ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Laufleistung TC 103 Motor

Laufleistung TC 103 Motor

Harley-Davidson FLHRC Road King Classic
Themenstarteram 11. August 2015 um 23:24

Hallo in die Runde.

Hat jemand von Euch schon Erfahrung welche Laufleistung ein 103 cubic-inch Motor so auf die Reihe bringen kann? Welche Teile sind anfällig?

Gruß aus Frankfurt/Main

Beste Antwort im Thema

Ja, genau.

Nur zur Klarstellung: Viele hier im Forum sind in der besonderen Lebensphase zwischen gepflegt aussehen und gepflegt werden. :D

Gruß Michel

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Langeweile???

Du hast das Mopped doch eh. Fahr doch einfach und genieße das Wetter, ok gerad nicht so dolle. Wirst schon sehen wie weit du kommst:)

Überlege gerade mal, wann der 103 erstmalig verbaut wurde.... CVO 2005, 2006? Und Serie 2012?

Gruß Brus

Themenstarteram 12. August 2015 um 21:49

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 12. August 2015 um 11:18:32 Uhr:

Langeweile???

Du hast das Mopped doch eh. Fahr doch einfach und genieße das Wetter, ok gerad nicht so dolle. Wirst schon sehen wie weit du kommst:)

Hi kapitain, schlaue Antwort - ich fahre eh schon jeden Tag 20.000 p.a.

mir gings um ein fachliche Antworrt nicht um Sprüche.

trotzem danke

Gruß Wolfgang

Themenstarteram 12. August 2015 um 21:50

Hi kapitain, schlaue Antwort - ich fahre eh schon jeden Tag 20.000 p.a.

 

mir gings um ein fachliche Antworrt nicht um Sprüche.

trotzem danke

 

Gruß Wolfgang

Noch so einer. ...

Themenstarteram 12. August 2015 um 21:59

Hallo Brus, der 103 er wurde meines Wissens ab Ende 2010 in Serie bei den Touring-Modellen verbaut.

meine Road King von 07 /2011 hat heute die 77.000. auf dem Zähler voll gemacht. Hab nun eine längere Tour vor mir. Daher meine Frage

Gruß Wolfgang

Früher war die Faustformel pro 100m3 ca. 10000km Laufleistung , ich denke mal heute ist es mehr , fahr ruhig eine grössere Tour , es verreckt eh immer das , von dem Du nicht geglaubt hast das das jemals kaputt geht , und in Zeiten von ADAC ist ein Panne kein Proplem mehr . Wo gehts dann hin ??

mfg

Themenstarteram 13. August 2015 um 11:17

Hallo Jürgen - Tschiebie, danke für Deinen Beitrag.

Erst nach Südfrankreich, dann nach FAAK - Venedig wieder zurück nach Frankreich und dann "irgendwann" wieder zurück nach Frankfurt.

 

Gruß Wolfgang

Das hört sich richtig gut an!!!! Und ich sehe das wie Tschiebie: Du bewegst Dich in Ländern mit guter Infrastruktur, vielleicht mit Ausnahme Österreich ;):D und bist ganz offensichtlich tourenerfahren... Da wirst Du keine unlösbaren Probleme am Bike erleben!!! Ich drücke die Daumen für gutes Wetter und viel Spaß auf der Tour!!!!

Gruß Brus

hi wolfgang,

scheint hier im forum noch nicht ausreichend erfahrung mit 103ern dieser laufleistung zu geben.

vielleicht als tipp (wäre ärgerlich, wenn du damit liegenbleibst): steuerkettenspannschuhe..... sind das noch die ersten?

die sollen mit der hydraulischen spannvorrichtung deutlich länger halten als die "alten" federbelasteten. aber 77tkm könnten hier schon spuren hinterlassen haben.

mindestens den vorderen kann man duch abnehmen des deckels recht einfach prüfen. wenn der vordere schon bedenklich aussieht, soll der hintere meist noch "fälliger" sein.

evtl. auch zahnriemen mal checken lassen (oder selbst checken). ist im austausch auch eine grössere aktion. soll aber wohl so für ca. 100tkm gut sein.

ansonsten: gute reise.... ;)

V

Gibt es bei den 103er Motoren überhaupt Probleme mit den Steuerkettenspannern?

Gruß Brus

Meine neue 103er hatte so nach 5000km im Stand ein leichtes klackern.

Monteur gerfragt, der hörte sich das mal kurz an.

Er sagte ist die Primärkette. Ich soll ein paar mal schnell beschleunigen dann setzt der Spanner ein.

Gemacht getan, das klackern war weg.

Treffer

Zitat:

@Brus schrieb am 13. August 2015 um 14:07:14 Uhr:

Gibt es bei den 103er Motoren überhaupt Probleme mit den Steuerkettenspannern?

Gruß Brus

Laut diversen Erfahrungsberichten wohl nicht mehr so früh. 2007 (noch vor dem 103er) wurde auf hydraulische Steuerkettenspanner umgebaut. Seitdem ist anscheinend ziemlich Ruhe bei den BigTwins eingekehrt. Ich habe Berichte gelesen, wonach damit das Problem aber nur zeitmäßig weiter nach hinten verschoben wurde (erste Probleme sollen trotzdem teilweise nach 50.000-75.000 Miles auftreten).

Wenn man aber absolut sicher gehen will, gibt es ein Umbaukit von S&S, welches keine Steuerkette mehr hat (und damit keinen Spanner), sondern Zahnräder für den Antrieb der Nockenwellen nutzt (S&S Cycle Complete Gear Drive 510G Camshaft Kit, ca. 750 Dollar). Damit einhergehen soll eine gewisse Leistungserhöhung.

Gruß Michel

Themenstarteram 13. August 2015 um 17:26

Vielen Dank an Alle Tschiebie, bw 25, Treffer, Brus und Michel,

hat mir gut weitergeholfen und auch etwas beruhigt lol.

 

Mit der Heriitage Softail aus 2000 hatte ich schon ab 20.000 km immer wieder mal Probleme. Das war aber noch der 96 TC Motor.

 

Gruß Wolfgang DLZG

Deine Antwort
Ähnliche Themen