ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Laguna II Kombi dci kaufen?

Laguna II Kombi dci kaufen?

Renault Laguna II (G)
Themenstarteram 27. Mai 2008 um 23:43

Hallo

Bin aus einem anderen Forum und wollte wissen, ob ihr mir was zu folgendem Fahrzeug sagen könnt (hab einige negative Dinge hier über den Motor gelesen...):

Renault Laguna II Kombi 1,9l Diesel mit 120 PS, Baujahr 2002, 140000km, Schalter, Iniziale Ausstattung und ziemlich alle Extras (Xenon, Leder, Navi...). Sieht gut aus und kostet (in Ö, also etwas höhere Preise als in D) 7900 Euro.

Würde den Wagen gerne kaufen (es sei denn, mir wird davon strengstens abgeraten), worauf sollte ich achten, was gibt es für Schwachstellen?

Als Alternative steht für mich ein Ford Mondeo Kombi 2,0 TDCI (130PS) um 8800 Euro mit weniger Extras, aber dafür 110000km und Baujahr 2004.

Was sagt ihr?

Danke und MfG

Ähnliche Themen
12 Antworten

wennst dich erkundigst haben beide autos vor und nachteile.

Der mondeo hat zwar eine Steuerkette, keinen Zahnriemen, allerdings ist er teilweise sehr rostanfällig.

Bemüh mal die suche, schau ob du was finden kannst, irgendwas gabs da an einer diesel serie mit anfälligen ladern (welche es war, bitte nicht festnageln, habe einen clio).

Was allerdings ein punkt ist, er ist aus den ersten jahren, und da hat renault hin und wieder probleme mit der "zuverlässigkeit". aber wie gesagt, die suche hilft dir weiter.

Hallo Merlin666,

habe bis Ende Januar solch einen Laguna gefahren, war sehr zufrieden, habe dann bei 150.000 km einen Getriebeschaden bekommen. Das kommt bei anderen Autos bestimmt auch vor. Habe mir anschliessend wieder einen neuen Laguna gekauft.

Einen Tip habe ich, Du solltest darauf achten, dass der Steuerriemen getauscht wurde, bei mir war er bei 120.000 km fällig.

Viel Spass bei der Entscheidung.

Zitat:

Original geschrieben von M.Scala

Hallo

Bin aus einem anderen Forum und wollte wissen, ob ihr mir was zu folgendem Fahrzeug sagen könnt (hab einige negative Dinge hier über den Motor gelesen...):

Renault Laguna II Kombi 1,9l Diesel mit 120 PS, Baujahr 2002, 140000km, Schalter, Iniziale Ausstattung und ziemlich alle Extras (Xenon, Leder, Navi...). Sieht gut aus und kostet (in Ö, also etwas höhere Preise als in D) 7900 Euro.

Würde den Wagen gerne kaufen (es sei denn, mir wird davon strengstens abgeraten), worauf sollte ich achten, was gibt es für Schwachstellen?

Als Alternative steht für mich ein Ford Mondeo Kombi 2,0 TDCI (130PS) um 8800 Euro mit weniger Extras, aber dafür 110000km und Baujahr 2004.

Was sagt ihr?

Danke und MfG

Es gibt an diesen Fahrzeugen schon bekannte Schwachstellen, zB:

- Klimatronic hat oft eine ausfallende Displaybeleuchtung, ist nicht wirklich schlimmer aber auch nicht schön. Reperatur

kostet ordentlich (lt Renaulthändler ca 500Euro)

- gebrochene Kupplungspedalfedern (Achtung, weiß ich vom 2,2 dci, damals Rückrufaktion)

- Achslager allgemein, vorn wie hinten und Spurstangenköpfe schnell verschlissen

- ab und zu Turboladerschäden

- Keyless Go Probleme

Allgemein gibt es hier und da paar Mängel, was man aber sagen muss ist: Es kommt auf die Pflege an. Damals wurde oft vor Turboladerschäden gewarnt. Wiederrum gibt es viele Fahrzeuge mit auch über 140.000km und erstem Turbolader. Ich denke das ist alles eine Sache des Vorbesitzers, wer das Öl bisschen warm fährt bevor er richtig Gas gibt, wer den Motor wieder abkühlt bevor er ihn ausmacht. Wie oft man an der Ampel losfährt wie ein irrer, wie oft man die Gänge reinknallt (Bei Volllast) usw usw.

Im groben und ganzen gibt es viele die lange halten und einige die schnell aufgeben.

Manchmal sieht man Fahrzeuge mit 350.000km ohne Mängel, manchmal mit 70.000km und Schäden...

Ich konnte es am eigenen Leib erfahren und muss sagen: es gibt nervige Mängel und Reperaturen (Kupplung bei 60.000km!!! Dabei nur ordentliches Fahren! WEnig schleifen lassen etc).

Aber wiederrum hat er uns bisher ohne liegen bleiben überall hin gebracht, (über 1000km am Tag keine seltenheit) und ist vorallem ein wunderbares Autobahnfahrzeug (leise, ruhig, komfortabel)

Wenn man aber ehrlich ist,kann man genauso mit anderen Fahrzeugen probleme haben, welches ist heute ohne Mängel? Einige Japaner sind relativ zuverlässig in der Technik, aber ansonsten wäre ich überall vorsichtig ;)

Themenstarteram 28. Mai 2008 um 10:51

hallo

danke für eure antworten, klingt aber alles nicht sooo beunruhigend.

im ford-forum wurde mir vom laguna strikt abgeraten(ein mechaniker von renault meinte, das sei kein auto...), da meinten alle, ich solle zum oben beschriebenen mondeo greifen...wahrscheinlich liegts am forum, weil ja dort alle von ford angetan sind, wie ich denke.

mfg

dann such dir mal die threads zur rostproblematik raus vom mondeo dieser generation :)

Renault mag zwar "anfällige" elektronik haben bzw ihr nachgesagt werden, aber das was ford produziert in hinsicht auf rost ist unter aller kritik. selbst mein 19 jahre alter zweier golf ist rosttechnisch besser als die meisten mondeos.

gib einfach mal in der suche oben im Mk3 forum rost ein oder türkanten rost. dagegen ist die elektronik von renault heilig (vor allem leichter zu beheben :) ).

btw.: bei mir fährt meine freundin einen twingo bj 04, ein älterer bruder einen Clio bj 99, ich selbst einen 05er, und wegen elektronik ist keiner der fahrzeuge mal liegengeblieben oder sonst was. das einzige, was bis jetzt war, ist eine defekte batt im clio von meinen bruder. nach 8 jahren ist das allerdings meiner meinung nach ok.

Ersatzteilpreise sind bei Ford meines wissens nach auch nicht soo berühmt, und viele sachen sind nicht im zubehör erhältlich.

Klar, die Steuerkette anstelle des zahnriemens spricht für sich (ein teures service weniger).

schau dir mal beide autos an, vergleiche sie, dann siehst du eh. nur bei mir ist damals Ford wegen der rostproblematik gescheitert.

Themenstarteram 28. Mai 2008 um 12:37

hallo

danke merlin für deine aufschlussreiche antwort - das mit dem rost ist echt ein problem...

hab jetzt noch ein 2tes angebot - 6800 euro für einen 2003er mit allem außer xenon (140000km, scheckheft, leder).

kann man xenon-scheinwerfer nachrüsten? ich meine die lwr ist schwerer, swr sieht einfach aus, scheinwerfer könnte ich auch organisieren (würden die linsenscheinwerfer aus dem facelift-modell passen?).

danke und mfg

Habe einen Laguna BJ04 mit diesem Motor, habe jetzt 120000 km. Ich bin soweit ganz zufrieden mit dem Auto.

Bei 140000 Kilometern wird der Zahnriemenwechsel ja schon gewesen sein, der oben erwähnte Kupplungsschaden ist bei meinem auch aufgetreten, weiß ja nicht, was der Vorbesitzer damit gemacht hat.

Das "Problem" mit der Klimabeleuchtung ist eigentlich (je nach Geschick) in 5 bis 10 Minuten gelöst, muss nur etwas nachgelötet werden.

Zum Laguna gibt es ein ganz gutes Forum: www.laguna2.de

ja, kann man nachrüsten (warum auch nicht, nur muss der kabelbaum nachgezogen werden usw und im STG freigeschaltet werden).

da ist es am besten, du hast einen unfallwagen, wo die sachen ganz sind. dann ists halbwegs günstig. nur bist wahrscheinlich trotzdem mit gut 1000€ an kosten dabei, ohne arbeit. daher würde ich eher sagen nimm den mit serien xenon, wenn du unbedingt haben willst. wenn beim xenon was defekt ist, musst 1. in die werke und 2. ist ein brenner und das zündmodul wesentlich teurer.

Zitat:

Original geschrieben von M.Scala

hallo

danke für eure antworten, klingt aber alles nicht sooo beunruhigend.

im ford-forum wurde mir vom laguna strikt abgeraten(ein mechaniker von renault meinte, das sei kein auto...), da meinten alle, ich solle zum oben beschriebenen mondeo greifen...wahrscheinlich liegts am forum, weil ja dort alle von ford angetan sind, wie ich denke.

mfg

Der Ford Mondeo genau dieser Generation ist kein Dreck besser.

Da würde ich wohl eher zum Renault Laguna greifen,wobei die sich sicherlich nicht viel nehmen.

bei einem guten Diesel rate ich sowieso immer zu VW/Audi, die 1.9Liter TDi sind einfach der Hammer (PumpeDüse)

So ein als 110PSer oder 130PSer...richtig geil :cool:

Aber teuer

Themenstarteram 4. Juni 2008 um 9:06

hallo

habe mir den wagen angesehen und muss sagen, dass ich vom innenraum enttäuscht bin.

obwohl der wagen vollausstattung hat, ist das ganze eine billig wirkende hartplastikwüste.

werde wohl etwas mehr ausgeben und einen volvo v70 II mit vollausstattung (innen und außen supergut) und 2,5l 140 PS TDI 5 Zylinder holen (hab da schon ein konkretes angebot).

danke für eure gute beratung und hilfe!

mfg

Der Ford Mondeo genau dieser Generation ist kein Dreck besser.

Da würde ich wohl eher zum Renault Laguna greifen,wobei die sich sicherlich nicht viel nehmen.

bei einem guten Diesel rate ich sowieso immer zu VW/Audi, die 1.9Liter TDi sind einfach der Hammer (PumpeDüse)

So ein als 110PSer oder 130PSer...richtig geil :cool:

Aber teuer

Genau die tollen VW TDI :D, der Hammer ist lediglich das Nagelgeräuch des Motors, ich empfehle dir mal einen dCi Motor zu fahren, dann weißt du welcher Hersteller die "Hammerdiesel" baut ;)

 

 

ich hab den neuen laguna 3 probe gefahren ist ganz ordentlich aber leistbar wäre für mich eher ein laguna 2 von 2006 für 14000 euro hab aber kein gutes gefühl mit renault und seiner zuverlässigkeit, mein 94er passat wollte erstjetzt mit 222tkm ein paar karosserie rep das der tüv glücklich wird, der motor ist sauber und läuft....

ich hätt gern mehr laguuna 2 fahrer die ein bj ab 2006 fahren und mir über die zuverlässigkeit was sagen können key card usw , auch wenn ich auf xenon leder verzichten muss werd ich vllt mit nem passat b6 ein besseres gefühl haben

Deine Antwort
Ähnliche Themen