ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Limo 328iA - Leerlaufprobleme

Limo 328iA - Leerlaufprobleme

BMW 3er F30

Hallo,

brauche kurz mal Euren Rat. Der 328i meines Vaters läuft seit kurzem beim Kaltstart ziemlich unrund.

Das erste Mal ist das vor drei Tagen aufgetreten. Habe den Wagen gestartet und nach ungefähr 10 Sekunden +/- fing er an zu stottern und hat total gewackelt. Die Drehzahl fiel wohlgemerkt auf knapp 800 runter, habe ihn dann auch anschließend auf 2000 gehalten und er hat sich dann auch nach sehr kurzer Zeit wieder stabilsiert. 60 Km gefahren, nichts ungewönliches gewesen bis Heute, ist vorhin sogar ausgegangen nach dem Kaltstart. Lies sich aber wieder anstandslos starten und fuhr auch diesmal als wäre nichts gewesen. Ziemlich komisch das Ganze.

Dazu sei gesagt, mein Vater hat den F30 erst vor kurzem mit 71k (05/2012) Km erworben, also bin so ziemlich unwissend was mit dem Fahrzeug früher gemacht wurde. Jedoch wurde bei 59k Km ein Zündkerzenserivce durchgeführt, was mich schon etwas aufhorchen lässt, ob diese Probleme schon da bestanden, sollte aber auch folglich nach dem Wechsel auch nicht wieder vorkommen.

Bei meinem Mini hatte ich ähnliche Probleme, diese wurden jedoch mit den neuen Zündkerzen behoben.

Bei dem 3er stehe ich ziemlich auf dem Schlauch, weil er eben ziemlich reibungslos fährt. Erkenne da gar keine Systematik dahinter, tritt immer ziemlich sporadisch auf, mal schon, mal nicht. :confused::(

Hoffe jemand weiß um Rat.

Grüße

Ähnliche Themen
12 Antworten

"Zündkerzenserivce bei 59k" km ist kein Problem. Das ist normal und wird beim 1. großen Service gemacht. Die Laufleistung passt da zusammen.

Die Probleme beim Kaltstart können mehrere Ursachen haben. Da würde ich zuerst den Fehlerspeicher auslesen und hoffen, dass dazu etwas gespeichert ist.

@MI_NI: Ist es ein Schalter oder ein 328i mit Automatik?

Zitat:

@F30328i schrieb am 4. November 2016 um 17:59:02 Uhr:

"Zündkerzenserivce bei 59k" km ist kein Problem. Das ist normal und wird beim 1. großen Service gemacht. Die Laufleistung passt da zusammen.

Die Probleme beim Kaltstart können mehrere Ursachen haben. Da würde ich zuerst den Fehlerspeicher auslesen und hoffen, dass dazu etwas gespeichert ist.

@MI_NI: Ist es ein Schalter oder ein 328i mit Automatik?

Achso das wusste ich nicht.

Ist mit Sportautomatik. Kann es am Getriebe liegen? Das wäre ja noch besser. :rolleyes:

Ich werde das weiterhin beobachten. Mal Ultimate tanken und falls das weiterhin auftritt bleibt ja nichts anderes als zum Freundlichen zu fahren.

@MI_NI: Nein, am Getriebe liegt das ganz bestimmt nicht. Das kannst du ausschließen. Das wollte ich nur wissen.

Wie geschrieben: Das kann sehr viele Ursachen haben. Wenn es aber nur mal sporadisch auftritt und das Auto ansonsten fährt, kann man nur auf den Fehlerspeicher hoffen. Als mögliche Fehlerquellen fallen mir ein: Zündspule, Injektor, Hochdruckpumpe, Hochdruckrail, Software. Das ist aber reine Spekualtion von mir.

Ein Tipp noch: Starte mal die manuelle Ölstandsmessung. Bei dem Vorgang wird für etwas über eine Minute auch die Drehzahl angehoben. Wenn das sauber funktioniert, weißt du, dass die Ölpumpe (11417610378) sauber arbeitet. Wenn in der Anzeige etwas Öl fehlt (max. 1l), fülle ruhig etwas nach und messe bei der nächsten Fahrt erneut. Aber fülle auf gar keinen Fall zu viel nach.

Der Wechsel zu Sprit mit mehr Okton sollte dein Problem gar nicht tangieren.

Ein Servicetermin in der BMW-Werkstatt ist dennoch zu empfehlen. Der wird den Fehlerspeicher auslesen. Das kostet bei BMW je nach Händler ca. 65 Euro aufwärts. Evtl. werden aber die Teile auf Kulanz übernommen. Eventuell.

Zitat:

@F30328i schrieb am 4. November 2016 um 20:08:09 Uhr:

@MI_NI: Nein, am Getriebe liegt das ganz bestimmt nicht. Das kannst du ausschließen. Das wollte ich nur wissen.

Wie geschrieben: Das kann sehr viele Ursachen haben. Wenn es aber nur mal sporadisch auftritt und das Auto ansonsten fährt, kann man nur auf den Fehlerspeicher hoffen. Als mögliche Fehlerquellen fallen mir ein: Zündspule, Injektor, Hochdruckpumpe, Hochdruckrail, Software. Das ist aber reine Spekualtion von mir.

Ein Tipp noch: Starte mal die manuelle Ölstandsmessung. Bei dem Vorgang wird für etwas über eine Minute auch die Drehzahl angehoben. Wenn das sauber funktioniert, weißt du, dass die Ölpumpe (11417610378) sauber arbeitet. Wenn in der Anzeige etwas Öl fehlt (max. 1l), fülle ruhig etwas nach und messe bei der nächsten Fahrt erneut. Aber fülle auf gar keinen Fall zu viel nach.

Der Wechsel zu Sprit mit mehr Okton sollte dein Problem gar nicht tangieren.

Ein Servicetermin in der BMW-Werkstatt ist dennoch zu empfehlen. Der wird den Fehlerspeicher auslesen. Das kostet bei BMW je nach Händler ca. 65 Euro aufwärts. Evtl. werden aber die Teile auf Kulanz übernommen. Eventuell.

Servus,

gute Idee die Sache mit der Ölstandsmessung.

Als ebenfalls N20 Treiber bin ich natürlich an der Geschichte interessiert. Ich halte diesen Motor auch für überaus problemlos und zuverlässig.

Bitte auf jeden Fall weiter berichten.

Gruß

Heinz

Werde auf jeden Fall weiter berichten sobald er beim Freundlichen ist.

Habe auch gedacht, dass der N20 ein problemfreier Genosse ist, sonst hätte ich den meinem Vater mit solchem Kilometerstand nicht empfohlen, aber nunja. Davor ist er 3 Jahre 116i mit dem N13 gefahren, der lief problemlos.

Heute war übrigens wieder ein Tag, an welchem es nicht vorgekommen ist. Aber wie gesagt, tritt sporadisch auf. Ölmessung auch in Ordnung.

Ich habe mal ein Video angefertigt. Tut mir leid für die Klangqualität, ist leider ein Handymikro.

Was mir noch aufgefallen ist, dass die erhöhte Leerlaufdrehzahl ziemlich schnell sinkt, oder ist das normal?

Weil sonst ist heute auch nichts unaufälliges vorgekommen.

Das Klackern ist anscheinend normal beim N20?

Klick

Der F30 hat übrigens noch ein Jahr Garantie vom Händler.

@MI_NI: Also das was man im Video sehen kann ist so völlig in Ordnung. Da gibt es keinen Fehler. Auch das "Klackern" ist bei kaltem Motor normal. Die erhöhte Drehzahl sinkt nach dem Kaltstart, weil sich der Motor auf der normalen Leerlaufdrehzahl einpegelt. Das ist völlig ok so.

Zitat:

@F30328i schrieb am 6. November 2016 um 19:04:10 Uhr:

@MI_NI: Also das was man im Video sehen kann ist so völlig in Ordnung. Da gibt es keinen Fehler. Auch das "Klackern" ist bei kaltem Motor normal. Die erhöhte Drehzahl sinkt nach dem Kaltstart, weil sich der Motor auf der normalen Leerlaufdrehzahl einpegelt. Das ist völlig ok so.

Da bin ich zunächst beruhigt. Nichtdestotrotz wundert es mich, genau deswegen, weil der F30 fährt wie am ersten Tag, dass er manchmal seine "Tage" hat.

Du könntest ja mal den Fehler per Video aufnehmen. Es reicht, auf die Drehzahl zu filmen. Der Motor daf nicht ausgegehen wie du oben geschrieben hast.

Zitat:

@F30328i schrieb am 6. November 2016 um 19:25:52 Uhr:

Du könntest ja mal den Fehler per Video aufnehmen. Es reicht, auf die Drehzahl zu filmen. Der Motor daf nicht ausgegehen wie du oben geschrieben hast.

Das würde ich ja "gerne". Jedoch tritt das wie geschrieben, nur sporadisch auf. Das heißt ich müsste jetzt jeden Startvorgang filmen und "hoffen" das der Fehler wieder auftritt. :o

Werde es aber versuchen das Handy parat zu haben falls sich das Symptom wieder zeigt.

 

Servus,

ich finde auch, dass Dein Motor läuft wie Butter. Die Drehzahlmessernadel ist ja wie angenagelt im Leerlauf.

Er pendelt sich schön ein (bei 7,5 Grad) und macht das in einer Geschwindigkeit wie meiner auch. Passt!

Das Kaltstartklappern (wie ein Diesel) ist leider der Direkteinspritzung geschuldet - ebenfalls ganz i.O.

Mach Dir keine Gedanken, Dein Auto ist o.k. Freu Dich weiterhin an Deinem N20 - ist wirklich ein toller Motor.

Da Du aber noch Garantie hast, würde ich auch - zumindest zu Deiner Beruhigung - mal den Fehlerspeicher beim Freundlichen checken lassen.

Gruß

Heinz

Zitat:

@zachaeus schrieb am 6. November 2016 um 19:54:17 Uhr:

Servus,

ich finde auch, dass Dein Motor läuft wie Butter. Die Drehzahlmessernadel ist ja wie angenagelt im Leerlauf.

Er pendelt sich schön ein (bei 7,5 Grad) und macht das in einer Geschwindigkeit wie meiner auch. Passt!

Das Kaltstartklappern (wie ein Diesel) ist leider der Direkteinspritzung geschuldet - ebenfalls ganz i.O.

Mach Dir keine Gedanken, Dein Auto ist o.k. Freu Dich weiterhin an Deinem N20 - ist wirklich ein toller Motor.

Da Du aber noch Garantie hast, würde ich auch - zumindest zu Deiner Beruhigung - mal den Fehlerspeicher beim Freundlichen checken lassen.

Gruß

Heinz

Naja, es ist nicht mein Auto...Zumindest noch nicht, daher die Sorge. ;)

Habe vor das Fahrzeug meinem Vater nach paar Jahren abzukaufen und den zu fahren bis er auseinanderfällt. Bin im Gegensatz zu ihm nicht der Fan von ständigem Fahrzeugwechsel.

Sonst erfreue ich mich bis jetzt immer noch an meinem kleinen schicken Mini. 150.000 Km, ohne größere Probleme bis jetzt.

Hoffe beim F30 bleibt es auch so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen