ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Lötstelle von der Tachoplatine verbrannt

Lötstelle von der Tachoplatine verbrannt

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 11. Mai 2013 um 22:04

hallo liebe Focusaner,

 

Seit Wochen spinnt mein Ford Focus 1.8 tdci.

Folgendes passiert:

- Auto geht während der Fahrt aus

- nimmt plötzlich kein Gas mehr an

- Licht von der Wegfahrsperre blinkt ganz schnell

Auto war bereits in der Werkstatt, aber es wurde nichts gefunden.

Gestern habe ich mein Tacho ausgebaut und mir die Tachoplatine angesehen. Dabei habe ich gesehen, dass zwei Lötstellen verbrannt sind.

Denkt Ihr es liegt daran?

Würde es was bringen mit einer Heißluftpistole diese Stellen zu erhitzen und zum Schmelzen zu bringen?

Da Bild lade ich hoch.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

 

Foto-7
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Mai 2013 um 22:04

hallo liebe Focusaner,

 

Seit Wochen spinnt mein Ford Focus 1.8 tdci.

Folgendes passiert:

- Auto geht während der Fahrt aus

- nimmt plötzlich kein Gas mehr an

- Licht von der Wegfahrsperre blinkt ganz schnell

Auto war bereits in der Werkstatt, aber es wurde nichts gefunden.

Gestern habe ich mein Tacho ausgebaut und mir die Tachoplatine angesehen. Dabei habe ich gesehen, dass zwei Lötstellen verbrannt sind.

Denkt Ihr es liegt daran?

Würde es was bringen mit einer Heißluftpistole diese Stellen zu erhitzen und zum Schmelzen zu bringen?

Da Bild lade ich hoch.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

 

89 weitere Antworten
Ähnliche Themen
89 Antworten
Themenstarteram 11. Mai 2013 um 22:04

hallo liebe Focusaner,

 

Seit Wochen spinnt mein Ford Focus 1.8 tdci.

Folgendes passiert:

- Auto geht während der Fahrt aus

- nimmt plötzlich kein Gas mehr an

- Licht von der Wegfahrsperre blinkt ganz schnell

Auto war bereits in der Werkstatt, aber es wurde nichts gefunden.

Gestern habe ich mein Tacho ausgebaut und mir die Tachoplatine angesehen. Dabei habe ich gesehen, dass zwei Lötstellen verbrannt sind.

Denkt Ihr es liegt daran?

Würde es was bringen mit einer Heißluftpistole diese Stellen zu erhitzen und zum Schmelzen zu bringen?

Da Bild lade ich hoch.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

 

Foto-7

Wie bist du dabei auf den Tacho gekommen? Das man einfach mal den Tacho zerlegt ist ja nicht gerade die üblichste Vorgehensweise bei der Fehlerbeschreibung.

Wenn dann die Platine zum Elektriker bringen, mit einer Heißluftpistole geht das nicht (die ist viel zu großflächig dafür), das muss man an der richtigen Stelle punktuell machen.

Zitat:

Denkt Ihr es liegt daran?

gut möglich, das ist auf jeden Fall nicht ok

Themenstarteram 11. Mai 2013 um 22:50

Danke für die schnelle Antwort.

Jetzt geht er leider nicht mehr an aber vorher habe ich einfach oben aufs Armaturenbrett geschlagen und dann ging er wieder an. Deswegen dachte ich mir, dass es evtl. am Tacho liegt.

über den Tacho läuft auch die Wegfahrsperre, daher ist gut möglich das es an der Platine liegt

Sieht aus wie Reste von (Löt) Flussmittel. Wenn es das ist kannst du das mit etwas Alkohol (Isoprop oder Spiritus) oder etwas Bremsenreiniger entfernen (kleinen Lappen tränken und wegwischen).

So wie die Stellen aussehen, ist da etwas mehr Strom geflossen was darauf hindeuten würde, dass die

Baugruppe, die Verbindung zu den Kontakten hat, nen Defekt aufweist.

ja,möglich,Focus Modell 2004.75 haben Wegfahrsperre im Kombiinstrument.

da müsste es dan Fehlercodes im IC/PCM oder auch GEM geben.

GEM Stecker oben links,oder generell obere Stecker,sind auch gerne mal vergammelt.

Zitat:

Original geschrieben von mechanic74

ja,möglich,Focus Modell 2004.75 haben Wegfahrsperre im Kombiinstrument.

da müsste es dan Fehlercodes im IC/PCM oder auch GEM geben.

GEM Stecker oben links,oder generell obere Stecker,sind auch gerne mal vergammelt.

Hallo zusammen,

das gleiche Problem hab ich auch nur das bei der Fahrt auch teiweise alle Lampen im tacho angehen uns so weiter Tacho nur noch Punkte zeigt.

Die Mechaniker beim freundlichen sagen Tacho tauschen für ca. mit Einbau 750.- Euronen.

Was meint Ihr so etwas überteuert oder???

Gruß Ulfri

Hallo Focusdriver85 und Ulfri,

Konnte Euer Problem gelöst werden? Wir haben ein ziemlich ähnliches Problem, auch mit einem FoFo MK2, und es scheint sich nach dem Lesen dieses Threads auch auf den Tacho zurückführen zu lassen.

Ging Dein Motor wirklich AUS, also Null Umdrehungen, oder ging er nur auf Lehrlaufdrehzahl zurück und reagierte nicht mehr auf das Gaspedal? Letzteres ist nämlich bei uns der Fall. Bis jetzt mußte man dann immer ein oder 2 Minuten bei laufendem Motoer warten und dann ging es wieder, aber die Wartezeit wurde zuletzt immer länger.

Zwischendurch auch ab und zu mal Probleme direkt beim Anlassen gehabt, sprich: Die Wegfahrsperren-LED blinkte schnell, der Anlasser tat nichts.

Heute haben wir über 1/2 Stunde bei laufendem Motor im Auto gesessen, nichts ging mehr. Irgendwann haben wir den Motor ausgemacht und zehn Minuten lang probiert, wieder anzulassen. Immer jedoch das o.g. Problem. In der Wartezeit war ich am Googlen und bin auf diesen Thread mit dem Tacho gestoßen. Focusdriver85 schreibt, daß er auf den Tacho gekommen sei, weil man am Anfang das Problem durch einen Schlag auf den Tacho lösen konnte. Also habe ich noch einen Startversuch gemacht, ohne Erfolg. Dann dem Tacho einen Schlag verpasst - und der Fofo schnurrte wie ein Kätzchen!

Eben dann mal den Tacho ausgebaut und auf der hinteren Platinenseite keinen Schaden gefunden. Ich wollte ihn dann im Dunkeln nicht noch weiter auseinandernehmen, hätte mir aber gerne die Vorderseite mal angesehen. Mache ich dann vielleicht mal die Tage noch.

Aber war es bei Euch wirklich der Tacho? Was hat der freundliche gemacht und was hat es wirklich gekostet?

Danke für die Antwort!

Zitat:

Hallo zusammen,

das gleiche Problem hab ich auch nur das bei der Fahrt auch teiweise alle Lampen im tacho angehen uns so weiter Tacho nur noch Punkte zeigt.

Die Mechaniker beim freundlichen sagen Tacho tauschen für ca. mit Einbau 750.- Euronen.

Was meint Ihr so etwas überteuert oder???

Gruß Ulfri

Hi ich hatte ungefähr die Selben probleme wie ihr, mein auto sprang nicht immer an, während der fahrt hat er kein gas mehr angenommen, alle lampen gingen an usw...

nach langen ausleseversuchen wo genau der fehler war, hat mein Freundlicher in köln angerufen um noch mal nach zu fragen, da kam das selbe raus wie wir uns gedacht hatten. Der tacho -.-

 

wie du ja schon gesgat hast ein neuer Tacho kostet ca. 750€ aber mein freundlicher hat eine firma die Darauf spezialisiert ist so welche sachen zu Reparieren.

Das ganze hat dann nur noch 280€ gekostet und hat ca 1 Woche gedauert...

Hab mein Auto dann am 2.6.14 wieder bekommen und seit dem hat mein Auto keine mukken mehr gemacht!

Gruß

Markus

Bei mir zur Zeit ähnliches Problem Auto bleibt aber an geht in den Notlauf, alle LED brennen Tacho nd Drehzahlmesser gehen auf Null aber Auto fährt noch. Fehlerauslese zeigte viele Fehler mit U... das sind Komunikationsfehler. Mit der Suchfunktion fand ich mehrere Artikel zum Thema alle sagten Tacho/Kombiinstrument.

Mit einem Schlag aufs Armaturenbrett lies sich das Problem kurzzeitig beheben. Als ich den Tacho ausgebaut hatte sah ich aber nix verbranntes auf der Platine. Mein FFH tippt auch auf Tacho. Ich hab online dann mehrere Anbieter gefunden und den Tacho gestern eingeschickt. Die Reparatur kostet 150,-€ am Dienstag bekomm ich den Tachonzurück ich werde berichten.....

Ja das mit auf dem Tacho oben drauf hauen hat bei mir auch kurzzeitig geholfen und es gingen auch alle Lampen an und mein BC hat auch motorssystemfehler, Abs Fehler und Asr Fehler angezeigt und ging auch ab und zu in den Notlauf ...

Und bis jetzt halt noch keine Probleme mehr gehabt

Dann drück ich dir mal die Daumen

Ich hatte vorgestern den Tacho draußen. Nix verbranntes, keine schlieren. :(

An dem großen Steckverbinder, der das KI mit dem Rest der Welt verbindet waren einige Kontakte ganz schwach als gebrochen zu erkennen. Müsste man sich mit der Lupe ansehen. Ich hab den kompletten Stecker nachgelötet...gerade im Moment springt der tageskilometerzähler auf 200km ohne Fehler.

Problem lässt sich also offensichtlich mit einem feinen Lötkolben und ein wenig Erfahrung sehr gut lösen!

Ja bei mir habe ich auch keine Verbrannte Lötstelle gefunden und ich weis leider auch nicht was die genau Repariert haben.

ja dann viel glück Tkessels das dein Problem damit behoben ist

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Lötstelle von der Tachoplatine verbrannt