ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Leidensgeschichte eines Antara Fahrers

Leidensgeschichte eines Antara Fahrers

Opel Antara L-A
Themenstarteram 8. Juli 2010 um 10:37

Nachfolgend habe ich ein paar Informationen für alle die sich für einen Opel Antara interessieren. Falls sich jemand für dieses Auto entscheidet, sollte er genügend Zeit haben (am besten Rentner) um eben diese in den Autohäusern zu verbringen. Alle Angaben sind schriftlich dokumentiert.

Nach intensiver Suche, auch hier im Forum, habe ich festgestellt, daß ich nicht der einzige bin, der mit Problemen belastet wird.

22.08.2008 Ultraschallsensor befestigt

21.11.2008 Innenrückspiegel ersetzt

21.11.2008 Motorhaube und Dach neu lackiert

21.11.2008 Kühlerschutzgitter ersetzt (Rost)

21.11.2008 Abdeckleiste rechts und links ersetzt (Rost)

21.11.2008 Dachreling beide Seiten ersetzt (Rost)

23.12.2008 Batterie ersetzt

Feb/2009 Lenkgetriebe ersetzt

Feb/2009 Sitzgestell linke Seite ersetzt

Feb/2009 Temperatursensor Dual/Triple-Info Display ersetzt

Feb/2009 Beide Federbeinpartonen ersetzt

Feb/2009 Schloss Hintertür ersetzt

Gasdruckfedern Rückwandklappe ersetzt

30.03.2009 Bedienteil für ECC ersetzt

27.08.2009 Stoßdämpfer hinten ersetzt

27.08.2009 Airbagkontrollleuchte geht sporadisch an (Überprüfung)

27.08.2009 Sitzgestell linke Seite wiederholt repariert

30.09.2009 Ohne erkennbaren Grund Spur verstellt, linker Vorderreifen an der Innenseite völlig abgelaufen. Keinerlei Schäden am Unterboden erkennbar.

05.10.2009 Karrosseriesteuergrät ersetzt

12.11.2009 Sitzgestell linke Seite wieder versucht zu reparieren. Ohne Erfolg!

12.11.2009 Heckklappe öffnet nicht richtig, bleibt bei ¾ Stellung stehen. (keine

Lösungsmöglichkeit, da niedrige Temperaturen verantwortlich)

17.03.2010 Einige Kontrollleuchten brennen im Drehzahlmesser. Beim ersten

Werkstattbesuch wurde das System geprüft und der Fehler gelöscht

22.03.2010 2.er Werkstattbesuch. Gleicher Fehler. Steuergerät reprogrammiert!

Instrument programmiert

Regler Lima ersetzt

01.04.2010 Werkstattbesuch Auto Mü*** Mainz , gleicher Fehler wie oben(Einige

Kontrollleuchten brennen im Drehzahlmesser). Fahrzeug

liegengeblieben.

Radlager vorne rechts ersetzt

Anschlußstecker von Motorsteuergerät ersetzt

30.06.2010 Tachoanzeige ohne Funktion.

Airbagkontrolleuchte brennt sporadisch bei der Fahrt.

Tachoeinheit ersetzt / elektronischer Ausfall

 

Diese Liste wird nun bei jedem neu auftretenden Problem / Fehler erweitert, den dazu gehörigen Schriftverkehr mit der Werkstatt bzw. dem Hersteller werde ich demnächst auf meiner Homepage www.eswe-chemie.de veröffentlichen!

Beste Antwort im Thema

Das tut mir wirklich leid- mit Deinem Antara-Desaster!!

Sicherlich aber nicht repräsentativ für alle Antara's.

Da ich mittlerweile schon mehrere Millionen Kilometer auf den unterschiedlichsten Auto's gefahren bin (Mercedes, BMW, Ford, Citroen, Cadillac, Lincoln, Opel, US-FORD, Renault, KIA, etc.) kann ich Dir sagen dass ich bisher in jedem Forum ähnliche Berichte gelesen habe. Ich schätze 70% der in ein Forum eintretenden Leute haben ein Problem mit dem Auto und fast alle die auch etwas darin schreiben, haben natürlich auch ein akutes Problem. Ich bin diesem Forum auch erst beigetreten als ich Probleme mit dem beuligen Dachspoiler beim Antara hatte (und ich habe auch sofort Info's erhalten). Unser Antara ist 3,5 Jahre alt, hat gut 50000km ohne Probleme gefahren und ich hoffe dass es so bleiben wird. Wir sind wirklich begeistert von dem Wagen, er fährt mit Gas so günstig wie ein Kleinwagen und fährt sich so gut und schnell wie ein guter Mittelklasse-PKW. Die Automatik schaltet besser als in manchen Test beschrieben, der Motor ist sehr leise, auch bei 180-200km/h fühlt man sich sicher und empfindet die Geräuschkulisse als angenehm niedrig. Bis auf ein paar Kleinigkeiten (die Lichtautomatik nervt duch ihr ständiges Ein-und wieder Ausschalten, das hat mein 86er Cadillac deutlich besser gemacht... das Armaturenbrett oberhalb des Navis knarrt schon mal nach großer Hitze und dann arbeitender Klimaanlage) habe ich nichts auszusetzen.

Es wäre schön wenn man in den Foren öfters auch mal positives über ein Auto liest, das habe ich auch immer wieder versucht...

viele Grüße, Stefan

Antara 3.2 Cosmo, LPG-Anlage, alles ausser Schiebedach

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von wh1111111

..........

Nach intensiver Suche, auch hier im Forum, habe ich festgestellt, daß ich nicht der einzige bin, der mit Problemen belastet wird.

..............

Nach intensiver Suche in jedem Forum wirst du auf Probleme treffen die Leute mit ihrem Gefährt haben.

Danke fürs reinstellen.

In diesem Forum gehts weder um Werbung noch um Antiwerbung für oder gegen ein Auto egal welcher Marke,sondern um Erfahrungsaustausch und Lösungen.

In deinem Fall ists ja unglaublich,was du für einen "Montagswagen"erwischt hast.

Ich fahre ihn ca so lange wie du und hatte nicht mal Ansatzweise eines dieser Probleme.Mehr Glück als Verstand?Denke nicht du bist eher die Ausnahme,vorallem ab Modelljahr 08,die so aber nie vorkommen dürfte.

Rechtliche Schritte wären anzudenken

Gute Nerven wünsche ich noch

Moin

Uihh:rolleyes:

Hast du dir das über ca, 2Jahre ohne Rechtsbeistand angesehen? Wandlungen sollen auch bei mehreren kleinen Mängeln möglich sein. Juristen wissen es besser.

Wie reagiert denn das Autohaus/Hersteller?

Was sagt der Autoverkäufer dazu oder hat der inzwischen gekündigt?

Eigentlich sollte man anehmen das die den Wagen entweder tauschen oder aber in angemessener Zeit auf den Stand der Technik bringen?

Da müsste sich Opel doch mal rühren!!??:confused:

Das mit der Homepage würde ich mir für später aufheben wenn wirklich seiten Opels nicht mehr zu erreichen ist, denn wenn man sie verärgert ist die Chance noch mieser was rauszuholen...

Viel Glück dennoch!

Themenstarteram 9. Juli 2010 um 9:03

Natürlich habe ich in der Vergangenheit mehrfach versucht eine Änderung herbeizuführen. Leider ohne Erfolg. Schreiben an den Hersteller wurden ignoriert, jedenfalls habe ich nie eine Antwort erhalten, meinen Verkäufer hatte ich schon nach einem Jahr angesprochen, der wollte sich drum kümmern............Auf dem Weg ist er noch!

Zur Homepage..........richtig, deswegen habe ich ja auch geschrieben, daß ich diesen Schriftverkehr zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen werde.

In jedem Fall werde ich hier weiter berichten, mal sehen was die Zukunft bringt.

am 9. Juli 2010 um 14:44

Zitat:

Original geschrieben von wh1111111

Natürlich habe ich in der Vergangenheit mehrfach versucht eine Änderung herbeizuführen. Leider ohne Erfolg. Schreiben an den Hersteller wurden ignoriert, jedenfalls habe ich nie eine Antwort erhalten, meinen Verkäufer hatte ich schon nach einem Jahr angesprochen, der wollte sich drum kümmern............Auf dem Weg ist er noch!

Zur Homepage..........richtig, deswegen habe ich ja auch geschrieben, daß ich diesen Schriftverkehr zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen werde.

In jedem Fall werde ich hier weiter berichten, mal sehen was die Zukunft bringt.

Das die dich hängen lassen ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich habe eine nicht ganz so lange Mängelliste wie dein Antara gehabt. Dafür aber noch andere Mängel. Habe per Mail den Opel-Service kontaktiert und nach ca. 4 Wochen haben die sich bei mir telefonisch gemeldet. Zusammen mit meinen Opel-Händler, den Distriktleiter und dem Technik Center, hat man dann versucht den Antara in einen aktzeptablen Zustand zu bekommen. Bis dann mein Opel-Händler von sich aus eine Wandlung vorgeschlagen hat. Es hat dann etwas gedauert bis alles seine Wege ging aber seit dem 11ten Mai fahre ich nun einen Insignia.

Gruß Pitter und Kopf hoch

Hallo!

Mit Anschreiben des Servicecenter habe ich auch stets gute Erfahrungen gemacht.

 

Harald

 

Themenstarteram 11. Juli 2010 um 10:52

10.7.2010

Wieder was neues. Heute war so ziemlich der wärmste Tag bisher in diesem Jahr.

Mein Konstruktionsfehler stand den ganzen Tag in der prallen Sonne, als ich gegen 18:00 Uhr nochmal los wollte. Naturgemäß war der Innenraum extrem aufgeheizt, daher Klimaanlage an. Dazu die passende Musik und los gehts.

Musik, ähm Musik, nö, ganz leise im Hintergrund dudelte was, aber zu hören war's kaum. Die Lautstärke lässt sich nicht mehr einstellen! Weder am Lenkrad noch am Radio selbst........nix tut sich. Erst nach 30 km Fahrt, die Innentemperatur hatte sich mittlerweile auf erträgliches Niveau eingestellt, da hat's wieder reagiert und ich konnte die Radiolautstärke verändern.

Mei oh mei. Herrschaften

Hallo,

das Problem mit den hohen Inneraumtemperaturen und

dem Radio hatte ich letzte Woche auch.

Fahrzeug stand den ganzen Tag in der Sonne, Aussentemperatur

gemäß Opel-Schätzeisen betrug 43,5°C, und aus dem Radio

kann so gut wie keine Lautstärke mehr raus.

Ich bin froh wenn Ende September der Leasingvertrag ausläuft

und ich die Karre nicht mehr fahren muss!!!

 

Viele Grüße,

agent-orange

am 11. Juli 2010 um 21:48

Ja genau, ich dachte schon ich habe einen Hörsturz.

Heute nachmittag, bei 36°C Aussentemperatur und mit entsprechender Innentemp.

dachte ich, daß ich schon einen Hörfehler habe.

Ok, im Schatten hat dann später auch wieder alles funktioniert.

Auch habe ich bemerkt, daß in den letzten Wochen das Blinkersignal mal brutal laut oder gar nicht vorhanden ist.

Naja, im Oktober ist das Leasing zu Ende und dann werde ich mal einen "echten" Koreaner bewegen.

Viel schlimmer kanns ja auch nicht sein. :)

Das ist ja "lustig".

Das Gleiche hatte ich gestern nach einem Tag in der Sonne auch....

Radio und Telefon nur noch ganz leise. Die Navi Dame war normal.

Nach einem Neustart war alles wieder OK.

Frage:

Bei mir ist es aufgetreten, als ich die Klimaanlage vor dem Starten (Zündung an) bereits auf ganz Kalt gedreht habe.

Wie wars bei Euch?

Grüße

Cosmonova

Hi!

Gestern Baggersee, waren´s bei mir 43,5 Grad auf dem Display. Nachdem ich von Eurem Problem gelesen hatte, Zündung an, Radio an und gleich voll aufgedreht. Hat´s mir doch fast das Trommelfell gekostet:D!

Nö, bei mir läuft alles normal!

 

Sonnige Grüsse:cool:

Harald

Themenstarteram 12. Juli 2010 um 14:40

12.07.2010

Neues zum Eingangsthema.............hatte soeben ein Telefonat mit einem Mitarbeiter des Kundenservices vom Hersteller.

Kurz und knapp: Opel hat damit nichts zu tun, die Herstellergarantie ist ausgelaufen, alles weitere ist Sache zwischen dem Autohaus und mir.

Dort habe ich mit der Geschäftsleitung Kontakt aufgenommen und angeboten einen relativ gut ausgestatteten Insignia zu bestellen, wenn er den Antara (läuft noch bis 8/2011) zurücknimmt.

Nun warte ich mal ab, ob das Autohaus mir was anbietet. Im Dezember 2010 steht sowieso die Rückgabe (Leasingende) des "Astra" an. Falls ein Angebot kommt und nicht akzeptabel ist, werde ich der Marke den Rücken kehren.

Dann bestell ich mir ein neues Fahrzeug von nem anderem Hersteller, melde den Blechhaufen ab, stell ihn irgendwo hin wo's schön dreckig ist und geb ihn nächstes Jahr ungewaschen zurück.

Weiteres folgt..........................

und schon gehts weiter.............Angebot ist da!

Neuwert des Fahrzeugs (Insignia) : 36726,89 € netto

Leasing - Angebot für 36 Monate (15.000 km) 776,26€ netto

"Den jetzigen Antara würde man dann bei Lieferung des Neuwagens ohne !!! KOSTENENTSCHÄDIGUNG !!!!! zurücknehmen. Wenn ich jetzt mit nem Klammersack gepudert worden wäre...........OK.

Hab dann nochmal telefonisch nach dem Restwert gefragt, wollte Cheffe mir nicht mitteilen!

So, nun schliesse ich hier das Kapitel "Opel"

beste Grüße vom Themenstarter

Von wh1111111:

Neuwert des Fahrzeugs (Insignia) : 36726,89 € netto

 

Leasing - Angebot für 36 Monate (15.000 km) 776,26€ netto

 

 

 

 

Das sind ja tolle Konditionen - da zieht´s einem ja die Schuhe aus!

 

Wenn ich den Neuwagenrabatt abziehe, der mir für den Insignia angeboten wurde und deine Leasingraten zusammenrechne, dann ist dein Insignia nach 3 Jahren Leasing fast komplett bezahlt!!! Dann geht er, gerade mal eingefahren (45.000 km), als Jungwagen zurück zum FOH und keine einzige Schraube am nahezu komplett bezahlten Auto gehört dir!!! Tolles Geschäft für deinen FOH. Nachher stellt er den Jungwagen für mindestens 19.900 € wieder auf den Hof - zum Wiederverkauf. FOH müßte man sein - wenn´s die blöden Kunden dann so mitmachen.

Bei dem Händler würde ich auch keinen Opel mehr kaufen. Gott sei Dank gibt´s auch noch viele andere von denen man positives berichten kann - bei Service und Leasing- bzw Neuwagenangeboten.

 

Gruß

Harald M.

Moin

Bei 66cent/km Kapitalkosten +ca.30cent/km Betriebskosten liegen wir im Taxibereich, oder?:o

Da würd ich eher ein Haus kaufen oder ein 2.dazu als DAS (Geld)in DIE Karre zu hauen..

Reines geldverbrennen, geht nur wenn man für sein Geld nicht selber arbeiten muss.:confused:

Themenstarteram 14. Juli 2010 um 9:03

Und weil die Herren von Opel bzw. dem Autohaus so nett zu mir waren, habe ich nun dieses Fahrzeug bestellt.

Škoda Superb Combi Elegance 36.950,00 €

Motorisierung: 2.0 TDI DPF DSG, 125 kW

Außenfarbe: Brunello-Rot Metallic 500,00 €

Innenfarbe: Leder-Alcantara-Ausstattung EMORY Ivory-Beige / Bodenbelag Schwarz

Ausstattungen : 3-Sp.-MFL (DSG)inkl. Freisprech. rSAP PREMIUM 770,00 €

18 Zoll - Leichtmetallfelgen THEMISTO 340,00 €

Anhängerkupplung, abnehmbar 650,00 €

Automatische Außenspiegelabblendung mit Memoryfunktion 180,00 €

Beheizbare Windschutzscheibe 180,00 €

Dynamisches Radio-DVD-Navigationssystem COLUMBUS 1.590,00 €

Elektrische Heckklappe 340,00 €

Multimediaanschluss im Ablagefach der Mittelarmlehne vorn 140,00 €

Parklenkassistent mit Parksensoren vorn und hinten 510,00 €

Raucherpaket 20,00 €

Soundsystem mit 10 Lautsprechern 390,00 €

SUNSET 220,00 €

Variabler und herausziehbarer Ladeboden 180,00 €

42.960,00 €

Außerdem gab es ein, wie ich finde, faires Leasingangebot. Bei einer Laufleistung von 35.000 km im Jahr auf 36 Monate für 520€ / Monat. Dieses Fahrzeug ersetzt ab Zeitpunkt der Lieferung den Antara.

Dazu kommt jetzt noch ein VW EOS, der ersetzt ab Dezember den Astra TT und dann war es das.

Deine Antwort
Ähnliche Themen