ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Leistungsverlust Transit Custom Bj.1.18 170PS

Leistungsverlust Transit Custom Bj.1.18 170PS

Ford
Themenstarteram 19. April 2018 um 21:04

Hallo Gemeinde,

ich habe nun seit kurzem einen neuen Transit Custom mit 170 PS der gerade 3000 km auf der Uhr hat.

Bis vor kurzem war ich richtig zufrieden und bin mit dem Motor im Vegleich zu dem 155 PS richtig begeistert gewesen. Die Laufruhe ist doch wesentlich besser als bei meinem Vorgänger.Aber das erst mal so am Rande.

Ich habe jetzt seit 5 Tagen einen Leistungsverlust nach ca.20 km Autobahnfahrt bei Vollgas.

Bei mir sind das dann so um die 185 km/h . Sobald ich nur kurz vom Gas gehe und wieder beschleunigen will, bricht die Leistung zusammen. Der Motor nimmt überhaupt kein Gas mehr an. Ich fahre also knapp noch 180 und drücke aufs Gas.Sofort geht es runter bis auf ca.90km/h. Selbst noch einen Gang runterschalten bringt überhaupt nichts.Das wird dann beim einfädeln echt kritisch weil eben nichts mehr an Leistung kommt. Kann mich dann gerade noch hinter einen LKW hängen und schaffe es gerade noch mit 90 dahinter zu bleiben. Nach ca. 5 km bei 80/90 km/h merk man das die Leistung wieder kommt.Jetzt kann man wieder Gas geben. Der Motor hört sich irgendwie zugestopft an. Als wenn der Kat zu ist.Das habe ich bereits schon bei 3 Transits nach Autobahn fahrt gehabt. Es wird aber überhaupt kein Fehler angezeigt. Deshalb habe ich heute bei der Hotline von Ford angerufen und die haben dann mal den ADAC gerufen. ( Der war übrigens ganz überrascht was er jetzt dabei machen solle ) Wir haben dann zumindest den Fehlerspeicher auslesen können. Übehaupt kein Eintrag im Fehlerspeicher vorhanden.

So bin ich dann heute lieber auf dem Heimweg über Landstraße gefahren. Höchstens 100 km/h.

Und wieder nach ca.15 km und einmal überholen brach die Leistung wieder zusammen. Jetzt runter bis 70 km/h und keinen Gasannahme.Immer noch kein Warnhinweis im Display.

Das einzige was ich verändert habe, war das ich vor kurzen Adblue von der Araltanke nachgefüllt habe.

Was mir noch aufgefallen ist das der Kühlerlüfter ziemlich oft läuft. AC habe ich aus.

Und nach schneller Autobahnfahrt richt der etwas komisch. Mag sein, das das noch so riecht weil eben ziemlich neu.

Also um vorerst mal zum Ende zu kommen.

Hat jemand von euch sowas auch schon gehabt oder eine Idee was das sein könnte ?

Laut meiner Ford Werkstatt soll es noch ein Softwareupdate geben obwohl der Wagen im Januar 2018 gebaut wurde.Ich soll mich erst einmal direkt an Ford wenden und einen Garantiefall öffnen. Das habe ich heute getan und da tauchte dann der etwas verdutzte ADAC auf. Ich werde da nächste Woche mal etwas mehr Druck aufbauen und bin mal gespannt wie das nun weitergeht. Wenn ich neue Infos zu dem Problem habe schreibe ich euch gerne was Ford unternommen hat.

Bis dahin würde ich mich über ein paar Ideen zu meinem Problem freuen.

Schöne Grüße

Rainer

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema
am 17. Mai 2018 um 9:06

An alle die das gleich Problem haben.

Es war das Thermostat! Beim normalen auslesen über odb 2 nicht erkennbar. Aber laut Werkstatt über das Systemgestützte blabla Fachwörter möglich und erkennbar. Er geht halt dann bei einer Temperatur von mehr als 90 grad in einen Notlauf.

Das sind die Infos die ich bekommen habe. Diese gebe ich hier gerne wieder.

 

Mit freundlichen Grüßen

Stefan

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo hab ähnliche Probleme mit unserem Ford Tourneo Connect Titanium 120 PS. Steht seit 8 Tage in der Werkstatt. Hat knapp 7000 km drauf. Der Fehler ist immer noch nicht richtig ausgelesen. Wahrscheinlich der Turbolader sagt man mir. Hab seit 8 Tagen kein Auto und könnte ??. Morgen erfahre ich ob ich wenigstens ein Ersatzfahrzeug bekomme. Mein Auto steht jetzt 40 km von meinem Heimatort. Verstehe nicht warum das Auslesen und ect. so lange dauert. Und das nach 7000 km schon was defekt ist ohne mein Verschulden. Ruf morgen mal direkt bei Ford an. Da zahlt man ein Haufen Geld dann so was.

Themenstarteram 25. April 2018 um 19:51

Hallo Samiel,

ja da wundert man sich schon. Ich vermute mal das da keiner so den richtigen Durchblick mehr hat.Wenn da nichts im Fehlerspeicher steht wird es mit einer Fehlerdiagnose sehr eng.

Mittlerweile hab ich den Transit jetzt in meine Fordwerkstatt bekommen.Angeblich will Ford keinen Leihwagen stellen, solange sich der Wagen noch bewegt. Soll ich denn nun die nächsten 100000km mit 70 km/h weiterfahren ?

Er fährt ja noch.Das mit der Mobilitätsgarantie ist auch echt nur das allernötigste.Bloß nicht mal an Kundezufriedenheit arbeiten.Grundsätzlich bin ich ja mit den Ford Autos sehr zufrieden.Eigentlich zicken die nicht so rum wie unsere ganzen VW´s im Fuhrpark. Ich habe jetzt einen Garantiefall bei unserem Auslieferungshändler ausgelöst und schon konnte meine Ford Werkstatt loslegen. Im Fehlerspeicher konnten sie dann nach einer 1,5 Std Testfahrt endlich feststellen, das die Kühlwassertemperatur auf über 105°C angestiegen ist. Unter Druck kann das schon sein, soll aber nicht. Die Anzeige im Auto zeigt aber nur so um die 75°C an. Gemmesen wurde aber der 105°C Wert und da geht der wohl in sein Notprogramm. Echt ziemlich blöde, wenn man gerade beim Überholen auf der Autobahn ist und ganz schnell noch zwischen den LKW´s rein muss. Die halten ja auch meistens nur noch eine Autolänge Platz und dann wird es echt kritisch, wenn man da noch rein muss.

Nun steht er immer noch in der Werkstatt und soll erstmal einen neue Wasserpumpe bekommen.Vieleicht kavitiert die ja bei hoher Drehzahl und pumpt dann nicht mehr richtig.Da bin ich echt mal gespannt ob es das dann neben dem Sensor Kühlwassertemperatur alles war. Ich habe eher den Eindruck, das man sich noch nicht ganz sicher ist.

Einen Leihwagen auf Ford Kosten habe ich übrigens nicht bekommen.Dafür zahlen wir nun 30€ am Tag für einen Ersatzwagen meiner Ford Werkstatt.Irgendwie muss man ja auch mal seinen Job machen können.

Es interessiert Ford auch nicht ,das wir Großkunde sind und ein paar tausend Fahrzeuge laufen haben.Da könnte man schon etwas VIP Service erwarten.

Vielleicht bestelle ich mir beim nächsten mal einfach mal was anderes.

Aber nun schaun wir esrt mal was bei der Reparatur rauskommt. Ich werde euch dann demnächst schreiben wie es ausgegangen ist.

Schöne Grüße

Rainer

Themenstarteram 30. April 2018 um 17:52

So da wäre ich mal wieder.

Den Wagen musste ich nun erst mal aus der Werkstatt abholen.Nach einer Woche war Ford nicht in der Lage für dieses Modell einen neue Wasserpumpe zu beschaffen.Echt peinlich, das sowas einfaches nicht lieferbar ist.

Könnte mir vorstellen, das man bei Matthies das am nächsten Tag vor der Tür hat. Aber Ford muss ja nun mal Originalteile verbauen. Der Motor wird echt heiß. Ich fahre ihn im Moment sehr ruhig . Und sobald man etwas Leistung abfordert steigt die Temperatur an und er nimmt keine Leistung mehr an. Da hilft nur die Heizung auf volle Pulle und Lüfterstufe 4. Sobald die Temperatur etwas absinkt,ist die Leistung wieder vol da. Aber das hält nur kurz an.Überholen geht nur mir Blick auf die Temperatur ,sonst wird das nichts.

Die Wasserpumpe hat man zu Kontrolle ausgebaut ,dabei aber eigentlich kein Problem erkannt. Trotzdem soll sie jetzt neu. Übrigens gibt es keine Warnmeldung im Display wenn der Fehler auftritt. Sonst wird ja jeder noch so kleiner Fehler gemeldet. Selbst das Fahrzeug an ist meldet er ja. Aber sowas nun wieder nicht. Für wie blöd halten die uns eigentlich. Das sollte man wohl selber merken, wenn der Wagen läuft oder liegt das an der Generation die nur noch Kopfhörer trägt.Am Besten noch ne Whatsapp Meldung aufs Handy.

Und nun schaun wir mal wie lange es dauert bis die Wasserpumpe lieferbar ist.

Bis dahin schöne Grüße

Rainer

Na dass sind ja tolle Aussichten....

Hab mich gerade für einen interessiert, eventuell sogar Neukauf

Also streiche ich den von der Wunschliste und suche bei anderen Herstellern.

Da bekomme ich einen dicken Hals, wenn was neues nur rumzickt um meine sauer verdiente Kohle.

am 10. Mai 2018 um 17:16

Servus Gemeinde,

 

Sitze in Italien mit dem gleichen Problem. Wagen 5 Wochen alt und 3000 auf der Uhr. Läuft nur noch 140 und bergauf nur noch 30.

 

Gibt es hierfür schon Erkenntnis?

 

Gruß Stefan

Die Wasserpumpe kann auch kaputt sein

Thermostat. Kommt beim 2.0 öfters vor.

am 17. Mai 2018 um 9:06

An alle die das gleich Problem haben.

Es war das Thermostat! Beim normalen auslesen über odb 2 nicht erkennbar. Aber laut Werkstatt über das Systemgestützte blabla Fachwörter möglich und erkennbar. Er geht halt dann bei einer Temperatur von mehr als 90 grad in einen Notlauf.

Das sind die Infos die ich bekommen habe. Diese gebe ich hier gerne wieder.

 

Mit freundlichen Grüßen

Stefan

am 2. Juni 2018 um 7:54

Das selbe Problem hatte ich auch an nem transit bj 2015.

Nachbar kam und jammerte sobald er auf Autobahn fährt macht er bei 120 schlapp und seit 6 Wochen sogar innerorts. Nach der Diagnose sogar ganz banal habe ich erst mal die lichtmaschine gewechselt. Beim transit ist alles elektrisch gesteuert und das bordnetz brauch mindestens 13.2 V um fehlerfrei zu laufen, bei 12.49V ist net mehr viel. Turbo regelt wieder und innerorts hat das Ding auch wieder Leistung. Auf der Autobahn macht er aber weiterhin schlapp. Nach längerer Diskussion stellte sich dann heraus das er seit über einem Jahr mit dem Problem fuhr. Dpf geöffnet, diagnose zugerust und verstopft. Regeneration nicht mehr möglich da mindestens 130 kmh erreicht werden müssen; Dpf ausgetauscht und ruhe war.

Hoffe euch hilft das weiter. Ob es bei euch auch so ist kann möglich sein. Also Ladespannung messen und mal in kat oder Dpf reinleuchten. Auch wenn es vergebens ist ein versuch ist es wert

Themenstarteram 16. Juli 2018 um 15:40

Hallo zusammen,

ich war doch in letzer Zeit ziemlich beschäftigt und heute habe ich dann eine Mail von Motortalk bekommen, die mich daran erinnert hat, mal was über die aktuelle Lage zu schreiben.

Also das Wichtigste zu erst . Es war das elektronische Kühlwasserventil das sicht verklemmt hatte.

Das muss man sich wie ein Motorventil vorstellen das gradgenau geregelt wird. Das ich jetzt immer so ca.3°C vor 90°C Kühlwassertemperatur rumfahre und er bei erreichen von 90 °C Kühlwassertemperatur keine Leistung mehr hat, ist schon komisch. 3°C zum regeln ist nicht gerade viel und bedarf einer guten Temperaturreglung die schnell reagiert. Aber es funktioniert jetzt wieder richtig gut und hat bis jetzt nicht mehr zu Störungen geführt.

Das Ventil konnte Ford erst nicht liefern und hat es dann aus einem neuen Motor im Werk ausgebaut. Der Meister war Anfangs auch eher misstrauisch ob das nun der Fehler war. Im Fehlerspeicher war da nichts drin.Ford hat mir das dann eingebaut und danach war alles wieder gut.Vielleicht wäre das bei einem herkömmlichen Thermostatventil nicht passiert. Aber das hat bestimmt auch mit den Abgaswerten zu tun.Ohne die nötige Temperatur funktioniert diese Harnstoffgeschichte wohl auch nicht. Meine Vermutung.

Es soll wohl auch schon von Ford ein Nachfolgemodell des Kühlwasserventils geben.Aber das habe ich ja nicht bekommen.

Das sich dieser Ford Assitance mal wieder nicht mit Ruhm beklekkert hat, brauch ich wohl kaum erwähnen. Die hatten ja mein Auto bei mir abgeschleppt und da erwartet man doch auch, das es nach der Reparatur auch wieder zurückgebracht wird. Kaum zu Glauben, dass sie das verweigert haben und ich dafür selber zuständig wäre.Der Leihwagen wurde auch Minutengenau abgerechnet.Das sollte ich dann noch 17 € zuzahlen, weil ich ein paar Minuten drüber war. Da ist mir aber der Kragen geplatzt und nach dem Telefonat wurde mir die 17 € Rechnung storniert.Echt blöder Beisgeschmack.Das in einem Motor vielleicht mal was klemmt, kann mal vorkommen. Aber das andere ist echt ne Katastrophe die nicht `` Kundenfreundlich ´´ ist. Das Auto ist schon recht gut gelungen und das man auch mal 195 km/h sicher fahren kann, finde ich auch gut.Da gibt es nichts zu mekern.

Der Verbrauch ist nun auch endlich mal unter die 10 Liter Marke gegangen. Jetzt sind es 9,5 Liter auf 100 km.Ölverbrauch gibt es bis jetzt nicht.Bin aber auch gerade erst 10000 km gefahren.

Eins noch zum Ford Navi.Das ist so kompliziert und umständlich zu bedienen, das ich jedem davon abraten würde und sich lieber ein Garmin oder TomTom zu besorgen.Ob das bei den ganz neuen Customs mit dem großen Bildschirm auch so ist, kann ich nicht beurteilen da ich noch das letzte Modell mit dem Minidisplay bekommen habe.

Beim Adblue bin ich mir auch nicht ganz so sicher. Aber alle 5000 km gehen da wohl 10 Liter rein. Hab gerade 5l bei Aral für sage und schreibe 13,99€ gekauft.Das geht woanders bestimmt auch günstiger.Daran verdient der Tankwart dann wieder.Aber wenn man mal 80 Liter +10 Liter Adblue an der Zapfsäule nacheinander einfüllt, werden die meisten schon recht ungeduldig.Das dauert schon etwas bis der 10 Literkanister drin ist.Der blaue Tankstutzen liegt ja unterhalb des Dieselstutzen.Und beides zur gleichen Zeit einfüllen wird schwierig.

So ich hoffe euch ein wenig geholfen zu haben und werde dann bei weiteren Problemen weiterschreiben oder auch mal einen Zwischenstand abgeben.

Schöne Grüße

Rainer

ad blue tanke ich an einer hem tanke da kostet der liter 0,53 €

gruss

alf

Themenstarteram 16. Juli 2018 um 15:52

Das ist schon was anderes, aber hier kaufen die das wohl bei Matthies Autoteile und hauen dann einen schönen Aufschlag drauf. Wenn ich nicht so bequem wäre und ich es selber bezahlen müsste ,würde ich mir das dort auch holen.

Aber mich würde mal interessieren wieviel Adblue eingentlich beim Custom so verbraucht wird.

Ihr könnt ja mal ein paar Zahlen in den Blog schmeißen.

Gruß Rainer

Hab heute im neun gesessen, dort funktioniert das Navi sogar mit Sprachbefehl. Vermisse in unserem auch wenigstens einen Touchscreen, aber das wußten wir ja vorher.

(hier stand was zum falschen Thema)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Leistungsverlust Transit Custom Bj.1.18 170PS