ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Ladung Starterbatterie über eingebautes 230V Ladegerät

Ladung Starterbatterie über eingebautes 230V Ladegerät

Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 27. März 2018 um 0:59

Hallo

Ich hab meinen MP in der Garage stehen, externe 230V Versorgung ist permanent angeschlossen.

Wohnraumbatterie ist 100% voll.

Vor 2 Tagen festgestellt, dass Fahrzeugbatterie total leer. > Nichts geht mehr in Richtung Starten vom Motor...

Dachte, dass das 230V Ladegerät auch die Fahrzeugbatterie läd????

Hat jemand eine Erklärung und Tipp zur Fehlersuche???

...

Ähnliche Themen
86 Antworten

Dein hochwertiges Westfalia-Netz-Ladegerät hat durch seine 2 Lade-Ausgänge schon die Möglichkeit beide Akkus gleichzeitig voll aufzuladen.

Wenn dem nicht so ist, solltest du bei Netz-Kopplung einfach mal die Pol-Spannung an deiner großen Extra-Batt. und die Pol-Sp. am Starter-Akku mittels Multimeter prüfen.

Sollwert muß bei bd. Akkus (während Ladung) > 14 Volt meßbar sein.

Bildschirmfoto-2017-08-31-um-09-08-46
Bildschirmfoto-2018-03-27-um-05-28-15
Bildschirmfoto-2018-03-27-um-05-29-47
+3

Soweit mir aufgefallen, schaltet die Ladefunktion nach gewisser Zeit anscheinend komplett ab in Richtung Fahrzeugbatterie (nehme an, wenn die Batterie eimal voll ist, keine Erhaltungsfunktion), Stecker alle 24 Stunden unterbrechen hat geholfen es jeweils neu zu starten. Wenn also noch ein Verbraucher versehentlich aktiv war, kann es schon sein, dass Deine Fahrzeugbatterie dann leer wird. Der Ladestrom ist auch sehr gering. Bei der Zusatzbatterie sieht es anders aus, alle Angaben ohne Gewähr, nur eigene Beobachtungen.

 

 

Grüße

Themenstarteram 27. März 2018 um 8:08

Danke schon mal für die ersten Infos. Werd mal weiter forschen.

...

Themenstarteram 13. April 2018 um 21:19

Also:

Fahrzeugbatterie wird immer durch Ladegerät mitgeladen.

Bei mir war der Regler, der nachdem die Wohnbatterie voll ist auch die Fahrzeugbatterie dazu schaltet defekt.

Hoffe das damit das Problem behoben ist...

Danke für die Rückinfo, Bugatti-V

Laut Bedienungsanleitung soll ab einer Spannung bei der Zusatzsbatterie 13,85V oder 13,90V (ablesbar in dem Sondermodul des MP in der unteren Mittelkonsole) der Ladestrom automatisch bis zu 4A die Motorbatterie laden! Alles natürlich, wenn Landstrom an der Außenladebuche des MP angeschlossen ist. Ist doch korrekt, oder?

Jetzt hängt der Landstrom bereits über 22Std am Wagen und die Zusatzbatterie hält seit Stunden nur 13,5V, also keine Steigerung auf 13,9V! Das komische ist, dass die Zusatzbatterie immer fast voll war.

Der Check über den Affengriff am Lenkrad, um in das Servicemenue zu kommen, damit die Spannung Motorbatterie bestimmt werden kann, hat nach dieser Zeit nur 11,8V und eine Ladung von 50% angezeigt!!! Das heißt das interne Ladegerät hat die Motorbatterie nicht geladen!

Also habe ich ein externes Ladegerät an die Motorbatterie gehangen! Bin gespannt welche Spannung morgen die Zusatzbatterie hat (über das Sondermodul dann abgelesen).

Hat jemand ähnliches beim Marco Polo beobachtet? Scheint ja das selbe Problem wie bei @Bugatti-V

sein.

Weiss jemand wo der Regler für die Umschaltung der Ladeströme für die Batterien sitzt?

Irgendwie nervt mich dieser EURO6 Lademüll und das Batteriemanagement gewaltig.

Werden morgen berichten, ob die Spannung der Zusatzbatterie über 13,5V hinaus gekommen ist.

Themenstarteram 15. April 2018 um 22:47

Hallo

Eine volle Battrie ohne Ladegerät hat max. 12.8V. Wenn du 13,5 V misst hilft jemand nach /lädt die Batterie.

Siehe auch Wiki:

Klemmenspannung

Ungefährer Ladezustand

>12,8 V

voll geladen

ca. 12,6 V

normal geladen (70 %)

ca. 12,4 V

schwach geladen (50 %)

ca. 12 V

normal entladen (20 %)

<11,8 V

ent- und tiefentladen (0 %)

Das Teil das bei mir defekt war sitzt hinter der türseitigen Verkleidung des Beifahrersitzes.

...

Ja, die 13,5V liegen doch an, wenn Landstrom angeschlossen ist. Bei 13,9V soll die Umschaltung erfolgen, damit die Motorbatterie geladen werden kann. Aus der Bedienungsanleitung des MP´s.

DER LINK

http://moba.i.daimler.com/.../index.html?...

EIN AUSZUG AUS DER ANLEITUNG oder siehe LINK

Display der zentralen Bedieneinheit

Das Ladegerät ist hinter einer Service-Abdeckung unterhalb der Kühlbox. Entfernen Sie die Service-Abdeckung nicht eigenmächtig. Lassen Sie Arbeiten an Geräten hinter der Service-Abdeckung immer von einer qualifizierten Fachwerkstatt durchführen.

Sobald der 230-V-Netzanschluss hergestellt und der Fehlerstromschutzschalter eingeschaltet ist, arbeitet das Ladegerät vollautomatisch. Es lädt die Zusatzbatterie und versorgt damit auch das 12-V-Netz. Wenn die maximale Batteriespannung erreicht ist, hält es den Ladezustand nahezu konstant.

Das Display der zentralen Bedieneinheit zeigt den Ladezustand der Zusatzbatterie als Balkendiagramm an. Während des Ladevorgangs blinken die Balken nacheinander.

Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, lädt das Ladegerät zusätzlich die Starterbatterie des Fahrzeugs:

Die Spannung der Starterbatterie liegt zwischen 9,5 V und 13,85 V.

Die Spannung der Zusatzbatterie liegt bei mindestens 13,9 V.

Themenstarteram 16. April 2018 um 8:15

Hab mal 2 Bilder beigefügt. , dass bei mir defekte Teil müsste auf Bild 2 sichtbar sein.

Ich werde auch mal schauen, was meine Westfalia Anzeige für Spannung zeigt, meine mit 230V über längere Zeit so 14,8 V oder so...

Das ganze Geheimnis mit dem "Euro 6 Lademüll" ist auch der Grund warum mein Solardach nur die Wohnbatterie laden darf...

 

Kannst du mal kurz erklären was du hier gemacht hast ???

}} Der Check über den Affengriff am Lenkrad, um in das Servicemenue zu kommen, damit die Spannung Motorbatterie bestimmt werden kann,{<

Danke

209138928-w988-h659
209138957-w988-h542

Gerne.

Die W205 (neue C-Klasse) und die V-Klasse W447 sind fast identisch von der Tachoeinheit aufgebaut.

Wichtig ist, das die Kilometeranzeige in den Tageskilometermodus (nicht in den Modus ab START) geschaltet wird.

https://www.youtube.com/watch?v=B2FL3mLwkvQ

VG

Zitat:

@Bugatti-V schrieb am 16. April 2018 um 08:15:01 Uhr:

 

}} Der Check über den Affengriff am Lenkrad, um in das Servicemenue zu kommen, damit die Spannung Motorbatterie bestimmt werden kann,{<

Danke

Bitte immer beim "Affengriff" beachten:

... bei still-stehendem Motor = still-stehender Lima - ist der abgelesene Wert im Kombi-Instrument totaler Nonsens, weil das aktivierte BUS-System (die "aufgewachte" Elektronik) einen EIGEN-STROM von ca. 10 Amp. zieht und damit die abgelesenen Spannungs-Werte der Starter-Batterie um mehr als 0,50 Volt abgesunken sind.

Eine Beurteilung der Akkuspannung dann nur über ein beliebiges Multimeter möglich.

Bildschirmfoto-2017-01-26-um-09-15-39
Bildschirmfoto-2017-02-01-um-08-47-31
Bildschirmfoto-2018-04-16-um-09-02-38

Danke, geht aber um die Ladung der Motorbatterie. Die Kapazität der Ladung wird hier ebenfalls angezeigt (war bei mir bei 51% ) und es ist aufgefallen, dass die Motorbatterie nicht geladen worden ist, weil das Westfalialadegerät nicht die 13,9V der Zusatzbatterie erreicht hat und sofern nicht umschalten konnte, um die Motorbatterie mit 4A zu laden. Die Frage ist warum?

Ladegerät nicht ok oder doch normales Verhalten?

Hi ich hätte auch mal eine Frage zum Batteriemanagement:

Hat einer von euch auch schon mal die Anzeige ins seinem "Marco Polo Bedienteil" gesehen.(siehe Foto)

Jeden Morgen zeigt mir die Anzeige für die Batterie an, dass Sie den Ladezustand der Batterie nicht kennt.

(erster und letzter Balken werden angezeigt)

Kühlschrank usw. kann ich ganz normal anschalten.

Nach ca. 10 Minuten fahrt zeigt Sie dann wieder den Ladezustand xx Balken der Batterie an.

Ist das normal?

Danke schon mal für eure Antworten

Grüße

Jan

Batterieanzeige

Das ist normal und bei mir und meinen Freunden ebenfalls so. Das steht sogar in der Betriebsanleitung.

Was zeigt denn, dein Bedienteil für einen Spannungswert an, wenn der Wagen einen Tag am Landstrom angeschlossen ist? Das würde mich interessieren.

VG,

Zitat:

@jan333 schrieb am 16. April 2018 um 12:24:57 Uhr:

Hi ich hätte auch mal eine Frage zum Batteriemanagement:

Hat einer von euch auch schon mal die Anzeige ins seinem "Marco Polo Bedienteil" gesehen.(siehe Foto)

Jeden Morgen zeigt mir die Anzeige für die Batterie an, dass Sie den Ladezustand der Batterie nicht kennt.

(erster und letzter Balken werden angezeigt)

Kühlschrank usw. kann ich ganz normal anschalten.

Nach ca. 10 Minuten fahrt zeigt Sie dann wieder den Ladezustand xx Balken der Batterie an.

Ist das normal?

Danke schon mal für eure Antworten

Grüße

Jan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Ladung Starterbatterie über eingebautes 230V Ladegerät