähnlichen Bericht fand ich auch bei Hella und ich denke den Namen Hella haben viele schon im Auto auf steuerteilen gelesen.

Ich vertraute den Diplomarbeiten! und Hella -

 

aber wenn ich es verstehe wie messen? ein Scanner muss her, also

doch Sience Fiction wieder suche Odysee gestartet, Also wenn ich den Fehler genau haben möchte brauche ich Kontrolle - Live und nicht

nach Termin wie mit Onkel Doc nach 10 Tagen und ein Fuffi wie auf dem

Strich - was soll das? Stardiagnose kompliziert warum? ich habe mir

eine Menge Input gegeben und kam dann auf den MaxiDiag Elite 702

von Autel den habe ich mir auch gekauft kostet zwar 300 Öcken aber was tut man nicht alles...

Der Vorteil:

Der Scanner funktioniert Sahnemäßig und man scannt durch alle systeme

die AUTOMATIK schneidet bei genug SPANNUNG bei mir immer gut ab also

bleibt sie dort wohnen wo Sie ist!

Das Hauptproblem bei dieser Kiste sind Maßepunkte und Störfelder Steckverbindungen oder auch die Anschlußdose von der Anhängerkupplung bei mir war nach 2 Jahren die hälfte voll mit Grünspahn - also Kurzschluss! die Lampe rechts oder links hinten sind Schwachstellen für die sich MB bei uns den Käufern eigentlich entschuldigen müsste! denn bei übergangswiederständen die in der Summe von rund 80 Watt Lampenleistung abfahlen können also z.B. am Stecker gehören Sicherheiten eingebaut die bei 10%+ die sicherung springen lassen -- aber Sicherungen sind bei mir teilweise 20 Ampere

also 240 Watt wer weiß wann die fliegt bei 260 Watt ? Nun der Can-Bus

läuft auf 2,5 Volt eine Störspannung geht schnell und dann wars das!

bei mir waren es die Maßeleitungen und das Teilweiße Steckberbindungen

oxidiert waren (Maßeschleife) die Lampenanschlüsse sind klare Fehlkonstruktionen selbe gilt für die Steckdose der AHK

Nun Fakt ist die Maße Punkte im hinteren Bereich vom Fahrzeug sind eine Schwachstelle die Korrekturstellung der Software ebenso! bei mir haben die freundlichen nicht mal geschaft Softwareupdates zu machen

Das Fahrzeug war ListenPreis 55 000 Öcken 2007 Also was soll ich sagen? - Premium war mal, ich würde Heute keine 30T€ mehr dafür

geben Mercedes und Stuttgart also die Stadt wo ich geboren bin hat den

Draht zum Kunden verloren! und lässt teilweise so unqualifiziertes Personal an unser liebstes Spielzeug das Premium für mich nur Sarkastisch klingt geblieben sind Premiumrechnungen und die Gewissheit

hilf dir selbst sonst hilft dir niemand! hätte ich den Namen Schwitzgäbele

und wäre dumm wie Bohnenstroh hätte ich bereits einen neuen Motor und ein neues Getriebe drin - bei 72000 KM

für mich gibt es nur eine Klare Aussage: die heisst kauft euch einen scannner der alle Systeme Auslesen und resetten kann, der Updatefähig ist und auch soweit Updatefähig ist, dass Ihr mal einen Japaner oder Franzose fahren könnt, die Cantechnik bleibt erst mal.

Kontrolliert eure Spannungsfelder und Steckverbindungen bei ungeklärten

Propblemen. Evtl. Sieht Mercedes auch mal folgendes: was wir Männer vom anderen bereich her kennen: andere Mütter haben auch schöne Töchter, - bemüht euch mal wieder auf ´Qualität´den die fehlt. Ein Kunde möchte nicht nur frischen Kaffee in einer Werkstatt sondern Vertrauen können, das geht jedoch nur wenn Die Standarts entsprechende Maßstäbe bereitstellen - bei mir war dies bei alleN 3 Mercedes, die ich seither gefahren habe nicht so! hierunter das Vorgänger Modell und die S-Klasse mit Vollausstattung. Das Wort Kulanz ist so klein geschrieben das man es fast nicht erkennen kann:

(ich hatte nie Kulanz)

 

soviel zum Thema C-Klasse W204

für mich ist das Thema Mercedes - aufgrund der Nötigung Can-Bus zu Lernen und zu verstehen samt seiner Diagnostik und Fehlerbehebung durch, aber vielleicht hilft es anderen zu verstehen wie Fehlersuche.

OHNE SCANNER KEINE CHANCE!

Und Eventuell lernt Mercedes das der Kunde ein Mensch ist, mit wünschen

und keine Spardose die man ausbeuten kann, wenn man es will! oder wie

im Mittelalter Das Arzt - Patient Verhältnis, ich musste jeweils 10 Tage warten auf FehlerCheck

Resümee - da ich ja kein Schwarzmaler bin Komunikation und stetige Erneuerung Fehlt - diesem Produkt, die Hersteller dieser Pseudo- Premium - Marke, denn wie soll ein Kunde sich auf das nächste Modell freuen, wenn Er ständig die Technik erlernen muß?

Lösung: Fehler können direkt über das Bordnetz also über das Display oder das Command und Online- Kommunikation via Mobiltelefon Hilfestellung geben. WIR der Konsument wollen uns ja freuen über das nächste Modell und nicht durch das Letzte verärgert sein oder sehe ich

das falsch?

Mein nächster wird der Jaguar 3.0 XF Diesel Evtl. können die Engländer mit Kunden umgehen... bei MB ? Nun man sieht ja wo die Reklamation sitzt dort wo nur Lobyisten rumspringen so kanns nicht gehen

MB sollte die Arbeit mit dem Kunden wieder aufnehmen ! Das Produkt kommt aus Stuttgart und nicht Mastricht! der stolz auf Schwäbische Wertarbeit scheint bei dem scheitern der Welt-AG gestorben zu sein!

Ich meine Kommunikation so wie ich schreibe! unsere Autos Sprechen und hören uns - und wir wissen nicht was ihnen fehlt ? das ist quatsch

und sollte sich nicht hinter dem wort Stardiagnose verstecken und schon gar nicht hinter einem Zwangsbesuch! der die Möglichkeit offeriert

Ahnungslose ins mittelalter zu führen oder zu berauben.

Wenn ein Kunde weiß, was seinem Schätzchen fehlt sorgt Er auch dafür,

nur wie häufig lesen wir ausgewechselt nicht geholfen drängt einem sich

da nicht etwas auf? wir die Halter kennen unser Auto am besten das Fahrgefühl sitzt im buchstäblich im sitz und ist verbunden mit den Geräuschen - was soviel heisst - stehen die Fehler um die so ein Hype ala "" Star "" Diagnose gemacht wird im Bordcomputer oder im Mittelfeld

Display zur Verfügung ohne Pseudo Geheim-menue oder Harry Potter

Griffen und lernt Ihr dem Kunden mit dem Produkt umzugehen -

habt Ihr auch Eure Kunden bei der Stange - Umgang und Online gehören

zusammen - was ich damit sagen will! Verhinderung hat aus der Geschichte immer das gegenteil erbracht was soviel heist der Treue Kunde ist nur dem ehrlichen Händler Treu und somit der Marke! da aber

Werte überall schwinden mangels Inteligenz kann es nur durch Kommunikation und wissen verbessert werden -

ich hoffe manche konnten damit was anfangen...

Beste Antwort im Thema
am 17. November 2012 um 4:21

Jetzt hab ich Kopfweh soviel gelesen und nix verstanden.....:rolleyes::rolleyes:

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 17. November 2012 um 4:21

Jetzt hab ich Kopfweh soviel gelesen und nix verstanden.....:rolleyes::rolleyes:

Moin,

was ist denn ein Ölvernebeler ??? - kenne ich nur von James Bond, hinten am Auto dran, um Verfolger abzuschütteln....

Hab´bei nix verstanden...auch mal "Danke" gedrückt....

Gruß Sven....

Hi...

Sehre ausführlicher Beitrag :-)

Vllt hab ich es überlesen, aber wann hast du denn das Auto gekauft und bei wem??

Warum keine Garantie??

Man kann Glück haben bei Auto Kauf oder Pech :-(

Da steckt man vorher nie drin...

Man kann evtl die Pechsträhne bisschen regulieren indem man vllt ein bisschen mehr bei Auto Kauf

ausgibt und direkt bei MB mit Junge Sterne Garantie oder sonst was kauft.

Denke bei anderen Herstellern gibts ebenfalls solche Fälle die dir leider passiert sind...

haben wir vollmond?

...morgens um 03:49 h geschrieben.....denke der TE ist um 21: 17 h am Vortag

damit angefangen:rolleyes:

Sowas langes habe ich hier noch nie gelesen...und bin nun auch ganz

verwirrt und benebelt:eek:

SSOOOOOOOOOOOOOOOOOO schlecht ist Mercedes-Benz doch gar nicht:D:D

Lieber TE, auch ich habe keine Lösung, aber ich bewundere Deine Probleme. 

Besonders das mit dem Ölvernebler. Wer hat das schon...

 

 

PS:

Die Geschichte griff mir wirklich ans Herz.

Niemals vorher bin ich jemandem begegnet, der mehr Schwierigkeiten mit seinem W204 hatte als Du.

Bitte betrachte diese Zeilen als Ausdruck meines tiefsten Mitgefühls.

 

 

"Man säet auf steinigem Grund, aber irgendwo schlägt es vielleicht doch irgendwann Wurzeln und nährt dann die Flamme der Aufklärung."

So bin wieder nüchtern aber immernoch verwirrt........:D:D

Beim zweiten gegenlesen verstehe ich nur "Bahnhof":rolleyes::rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von blackmagicbird

Moin,

 

was ist denn ein Ölvernebeler ??? - ......

 

Gruß Sven....

Tja, sehr nebulös.....

 

Also, als Benzinvernebler wird auch in "Fachkreisen der Wortklauber" der Vergaser bezeichnet.

Denn dieser kann das Benzin ja nicht wirklich vergasen sondern eigentlich nur mit Luft mischen und vernebeln.

Dito die Benzineinspritzung.

 

Ein "Ölvernebler" wäre danach beim Diesel die Einspritzanlage, denn auch die kann "Dieselöl" nur vernebeln.

 

Themenstarteram 17. November 2012 um 21:25

Hi.. Hi,

also der Ölvernebler, so kenne ich das Wort ist beim 320CDI in Fahrtrichtung rechts am Ventildeckel eine schwarze Runde Dose ein Schlauch geht Richtung Turbolader und ein kurzer direkt neben dem Ventildeckel in den Motor.

Man möge mir verzeihen, wenn das Wort nicht so gewählt ist wie es in der MB-Teileliste steht.

Nun ich kenne es nur als Ölvernebler so auch ein Mitarbeiterin im Ostalbkreis, die solche Teile für MB zusammensetzt.

Vernebler deshalb weil sich dort der Nebel sammelt und dann wieder nach unten tropft.

Fakt ist: sind die Luftfilter zu macht es sich dort am schnellsten bemerkbar und hat nichts mit der Dichtung dieser Dose selber etwas zu tun, sondern mit der Atmung vom Motor bzw. dem Unter- u.

Überdruckverhältnis.

Lustig war in diesem Zusammenhang folgendes die Freundlichen von 2 Werkstätten meinten: dort wäre ein schwamm drin der andere sagte es wäre ein Aktivkohlefilter ??? -- Bitte mal laut lachen... nun es zeigt wie wenig Sie sich mit der Materie und dem Motor beschäftigt haben. Es gibt Aktivkohlefilter - die jedoch für Gasentwicklung im Tank sind. und dort

machen sie auch Sinn, aber nicht im Ölkreislauf oder dort wo nur der Ölnebel aufgefangen wird, der Schwamm oder Kohlefilter wären, dann bei jeder Inspektion dicht - Nun die Mitarbeiterin, von der Firma welche

die Dosen für MB fertigt, lachte genau so drüber..

Aber warum ich diesen Langen Tread erstellt habe, ist das Missverhältnis

an einfachen Informationen zum Verhältnis wie viel Geld wir dafür liegen lassen - der ganze Zauber wäre 10 mal so einfach wenn, wir wissen

was unserem Schätzchen fehlt.

Wenn also die Codes direkt angezeigt würden, wäre die fehlersuche nur

halb so schlimme und würde Effektiver ausfallen, das Eldorado der Teiletauscher wäre dann natürlich kleiner aber der service besser.

lassen wir mal die €-Beträge weg. wäre es nicht insgesamt einfacher, wenn wir ohne Umschweife den Fehler aus dem Borcomputer auslesen können! 2 Fakten würden eintreffen, wir also der Kunde würden so kleine Fehler evtl. schneller und selbstständig beheben, hätten im Gegenzug dafür aber wieder mehr Geld um andere Sachen für unsern Stern zu kaufen. Der Gedankliche ablauf beim freundlichen ist dann auch ganz anders weil wir ja wissen was auf uns zu kommt, man geht zufriedener aus so einem Geschäft wieder raus. (auch wenn,s teuer war)

Nun der Gesetzgeber hatte klare Absichten mit der OBD diese Entwicklungsverhinderung ist schwachsinn und die Hersteller dürfen

sich da allesamt die Hände reichen - Nun ich habe mir nun so ein Diagnosescanner gekauft, weil ich dazu genötigt wurde ich habe keine

Lust wie im 1800 Jahrhundert bei einem Arzt zu betteln ob er mal nachsehen kann, es scheint mir Antiquiert zu sein solche Sachen wieder

einzuführen und so Zahlen wir meist 3 mal - die Diagnose, das Teil und

die Arbeit. in so einem Forum wäre es doch ganz geschickt, wenn ein paar solche Geräte haben und Sie Intern anderen mal ausleihen o.ä.

Dann wären wir nämlich einen Schritt weiter.

Wir würden uns mit dem Fund und der Behebung auseinander setzen

und nicht mit dem Fund so viel Zeit verschwenden. Fakt ist jeder der hier ankommt sucht im Internet nach wissen, viele geben nicht direkt Forum X3+ Lösung+... sondern Ihr spezifisches Problem.

Ich glaube Insgeheim auch nicht, dass es für die freundlichen ein Schaden wäre, die Beträge die wir dort liegen lassen verlagern sich,

bzw. kann man dann Ärgerfrei mal früher einen Neuwagen kaufen.

Und weil wir beim suchen sind, Thema Ökonomie

Was wirklich klasse wäre! - Stromlaufpläne und Meßwerte Spannung, Ohm, usw... Nach Fahrzeug!

Daran sollten selbst die Hersteller Interesse haben - sehen unsere Kisten

Geil aus und sind Technisch Top will doch jeder so en Teil haben oder?

und wir sind offiziel im Entwicklungszyklus des Sternchens miteingeschlossen und nicht nur inoffziel --

und anders rum wenn sich heute jemand ein Auto kauft und sieht zuvor in so ein Forum kauft Er es dann noch? (Nein) also ich hätte es nicht getan! Wahrscheinlich würde ich dann einen Yoghurtbecher aus Fernost fahren, aber ich bin ja Schwabe, also Vertraue ich der Marke und ich meine, ein Forum ist doch im großen und ganzen ein Hilfe auch für den Hersteller.

Noch eins -- !! Wir sind der Kunde !!

(Natürlich sind hier auch viele Sternenschrauber - Ich weiß)

- aber auch die -- überlegt mal? ob es nicht einfacher ist-

Wenn Informationen sofort parat liegen ?

und auch Ihr somit schneller an Infos kommt?

wenn wir Am Austauschprozess dieser Informationen direkt mitwirken

und somit das, aus dem Produkt machen was es mal war, das hört sich

böse an - Ich weiß, es ist auch so gemeint ...-- Nur als Schwabe tut es

meinem stolz ja auch weh! mir wäre lieber, es ist, das beste Produkt

die Technik der letzten 10 Jahre fordert Ihren Tribut, der nicht sein müsste.

Man könnte nun gleich, das nächste Thema drauflegen E-Autos mit

Range Extender, evtl. bekommt Ihr mit das Tesla oder auch Firmen in yugoslawien, der schweiz usw. einen dicken Schritt vorau sind.

Man könnte meinen, die entwicklung würde sich aufhalten lassen, aber

das wird sie dauerhaft nicht, auch wenn NWO -New World Order - oder die Bilderberger die Bankies usw. zugunsten der Ölindustrie die Entwicklungsbremse treten - wird es dafür Extrem schnell gehen.

Nun die Hauptmächte sind nun mal in unserer NGO BRD GmbH nicht die Politiker sondern Pharma und Öl, aber zurück zum Thema

Die E-Autos der eine oder andere wird Sie später fahren.

Komisch nur MB und auch Porsche usw. haben längst Top-Schlitten in der

Garage stehen den flügeltürer von MB habt Ihr evtl schon gesehen.

Nun da hier die Buben die Entwicklung bremsen, was schade ist! weil Sie damit DE Evtl. mal aufs Abstellgleis stellen, das geht schneller als man denkt. Made in Germany gab es nur damit Engländer, dies von Solinger

Ware unterscheiden konnten...

Nun aber hier geht es doch weiter die Entwicklung die schlagartig einen so riesigen Themenwechsel vollzieht, da wäre doch ein Forum wie ein wenig beschrieben gar nicht so schlecht! #?# Datenblätter usw.

auch für die SternenProfis hier oder..... bis

und offene Kommunikation mit den Herstellen wir wären somit die ersten.

die direkt mit dem Hersteller wissentlich das Produkt weiterentwickeln,

was kann daran schlecht sein?

wie viel nutzen Antstatt Microsoft Ubunto oder ähnlich also ein Open

Source Produkt....

So nun kann mir keiner merhr folgen dann -- habe ich alles richtig gemacht -- ich sehe hier auf dem Tread war ja auch Hausmeister Krause

oder so der schafft dann wieder Ordnung... bis denne.........

 

 

schönes Wochenende an alle hier und viel spaß mit dem Stern...

auch für die freundlichen unter euch, die genau so eifrig hier suchen!

J.F.

 

Themenstarteram 17. November 2012 um 21:28

Hi @ FM500

wenn ich dir zu nahe getreten bin mit Hausmeister ... Krause ...

sorry --

Ich hoffe Du verstehtst ein wenig spaß....

 

Zitat:

Original geschrieben von FM500

Lieber TE, auch ich habe keine Lösung, aber ich bewundere Deine Probleme. 

Besonders das mit dem Ölvernebler. Wer hat das schon...

 

PS:

Die Geschichte griff mir wirklich ans Herz.

Niemals vorher bin ich jemandem begegnet, der mehr Schwierigkeiten mit seinem W204 hatte als Du.

Bitte betrachte diese Zeilen als Ausdruck meines tiefsten Mitgefühls.

 

"Man säet auf steinigem Grund, aber irgendwo schlägt es vielleicht doch irgendwann Wurzeln und nährt dann die Flamme der Aufklärung."

puhh............

draußen ist es kalt. War aber trotzdem an der frischen Luft.

Verstehe aber nicht, was uns der Agitator mitteilen möchte.

Lieber TE, in der Kürze liegt die Würze! 

Kurz gesagt jemand der mal wieder viel Geld bei Mercedes gelassen hat :D

Zitat:

Original geschrieben von Buggerking

Hi @ FM500

 

wenn ich dir zu nahe getreten bin mit Hausmeister ... Krause ...

sorry --

Ich hoffe Du verstehtst ein wenig spaß....

Na ja, wenn du meine Beiträge lesen würdest, würde deine Hoffnung der Gewissheit weichen...

 

 

 

PS:

Wer ist Hausmeister ... Krause ...?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Luftfilter, Ölvernebler, 7G-Tronic, Automatik, Rückleuchte, Krafstoffpumpe, Command, OBD Scanner