ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Leseleuchte im Fondbereich aus-, einbauen

Leseleuchte im Fondbereich aus-, einbauen

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 20. Febuar 2016 um 20:39

Hallo Community

Zwecks Ergänzung unserer W246 FAQ, anbei die Dokumentation bezüglich Aus-/Einbau der Leseleuchte im Fondbereich.

Thematisch ergänzend hierzu: LED Nachrüstung

Gruß

wer_pa

Folie1
Folie2
Folie3
+6
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Febuar 2016 um 20:39

Hallo Community

Zwecks Ergänzung unserer W246 FAQ, anbei die Dokumentation bezüglich Aus-/Einbau der Leseleuchte im Fondbereich.

Thematisch ergänzend hierzu: LED Nachrüstung

Gruß

wer_pa

+6
32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

@wer_pa schrieb am 23. Februar 2016 um 22:50:30 Uhr:

Zitat:

.......die drück ich morgen wieder rein - mit einem Spritzer Silikonspray)

Vorsicht! Nicht zuviel von dem Spray verwenden, sonst flutschen dir die Spreitzkeile bei dem nächsten Gasstoß aus dem Haltegriff wieder heraus. Du hattest zuvor doch schon etwas über Schrauben gepostet, wäre als Sicherung durchaus eine Überlegung wert. :-):-)

Gruß

Werner

Wenn der Griff wieder umgeklappt ist können die Keile doch gar nichts mehr - auch nicht mit Silikon! ;)

Gruß Peter

 

Themenstarteram 24. Febuar 2016 um 0:08

@Oltti

Zitat:

....können die Keile doch gar nichts mehr - auch nicht mit Silikon! ;)

Pssst, nicht so laut :-) Der "B" führt manchmal ein Eigenleben, wie wir ja Wissen :-):-)

Gruß

Werner

Zitat:

@wer_pa schrieb am 23. Februar 2016 um 18:38:32 Uhr:

 

Nee, nee, einfach nur nachmachen wäre uncool.... ich habe mal dieses Set für 4,99 € inkl. Versand ausgegraben. Die Ersparnis könnte man für den nächsten "A" oder "B" Service gut verwenden. :D

Gruß

wer_pa

Und damit kriegt man die Keile raus?? Hast du dieses Set und das schon mal probiert?

Themenstarteram 24. Febuar 2016 um 15:54

@dkolb

Zitat:

Und damit kriegt man die Keile raus?? Hast du dieses Set und das schon mal probiert?

Das Set wurde heute vormittag verschickt. Werde nach Erhalt dem Spreitzkeil auf die Pelle rücken und umgehend berichten :-) Aber User @Oltti hat doch hier schon von dem positiven Einsatz seines Hebelwerkzeuges berichtet.

Gruß

wer_pa

Zitat:

@wer_pa schrieb am 24. Februar 2016 um 15:54:50 Uhr:

@dkolb

Zitat:

@wer_pa schrieb am 24. Februar 2016 um 15:54:50 Uhr:

Zitat:

Und damit kriegt man die Keile raus?? Hast du dieses Set und das schon mal probiert?

Das Set wurde heute vormittag verschickt. Werde nach Erhalt dem Spreitzkeil auf die Pelle rücken und umgehend berichten :-) Aber User @Oltti hat doch hier schon von dem positiven Einsatz seines Hebelwerkzeuges berichtet.

Gruß

wer_pa

Ja, aber auf seinem Bild kann man die Größe (Breite) des Werkzeugs nicht erkennen. Ist eben die Frage, ob das dem Deinigen, bestellten, entspricht.

Hab den Hebel mal nachgemessen - die "Klingen" sind etwa 12mm breit - der Spreizkeil hat 17mm Breite.

Gruß Peter

Zitat:

@Oltti schrieb am 24. Februar 2016 um 18:34:05 Uhr:

Hab den Hebel mal nachgemessen - die "Klingen" sind etwa 12mm breit - der Spreizkeil hat 17mm Breite.

Gruß Peter

Warten wir einmal ab, bis Werner sein Set erhalten hat. Er kann uns ja dann einmal berichten, wie es mit diesem funktioniert.

Themenstarteram 25. Febuar 2016 um 12:03

@dkolb

Zitat:

Warten wir einmal ab, bis Werner sein Set erhalten hat. Er kann uns ja dann einmal berichten, wie es mit diesem funktioniert.

So, das Rätsel ist vorab gelöst.

Lt. MB ist für die Demontage der Spreitzkeile ein s. g. Winkelschraubendreher der Größe 1 = 0,6 x 3,5 mm (hier mal ein Vergleichsmuster) vorgesehen. Dieser wird dann oben in die Vertiefungsnase zwischen Haltebügel und Spritzkeil eingeführt.

Gruß

wer_pa

.... mit dem es garantiert nicht ohne Spuren geht - da aus Metall und die punktuelle Belastung zu groß ist.

Dieser Montagehebel aus Kunststoff ist sicherlich besser!

Gruß Peter

Zitat:

@Oltti schrieb am 25. Februar 2016 um 13:09:32 Uhr:

.... mit dem es garantiert nicht ohne Spuren geht - da aus Metall und die punktuelle Belastung zu groß ist.

Dieser Montagehebel aus Kunststoff ist sicherlich besser!

Gruß Peter

Hallo Peter,

da du ja das Problem so schön gelöst hast, mach dich doch mal an die rot/weiße Leuchte der Heckklappe. :p Vllt. passt da das Werkzeug ja auch.

Ich kann mir zumindest Morgen mal den Preis der Leuchte/Streuscheibe geben lassen - bis dato hat das Mistst... nur recht geknarzt wenn man an ihm hebelt ..... - dann kann man immer noch entscheiden ob man fester anpackt oder lieber nicht.

Laut dem Mechman von MB soll es aber nur von Außen zu entfernen sein - es ist auch ne Halteklammer im Inneren - man sollte bei "Rot" ansetzen.

Gruß Peter

Hier noch ein Nachtrag zu den Spreizkeilen:

Die Dinger haben die ET-Nr.: A099 815 00 91 7H52 und kosten 5,60 € das Stück - zum Glück hab ich nur einen etwas vernudelt mit den Schraubendreher-Versuchen....

Gruß Peter

@ Oltti - bzgl. Heckklappenleuchte- auf dem Bild Unten sind zwei "Nasen" - zweite nichtsichbar ist- Im rotem Bereich zu sehen. Evtl. hier anfangen sollte ? Von einer Seite aushebeln, danach Von anderer ? Nur Theorie erst??

Image

Zitat:

@Homeboy75 schrieb am 27. Februar 2016 um 00:25:07 Uhr:

@ Oltti - bzgl. Heckklappenleuchte- auf dem Bild Unten sind zwei "Nasen" - zweite nichtsichbar ist- Im rotem Bereich zu sehen. Evtl. hier anfangen sollte ? Von einer Seite aushebeln, danach Von anderer ? Nur Theorie erst??

Vllt. sollte man mal einfach einen fragen, der sich mit so etwas auskennt? Z.B. einen MB-Mitarbeiter, der das schon gemacht hat?

Im Prinzip (vom Aussehen her) ist diese Heckklappenfunzel die gleiche wie die in den Türen unten. Die gehen bei mir sogar mit einem breiten Schraubendreher ratzfatz raus. Nur diese vermaledeite Heckklappenfunzel.....

Themenstarteram 27. Febuar 2016 um 13:01

@dkolb

Zitat:

Ja, aber auf seinem Bild kann man die Größe (Breite) des Werkzeugs nicht erkennen.

Das Set habe ich gestern erhalten, und ist in jedem Fall brauchbar :)

Bzgl. Ausklipsen des Spreizkeils, läßt es sich auch mit dem Klipswerkzeug nicht gänzlich vermeiden, dass das Material leicht eingedrückt wird. Ich tendiere dahin, das der seitens von MB vorgegeben Winkelschraubendreher (0,6 x 3,5 mm) am geeignesten ist, um dem Spreitzkeil von oben herauszuhebeln.

Ein Set = 2 Stück Spreitskeil MB Nr.: A 099 815 00 91 + Farbcode, kosten ca. 5,- €

P.S.

Anbei die aktualsierte Dokumentation

Gruß

wer_pa

Folie1
Folie2
Folie3
+7
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Leseleuchte im Fondbereich aus-, einbauen