ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Verbrauch Antara Model 2011

Verbrauch Antara Model 2011

Opel Antara
Themenstarteram 4. August 2011 um 10:41

Hallo an alle.

Kann mir jemand zum folgendem KFZ:

Opel Antara Model 2011

2.2 Ltr. CDTI Diesel 163 oder 184 PS

Schaltgetriebe 6 Gang

2 WD oder 4 WD

sagen was für einen Verbrauch er bei seinem Fahrzeug tatsächlich hat.

Ob die 163 PS oder die 184 PS Ausführung zu Empfehlen ist ?

Wie zufrieden der Besitzer mit dem Fahrzeug allgemein ist ?

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus.

Hugo Simon

Beste Antwort im Thema

Guata Tag.

Ich habe mir den FL-Antara mit 163 zugelegt und bin absolut zufrieden damit. Der 184er kam für mich aus verschiedenen Gründen nicht in Frage. Erstens will ich keine Lederpolster mehr und zweitens hätten mich die paar Mehr-PS rund fr. 5000.-- gekostet. Selbst mit dem 1700 kg schweren Fendt Topas am Haken hat der 163er absolut keine Probleme. Ob ich jetzt 10 Minuten früher oder später auf dem Campingplatz ankomme, spielt für mich keine Rolle.

Das Thema Spritverbrauch habe ich auch schon mehrmals angesprochen. 20% Ortsverkehr und 80% Überland = 9.3 Liter. 10% Ortsverkehr, 40% Überlandfahrt und 50% Autobahn = 8.6 Liter. Gespannfahrt je nach Tempo (habe die 100er Zulassung) zwischen 10 und 12 Liter.

Ich habe mich schon mit Chiptuning befasst, habe aber bisher nix Gescheites gefunden. Der Motor reagierte bisher allergisch auf alle 3 bisher getesteten Chips und tat dies durch extremes Nageln und unrunden Lauf kund. Fa ich keinen Lagerschaden riskieren will, habe ich auf das Tuning verzichtet und nehme den relativ hohen Verbrauch in Kauf.

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Hallo,

fahre seit Mai 2011 einen 2.2 CDTi 4X4, Automatik mit 184 PS.

Verbrauch im Moment bei überwiegender Stadtfahrt ca. 10 l auf 100 km

Bei dem Gewicht des Fahrzeuges würde ich schon 184 PS bevorzugen

Bis jetzt kann ich nichts negatives über das Fahrzeug berichten.

Gruß

Manni

am 4. August 2011 um 17:36

Hallo,

Ich fahre den Antara 2,2 Automatik mit 184 PS, war mit dem Wagen schon in Norwegen, hat jetzt 7000 km runter.

Der Verbrauch ca 8 Liter.

Sonnst bin ich mit dem Wagen zufrieden, so wie mit dem Vorgänger auch.

Gruß

Bernd

Zitat:

Original geschrieben von Bernd-Dieter

Hallo,

Ich fahre den Antara 2,2 Automatik mit 184 PS, war mit dem Wagen schon in Norwegen, hat jetzt 7000 km runter.

Der Verbrauch ca 8 Liter.

Sonnst bin ich mit dem Wagen zufrieden, so wie mit dem Vorgänger auch.

Gruß

Bernd

hallo,

ist da ein großer unterschied zum vorgänger ? so vom fahrgefühl her,

mfg

sind mit unserem 4,5 jahre alten immer noch super zufrieden

am 5. August 2011 um 13:41

Zitat:

Original geschrieben von opel antara

Zitat:

Original geschrieben von Bernd-Dieter

Hallo,

Ich fahre den Antara 2,2 Automatik mit 184 PS, war mit dem Wagen schon in Norwegen, hat jetzt 7000 km runter.

Der Verbrauch ca 8 Liter.

Sonnst bin ich mit dem Wagen zufrieden, so wie mit dem Vorgänger auch.

Gruß

Bernd

hallo,

ist da ein großer unterschied zum vorgänger ? so vom fahrgefühl her,

mfg

sind mit unserem 4,5 jahre alten immer noch super zufrieden

Hallo,

Ja es ist ein guter unteschied zu spüren, beim alten kein Automatik und 150 PS, alleine der Unterschied ist sehr gut, läßt sich sehr gut fahren.

habe den alten auch 4,5 Jahre gefahren.

Gruß

Bernd

Hallo, ich habe im August 2011 einen neuen Antara, 4x4, Diesel, 163 PS, 2,2 lt. Automatik gekauft und bin bis jetzt 9100 km gefahren, überwiegend Stadtverkehr und Land. Ich habe leider einen Verbrauch von 12,2 Litern und das ist viel zu viel, und das wenn ich mit dem ECo fahre, wenn ich den ECO Schalter auf off stelle dann habe ich 13,4 Liter Verbauch, das ist doch verrückt. Ich weiß nicht was ich machen soll, am liebsten würd ich das Auto zurück geben, bezahle Dieselkosten wie ein Verrückter. Wer kann mir da weiterhelfen ? Ich boin aus Österreich und wohne am Bodensee Gebiet. MfG Gerhard

Hoher Verbrauch!!! Viel Stadtverkehr??? Dann hilft, das Auto stehen zu lassen und das Fahrrad zu nehmen. ;-)

Hier noch ein Test des Facelift-Antara, der Dir vielleicht Antworten gibt...

Gruß

daniel

Hallo,

Besitze einen Antara 2.2 mit 184 PS 4WD Schaltgetriebe seit Ende November2011,

Verbrauch nach etas über 5000 km 9,1l (darin auch ein wenig Anhaengerbetrieb,ca.300 km)

Mein Fazit bis dato, schönes SUV mit sehr viel Fahrspass, nichts negatives zu melden.

Zitat:

Original geschrieben von hoetilander

Hoher Verbrauch!!! Viel Stadtverkehr??? Dann hilft, das Auto stehen zu lassen und das Fahrrad zu nehmen. ;-)

Hier noch ein Test des Facelift-Antara, der Dir vielleicht Antworten gibt...

Gruß

daniel

Vielen Dank Daniel für den Tip.

Bin am Montag beim Händler.....

Gruß Gerhard

Guata Tag.

Ich habe mir den FL-Antara mit 163 zugelegt und bin absolut zufrieden damit. Der 184er kam für mich aus verschiedenen Gründen nicht in Frage. Erstens will ich keine Lederpolster mehr und zweitens hätten mich die paar Mehr-PS rund fr. 5000.-- gekostet. Selbst mit dem 1700 kg schweren Fendt Topas am Haken hat der 163er absolut keine Probleme. Ob ich jetzt 10 Minuten früher oder später auf dem Campingplatz ankomme, spielt für mich keine Rolle.

Das Thema Spritverbrauch habe ich auch schon mehrmals angesprochen. 20% Ortsverkehr und 80% Überland = 9.3 Liter. 10% Ortsverkehr, 40% Überlandfahrt und 50% Autobahn = 8.6 Liter. Gespannfahrt je nach Tempo (habe die 100er Zulassung) zwischen 10 und 12 Liter.

Ich habe mich schon mit Chiptuning befasst, habe aber bisher nix Gescheites gefunden. Der Motor reagierte bisher allergisch auf alle 3 bisher getesteten Chips und tat dies durch extremes Nageln und unrunden Lauf kund. Fa ich keinen Lagerschaden riskieren will, habe ich auf das Tuning verzichtet und nehme den relativ hohen Verbrauch in Kauf.

Themenstarteram 4. März 2012 um 15:16

Hallo Gerhardfri.

Ich muß Dir Recht geben.

12,2 Ltr. bzw. 13,4 Ltr. ohne ECO –Modus ist

ein viel zu Hoher Diesel Verbrauch.

Nach heutigen Standart muß von der Autoindustrie

ein deutlich geringerer Verbrauch realisierbar sein.

Es ist dank Abgasturbolader und Common Rail

Technologie auch machbar, mit wesentlich geringerem

Verbrauch durch die Lande zu fahren.

Ich habe bei mehreren Probefahrten den Antara mit

184 PS, Diesel mit 6 Gang Automatic – Getriebe

getestet. Der Verbrauch war relativ hoch, er lag

bei Durchschnittlich ca. 10,0 bis 10,5 Ltr. Diesel.

Deshalb habe ich mich für einen Antara 184 PS,

Diesel mit 6 Gang Schalt – Getriebe entschieden.

Gehe davon aus, das ich den Verbrauch dann

etwas besser beeinflussen kann.

Laut Fahrbericht Autobild allrad im Solo Betrieb

7,4 Ltr. ( bei Fahrt mit 2,0 Ton. Hochaufbauenden

Planenanhänger auf 236,1 km Teststrecke mit

vielen kleineren und einigen großen

Steigungen 15,2 Ltr. Verbrauch ).

Ich bekomme meinen Antara Ende April, Anfang Mai.

Danach kann ich mehr dazu sagen.

Habe den VW Touareg, 3,0 Ltr. Diesel mit 245 PS

8 Gang Automatic- Getriebe Probe gefahren.

Bei normaler Fahrweise Außerorts ca. 8,5 Ltr.,

auf der Autobahn auch mal 9,0 Ltr. bis max. 11,0 Ltr.

gebraucht. Bei ziviler Fahrt innerorts ca. 8,0 Ltr.

oder weniger Verbraucht.

Habe auch ein anderes Fahrzeug mit demselben

3,0 Ltr. Motor, 245 PS und Automatic – Getriebe

Probe gefahren, mit einem vergleichbaren Verbrauch.

Es ist ein großer Unterschied zwischen einem

6 Gang und einem 8 Gang Automatic – Getriebe.

Die hoch exakte Steuerung des 8 Gang

Automatic - Getriebes schaltet optimal.

Ergebnis:

Im Durchschnitt lagen beide Hersteller und Modelle

bei ca. 8,2 Ltr. bis 8,5 Ltr. Verbrauch kombiniert.

(inklusive einiger extremer Beschleunigungen !!)

Der Antara hat nur 2,2 Ltr. und nur 184 PS.

Opel hat noch viel Luft nach oben.

Natürlich ist der VW Touareg wesentlich teurer.

Es geht jedoch bei diesem Vergleich nicht um

exzelenten Fahrkomfort oder hochwertige

Verarbeitung oder elektronische Spezialfunktionen.

Es geht nur um das Automatic – Getriebe und

wie sauber das Programm bei den unterschiedlichen

Fahrweisen und den unterschiedlichen Verkehrs-

Gegebenheiten in den entsprechenden Gang schaltet

und somit, wie sinnvoll die Leistung und der Verbrauch

gesteuert wird.

In der Praxis kann ein 8 Gang Automatic -

Getriebe die Aufgabe entscheidend besser lösen.

Gerade in der SUV – Klasse gibt es bei vielen noch

Potenzial, Kraftstoff einsparen zu können.

Bei Fahrzeugen, die nun noch 4,2 Ltr. Verbrauchen,

kann nicht mehr viel eingespart werden.

Hallo HugoSimon!

Vielen Dank, ich bin aber dennoch der Meinung dass wenn in der Betriebsanleitung ein Durchschnittswert von 7,8 Liter/100 km steht, dieser maximal 20% überschritten werden darf und das im Normalbetrieb also ohne ECo.

Ich habe mich beim Anwalt erkundigt dieser sagt, dass es sogar gesetzlich in Österreich so ist dass 20% Überschreitung möglich ist wenn das aber weiters überschritten wird, kann ich verschiedene Massnahmen setzen. In meinem Fall sind es 60%.

Ich habe das Fahrzeug erst ca. 7 Monate und daher werde ich versuchen, dass dies abgeklärt wird notfalls vor Gericht.

In der heutigen Zeit darf das nicht sein, genau wie du meinst.

Gruß Gerhardfri

Die offizielen Daten sind wir bei allen Autos nach EU Norm gemessen.

Entsprechend wissen wir alle (sollten zumimndest), daß dieser Vebrauch nicht zu erreichen ist. (Außnahmen besätigen vielleicht die Regel, sind aber mit Sicherheit äußerst selten).

Ergo ist ein Verbrauch von 20 bis 25% über dem angegebenen sicher schon realistisch.

Ein Verbrauch wie bei Dir gerhadfri muss ich sagen ist definitiv zu viel.

Kann es sein das bei Dir die DPF Reining nie endet, weil wenn die bei mir läuft, habe ich entsprechend einen solchen Verbrauch, und wenn die nie wirklich abschliesst läuft die ewig, hab es schon erlebt das diese erst nach über 100 km abgeschlossen hat, und war schon etwas "nervös" was den Vebrauch betraf.

Wie gesagt, mein Verbrauch liegt bei 9.1 L nach ca 5.500 km, inkl. Anhängerbetrieb (300 km) sowie oben genannter extrem langer DPF Reinigung ...

nach meiner Rechnung müsste ich somit bei ca 8.3 Liter liegen, ich denke das wird sich hoffentlich noch einstellen bei länger Laufleistung, wobei ich den Anhängerbetrieb wiederum als Faktor draufpacken muss).

wenn ich jetzt andere SUV Foren lese, sind die "Beschwerden" alle ziemlich gleich was den Verbrauch betrifft..

selbst leichtere SUV's sind mit Ihrem Verbrauch nicht besser.. Kuga, BMW X3, Volvo XC60 etc, Nissan, Audi ...

Nur als weitere Info die dieses ebenfalls bestätigt,

ich fahre als Dienstwagen einen Passat Variant 2.0 TDI (neues Model) 4 Motions..

bin bis gestern 2350 km gefahren.. Durchschnitts-Verbrauch 6.6 l (laut technischem Datenblatt 5.7 entspricht 15% Mehrverbrauch, hierbei ca. 30% Autobahn, 60% Überland, 10 Stadt.

Gestern bin ich dann 300 km gefahren, 220 davon ebenfalls mit Anhänger (2 Pferde) .. der Verbrauch lag bei 9.5 l..

 

Danke gummpy für diesen Tip. In letzter Zeit habe ich alle ca. 10 Tage das Problem mit dem DPF, dann fängt er an zu blinken und das geht tagelang ausser ich fahre um die 80 km am Stück dann hört er auf. Es kann aber nciht sein, dass ich jedesmal soviel km und Sprit verfahren kann nur um dieses Problem zu lösen.

Ich war heute früh bei meinem Händler, am kommenden Mittwoch nimmt er meinen Antara den ganzen Tag, tankt voll und macht éine Ausmessung, er sagt dass sei schon zuviel was ich brauche.

Ich lass mich überraschen.

Danke nochmals.

gruß gerhardfr

Zitat:

Original geschrieben von gerhardfri

Danke gummpy für diesen Tip. In letzter Zeit habe ich alle ca. 10 Tage das Problem mit dem DPF, dann fängt er an zu blinken und das geht tagelang ausser ich fahre um die 80 km am Stück dann hört er auf. Es kann aber nciht sein, dass ich jedesmal soviel km und Sprit verfahren kann nur um dieses Problem zu lösen.

Ich war heute früh bei meinem Händler, am kommenden Mittwoch nimmt er meinen Antara den ganzen Tag, tankt voll und macht éine Ausmessung, er sagt dass sei schon zuviel was ich brauche.

Ich lass mich überraschen.

Danke nochmals.

gruß gerhardfr

Ich weiß ja nicht,ob sie viele Kurzstrecken fahren,aber wenn DPF ständig blinkt,fahren sie ihre Reinigungszyklen wohl nie komplett aus,was wiederum den hohen Verbrauch und ihr Kurzstrecken Fahrprofil erklären würde.Wenn Zyklus einmal begonnen hat,reichen nach meiner Erfahrung max.15-20km am Stück aus um den Reinigungsprozess zu beenden.

Je öfter dieser unterbrochen wird,umso länger braucht er,ganz zu schweigen davon dass es für den DPF auch nicht gerade gesund ist was ja das Warnblinken zur Folge hat

Vielleicht wäre ein Benziner die bessere Wahl gewesen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen