ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ladedrucksensor / Leistungsverlust

Ladedrucksensor / Leistungsverlust

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 14. August 2018 um 8:36

Guten Morgen,

mein Golf hat seit einigen Tagen extremen Leistungsverlust, so als würde der Druck vom Turbo fehlen.

Angefangen hat es letzten Mittwoch bei der Heimfahrt von der Arbeit ca. ab 2000u/min geht ihm die Kraft aus. Fehlerspeicher war bis gestern Abend leer, jetzt steht P0236 (Sensor für Turboaufladung- Bereichs-/ Leistungsstörung) drin. Allerdings von Donnerstag bis Sonntag war alles normal und gestern und heute früh hat er wieder das Problem.

Jetzt zu meiner Frage zwei bekannte von mir hatte ähnliches bis genau das selbe Problem. Bei einem ist der Ladeluftschlauch locker gewesen (was ich bei erster begutachtung ausschliesse, zumindest die Schläuche beim LLK, rest werd ich moren überprüfen) und bei den anderen bekannten war das Wastegate fest (Ich hab eine Turboklammer drauf, damit das Wastegate micht rasselt, könnte sich das irgendwie verkeilt haben?).

Und falls dieser Sensor kaputt ist, kann der diese Symptome auch verursachen oder misst der nur die Werte?

Evtl. hatte von euch schonmal wer solche Probleme und kann mir helfen.

Achja ich besitze einen Golf 6 GTI Bj. 2011

MfG

Ähnliche Themen
18 Antworten

Überprüf bitte mal den Eingang zum Ladeluftkühler. Bzw. Die Ladeluftstrecke. Meist ist es eine Dichtung die kaputt ist. Ist dein Schlauch System gesteckt oder mit Schellen versehen? Wenn gesteckt ist es oft die grüne Dichtung im Verbindungsschlauch.

Ansonsten verdreckt auch gerne der Sensor mal.

Schubumluftventil prüfen.

Themenstarteram 21. August 2018 um 9:11

Ich hab jetzt alle Schläuche geprüft, sitzen fest drauf und sind mit Schellen versehen.

Die Tage werde ich nochmal genau nachsehen ob zb. ein Mader reingebissen hat.

Anfangs hatte ich 3x das Problem die 100km/h zu erreichen, die letzte Woche hatte der Golf das Problem nicht mehr und ich erreiche sogar die 240km/h marke wieder. Allerdings fühlt es sich an als würde jemand das Auto hinten festhalten. Es fehlt irgendwie an Leistung (Hat eine Softwareoptimierung mit Downpipe, und ab 2500U/min zieht er eig. richtig durch, was nicht mehr der Fall ist).

Gelengendlich hustet er bei 2000U/min als würde er jetzt anpacken wollen, aber irgendetwas lässt in nicht.

Werde heute das SUV tauschen und hoffe damit hat es sicht erledigt.

Eventuell ist es auch ein Sprit Problem. Fördermenge mal prüfen. Bzw. Entlüften.

Der Ansauglufttemperatur (G42) ist plausibel?

Themenstarteram 21. August 2018 um 11:17

Seitlängeren hat der Golf im kalt Zustand (ca. die ersten 5km) Zündaussetzer auf Zylinder 3. Im Fehlerspeich steht ab und zu mal drin das er Zündaussetzer hat (Dieser löscht sich aber bei der nächsten Fahrt wieder selbst).

Vor einigen Monaten stand noch etwas drin mit Einspritzventil / Stromkreislauf / AGR Fehler auf Zylinder 3, aber jedesmal hat er sich selbst gelöscht bevor ich zum Auslesen in die Werkstatt kann, dementsprechend wollte keiner etwas tauschen auf Verdacht.

Dieser Fehler taucht nicht mehr auf, aber die Zündaussetzer im kalten Zunstand sind weiterhin da. Laut Werkstatt soll ich warten bis der Fehler wieder auftaucht. Zündspule und Kerzen sind neu. Sollte ich evtl. mal auf Kabelbruch alles durchschauen.

Am ersten Tag wo der Leistungsverlust angefangen hat, stand im Fehler Ladedrucksensor.

Wurde der Ladedrucksensor den einmal geprüft bzw getauscht.

Dieser liefert auch die Ansauglauftemperatur.

Wenn die falsch ist gibt es Zündaussetzer.

Wenn mehrere Aktoren gleichzeitig im System stehen ist es meist die gemeinsame Masseverbindung oder einer der Aktoren drück die Spannung nieder. Sprich man müsste jetzt mal im Stromlaufplan schauen wie der Zusammenhang ist. Dafür an besten Alex1234567890 fragen, er kennt sich damit Perfekt aus.

Würde die Grundsätzlich mal empfehlen einen gescheiten VCDS User zu kontaktieren und eine Logfahrt zu machen.

Themenstarteram 21. August 2018 um 11:45

Ladedrucksensor und SUV werd ich heute bzw. morgen tauschen. Werde dann berichten ob zumindest der Leistungsverlust weg ist. Die Zündaussetzer werden dadurch denk ich nicht weg sein aber ich überprüfe die Kabel, kann sehr gut sein das eins angeknappert ist, der Mader bei uns ist sehr fleissig.

Logfahrt geht erst ab 3 September wieder da be uns in der nähe das nur einer kann und der ist im Urlaub.

Eine Frage hätte ich da und zwar kann man bei der Diagnosefahrt feststellen das z.b. im Stromkreislauf ein Fehler ist? Bzw. weil die Zündaussetzer nur im kalten Zustad sind, sobald die 90°C erreicht sind läuft er ganz normal und bis vor 2 Wochen sogar mit voller Leistung?

Spricht eher für ein zu fettes Gemisch. Wenn es im warmen wieder okay ist.

Dann wird es der Temperaturfühler sein oder die SUV.

Themenstarteram 21. August 2018 um 12:12

Aber dann müssten doch alle Zylinder einen Fehler haben. Ausser das Einspritzventil von Zylinder 3 hat ein Defekt und spitzt im kalten Zunstand falsch ein (Ein Audi Meister meinte mal zu mir, das Enspritzventil regelt erst bei warmen Zustand).

Noch dazu die Zündaussetzer hatte ich schon vor der Softwareoptimierung.

Kompression schon mal gemessen wenn er kalt ist?

 

Könnt vieles sein leider schritt für schritt.

 

Spritleitung prüfen zur Düse bzw diese mal prüfen lassen. Denk an die Dichtringe, grade wieder drauf setzen sonst sind die undicht. Gegeneinander tauschen ob es mit wandert.

 

Zündkabel, Kerzen und Zündspüle sind ja neu?

Themenstarteram 22. August 2018 um 8:34

Kompression wurde noch nicht getestet, werd ich aber sobald die Werkstatt wieder aus dem Urlaub kommt.

Gestern hab ich den Ladedrucksensor getauscht, nicht gerade leicht da ran zu kommen. Hat aber keine Besserung gebracht leider. SUV ist heute dran.

Kerzen und Zündspulen sind neu, die Spulen hab ich gestern durcheinander getauscht evtl. wandert der Zündaussetzer mit. Auf Zylinder 2 hab ich ein kleines Stück abisoliertes Kabel im Zündkabel gefunden, der hat aber keine Zündaussetzer. Desweiteren hab ich im Massenkabel der Hochdruckpumpe eine Stelle gefunden die leicht abisoliert ist.

Werd heute noch die Kerzen untereinander tauschen und das PCV erneuern.

Was ich zu den Zündaussetzer noch sagen sollte die sind nur bis 2000U/min im kalten Zustand. Wenn ich darüber gehen sind sie weg.

Themenstarteram 23. August 2018 um 10:20

Kleines Update

SUV hatte mein Golf noch eins mit Membran, diese ist aber nicht gerissen, hab es trotzdem gegen ein neues getauscht. Leider keine Besserung.

Morgen bekomm ich die Kurbelgehäuseentlüftung, mal schauen ob es an dem liegt.

Ich würde die Kabel trotzdem mal neu machen. Meiner hat geruckelt, Kabel sahen von außen alle wie neu aus. Nach dem wechseln mit einem neuen Satz BERU Kabel läuft er wieder wie neu. Waren gut investierte 55€.

Themenstarteram 23. August 2018 um 15:38

Kann es das N75 Ventil sein? Jedesmal wenn ich den Golf starte klackert irgendwas ziemlich heftig herrum und zischt etwas, hört sich stark nach dem Wastegategestänge an und ist nach paar Meter fahrt wieder weg.

Meine da gab es mal so eine Halteklammer wegen Turbo klappert/Rassel.

 

https://www.michaelneuhaus.de/golf6/golf6-probleme.htm

 

ET-Nr. 06J 145 220

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ladedrucksensor / Leistungsverlust