ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Leistungssteigerung/Software Optimierung BiTDI

Leistungssteigerung/Software Optimierung BiTDI

Themenstarteram 8. Januar 2020 um 9:28

Hallo

 

Ich hab die Suchfunktion probiert aber irgendwie nichts zu der Sache gefunden.

 

Es geht um das Thema Leistungssteigerung für den 240PS tdi.

 

Ich wollt fragen wer schon Erfahrungen damit gemacht hat und wer das bei euch gemacht hat...

 

Wie verhält sich dann der Verbrauch?

 

 

Wieviel Drehmoment verträgt das 7 Gang dsg?

 

Und nein es soll nicht um Zusatz Boxen gehen sondern richtiges optimieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
30 Antworten

Moin,

 

ich war bei STO-Chiptuning in Lübeck. Kleiner aber sehr kompetenter Betrieb mit reichlich guten Referenzen.

Zum Optimieren beim BiTDI kann ich nix sagen, aber mein 150 PS TDI DSG ist jetzt laut Prüfstand mit 210 PS und 415 Nm unterwegs, kein Vergleich zu vorher. Bis 200 zieht er sehr zügig durch, Vmax laut GPS 239. Der Verbrauch ist unverändert, tendenziell vielleicht minimal gesunken. Mag aber sein, dass ich mir das einbilde.

Also ich kann die Jungs von STO absolut empfehlen!

BiTu (Arteon!) auf ca. 286PS / 580Nm

Tuner gibt es leider nicht mehr (ist aber mehr oder weniger ein "Standard-Tuning-File" für den BiTu).

Unterschiedlich deutlich spürbar (das hatte ich aber bei allen bisherigen Tunings bei Dieselmotoren).

Verbrauch ist in meinem Fall identisch geblieben. Wenn Du allerdings ein Volgasfreak bist dann wird sich dieser natürlich erhöhen!

Servus,

Schau mal hier...

https://youtu.be/OJSR0s8gfOY

Werk2 hat da was von REVO im Programm.

Den Passat bzw. den Besitzer findest du bei Instagram, der kann dir sicher was dazu sagen. ;)

Themenstarteram 8. Januar 2020 um 11:51

Zitat:

@*Dave-Mondeo* schrieb am 8. Januar 2020 um 10:18:26 Uhr:

Servus,

Schau mal hier...

https://youtu.be/OJSR0s8gfOY

Werk2 hat da was von REVO im Programm.

Den Passat bzw. den Besitzer findest du bei Instagram, der kann dir sicher was dazu sagen. ;)

Ja das hab ich gesehen... deswegen kam mir ja der Gedanke...:rolleyes:

Der Motor an sich kann richtig was und die beiden Turbos in Kombination bringen richtig Schub im Vergleich zum Single Turbo. Es gibt einige Passat BiTDIs, die unter 5 Sek 0-100 fahren. beim DQ500 DSG sind 600Nm kein Problem. Kupplungsdruck kann ja erhöht werden dafür.

Höchstgeschwindigkeit wird nicht deutlich mehr aber der Durchzug ist ordentlich.

Verbrauch ist doch immer höher, wenn man die Leistung abruft. Wenn man gleich fährt, ändert sich nichts. Nur wenn ein Tuner Mist in der Software baut, verbraucht das Auto permanent mehr.

Lohnt sich wirklich, weil man viel Leistung dafür bekommt.

Die, die ich kenne, waren bei JD Engineering in Lochem. Ist leider auch etwas teurer.

Themenstarteram 8. Januar 2020 um 21:31

Kupplungsdruck Erhöhung auch über Software?

korrekt. macht man beim Tuning immer mit DSG. Schaltzeiten werden i.d.R. auch verkürzt.

Wie wird sich das auf die Langlebigkeit auswirken beim so einen kleinen Motor? Da ist schon viel serienmäßig rausgeholt, od die einspitzdusen das lang aushalten? Gibt es da Änderung in der Temperatur?

Getriebe hält bis 600 NM

BiTu bedeutet Potential

Wie weit der Motor über 120 PS/l noch belastet werden kann ist für mich die Frage.

Es gibt diverse Tuner die 300 PS und um die 600 Nm machen.

Wie lange das Konstrukt dann hält ist halt fraglich.

Bedenken sollte man an der Stelle auch dass der ZR bereits ein verkürztes Interval hat (alle 120TKM) und auch das ZMS nicht ganz unproblematisch ist.

Vielleicht wäre der Griff ins Audi Regal die nachhaltigere Variante.

Wie schauts aus mit dem Wasserladeluftkühler, ist der beim BiTdi der gleiche wie im Singleturbo. Hatte noch keine möglichkeit im Sommer die LLTemp zu messen.

 

Dass das ZMS verschleisst ist klar, so rauh wie die Kiste läuft und bei den Drehzahlen im nicht S Modus. Da es das Teil im Zubehör gibt wird der Tausch kein Beinbruch sein

Das Bosch Einspritzsystem mit 2500Bar beim 240PS BiTDI gibts nur bei dem Motor. Ist extra dafür gebaut/ausgelegt. Die Düsen sind (leider) kleiner als von 190PS. Es kann aber trotzdem z.B. die gleiche Menge Diesel durch höheren Druck in kürzerer Zeit eingespritzt werden. Abgastemperatur geringer und sauberere Verbrennung. Ich würde mir damit weniger sorgen machen. Das DSG DQ500 ist auch sehr stabil und wird gerne für Tuningumbauten in anderen Autos verwendet. Abgastemperatur geht natürlich schneller hoch wenn man mehr Kraftstoff durch jagt, aber wenn die Temperaturlimits in der Software nicht verändert werden, hätte man nicht mal eine höhere Belastung durch Temperatur.

Wasserladeluftkühler ist deutlich größer beim BiTDI als beim 150+190er. Ladedruck liegt beim BiTDI auch deutlich höher als beim Singleturbo. Die Systeme sind im EA288 allgemein schon echt gut. Mein "kleiner" LLK bringt auch bei 2,8 Bar rel. Ladedruck, 8° Außen, manchmal 110-120° Reduzierung auf 32-35° auf der AB.

Die EA288 TDIs sind auch schon echt gut wenn man mal mit älteren Motorengenerationen vergleicht. Vor allem Stabilität ist vom Werk aus schon sehr gut. Früher musste man um auf 300PS zu kommen mit einem 1.9TDI, Kolben, Pleul, Dieselpumpe, Einspritzdüsen usw. ändern. beim 240PS geht das einfach so ab Werk. Nur noch die Software anpassen. Laufen tun die damit auch ohne Probleme. Habe selber bisher nichts von Schäden gehört. Es könnte ja theoretisch sowas wie Headlifting geben bei so hohen Ladedrücken wie beim BiTDI. Ich kenne nur einen der das hatte mit seinem 150 PS TDI, der auf ca. 300 umgebaut wurde. Hatte aber noch Standardkopfbolzen.

ZMS also dieses neue mit Fliehkraftpendel scheint ja mal bei ein, zwei Leuten Probleme gemacht zu haben, soweit ich hier gelesen habe. Ist vielleicht nur mein persönliches Empfinden. Geht um Vibrationen bei geringer Drehzahl. Aber das ist ja nichts außergewöhnliches wenn man manchmal hört, dass TDI DSG Fahrer allgemein manchmal schon alle 100tkm die ZMS wechseln müssen.

zusammenfassend würde ich immer sagen, dass es bei diesen Motoren doch unproblematisch ist mit einem Tuning, wenn gut gemacht. Pech kann man immer haben wenn ein Teil mal eher den Geist aufgibt.

mein vorheriger Motor mit ursprünglich 170PS (EA189) sah von innen mit 317tkm immer noch super aus trotz 140tkm mit starkem Tuning. zuletzt mit 252PS. Bei Block, Kolben, Pleul, Lagerschalen konnte man optisch nicht sagen ob sie 50tkm oder 300 gelaufen hatten. Mein neuer EA288 original 190PS fährt sich auch super trotz starker Leistungssteigerung (Hardwareumbau). Läuft bisher ohne Sorgen auch 260Km/h Tacho. Bin gespannt was noch so kommt. Sorry für den Roman ;)

Ich hab eine Box eingebaut, die war ziemlich günstig, ich glaub so an die 140 Euro. NICHT die komische RaceChip!

Das Ding macht riesen Alarm, gefühlt 50PS mehr. Vermutlich sinds natürlich keine 50PS, aber der Unterschied ist echt drastisch. Von 0 - 200 knappe 3 Sekunden schneller. Kann ich nur empfehlen.

@Diiirk

Danke für die Erfahrung. Könntest Du sie noch um zwei kleine Punkte ergänzen:

Wie lange hast Du die Box denn schon verbaut?

Wieviel km hast Du seit dem abgerissen?

Der Anbieter darf gerne auch gennant werden :D

merci :cool:

Zitat:

@SCR_190iger schrieb am 10. Januar 2020 um 09:05:00 Uhr:

@Diiirk

Danke für die Erfahrung. Könntest Du sie noch um zwei kleine Punkte ergänzen:

Wie lange hast Du die Box denn schon verbaut?

Wieviel km hast Du seit dem abgerissen?

Der Anbieter darf gerne auch gennant werden :D

merci :cool:

Ich hab sie bei ca. 13tkm eingebaut und habe jetzt 20tkm drauf.

Das ist die hier: https://www.ebay.de/.../142844729602

Ich habe sie im Angebot nochmal etwas billiger gekauft. Da sie 1 Monat Rückgaberecht gewähren, dachte ich mir, probiers einfach. Wenn es nix taugt, zurück und fertig. Ich hatte vor einigen Jahren einen Ford Kuga und dort eine RaceChip Box eingebaut. Nach 1-2km kam dann sofort die CheckEngine Lampe. Das wollte ich nicht haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Leistungssteigerung/Software Optimierung BiTDI