ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Lohnt sich Wartung Plus

Lohnt sich Wartung Plus

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 16:08

Hallo Zusammen,

mein :) hat mir zu meinem Neuen einen WartungPlus-Vertrag angeboten. Der soll für 5 Jahre bei einer Laufleistung von 15000 km/Jahr 36€ monatlich (also insgesamt 2160€) kosten.

Er meinte, das lohnt sich auf jeden Fall, da alle Kundendienste inkl. Teile, Öl, Filter, Wischerblätter, TÜV-Gebühren usw. dabei sind. Außerdem noch alle sonstigen Verschleißteile wie Bremsen, Kupplung, Riemen usw. Sogar Motor- und Turboladerschäden wären abgedeckt. Die letzten 5 genannten erwarte ich eigentlich nicht nach dieser Laufleistung. Höchstens noch die Bremsen, wie man hier im Forum ja zum Teil nachlesen kann.

Was meint Ihr, lohnt sich das wirklich?

Was kosten die Inspektionen in den ersten 5 Jahren bzw. 75000 km?

Beste Antwort im Thema

Hallo

es dürfte klar sein, dass VW mit dem Angebot Geld verdient und es sofort vom Markt nimmt, sollte dies nicht mehr der Fall sein. Dh ist es für den Durchschnittskunden / typischen Fahrer eines Passat nicht attraktiv, da zu teuer. Unterdurchschnittliche Nutzer zahlen am meisten drauf und das Angebot lohnt sich lediglich für "extreme" Kunden/Pechvögel. Vergleichbar mit Lotterie-Spiel.

haithamina

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Eines ist bei diesen Angeboten wie auch Garantieverlängerung sicher: das Geld ist erstmal weg und DAAAAAANN sieht man mal weiter. Scheidet für mich sofort aus (meine Meinung). Bedeutet auch, dass man von vornerein kein Vertrauen in das Produkt hat.

Mit unserem Golf der dieses Jahr 10 Jahre alt wird, hätte ich nur Geld verbrannt wenn ich damals solche Dinge abgeschlossen hätte. Das Auto hatte nicht einen Ausfall oder sonst was. Nur die üblichen Verschleisteile + TÜV/AU bei der freien Werkstatt.

Aber wer "Sicherheit"liebt.....und auch da wird sich der Händler/VW immer wehren und versuchen, irgendetwas abzulehnen. Kennt man nur zu gut.

ich denke das paket ist für gewerbliche kunden gedacht die planbare kosten mögen und alle 3 bis 4 jahre ein neues auto nehmen

am 17. Mai 2017 um 22:47

Vielleicht mal so herum:

Das Wartungs & Inspektionspaket sowie das Wartungs & Verschleißpaket sind die Versicherungen des VVD. Somit unterliegen Sie der Umsatz bzw. Versicherungsteuer. Von den 2160 verbleiben somit 1815,13€ netto beim Versicherer. Davon müssen Kosten und eine Gewinnmarge gedeckt werden. Im Schnitt zwischen 20 und 25%. Somit verbleibt zur Deckung des durchschnittlichen Schadenbedarfs von 1361,34€ bzw. 1620€ wenn Du vorsteuerabzugberechtigt bist. Das ist das, was versicherungstechnisch ungefähr kalkuliert. Fraglich ist, ob der Absatzförderungen enthalten sind und welche Preise "intern" tatsächlich abgerechnet werden.

Ich bin mit meinem Passt noch nie unter 480€ aus einer Inspektion gekommen. Wenn Du von 5 Wartungen (alle 15.000km/h) ausgehst, lohnt sich danach das Paket für Dich; auch wenn es nur vier werden. Zudem kommt mit Sicherheit ein Satz Beläge für vorne und die hinten Bremsen sollen beim Passat auch nicht wirklich langlebig sein. Und dann halt noch was sonst noch so anfällt.

Ich mag dieser Pakete, auch wenn ich weiß, dass ich damit im Schnitt schlechter fahre. Es halt extrem gut kalkulierbar, was auf einen zukommt.

am 17. Mai 2017 um 22:51

Zitat:

@secrefice schrieb am 13. Mai 2017 um 19:03:56 Uhr:

Ich hatte mir das auch schon überlegt - allerdings finde ich nur die Variante ohne Verschleißteile:

https://www.wartung-inspektion.de/

Welche Variante beinhaltet denn Bremsen usw?

Bitte nicht W & I nicht mit dem W & V Paket verwechseln. Letzteres sowie eine Rückgabeschutzversicherung gibt es nach Aussage meines Händler nur bei Neufahrzeugleasing.

Moin, ich hatte gestern das Wartung Plus für den Golf 7 abgeschlossen. Der Verkäufer meinte, dass auch Verschleißteile incl. sind. Die "Wartung Plus" läuft über die Leasing, habe allerdings eine Finanzierung abgeschlossen. Kann man wohl kombinieren, sonst wäre es ja bei mir nicht gegangen. Kostet 9,99 Euro im Monat. Habe ich mitgenommen, zumal nach den 3 Jahren auch TÜV dabei ist und würden die da was finden, dann macht mal. Ob sich das allerdings am Ende rechnet, kann ich nicht beurteilen, man hat aber erst Mal Ruhe vor Ungeplantem.

Hallo

es dürfte klar sein, dass VW mit dem Angebot Geld verdient und es sofort vom Markt nimmt, sollte dies nicht mehr der Fall sein. Dh ist es für den Durchschnittskunden / typischen Fahrer eines Passat nicht attraktiv, da zu teuer. Unterdurchschnittliche Nutzer zahlen am meisten drauf und das Angebot lohnt sich lediglich für "extreme" Kunden/Pechvögel. Vergleichbar mit Lotterie-Spiel.

haithamina

Zitat:

@haithamina schrieb am 21. September 2017 um 14:26:52 Uhr:

Hallo

es dürfte klar sein, dass VW mit dem Angebot Geld verdient und es sofort vom Markt nimmt, sollte dies nicht mehr der Fall sein. Dh ist es für den Durchschnittskunden / typischen Fahrer eines Passat nicht attraktiv, da zu teuer. Unterdurchschnittliche Nutzer zahlen am meisten drauf und das Angebot lohnt sich lediglich für "extreme" Kunden/Pechvögel. Vergleichbar mit Lotterie-Spiel.

haithamina

kann ich nur zustimmen, das Stichwort "Abo" passt hier auch sehr gut. Heute geht ja alles in die Richtung ala Updates bei Software, Prime usw...den Konzernen ist es langweilig geworden, also sucht man sich einfach ein neues Modell.

ich will mich in die Runde einklinken da ich vorhin eine ähnliche Frage eingestellt habe. Allerdings nicht ob es sich "lohnt" ein Paket abzuschließen, sondern vielmehr was die einzelnen Paket enthalten und was konkret abgedeckt ist ?

Wie einzelne Forumsmitglieder hier schreiben, liebt der "deutsche Autofahrer" die kalkulierte Sicherheit. Am Ende könnte das Servicepaket u.U. etwas teurer sein, ich bin aber überzeugt - v.a. bei den Werkstattpreisen - fährt jeder Nutzer unterm Strich "günstiger" mit der Abo-Variante als jede einzelne Wartung zu zahlen. Ich selber habe bisher auch die Erfahrung gemacht, da vor 5 Jahren solche Pakete noch nicht weit verbreitet waren, das mit zunehmender Laufleistung und Alter des Fzg´s die Werkstätten öfter dazu neigen den ein oder anderen Posten draufzuschlagen bzw. abzurechnen .... So steigt natürlich der Umsatz und ich muß mehr bezahlen.

Im Paket gibt es sicherlich ganz andere "Verrechnungspreise" und die "Abzocke" am Endkunden hält sich in Grenzen. Wenn man wirklich bedenkt, das bei mindesten 3 Servicetermine, 1x Tüv und Bremsflüssigkeit gemacht werden muß und ab dem 4. Jahr sogar Bremsen auf der Beobachtungsliste stehen, denke ich mir dem Paket besser zu fahren. Dann auch auch etwas "mehr" kaputt gehen.

Einzig konkret konnte ich bisher keine detaillierten Auskünfte zu den einzelnen Umfängen erhalten und welche UNTERSCHIEDE bei Leasing und Kauf bestehen und welche Unterschiede in den Kosten möglich sind. Ebenso ob Garantieverlängerungen in Wartungs&VErschleißpaket inklusive sind ? Wie von Händlern gerne mündlich behauptet ..... AGB`s gibt es nur nach der UNTERSCHRIFT ... ?!?!?! Logisch ...... ?????

LG

Ich hab die AGB bekommen ohne Unterschrift oO

Beim Kaufvertrag meines Passat, und hab jetzt Zeit mich bis zur ersten Wartung zu entscheiden ob ich es will oder nicht

Das ist der Grund, weshalb ich das gemacht habe. Mit der Leasing kann die Werkstatt nicht so abrechnen, wie sie es mit Privatpersonen machen. Die wissen genau, was das kostet und da gibts keinen Preisaufschlag. Da zahle ich lieber monatlich 10 Euro und habe dann zumindest einen grossen Teil an Sicherheit. Man bekommt dann sogar für den Tag, an dem was gemacht wird einen Ersatzwagen, wenn das denn notwendig ist.

Alles in allem bin ich wahrscheinlich einer vom grössten Teil der Autofahrer und sichere mich hier ab. Ob am Ende unterm Strich ein Plus rauskommt, kann ich nicht sagen, aber zumindest habe ich Ruhe, wenn mal was ist.

Zitat:

@Escort0815 schrieb am 17. Mai 2017 um 15:59:51 Uhr:

Eines ist bei diesen Angeboten wie auch Garantieverlängerung sicher: das Geld ist erstmal weg und DAAAAAANN sieht man mal weiter. Scheidet für mich sofort aus (meine Meinung). Bedeutet auch, dass man von vornerein kein Vertrauen in das Produkt hat.

und genau so ist es! man zahlt sofort einen satten batzen geld und muss dann für jeden mist hinterherbetteln (antrag, papierkram usw...). dann kann es zu scherereien kommen durch "das zahlen wir nicht" usw... und ganz zum schluss liegt der preis der versicherung ganz verdächtig nahe am echt zu bezahlenen preis.

wenn man mal guckt, wieviel man wirklich bezahlt pro inspektion:

30.000km : 300€ inkl eigenen öl

3jahre : bremsflüssigkeitswechsel 100€ + tüv 100€

60.000km : 300€ inkl. öl (außer man hat automatik mit ölwechsel - nicht bei den kleinen motoren...)

5jahre: bremsflüssigkeitswechsel 100€ + tüv 100€

90.000km = außerhalb der 5jahre (15.000km/jahr)

macht zusammen 800€

bei 2200€ bleiben noch 1400€ über für ersatzwagen (~40€ für 1 tag bei vw direkt), irgendwelchen verschleiß usw...

das lohnt so doch nie! ansonsten müßte mindestens die garantieverlängerung auf 5jahre inkludiert sein. wird sie aber nicht, da die alleine 1800€ kostet.

am 6. Januar 2018 um 22:37

Will mich hier auch mal einklinken so wie ich es sehe gibt es für 9,99€ für einige Golf dieses Angebot momentan.

Sowohl für Neue wie auch für gebrauchte Fahrzeuge.

Ich denke wer hier noch überlegt und rechnet macht etwas falsch.

Jedes Jahr muss der Wagen zur Inspektion und da will ich mal sehen wie man da mit 120€ zurechtkommen will.

Diese 480€ in 4 Jahren sind sehr sinnvoll investiert.

Sollte es natürlich 20€ oder mehr kosten muss man genau rechnen.

Genau das war bei mir auch der Grund, warum ich nicht lang überlegte. 10 Euro/Monat. Zumindest wenn man über die Zeit das machen lässt, was gefordert wird, wird man sich nicht in die Nesseln setzen.

Aber das hatte ich ja bereits geschrieben :D

Ich zahl für meinen GTE 24,99€/Monat Privat/Barkauf.

Finde beim GTE Lohnt es auf jeden Fall (zumindest bei mir) denn mein VW Händler akzeptiert kein eigenes Öl. Da der GTe ja auch Jährlich zum Ölwechsel muss. Hab für meinen B6 bei 120Tkm ~ 600€ gezahlt gehabt Ölwechsel, Longlife Mobilitätsgarantie usw.

 

Aber gibt scherlich auch genug Leute für die es sich nie und nimmer lohnen wird das ganze.

 

Man kann aber auch nur hoffen das die LED Scheinwerfer nicht defekt gehen, denn LED/ Xenon sind ausgenommen von der „Garantie“ im Service Plus, auch so sind paar Sachen ausgenommen.

 

z.B. Bekommt man auch nur 2x Bremsen gratis danach zahlt man dann

Hallo,

 

wollt mich mal einklinken. Wo gibt es denn das Angebot für 10€ für ein Golf? Lokal beim Händler oder online?

 

Hab online unter folgenden Link nur das gefunden:

https://onlineantrag.wartung-inspektion.de/wui

 

Golf

10tkm

48 Monate

 

-> 33,47€ im Monat

 

Passat

20tkm

48 Monate

-> 36.90€ im Monat

 

Muss sagen, zueinander passen die Preise nicht wirklich, Passat 3€ teurer bei doppelter Fahrleistung.

 

Bei den Preisen lohnt sich das leider nicht. Für 10€ beim Golf würde ich sofort zuschlagen für meine Freundin

 

VG

Lucas

Angebot.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen