ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Langzeiterfahrungen bei 1.0 TSI (115 PS) vs. 1.6 TDI SCR (115 PS) beim Golf 7 Variant

Langzeiterfahrungen bei 1.0 TSI (115 PS) vs. 1.6 TDI SCR (115 PS) beim Golf 7 Variant

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 19. Juli 2021 um 18:21

Hallo,

ich möchte eure Langzeiterfahrungen des 1.0 TSI Motor (115 PS, 200 Nm bei 5000 1/min) vs. 1.6 TDI SCR (115 PS, 250 Nm bei 1500 1/min) in einem ca. 4 Jahre Golf 7 Variant als Gebrauchtwagenkauf mit ca. 50000 km hören. Haupteinsatzgebiet ist Autobahn mit ca. 60km je Fahrt bei Zielgeschwindigkeit 130 km/h bei ca. 15000 km/Jahr. Bisher fahre ich einen 1.90 TDI (105 PS, 250 Nm bei 1900 1/min). Wenn ich die Tests und Beschleunigungszeiten vergleiche, wären die neuen Motoren etwas schneller/leistungsfähiger. Mit ist klar, dass Motoren mit mehr Leistung mehr Wums haben, den brauche ich aber nicht. Der TSI scheint trotz der drei Zylinder leiser zu sein und "spritziger" zu sein, der TDI hat aber mehr Drehmoment. Ich brauche nicht unbedingt generelle Infos Benziner vs. Diesel, die Vor- und Nachteile sind mit bewusst, mir geht es um diese beiden Motoren.

Ich möchte eher sparsam unterwegs sein bei Kaufpreis, Wartungskosten, Spritverbrauch, Versicherung usw.. Spritverbrauch, Versicherung kann ich selber bestimmen.

Meine Fragen sind:

  1. Gibt es Langzeiterfahrungen beim Motor und Hilfsaggregaten, dass es beim einen oder anderen eher Ausfälle gibt? Ich höre immer von verschiedenen Quellen, dass die kleinen TSI-Motoren nicht so langlebig sein sollen.
  2. Wie hoch sind die Wartungskosten im Vergleich? Dazu finde ich abgesehen für Neuwagen in den ersten Jahren keine Infos
  3. Gibt es sonst wichtige Hinweise, die für den einen oder anderen Motor sprechen?
Ähnliche Themen
18 Antworten

Kurz gesagt, TDI.

Wenn Du in allen Bereichen eher sparsam unterwegs sein willst, kann ich Dir nur den TGI empfehlen, unter der Voraussetzung, dass Du mindestens zwei Tankstellen in Deinem Alltags-Fahrprofil hast

Zitat:

@opelix1 schrieb am 19. Juli 2021 um 19:04:00 Uhr:

Wenn Du in allen Bereichen eher sparsam unterwegs sein willst, kann ich Dir nur den TGI empfehlen, unter der Voraussetzung, dass Du mindestens zwei Tankstellen in Deinem Alltags-Fahrprofil hast

Der war hier aber nicht die Frage......

Themenstarteram 19. Juli 2021 um 19:29

Zitat:

@cki77 schrieb am 19. Juli 2021 um 18:58:35 Uhr:

Kurz gesagt, TDI.

Kannst du das bitte begründen?

Themenstarteram 19. Juli 2021 um 19:31

Zitat:

@opelix1 schrieb am 19. Juli 2021 um 19:04:00 Uhr:

Wenn Du in allen Bereichen eher sparsam unterwegs sein willst, kann ich Dir nur den TGI empfehlen, unter der Voraussetzung, dass Du mindestens zwei Tankstellen in Deinem Alltags-Fahrprofil hast

TGI habe ich mir auch kurz angeschaut, aber die Gas-Reichweite ist recht gering, oder?

Zitat:

@cki77 schrieb am 19. Juli 2021 um 19:15:51 Uhr:

Der war hier aber nicht die Frage......

Man kann ja auch mal Alternativen ins Spiel bringen, die durchaus interessant sind und die nicht jeder auf dem Schirm hat.

Zitat:

@urigo schrieb am 19. Juli 2021 um 19:31:12 Uhr:

TGI habe ich mir auch kurz angeschaut, aber die Gas-Reichweite ist recht gering, oder?

Gasreichweite mit 15 kg H-Gas beim 1.4 TGI zwischen 350 und 400 km + 50 l Benzin ca. 800-850 km

Gasreichweite mit 19 kg H-Gas beim 1.5 TGI zwischen 450 und 500 km

Zitat:

@urigo schrieb am 19. Juli 2021 um 19:29:11 Uhr:

Zitat:

@cki77 schrieb am 19. Juli 2021 um 18:58:35 Uhr:

Kurz gesagt, TDI.

Kannst du das bitte begründen?

Na klar. Wir haben den 1.6er in der Limousine als Zweitwagen. Leider ist er, aufgrund niedriger

KM-Leistungen im jahr, im Moment unterfordert.....Warum der TDI bei dir passt:

1) ausgereifter 1.6TDI- gabs schon mit 105 und später 110PS.

2) Bei deinem Fahrprofil kannst du den mit 4,4-4,5L/100km fahren.

3) Durchaus langstreckentauglich, bei deinem Profil gut ausgelastet aber keinesfalls

überfordert. Wenn man wie du, laut deiner Beschreibung sinnig fährt, sind 300TKM kein Problem.

4) 4 Zylinder im Gegensatz zum 1.0TSI

5) Die Maschine hat keine nennenswerten Schwächen.

Beste Grüße

Ich würde den TSI nehmen.

Zu geringe Fahrleistung für TDI.

Drehmoment ist egal, der TSI ist viel kürzer Übersetzt. Verbrauch wohl ca. 1l höher. Dafür an anderen stellen günstiger.

Wen interessiert die Zylinderzahl?

Und auch hier, keine Schwächen beim TSI.

Bei 1L Mehrverbrauch wird’s nicht bleiben. Grad wenn die ein oder andere Etappe doch mal etwas schneller gefahren wird

 

Wie gesagt, ohne die VW Benziner zu bewerten, ein Diesel ist bei deinem Profil optimal, am Besten du fährst sie mal Probe.

 

Ein 3Zylinder mit kurzer Übersetzung, weniger Drehmoment ist nichts für die Bahn, sorry.

Im Stadtverkehr mags anders sein…

Er fährt aber nicht schneller und nicht viel. 200NM sind nicht wenig. Übersetzungungsbereinigt gar ebenbürtig.

Themenstarteram 20. Juli 2021 um 9:52

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 20. Juli 2021 um 07:33:36 Uhr:

Dafür an anderen stellen günstiger.

Danke. Wo ist der TSI günstiger abgesehen von Versicherungen?

Zitat:

@urigo schrieb am 20. Juli 2021 um 09:52:17 Uhr:

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 20. Juli 2021 um 07:33:36 Uhr:

Dafür an anderen stellen günstiger.

Danke. Wo ist der TSI günstiger abgesehen von Versicherungen?

Steuer..... Geschätzt 50€ vs 150€ beim Diesel

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 20. Juli 2021 um 08:47:41 Uhr:

Er fährt aber nicht schneller und nicht viel. 200NM sind nicht wenig. Übersetzungungsbereinigt gar ebenbürtig.

Da muss er bei 5000u/min aber ganz schön Orgeln :-)

 

Sei es drum. Ich würde sie als TE mal probefahren, falls noch nicht geschehen. Danach gibts meist eine klare Tendenz.

 

Viel Erfolg wünsche ich bei der Wahl

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Langzeiterfahrungen bei 1.0 TSI (115 PS) vs. 1.6 TDI SCR (115 PS) beim Golf 7 Variant