ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Lederpflege Sitze Leder Dakota Schwarz Akzent

Lederpflege Sitze Leder Dakota Schwarz Akzent

BMW 3er F31
Themenstarteram 16. September 2013 um 23:36

Hallo Forengemeinde,

da ich zum ersten mal ein Fahrzeug habe mit Ledersitzen habe möchte ich diese auch entsprechend pflegen, damit ich auch lange davon was habe :)

Ich habe in meinem 320d wie im Titel bereits beschrieben die Ledersitze Dakota Schwarz Akzent der Sport Line (siehe Bild unten). Nun meine Frage an euch, wie ihr eurer Ledersitze pflegt? Welche Mittel/Spray sollte man verwenden?

Mein Fahrzeug ist nun fast 12 Monate alt und ich habe irgendwo gelesen, dass man seine Ledersitze mindestens 1x pro Jahr entsprechend pflegen sollte.

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 17. September 2013 um 0:48

Moin,

ich benutze und schwöre seit Jahren auf die Mittelchen vom Lederzentrum .

Zweimal im Jahr, meist im Herbst zum Start der Wintersaison und im Frühling zum Start der Sommersaison, wird einmal komplett "alles was aus Leder ist" mit den Mittelchen gereinigt und anschließend versiegelt. Ich nutze dazu den Lederreiniger mild und die Lederversiegelung. An Lederpflege reicht das bei mir persönlich aus, ich bin aber auch kein Schmutzfink im Auto ;) . Sitze und Co waren in allen meinen Ex-Fahrzeugen mit dieser Behandlung auch nach über 100tkm noch in wirklich extrem guten Zustand.

Bei hellen Sitzen wie das Oyster im E91 habe ich jedes Jahr zusätzlich noch zweimal den Fahrersitz gereinigt und versiegelt (Jeans lässt grüßen). Bei schwarzem Leder ist dies eigentlich nicht notwendig, man sieht zumindest nichts. ;)

MfG

Ein Kumpel von mir nimmt ganz normales Lederpflegemittel und geht am Fahrersitz alle zwei Wochen mal über die Sitzfläche (weißes Leder).

Wir haben schwarzes bzw. braunes Leder und gehen einmal im Jahr mit Pflegemittel drüber.

Letztens habe ich den Hinweis gehört, dass man von Nivea die Pflegemilch nehmen könnte und die würde genauso gut funktionieren.... habe ich aber noch nicht ausprobiert...;)

Zitat:

Original geschrieben von Diesel86EF

Hallo Forengemeinde,

da ich zum ersten mal ein Fahrzeug habe mit Ledersitzen habe möchte ich diese auch entsprechend pflegen, damit ich auch lange davon was habe :)

Ich habe in meinem 320d wie im Titel bereits beschrieben die Ledersitze Dakota Schwarz Akzent der Sport Line (siehe Bild unten). Nun meine Frage an euch, wie ihr eurer Ledersitze pflegt? Welche Mittel/Spray sollte man verwenden?

Mein Fahrzeug ist nun fast 12 Monate alt und ich habe irgendwo gelesen, dass man seine Ledersitze mindestens 1x pro Jahr entsprechend pflegen sollte.

Diesel86EF

Ich habe noch nie das Leder im Auto (Volvo) gepflegt. Trotz seines 9 Jahre war der BMW-handler erstaunt wie gut das Leder aus sah.

Sagt das etwas uber die Qualitat?!

Oder uber den Umgang im Auto?!

Vergiss aber nicht, dass nicht alles Leder ist. Viel Kunstleder (Kopfstutzen, Seiten-panele am Tur u.s.w.) sitz drin (ist billiger!).

Pflege:

Wichtig das er Sitz- und Rucken (Leder!) Teil geschmeidigt bleibt. Einfach einmal im Jahr mit Rhin...Ol (tipp von einem Mobelhandler) einreiben und des offterns (wie nach belieben) nur mit ein nicht zu nassem Tuch (einfach Wasser) pflegen.

Hans

Themenstarteram 17. September 2013 um 23:35

Zitat:

Original geschrieben von Streetsurfin

Moin,

ich benutze und schwöre seit Jahren auf die Mittelchen vom Lederzentrum .

Zweimal im Jahr, meist im Herbst zum Start der Wintersaison und im Frühling zum Start der Sommersaison, wird einmal komplett "alles was aus Leder ist" mit den Mittelchen gereinigt und anschließend versiegelt. Ich nutze dazu den Lederreiniger mild und die Lederversiegelung. An Lederpflege reicht das bei mir persönlich aus, ich bin aber auch kein Schmutzfink im Auto ;) . Sitze und Co waren in allen meinen Ex-Fahrzeugen mit dieser Behandlung auch nach über 100tkm noch in wirklich extrem guten Zustand.

Bei hellen Sitzen wie das Oyster im E91 habe ich jedes Jahr zusätzlich noch zweimal den Fahrersitz gereinigt und versiegelt (Jeans lässt grüßen). Bei schwarzem Leder ist dies eigentlich nicht notwendig, man sieht zumindest nichts. ;)

MfG

Wo finde ich denn den Pflegereiniger "mild"? Ich kann es leider auf der HP nicht finden:( Und wie reibst du das Pflegemittel dann auf die Ledersitze? Mit einem einfachen Tuch?

Man sollte vielleicht mal eine Kuh fragen, wie sie das mit der Hautpflege hält. ;)

EDIT:

Spaß beiseite ...

Das mit dem Angebot des Lederzentrums ist mir zu aufwändig (Lederlexikon, Videos usw.). Ich möchte das Kapitel ja nicht studieren und wissenschaftlich betrachten.

Bisher hatte ich immer etwas exclusivere (aber dunklere) Lederausstattungen und habe die max. zwei mal im Jahr mit dem ganz normalen Lederpflegemittel von BMW gepflegt und war damit bestens bedient, u.a. auch deshalb, weil die Anwendung hierbei sehr einfach ist und ich relativ schnell damit fertig war.

Mal sehen, ob sich das hiermit auch so gut auf Dauer umsetzen lässt (Individual erw. Lederausstattung Merino Cohibabraun).

Zitat:

Original geschrieben von Diesel86EF

Wo finde ich denn den Pflegereiniger "mild"? Ich kann es leider auf der HP nicht finden:( Und wie reibst du das Pflegemittel dann auf die Ledersitze? Mit einem einfachen Tuch?

Den Lederreiniger mild findest du hier etwa auf der Hälfte der Seite.

Ich kann die Produkte vom Lederzentrum ebenfalls nur empfehlen. Wende den Lederreiniger und die Versiegelung regelmäßig (2x im Jahr) an. Leicht mit weichem Schwamm aufzutragen. Der Reiniger wird mit einem Schaumapplikator geliefert. Die Versiegelung ist eine klare Flüssigkeit, die mittels Schwamm verteilt wird.

Der Reiniger entfernt Schmutz, den man auf dem Leder noch nicht sieht, aber dann auf dem Schwamm. Die Versiegelung verhindert das Festsetzen von neuem Schmutz im Leder. Das beige Leder unseres Zweitwagens sieht nach ca. 1,5 Jahren wie neu aus, obwohl oft Jeans etc. getragen werden.

Im übrigen gibt es im Pflegeforum hier bei MT sehr viele Infos, auch zur Lederpflege.

am 19. September 2013 um 21:48

Zitat:

Original geschrieben von Diesel86EF

Wo finde ich denn den Pflegereiniger "mild"? Ich kann es leider auf der HP nicht finden:( Und wie reibst du das Pflegemittel dann auf die Ledersitze? Mit einem einfachen Tuch?

Am Besten Du nimmst erst einmal dieses "Starter-Set" mit der Versiegelung und dem Reiniger "mild": Klick mich

Wenn es Dir gefällt kannst Du ja in ein paar Jahren eine größere Nachfüllflasche o.ä. kaufen.

Das o.g. Set reicht aber bei normaler "Verschmutzung" für mindestens 6 Anwendungen (ganzes Auto!), also locker 3 Jahre (2 Anwendungen/Jahr), wenn nicht sogar noch mehr, da Du nur sehr wenig von den Mittelchen benötigst. Es ist wirklich extrem ergiebig.

Mein erstes "Starter-Set" habe ich vor vielen Jahren direkt beim Lederzentrum in Göttingen vor Ort gekauft, mich beraten und mir die Anwendung zeigen und erklären lassen.

Ich benutze zum Auftragen für den Reiniger und die Versiegelung jeweils einen sehr feinen Schwamm, ähnlich dem der o.g. Set beiliegt. Diese Art von Schwämmen findet man aber auch im Baumarkt oder Autopflegezubehör.

Nach der Versiegelung lässt man das Auto idealerweise 12 bis 24 Stunden stehen (im Schatten/Garage) damit die Versiegelung richtig einwirken kann.

Man kann zur Beratung und bei Fragen aber wohl auch direkt im Lederzentrum anrufen.

 

MfG

Einmal im Jahr ist zu wenig pflege. Jeden Monat sollte schon sein, aber keine aggressiven Mittel sondern milde sind voll ausreichend. Zum milden saubermachen in Sprayform empfehle ich Technolit Polsterreiniger. Bei hellem Leder und starken Abfärbungen oder Verschmutzungen von Jeans, am Besten BMW Fleckenentferner (Waschbenzin) aber nicht zu stark reiben sondern so sanft wie möglich. Danach unbedingt wieder was feuchtigkeitsspendendes wie das Bader Leather Care (Ledermilch). So bleibt das Leder sauber, weich und vor allem matt wie es vom Werk ausgeliefert wird bzw. wurde. Kein speckiges glänzen und unangenehmes rutschen.

Themenstarteram 22. September 2013 um 14:05

Zitat:

Original geschrieben von Streetsurfin

Zitat:

Original geschrieben von Diesel86EF

Wo finde ich denn den Pflegereiniger "mild"? Ich kann es leider auf der HP nicht finden:( Und wie reibst du das Pflegemittel dann auf die Ledersitze? Mit einem einfachen Tuch?

Am Besten Du nimmst erst einmal dieses "Starter-Set" mit der Versiegelung und dem Reiniger "mild": Klick mich

Wenn es Dir gefällt kannst Du ja in ein paar Jahren eine größere Nachfüllflasche o.ä. kaufen.

Das o.g. Set reicht aber bei normaler "Verschmutzung" für mindestens 6 Anwendungen (ganzes Auto!), also locker 3 Jahre (2 Anwendungen/Jahr), wenn nicht sogar noch mehr, da Du nur sehr wenig von den Mittelchen benötigst. Es ist wirklich extrem ergiebig.

Mein erstes "Starter-Set" habe ich vor vielen Jahren direkt beim Lederzentrum in Göttingen vor Ort gekauft, mich beraten und mir die Anwendung zeigen und erklären lassen.

Ich benutze zum Auftragen für den Reiniger und die Versiegelung jeweils einen sehr feinen Schwamm, ähnlich dem der o.g. Set beiliegt. Diese Art von Schwämmen findet man aber auch im Baumarkt oder Autopflegezubehör.

Nach der Versiegelung lässt man das Auto idealerweise 12 bis 24 Stunden stehen (im Schatten/Garage) damit die Versiegelung richtig einwirken kann.

Man kann zur Beratung und bei Fragen aber wohl auch direkt im Lederzentrum anrufen.

MfG

Danke für den Tipp mit dem "Starter-Set"! Ich habe es heute mal bestellt und werde es dann in den nächsten Tagen einmal ausprobieren! Bin sehr gespannt...

am 26. September 2013 um 12:34

Hallo,

ich benutze das BMW Pflege Set und dann Bmw Schaum zusätzlich.

Sehen dann aus wie neu.

Mfg

am 19. August 2014 um 11:11

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und hätte eine Frage oder vielmehr Eure Meinung dazu. Ich habe mir einen BMW 330 D F30 gekauft. Kilometerstand knapp 9000, Zulassung 01/2013 war vorher ein BMW-Dienstwagen.

Es sind die Sportsitze verbaut mit den Seitenwangen. Jetzt ist schon das Leder an dieser Stelle und an der Sitzfläche (Mittig, Naht) abgenutzt. War heute beim BMW-Händler und habe Ihm das gezeigt. Er meinte, dass er n Foto macht und es nach München schickt. Aber er geht nicht von einer Reparatur aus. Weil Leder nicht mehr durchgefärbt wie früher wg. Umwelt bla bla usw. und das wäre nunmal so!

Ich war etwas bestürzt, dass ein Auto welches ein Neupreis von ca. 65.000 € hat in der Garantie schon das Leder abwetzt. Auch auf dem Beifahrersitz. Das Auto ist jetzt kein Taxi und ich wiege auch keine 120 Kilo.

Ist das ein Scherz oder wie seht Ihr das. Hab gedacht ich muss laut werden in der BMW Niederlassung. Bzw. bin etwas Ratlos.

Vielen Dank für Eure Meinung.

Grüße

Jörg

Hallo Jörg,

hast du beim Kauf des Wagens die Schäden am Leder nicht gesehen? Oder sind die Schäden erst jetzt nachdem du den Wagen fährst entstanden?

Für mich ist es nicht normal, dass das Leder nach so kurzer Zeit und offensichtlich wenig Nutzung (siehe laufleistung) bereits derartige Schäden aufweist. Eventuell ist auch falsche Pflege des Vorbesitzers eine Ursache.

Falls du von BMW keine positive Nachricht bekommst, empfehle ich dir bei einem Profiautosattler vorbei zu schauen. Die können viel zu recht vertretbaren Preisen retten oder erneuern.

Meine Sportsitze mit Stoff sehen nach knapp 50.000km noch wie neu aus.

hast Du ein Foto zur Hand?

dann lässt es sich leichter mitreden, ob normal oder Stand der Technik

ist doch kein Ding. Tönung in Wagenfarbe vom Lederzentrum und dann wird das nachgetönt. Vielleicht hatte der Vorbesitzer eine rauhe Jacke oder so. Ist aber beim Naturprodukt Leder wirklich normal und mit null Aufwand zu beheben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Lederpflege Sitze Leder Dakota Schwarz Akzent