ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Laufruhemessung mit Rheingold

Laufruhemessung mit Rheingold

BMW 5er E61
Themenstarteram 2. November 2014 um 21:31

Hallo,

habe mich mal durch Rheingold geklickt. Und bin dann ( da ich ein Fehlereintrag im DME - Lamdasonde Bank 2 hatte ) zum DME SG gelangt wo ich die Laufunruhemessung fand. Diese habe ich gestartet und hatte bei Zylinder 1,2,3,6 die Werte 0. Ausser bei Zylinder 4 & 5 hatte ich schwankungen von 0.45 - 0.80. Beide Zylinder sind in dieser Range geschwankt.

Was haben die Werte zu sagen und sind diese Schawankungen hoch oder Normal? Warum nur auf Zylinder 4&5? Hat das was mit der Fehlermeldung Lamdasonde Bank 2 zu tun?

Es handelt sich um ein BMW E61 525iA, BJ.09.2004 ca. 83.500 KM

Bilder habe ich leider nicht gemacht von der Messung. Könnte ich aber gern nach holen wenn es wichtig ist.

Danke

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wusste garnicht dass RG eine eigene Laufruhemessung hat, kannte das bisher nur von INPA. Ich schätze dass der Lambda Fehler ein Folgefehler ist und dass die Fehlerquelle eher die Zündspulen und/oder Zündkerzen sein werden. LambdaBank 1 kümmert sich um 1, 2 und 3 während Lambda Bank 2 für Zylinder 4, 5 und 6 zuständig ist, passt also schon.

Hatte ich auch mal ganz am Anfang. Tausch doch eine oder gleich beide betroffenen Zündspulen mit zweien wo der Fehler nicht auftritt. Wenn der Fehler mitwandert wirds an den Zündspulen liegen. Dabei solltest Du Dir auch gleich mal die Zündkerzen anschauen. Mir hatten die damals die Zündspulen auf E+ Garantie getauscht (525xi mit N52). Es gab wohl mal eine Baureihe von Zündspulen die gerne mal kaputt gegangen sind, vielleicht hast Du die noch drin. Viel Erfolg!

Themenstarteram 3. November 2014 um 14:53

Danke werde ich dann mal Probieren mit der Zündspule.

Nur Interessehalber, was sind das denn für Werte? Könnte mir das einer mal kurz und bündig erklären.

Zündspulen wären dann diese --->Bosch Zündspulen

Sind gar nicht so Teuer. Vieleicht bestelle ich mir gleich welche und Wechsel.

Themenstarteram 3. November 2014 um 19:42

Jetzt wollte ich doch "schnell" mal die Zündspulen wechseln um zu gucken ob der Fehler mitwandert, da habe ich doch glatt erst gesehen das die Mikrofilter gehäuse und das Gelump in der Mitte von beiden erst ma alles Abmontiert werden muss. Um die Abdeckung ab zu bekommen.

Jetzt überlege ich schon ob ich so weiter fahren soll und dann im Frühjahr gleich alle Zündkerzen zu wechseln da der BC noch ca. 9000 km anzeigt. Würde dann alles mit einem Abwasch machen.

Ich persönlich würde nicht mit einer Laufunruhe fahren. Der müsste sichren wie ein Sack Nüsse, oder merkst Du nichts während der Fahrt?

Themenstarteram 3. November 2014 um 20:57

Zitat:

@derlangi schrieb am 3. November 2014 um 20:32:32 Uhr:

Ich persönlich würde nicht mit einer Laufunruhe fahren. Der müsste sichren wie ein Sack Nüsse, oder merkst Du nichts während der Fahrt?

Hätte ich den Fehlerspeicher nicht ausgelesen bzw. nicht im DME SG rumgeguckt, hätte ich es nie bemerkt. Schnurrt eigentlich wie ein Kätzchen. Und es sind keine veränderungen Spürbar.

Darum wollte ich ja Interessehalber Wissen was es mit den Werten auf sich hat ( siehe erster Thread ).

Wenn Zündaussetzer da sind würde ich Zündkerzen und Zündspulen testen. Und der fehler sollte so schnell wie möglich gemacht werden. Den der unverbrannte Kraftstoff geht in den Katalysator und verbrennt schlagartig was zur folge hat das der Katalysator beschädigt wird oder die Schadstoffe nicht mehr umgewandelt werden können.

Themenstarteram 3. November 2014 um 21:24

Zitat:

@gpanter22 schrieb am 3. November 2014 um 21:01:32 Uhr:

Wenn Zündaussetzer da sind würde ich Zündkerzen und Zündspulen testen. Und der fehler sollte so schnell wie möglich gemacht werden. Den der unverbrannte Kraftstoff geht in den Katalysator und verbrennt schlagartig was zur folge hat das der Katalysator beschädigt wird oder die Schadstoffe nicht mehr umgewandelt werden können.

Hallo gpanter22,

was meisnt du mit Zündkerzen und Zündspule testen? Kannst du was mit den Werten im ersten Beitrag anfangen. Habe leider noch nichts gefunden wo das erklärt wird.

Wie auch schon geschrieben habe ich keine Veränderungen / Zündaussetzer bemerken können.

Was meinst du mit " Schadstoffe nicht mehr umgewandelt werden können" ??

Zur Fehlersuche werden die Rundlaufwerte der einzelnen Zylinder angezeigt.

Der Motor muß mindestens 3 Minuten im Leerlauf betrieben werden, damit sich die richtigen Werte einstellen. Die Auswertung der Leerlaufruhe funktioniert nur im Motorleerlauf (kalt oder warm). Durch Auswertung der Kurbelwellenbeschleunigung, gemessen am Kurbelwellengeber können Rückschlüsse auf die Verbrennungsqualität einzelner Zylinder gezogen werden. Es kann sehr gut ein einzelner schlecht verbrennender Zylinder erkannt werden.

Zufällige Schwankungen des einzelnen Zylinders lassen sich nur durch genaue Beobachtung des Wertes erkennen. Bei theoretisch gleichmäßig verbrennendem Motor sind die Werte über alle Zylinder Null.

Verschiedene Ursachen können zur erhöhten Rundlaufwerten führen (z.B. Aussetzer, Falschluft, Gemischabweichungen, Störungen bei Kraftstoffversorgung, Kompressionsmangel). Daher können keine exakten Eingriffsgrenzen angegeben werden.

Mit Hife des Hallgebers wird am Inkrementenrad die Drehgeschwindigkeit (Drehzahl) des Motors gemessen. Zusätzlich zur Erfassung der Drehzahl erfolgt hier auch die Überwachung der Laufruhe (Erkennung von Aussetzern).

Themenstarteram 4. November 2014 um 6:53

Danke erstmal für die Erklährung. Sind denn meine gemessene Werte hoch oder noch ok.

Also könnte es doch an den Zündkerzen liegen. Da diese laut BC nur noch ca. 9000 km halten.

Welche Zündkerzen sind denn ratsam für den M54 Motor? Ob Bosch oder NGK ist ja wider so eine Persönliche Einstellung. Was für ein Zündkerzenschlüssel ist zu empfehlen. Habe ja hier wieder was gelesen von gekröpft ( angewinkelt ) und solchen sachen.

Vielen Dank :)

Themenstarteram 5. November 2014 um 20:08

Habe nun 6 x NGK V30 Zündkerzen bestellt und erstmal 3 Zündspulen von Bosch. Denke das es ok ist.

Themenstarteram 6. November 2014 um 17:58

Hallo,

ich habe noch eine verständniss Frage. Die Zylinder Anordnung am BMW M54 ist doch wie folgt, wenn ich vor der Motorhaube stehe ist der 1. Zylinder vorn und der 6. ganz hinten ( bei den Microfilter ). Wenn ich es richtig verstanden habe ist der 1 Zylinder gegenüber der Antriebsseite. Was ja dann die obere beschreibung entspricht.

Würde morgen dann alle Zündkerzen und halt die letzten 3 Zündspulen tauschen.

Ist richtig so.

Themenstarteram 6. November 2014 um 19:42

Wie kann ich mit Rheingold den Service Intervall zurücksetzten?

Geht mit Kombiinstrument viel schneller.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Laufruhemessung mit Rheingold