ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. LED-Rückfahrlicht / LED-Blinker (hinten)

LED-Rückfahrlicht / LED-Blinker (hinten)

Volvo V90 P Cross Country
Themenstarteram 1. August 2018 um 15:33

Hallo Forum

Die Freude über meinen neuen V90 CC ist gewaltig. Am Fahrzeug gibt es wirklich nichts auzusetzen, ausser: die fehlenden LED-Blinker (hinten) und das fehlende LED-Rücklicht. Ersteres gibt es im S90 und auch im XC90, also kann mir niemand sagen, dass Volvo "extra" die Long-Life Glühbirnen-Blinker verbaut. Vorne und in den beiden Seitenspiegel ist ein LED-Blinker verbaut. Auch sonst findet sich im Auto nirgends eine normale Glühlampe, ausser eben beim hinteren Blinker und dem Rückfahrlicht.

Meine Frage: Hat bereits jemand die hinteren Blinker auf LED umgerüstet? Oder hat jemand LED-Rückfahrlichter verbaut?

Ich freue mich auf Eure Beiträge.

Beste Grüsse Mario

Beste Antwort im Thema

Hab mir den anderen Thread angeschaut...Mann o Mann....was für Probleme.

 

Tip von mir:

 

Die Glühlampe des Blinkers mit den LED des Frontscheinwerfers tauschen.

 

Bringt zwei Ergebnisse:

 

1. Sieht hinten dann Top aus

 

2. Man hat dann tatsächlich endlich ein Grund sich aufzuregen, da das Licht dann vorne scheisse ist

 

Für 1200 CHF bau ich das sogar persönlich um.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten
Themenstarteram 13. August 2018 um 14:21

Zitat:

@bluediamond schrieb am 13. August 2018 um 08:11:06 Uhr:

Gehts hier eigentlich noch ums Thema? Ich mein, klar daß hier mal wieder die "WARUM"-Frage gestellt wird. Aber um das gehts ja gar nicht. Also, hats schon jemand ausprobiert die Glühlampen gegen LED zu tauschen? Wenn ja, gibts ne Fehlermeldung? Wenns noch keiner ausprobiert hat, werd ich mal meine Erfahrungen schreiben sobald ichs getestet hab.

Cool, ich freue mich sehr auf deinen Erfahrungsbericht! Leider findet man über den Osram Lampenfinder nicht heraus, welche Glühlampe im Blinker verbaut ist. Ich denke aber, die "Normale" wie auch im XC70 damals? Dann würde es ja ein Philipps-LED-Produkt geben? Mit dem richtigen Widerstand dazwischen sollte es ja eigentlich dann funktionieren? Leider fehlt mir im Moment die Zeit, aber ich werde es probieren...

Hallo,

derzeit ist es in Deutschland verboten. Auch der ADAC fordert eine Möglichkeit der legalen Nachrüstung von LED-Lampen als Ersatz für veraltetete Glühlampen.

Derzeit ist es aber nicht erlaubt und es würde die allgemeine Betriebserlaubnis bei Austausch einer Glühlampe gegen eine LED-Lampe erlöschen.

Gruß

Mario

Das war hier auch nicht die Frage. Ich glaube jeder weiß, daß es nicht erlaubt ist.

Ich denke der Hinweis galt denen, die oben bekunden, dass sie es machen WOLLEN, wenn sie die Zeit dazu kriegen. Ich fand das schon hilfreich, zumal es den Anschein einer Ertüchtigung des Fahrzeuges infolge der Nachlässigkeit des Herstellers hatte. Erlöschen der Betriebserlaubnis ist kein Kavaliersdelikt und kann erhebliche Unannehmlichkeiten bis zum Verlust des Versicherungsschutzes nach sich ziehen.. Ganz egal, ob man das gerade in diesem Fall nachvollziehen kann, was ich auch nicht tue.

Zitat:

@B.Engel2013 schrieb am 14. August 2018 um 12:27:41 Uhr:

Ich denke der Hinweis galt denen, die oben bekunden, dass sie es machen WOLLEN, wenn sie die Zeit dazu kriegen. Ich fand das schon hilfreich, zumal es den Anschein einer Ertüchtigung des Fahrzeuges infolge der Nachlässigkeit des Herstellers hatte. Erlöschen der Betriebserlaubnis ist kein Kavaliersdelikt und kann erhebliche Unannehmlichkeiten bis zum Verlust des Versicherungsschutzes nach sich ziehen.. Ganz egal, ob man das gerade in diesem Fall nachvollziehen kann, was ich auch nicht tue.

Lasst mal die Kirche noch ein bischen im Dorf. Es ist ja nicht gerade so, dass es ein kritischer Eingriff in die Sicherheit des Fahrzeuges ist. Die Betriebserlaubnis bzw. den Versicherungsschutz zu verlieren wegen einer falschen Glühlampe halte ich für sehr weit hergeholt.

Nach dem Buchstaben des Gesetztes sind wir alle irgendwo irgendwie schuldig.

Gruss Skunky77

Nun, ich habe lediglich auf Zyklone´s Hinweis ungeprüft reagiert, der sogar den ADAC themenbezogen anführte, der die Illegalität schon damit nachweist, dass er die Forderung nach LEGALEN LED´s stellt.

Wie geschrieben sehe ich es auch so - obwohl wir beide demnach damit falsch liegen. Wohl die meisten "Eingriffe" sind unkritisch und doch setzen sie die Betr.Erl. außer Kraft. Ich empfinde das auch meist als zu stringent, wüsste aber ehrlich gesagt selbst nicht wo ich in der Bewertung was (gerade noch so) geht oder nicht mehr geht anfangen oder aufhören würde.

Themenstarteram 14. August 2018 um 16:45

Zitat:

@B.Engel2013 schrieb am 14. August 2018 um 12:27:41 Uhr:

Ich denke der Hinweis galt denen, die oben bekunden, dass sie es machen WOLLEN, wenn sie die Zeit dazu kriegen. Ich fand das schon hilfreich, zumal es den Anschein einer Ertüchtigung des Fahrzeuges infolge der Nachlässigkeit des Herstellers hatte. Erlöschen der Betriebserlaubnis ist kein Kavaliersdelikt und kann erhebliche Unannehmlichkeiten bis zum Verlust des Versicherungsschutzes nach sich ziehen.. Ganz egal, ob man das gerade in diesem Fall nachvollziehen kann, was ich auch nicht tue.

Ich denke wie die Anderen, dass dies hier nicht die Frage war. Das ist sicherlich allen hier anwesenden klar. Da LED-Lampen oder Ersatzteile auch in der Schweiz homogoliert sein müssen, würde ein solches Produkt verwendet werden. Nun ist es so, dass sich die Schweiz an die EU Vorgaben richten und somit die Hersteller ein Produkt erst hierzulande homologieren lassen, wenn es in Deutschland die Zulassung erhält. Somit sind wir Eidgenossen sehr gespannt, was der ADAC in Deutschland erreicht ;-)

Gerade Leds sind ein Zugewinn. Nicht nur optisch. Weniger Leistung, abwärme und schnelleres ansprechen. Im 12V System 3-4 in Reihe und die halten ewig. Da sind die asiatischen Retrofit uns schon weit voraus. Aber bei uns kommt das dann schön vergossen zum 10fachen Preis. Gerade Glühlampen als Rundstrahler lassen sich sehr gut ersetzen wenn man in der gleichen Lichtleistung bleibt und da keine 10MW Leds verbaut.

Hallo,

ich habe nur auf die Frage von "hakael":

"Gibt es mittlerweile led birnen mit Zulassung? Vor 3 Jahren war es noch unmöglich."

geantwortet.

Ob man erwischt wird, ist eine andere Frage.

Gruß

Mario

Themenstarteram 15. August 2018 um 7:09

Zitat:

@Zyklone schrieb am 14. August 2018 um 22:32:56 Uhr:

Hallo,

ich habe nur auf die Frage von "hakael":

"Gibt es mittlerweile led birnen mit Zulassung? Vor 3 Jahren war es noch unmöglich."

geantwortet.

Ob man erwischt wird, ist eine andere Frage.

Gruß

Mario

ich hoffe doch schon dass es sowas im jahr 2018 nach Christus gibt oder bald geben wird? die technik ist ja nicht neu, bei alfa gibts led blinker seit über 15 jahren...

Zitat:

@LJ_Skinny schrieb am 14. August 2018 um 18:29:05 Uhr:

Gerade Leds sind ein Zugewinn. Nicht nur optisch. Weniger Leistung, abwärme und schnelleres ansprechen.

Wir reden aber vom Blinker, oder? Evtl. noch vom Rückfahrlicht. Das sind doch die Lampen, die, bezogen auf den gelben Fahrtrichtungswechselanzeiger, sowieso bei vielen Fahrern nur als zufallsbediente Einheiten hinterlegten Anzeigen gelten. Deren Nutzung - das gilt für beide - keine Sicherheitsrelevanz im Bezug auf die sekundengenaue Nutzung und Erkennung haben, sondern bei Nutzung schon mit ausreichender Vorlaufzeit genutzt werden. Die Lampen, deren Helligkeit im Rahmen aller rückwärtiger Lampen, neben der Kennzeichenbeleuchtung am geringsten ist. Wir schauen uns den Blinker an und diskutieren nicht über Energieverbrauch oder Hitzeentwicklung, da schon 1°C an der Klimaanlage eine höhere Auswirkung hat?

Wenn jemand dieses Thema aus ästhetischen Gründen vorbringt oder mit Blick auf "Technologieführerschaft", dann schaue ich mir gerne die Diskussion an. Wobei es ja nach 3-4 Beiträgen schon klar ist, dass man damit weder Technologieführerschaft herstellen oder verteidigen kann, aber auch der Verlust dergleichen nicht so gekennzeichnet wird.

Und das Thema Rückfahrlicht ist bei den allermeisten Nutzern heutzutage und besonders in diesen Autoforen doch mehr die Frage der Lichtempfindlichkeit der Rückfahrkamera. :cool::cool:

Also ich kann die Unzufriedenheit über den Blinker (und eigentlich auch die Bremsleuchten) hinten verstehen. Ich finde auch, dass das nicht zum Rest des Fahrzeugs passt. Allerdings teile ich spontan nicht die Meinung, dass es keine LEDs sind.

Sowohl optisch (Verzögerung beim Aufleuchten) wie auch von der Dokumentation nicht.

Bei meinem XC90 12/2018 steht es auch in der Bedienungsanleitung: LED.

Ein Austausch wird also keinen Sinn machen ...

Themenstarteram 16. August 2018 um 13:43

Zitat:

@Tiger1999 schrieb am 16. August 2018 um 13:37:28 Uhr:

Also ich kann die Unzufriedenheit über den Blinker (und eigentlich auch die Bremsleuchten) hinten verstehen. Ich finde auch, dass das nicht zum Rest des Fahrzeugs passt. Allerdings teile ich spontan nicht die Meinung, dass es keine LEDs sind.

Sowohl optisch (Verzögerung beim Aufleuchten) wie auch von der Dokumentation nicht.

Bei meinem XC90 12/2018 steht es auch in der Bedienungsanleitung: LED.

Ein Austausch wird also keinen Sinn machen ...

beim neuen xc90 sind im vergleich zum v90 und v90cc auch led blinker hinten verbaut ;)

 

O.k. dann warte ich aufs Facelift...;-)

Kleine Korrektur: 12/2017 ist die Erstzulassung. Da sind auf jeden Fall LEDs verbaut. Allerdings ändert es ja nichts am etwas altbackenen Design ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. LED-Rückfahrlicht / LED-Blinker (hinten)