ForumLancia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Lancia
  5. Lancia Ypsilon

Lancia Ypsilon

Lancia
Themenstarteram 30. März 2012 um 15:42

Habe soeben einen Ypsilon Jg. 2004 mit 133'000 km für meine Frau in die Favoritenliste aufgenommen. Was gilt es zu beachten?

Danke und Gruss

Ähnliche Themen
20 Antworten

Müsste schon die 2. Serie ("Ypsilon" statt "Y") mit den hochgezogenen Scheinwerfern vorn sein, oder ? Da gibts nicht viele Macken. Wichtig ist bei dem Alter vor allem die bisherige Pflege, bei den meisten lancia ist sie sehr gut, solange sie aus 1. od. 2. hand sind. Danach durchwachsen.

Probleme teilt er sich mit dem Punto 188, allerdings kam er erst auf den markt als der Punto 188 bereits ziemlich ausgereift war. Problembereiche: Kopfdichtung bei den 1.2 8V-Motoren, Spurstangenköpfe ausgeschlagen, Stoßdämpfer fertig um 100Tkm, evtl auch noch mit der elektr. Servolenkung, Massefehler.

Die meisten Fahrer, die ich kenne sind hochzufrieden mit den Ypsilon, Nachteil war für mich immer die Frontoptik (Frauen mögen sie meist) und die fehlenden hinteren Türen.

Hallo,

Pass auf die elektronische Servolenkung, ich kann dir bestätigen, dass die generell ausgetauscht werden muss. Falls Du Ölspuren auf dem Motor findest, dann sei froh, denn der Besitzer,hat wohl die Ölmenge überprüft und nachgefühlt. Diese Generation von Motoren verbrauchen bis zu 2lt bei 10.000km und man sollte im Sommer achten, das Ölmesser zu überprüfen.

Sonst ein solides Auto.

Wenn ein Fire-Motor Öl verbraucht, ist was nicht i.O.. Ölverlust ist bei den neueren (ab ca. 2000) kaum noch ein Problem, da scheint Fiat was geändert zu haben. Mein 1.2 16V ist jedenfalls noch absolut dicht nach nunmehr 10 jahren und 113Tkm. Zu der Servolenkung gibts im Fiat-Forum einen ewig langen Thread zur reparatur. Bei meinem Punto ist alles noch original, allerdings hatte die lampe mal sporadisch geleuchtet ohne Funktionsverlust. Nach Reparatur der Masseverbindungen war dies wieder verschwunden.

Danke für die Infos.

Aber ich frage mich ob jemals die Fiat Gruppe in der Öffentlichkeit Stellung zu diesem Massenfehler der Servolenkung genommen hat und was hat man den Kunden als Entschädigung angeboten ?

Vielleicht habe ich hier etwas verpasst, da ich meinen 1.4 16V Lancia Ypsilon aus erster Hand 2008 erworben hatte.

Ich will noch etwas zum Thema Ölverbrauch hinzufügen. Am Anfang war es schwer für mich an der Überprüfung des Ölmessers zu gewöhnen. Mit zwei Corolla die ich als Dienstwagen benutzte, habe ich mich nie daran gekümmert. Mittlerweile finde ich es positiv,ein wenig Full Synthetic Öl nachzufühlen, da ich damit die Zeitspanne des Ölwechsels auf 10.000km erweitern kann.

am 1. April 2012 um 20:52

Zitat:

Original geschrieben von costaricapingu

Wenn ein Fire-Motor Öl verbraucht, ist was nicht i.O.. Ölverlust ist bei den neueren (ab ca. 2000) kaum noch ein Problem, da scheint Fiat was geändert zu haben.

Moin!

Also Lancia Fahrer hatt schon ein bisschen Recht. Auch mein 2001er schwitzt noch leicht Öl. Ventildeckeldichtung, Nockenwellendichtring (am Zündspulenhalter) sind hier die größten Schwachpunkte.

Bis ca. 100tkm war meiner auch trocken, seitdem schwitzt er halt etwas... Brauch mittlerweile ca. 1,5l auf 10tkm, allerdings hat mein Wagen jetzt auch schon über 230tkm gelaufen. Von daher: Alles im Rahmen.

Meine Mutter hat noch n 2004er, mal gucken wie lange der noch so schön trocken bleibt (derzeit 100tkm gelaufen).

Gruß,

Karsten.

PS: Ölstand sollte man bei jedem Auto regelmäßig prüfen.

PPS: vor 100tkm konnte ich auch problemlos von Ölwechsel zu Ölwechsel fahren, ohne nachkippen zu müssen...

am 1. April 2012 um 20:59

Sag mal,gibt es auch positive Dinge bei dir,meine FIRE-Motoren sind alle top gewesen.Bei meinem Panda Bj.´11 ist das Öl nach 12000km noch nicht schwarz,beziehungsweise es fehlt noch nicht einmal ein Tropfen.Der Motor ist neu,nicht wie neu.

Beim Panda davor ´93 war ein Ölverbrauch von vielleicht ein Liter auf 15000km,bei 244000km Gesamt eigentlich noch durchaus normal,auch weil es im Sommer auch mal schneller auf Autobahnen ging.

Die Motoren sind bei Fiat/Lancia fasst alle dieselben und Probleme gibts da eigentlich kaum und andere sind bei weitem nicht besser.

Ihr hab recht, ich muss mich korrigieren. Hatte den 1.4 16V vergessen, der ja tatsächlich in einigen Fällen Öl verbrauchen soll. Dachte aber es betraf eher die sog. Star-Jet-Motoren, die seit Einführung des Grande Punto verbaut wurden.

Antwort auf die Bemerkung von Multiheini

Da dein Öl nicht schwarz wird, kann ich mir gut denken, da Du mehr auf der Autobahn mit dem Wagen fährst,als in der Stadt. Aber kann dein Panda 200 km Geschwindigkeit auf dem Tacho anzeigen, oder es mit einem Golf 1,4 100 PS oder ein wenig mit dem 122 PS anlegen ? Ein heisser Tag mit der Benutzung der Klimaanlage kann auch ein wenig Öl verdunsten lassen.

am 1. April 2012 um 23:22

Zitat:

Original geschrieben von costaricapingu

Ihr hab recht, ich muss mich korrigieren. Hatte den 1.4 16V vergessen, der ja tatsächlich in einigen Fällen Öl verbrauchen soll. Dachte aber es betraf eher die sog. Star-Jet-Motoren, die seit Einführung des Grande Punto verbaut wurden.

Also ich sprach vom 1.2er 8V. Aber ich meinte das eigentlich positiv! Was ist an 1,5l Ölverbrauch auf 10tkm so schlimm, insbesondere, wenn das Auto bereits mehr als 230tkm gelaufen hat?! Da brauchen andere deutlich mehr.

Wie schon oben gesagt, früher hat meiner auch praktisch keinen messbaren Ölverbrauch gehabt. Aber das ist halt schon etwas her ;-)

Gute Nacht!

Ich meinte "Lancia Fahrer", der den Ölverbrauch an seinem 1.4 16V-Ypsilon beklagt hatte. Da fiel mir ein, dass ich das auch schon von GP-Fahrern mit diesem Motor gehört habe. Der GP meiner Mutter (hatte sie 5 Jahre) hatte damit allerdings keine Probleme.

Antwort fuer Costaricapingu

Ich muss gestehen, dass ich die 200kmh nur fuer 2- 3 Minuten, halten kann. Meine Lenkung wackelt ernorm bei dieser Geschwindigkeit. Dein schreiben ueber das Lenkrad im Fiat Forum war fuer mich Goldwert, da ich mich ein wenig mit dem Spurstangenkopf befassen muss. Den das Lenkrad ist schwammig auch bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten.

Danke!

Themenstarteram 2. April 2012 um 16:34

Hallo,

Wow, danke für die Tips.

Zusammenfassend kann man sagen dass die Autos keine grosse Probleme machen aber bei der Lenkung etwas (habe nicht genau verstanden was) nicht stimmt, richtig?

Der Verkäufer sagte mir eben dass er irgend einen "Chip" bei der Lenkung nach 110'000km ausgetauscht wurde, er sprach von einen Fabrikationsfehler, genaueres weiss ich aber nicht.

Guten Abend Bobgolf,

Anscheinend deiner Beschreibung, wurde das Servolenkungproblem mit dem Austausch des Chips behoben. Bitte frage dem Verkäufer, ob das ein neues Teil war, das rund um die 1000 Euro kostet,oder ein gebrauchtes von einem neureren Ypsilon Modell. Ausserdem was für eine Garantie gibt es für den neuen Chip? Zum Beispiel kann man ohne Sorgen noch 100000 km fahren mit dieser Reparatur ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen