ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Opel Antara 2.2 CDTI: "Kein dritter Sieger, eher ein Verlierer"

Opel Antara 2.2 CDTI: "Kein dritter Sieger, eher ein Verlierer"

Opel Antara L-A
Themenstarteram 27. Mai 2011 um 18:15

Hallo Antarafreunde,

 

habt ihr die neue Ausgabe der Auto Bild (Nr. 21) von heute schon gelesen.

Ab Seite 32 gibt es einen großen Vergleichstest zwischen dem Opel Antara 2.2 CDTI, dem Mazda CX-7 2.2 MRZ-CD und dem Mitshubishi Outlander 2.2 DI-D+

Kurz gesagt - der Antara wird letzter. Resume des Testers:

"Seine größte Qualität? Die lange Garantie. Ansonsten enttäuscht der Opel: Weder geräumig noch agil oder komfortabel und nicht mal besonders günstig. Der Korea-Opel ist kein dritter Sieger, eher ein Verlierer."

 

Dabei scheinen mir einige Daten und Bewertungen schleierhaft.

Z. B. die Zuladung, die bewertet wurde, liegt bei 393 kg! Das Leergewicht liegt lt. Auto Bild bei 1.952 kg, das zul. Gesamtgewicht lt. Opel bei 2.505 kg. Ergibt bei mir 553 kg Zuladung! Damit müßte er 2 Punkte mehr bekommen und wäre gleichauf mit dem Mitshubishi!

Werden so Verlierer gemacht?

Muß den Test nochmals in Ruhe studieren.

 

Gruß

Harald M.

Beste Antwort im Thema

Hey,

jetzt muß ich auch mal was dazu sagen: ich habe vorher einen GLK 350 CDI in quasi Vollausstattung gefahren - tolles Auto. Den habe ich verkauft und einen Antara als Diesel und mit Automatik gekauft. (Habe mir dafür aber noch was "oben ohne" zusätzlich geleistet...). Der 150 -PS Motor ist kein sechszylinder und keine Kraftmaschine, aber immer ausreichend motorisiert. War mit dem Wagen und einem Hänger (max. Ausnutzung des Möglichen) in den Bergen und der Antara hat alles perfekt gemeistert. Ja, er hat auch bei uns im Schnitt 12,6 l Diesel verbraucht, aber da lag der GLK auch und schneller als 100 bin ich mit keinem gefahren. Ohne Hänger gerade auf der Autobahn gewesen. Der Antara ist ein toller Reisewagen und er Motor bei 180 km/h absolut in Ordnung. Jeder, der behauptet, der Wagen sei zu laut, hat ihn wohl nie gefahren. Also an alle Zögerer: der Antara ist kein Mercedes und auch kein BMW oder Audi, aber er ist seinen Preis wert. Sucht mal nach einem Geländewagen mit Diesel, einem intelligentem Allrad (keine Nachteile zum GLK bei Eis&Schnee mit schwerem Hänger!), Klimaautomatik, Navi, CD-Wechsel, XENON, Automatik mit Schaltfunktion (und 5 Gängen - die Japaner verschaukeln da teilweise noch Wandler mit 4 Stufen), Leder, einem vernünftigen Kofferraum, Bergabfahrhilfe, Anhänger-ESP, Sitzheizung, Funkfernbedienung, 18-Zoll-Alurädern, viel Platz zum Sitzen (ich bin fast 2 m und liebe es, den Antara zu fahren!), ... Bevor jetzt die Testbericht-Jünger anfangen: er könnte NOCH schneller sein, er könnte wirklich UNTER 10 LITER verbauchen (über alles mit durchaus Kurzstrecke+Hänger: 10,5l), er KÖNNTE,... naja, ich MÖCHTE auch gerne ein G 500 fahren, aber der ANTARA ist nach Abwägung aller objektiver und subjektiver Kriterien ein guter Wagen.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten
Themenstarteram 28. Mai 2011 um 0:14

Hallo zusammen,

 

mittlerweile ist bei Auto Bild TV der Vergleich online:

www.autobild.de/.../...ra-mazda-cx-7-mitsubishi-outlander-1770752.html

 

Hier wird erfreulicherweise der Opel Antara bei weitem nicht so hart verurteilt wie in der gleichnamigen Fachzeitschrift.

Schaut´s euch einfach mal an.

 

Gruß

Harald M.

Moin

Diese Tests die von Journalisten in den vielen Medien verkauft werden sollen nur eins: Quote bringen, Heftchen verkaufen!!!

Das hat überhaupt nichts mit Kaufberatung/Vergleichstest zu tun, denn dazu müssen ein paar mehr Zahlen bzw. Fakten her, Käufer möchten auch wissen was ein Glühbirnenwechsel oder ein neuer Kotflügel kostet...usw...welche Anhängelasten hat er, wie hoch kann er aufgelastet werden, welche Dach/Heckträgersysteme gibts? usw....

Zur Geländegängigkeit: Auch hier wieder nur sinnloses Gelabere, wer geht mit so einem Wagen auf die Koppel zum Bäume werfen??(dafür haben wir einen Fronti:):):) )

Wo bitte schön gibts es in Nordeuropa legal befahrbares Gelände????(ich meine keine ausgewiesenen Spassplätze) und wenn dann holt sich der Förster oder der Holzfäller mit Sicherheit kein Schickimicki-Geländewagen sondern eher was brauchbares für den Zweck(Frontera, G-Modell, Unimog....)

In St. Perter Ording möchte ich ein 40.000eur Schlitten nicht durch die Nordsee jagen, also für mein Dafürhalten alles Quatsch mit der Geländegängigkeit!!!

Das ist ein fahrsicherer Allrad-Pkw mit grosszügigem Innenraum, nicht mehr und nicht weniger.

Ich denke man nimmt es Opel übel einen Koreaner umgestrickt zu haben, hätte man das Opellogo gegen ein Sannjong oder sonstwas Logo getauscht sähe der eh subjektive Vergleich gleich ganz anders aus.

Gruss Willy

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von yeti63

Hallo zusammen,

mittlerweile ist bei Auto Bild TV der Vergleich online:

www.autobild.de/.../...ra-mazda-cx-7-mitsubishi-outlander-1770752.html

Hier wird erfreulicherweise der Opel Antara bei weitem nicht so hart verurteilt wie in der gleichnamigen Fachzeitschrift.

Schaut´s euch einfach mal an.

Gruß

Harald M.

Naja, auch im Video heißt es "... das reicht gerade einmal für den letzten PLatz".

Am besten keine Zeit mit der AB verschwenden, da haben ja sogar die RTL2 News mehr Informationsgehalt :D

Alles, was bislang an Veröffentlichungen zu lesen ist, ist durchweg negativ. Überwiegend so negativ, dass man sich fragen muss, ob der Antara überhaupt irgendwelche Qualitäten besitzt.

Interessant dabei: Vor der Markteinführung war die Berichterstattung durchweg positiv. Tenor: Nach den Fronteralosen Jahren traut sich Opel den wachsenden Markt der SUV zu beackern. Als dann öffentlich wurde, dass der Antara in Korea gebaut wurde, schlug die Berichterstattung ins Negative um:

Gebaut in Korea, das kann nichts sein.

Bemerkenswert die Durchdringung; fast jeder (Stammtisch-) Interessierte und Experte wusste, der wird in Korea gebaut. Hier haben gerade AB und BILD Volksaufklärung betrieben.

Fast zeitgleich, aber im Markt doch später eingeführt: der Tiguan. Happy, Freude, toll, Technik vom Golf, das ist Qualität.

(Ich weiß noch, dass ich den T. auf ersten Fotos (irgendeine Sandpiste in Afrika) optisch wenig attraktiv fand. )

Dann die Markteinführung: TV-Spot mit weißem und schwarzem Tiguan mit Style sowie Track/Field-Paket und Heidi K. und Seal in USA gedreht. Das ist Marketing.

Auf den Punkt gebracht:

Antara und Presse: B A S H I N G

M.E. hat Opel kein wirkliches Interesse am Verkauf des Antara, weil er ein reines GM-Produkt ist.

Grüezi.

Ich meine in einer erst kürzlich erschienen Autobild-Allrad einen viel positiveren Testbericht gelesen zu haben. Solche Test's sind immer sehr subjektiv, ich messe denen keine allzu grosse Bedeutung zu. A findet ein Auto gut, B findet es grottenschlecht.

Den neuen Antara konnte ich bisher zwar nur einen Tag und etwa 200 km fahren, meine Eindrücke von dem Auto waren zwar nicht himmelhochjauchzend, aber auch nicht tiefbetrübt.

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 1:15

Zitat:

Original geschrieben von rimei

Grüezi.

 

Ich meine in einer erst kürzlich erschienen Autobild-Allrad einen viel positiveren Testbericht gelesen zu haben. Solche Test's sind immer sehr subjektiv, ich messe denen keine allzu grosse Bedeutung zu. A findet ein Auto gut, B findet es grottenschlecht.

 

Den neuen Antara konnte ich bisher zwar nur einen Tag und etwa 200 km fahren, meine Eindrücke von dem Auto waren zwar nicht himmelhochjauchzend, aber auch nicht tiefbetrübt.

Ich denke es ist uns allen klar, dass der Antara 2.2 CDTI keine neuen Maßstäbe bei den SUVs setzt und es ist enttäuschend, dass Opel nicht in der Lage ist seine preisgekrönten AGR-Sitze aus den anderen neuen Modellen auch in den Antara einzubauen. Desweiteren ist es entäuschend, dass der Antara nicht das Xenon-Licht AFL+ erhält, welches hervorragend ist. Bedeutet - beim Thema Sicherheit hat man die bereits vorhandenen Möglichkeiten nicht genutzt. Auch das neue moderne Navi der anderen Modelle wird dem Antara vorenthalten. Chance verpasst und von der Presse abgestraft!

Nur wenn Redakteure in Vergleichstests Äußerungen machen wie:

"Mit Meriva, Insignia und Astra baut sich Opel gerade wieder den Ruf auf, gute Autos zu bauen. Diese Bemühungen ruiniert der Antara..."

oder:

"...der Antara - ein Opel, der den Namen Opel nicht verdient hat"

dann ist das für den Antara der tödliche Dolchstoß. Wer interessiert sich noch für so ein Auto - macht sich die Mühe, den Antara überhaupt noch beim FOH anzuschauen oder gar eine Probefahrt machen zu wollen.

In der vorherigen Ausgabe, der Auto Bild Nr. 20 - Seite 89, werden 3 gebrauchte Konkurrenten des erfolgreichen Nissan Quasqai präsentiert, u. a. der Opel Antara, welcher dort mit nur 3 Sternen bewertet wird, mit der Aussage: "Der TÜV sieht den Korea-Opel weniger euphorisch...."

Der Toyota RAV4 bekommt 4,5 Sterne - einverstanden! War der beste SUV im TÜV-Report 2011 bei den 2-3-jährigen.

Der Opel Antara war der drittbeste - und dann bekommt ein Hyundai Tucson sogar 3,5 Sterne - 50 Plätze schlechter in diesem TÜV-Report als der Antara!

 

Was ich damit sagen will: Muß ich mich demnächst dafür schämen, dass ich so einen Gurkenwagen aus Korea mit Opel-Logo fahre? Bekomme ich demnächst Mitleid von andernen SUV-Fahrern, welche nach solchen Aussagen ihr Urteil bilden ("Bild dir deine Meinung")? Vor allen Dingen machen solche Berichte den Wiederverkaufswert meines Antara kaputt - ist der demnächst überhaupt noch verkäuflich oder nimmt ihn niemand mehr?

Fakt ist, dass ich mit meinem Antara wesentlich weniger Probleme habe wie viele andere SUV-Besitzer in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, die mit ihren "Testsiegern" etc. oft gar nicht mehr so glücklich sind - der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

 

Gruß

Harald M.

Es ist doch eigentlich absolut unbegreiflich wie man in der Auto Bild Allkrad den Antara in höchsten Tönen lobt und dann einige Wochen das Auto total nieder macht. Ich denke das hier absolut übertrieben wurde. Durch diesen Testbericht werden viele vor dem Kauf eines Antara zurück schrecken. So schlecht kann das Auto gar nicht sein, natürlich setzt er keine Maßstäbe, aber die Auto Bild ist eben eine VW Zeitung und bleibt auch so eine. Beim Antara wird am Cockpit rumgemäkelt, aber wenn ich mir das Cockpit eines Tiguan anschaue weiß ich gar nicht mehr was ich da sagen soll.

opel kann noch so ein tolles auto bauen egal ob insignia-astra antara usw. aber bei denn test von auto bild wird opel nie der gewinner sein,

diese zeitung ist meiner meinung nach immer gegen OPEL egal was sie tun.

P.S. ich kauf mir das auto was mir gefällt und net was die medien sagen-schreiben.

mfg

Ich fahre ja keinen Antara mehr. War aber heute Neuwagen schnüffeln. Und da steht doch tatsächlich ein Antara 2.2D im Showroom.

Rumgeschlichen, reingesetzt, angegrabbelt. Mir sind nur die Rückleuchten, die Spiegel, die Front aufgefallen.

Ich war doch etwas erschrocken. Offensichtlich im Innenraum alles beim alten, wieder kein Cupholder bei serienmäßiger FSE. Selbe Klima, selbe Lederausstattung, mir ist nichts aufgefallen. Neu Schaltkulisse bei Automatik sonst nix.

Schade. Wie Yeti schreibt: es gibt Teile im Opelregal die sind sooo gut nur im Antara nicht verbaut.

Ach ja: der Wagen kostete 43.000€!!! neu, ist aber eine TZL. VK-Preis stand nicht dran.

am 30. Mai 2011 um 7:05

ich habe den Antara 2.2 mit 184PS und Automatik.das Auto finde ich super da ich ihn mit dem alten vergleichen kann.von aussen finde ich ihn schöner als die anderen und setzt euch mal in ein Mazda mit der schrägen A-säuler (furchtbar) ich habe auch das 1800euro teure Navi leicht zu bedienen den weg findets auch na dann nimmt doch mal ein Tiguan bis der den weg drin hat im Navi ist mein Korea-Opel schon da hahahahahaha..das Amaturenbrett na seht das nicht so trastisch das es nicht vom Insignia kommt Opel hat das bewärte eigesetzt und das ist in 10 Jahren noch schöner als das vom Mitsubi...

den einzigsten manko 7,4Liter ich weis nicht wie die fahren ich brauch laut BC 10,3 liter rechnerisch 9,4 Liter und das im drittelmix und nie Über 120kmh habe aber auch erst 2000km auf der Uhr.

Achja der 2.2 diesel ist von Opel Überarbeitet worden hat ca 80ccm mehr als der Mazda.das heist Opel hat den Mazda überarbeitet und plözlich ist der Koreaner schlechter hahaha...

im Opel schlägt der Mazda cx Motor.. dann lest mal die super berichte von vor 3 Jahren über den CX-motor

Wie wäre es mit großzügigerem Einsatz von Satzzeichen? Dann würde sich dein Text angenehmer lesen. :-)

Hallo.

Ein recht positiver Fahrbericht über den Antara in der Weltwoche

Die Zeitungsfritzen sind zwar keine professionellen Autotester, wiederspiegeln aber garantiert den Ottonormalverbraucher.

Hallo,

solange es Opel (oder GM ) nicht schafft, vernünftige Leistungsstarke und sparsame Diesel einzukaufen oder vieleicht selbst zu bauen, wird das nichts.

Karosserie und Fahrverhalten find ich OK. Die Motoren sind Grottenschlecht.

Gruss Pido

Original geschrieben von pido

Hallo,

solange es Opel (oder GM ) nicht schafft, vernünftige Leistungsstarke und sparsame Diesel einzukaufen oder vieleicht selbst zu bauen, wird das nichts.

Karosserie und Fahrverhalten find ich OK. Die Motoren sind Grottenschlecht.

Gruss Pido

Die Dieselmotoren die ich bisher im Opel fahren durfte waren alle ok.

Sparsam, Robust und ausreichend Leistung hatten sie alle.

Es fehlt halt ein sehr leistungsstarker Diesel ab 200 PS aufwärts im Programm. Da haben die Mitbewerber mehr zu bieten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Opel Antara 2.2 CDTI: "Kein dritter Sieger, eher ein Verlierer"