ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lack Politur/Wachs

Lack Politur/Wachs

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 10:02

Hallo,

ich habe einen Golf 4 Hellgrün Metallic BJ. 1999.

Der Lack ist recht gut erhalten und er glänzt eigentlich noch recht gut.

Das Auto habe ich vor ca. einem Jahr gekauft.

In diesem einen Jahr habe ich das Auto weder gewachst noch poliert noch sonstwas außer gewaschen. Ob der Vorbesitzer was gemacht hat weiß ich nicht.

Jedenfalls möchte ich den Lack nun mal was guten gönnen und ihn polieren und versiegeln. Seit heute weiß ich das es Poliermittel mit keinen, wenigen, mittel und vielen Schleifpartikeln gibt.

Welches könnt ihr mit empfehlen? Ist Sonax Xtreme Polish & Wax 2 sensitive NanoPro geeignet (Vom Schleifanteil,... her)?

Das gute wäre damit ich mit dem nur einen Durchgang brauche. Oder soll ich lieber getrennte Mittel verwenden. Einmal Polish und danach Wachs.

Falls 2 getrennte Mittel sollte sich das Wachs auch leicht auspolieren lassen. Gibts da Empfehlungen?

Ist Sonax generell zu empfehlen? Ein Kollege hat mir A1 Speed Polish empfohlen. Würde das von den Schleifpartikelnher auch passen? Welches Wachs bietet sich dazu an?

Was ist von Magic Clean Knete zu halten? Brauch ich das auch (natürlich ganz am Anfang) um alles sauber zu bekommen?

Generell meine letzte Frage: Früher habe ich mit alten Geschirrtücher-Fetzen poliert. Ist das ok? Gibt es was besseres? Was ist von Polierwatte zu halten? Gut?(Kann man mit der auch das Wachs auftragen?)

Ähnliche Themen
30 Antworten

Die Aufbereitung bei meinem Swizöl-Vertrieb kostet 396 Euro. Innenreinigung kostet nochmal 144 Euro, muss man aber nicht dazunehmen.

Man darf nicht vergessen, daß der Aufbereiter von 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr damit beschäftigt ist. Dabei ist schon alleine die Arbeitszeit zu berücksichtigen.

Klar wird der Wagen wieder schmutzig, wohl auch deiner, der ja mit dem super Sonax-Wachs versiegelt ist, oder?

Die Aufbereiter lachen deshalb über Sonax, weil sie einfach nicht davon überzeugt sind. Sonst würden sie es auch verwenden.

Es gibt so viele andere bessere Produkte als Sonax, die gar nicht viel teurer sind. Reden wir doch nicht immer nur von Swizöl. Nicht nur Swizöl ist besser. Ich weiß mittlerweile, daß du es dir nicht leisten willst und dass es laut dir sowieso nur ein Marketing-Gag ist (wenn, dann aber ein verdammt guter).

Mich selbst hat das Sonax nicht überzeugt und ich habe es bereits auch angewendet!

Dein Pech ist nur, daß du Swizöl nicht probiert hast, sonst würdest du den Unterschied kennen.

By the way, weil vorhin jemand gefragt hat: Für die Autowäsche verwende ich Swizöl Car Bath.

Autowäsche: B2000 CarWash SuperKonzentrat

Synthie

Heute habe ich übrigens meine Poliermaschine bekommen, Drehzahl regelbar von 600 bis 3000 Umdrehungen.

Polierpads sind dabei, werde mir aber bessere kaufen.

Den 9 Jahre alten Wagen meines Vaters werde ich damit optimal aufbereiten.

Arbeitsschritte:

- Wagen gründlich waschen und abtrocknen

- Sämtliche Lackablagerungen wie Flugrost, Baumharz etc. mit Knetmasse entfernen

- 3M Schleifpaste maschinell verarbeiten, 1.200 Umdrehungen

- Sämtliche Politurreste händisch abpolieren

- 3M Feinschleifpaste maschinell verarbeiten, 1.200

Umdrehungen

- Sämtliche Politurreste händisch abpolieren

- 3M Hochglanzmaschinenpolitur maschinell verarbeiten mit niedrigerer Drehzahl

- Sämtliche Politurreste händisch abpolieren

- Bei Bedarf 3M Antihologramm-Politur maschinell verarbeiten

- Sämtliche Politurreste händisch abpolieren

- Wolfgang Deep Gloss Paint Sealant Lackversiegelung aufbringen

- Darüber eine Schicht Wolfgang Deep Gloss Spritz Paint Sealant

- Und als absolutes Finish Pinnacle Signature Series II Wachs

am 11. Mai 2007 um 19:07

bin auch ein totaler anfänger in sachen lack jetzt meine frage ich habe, in der sonne, winzige oberflächenkratzer auf meinem mettallick schwarzen lack und ich hab schon in nem anderen beitrag gehört wie die jem mit der 3m hochglanzpolitur ohne probleme von hand weg bekommen hatte ebenfalls schwarz metallick....

hatte mir überleg die auch u kaufen nur hab halt nen bisschen bedenken das ich mir danach den lack komplett versaut hab...

wenn es nicht schwerr ist kann mir jem erklären wie ich das zb auf der motorhaubem, die am schlimmsten aussieht der rest fällt eigentlich nicht auf, anwenden sollte ohne das ich nachher noch mehr kratzer drin habe???

Zu sonax muss ich sagen das da gar kein richtiger abperl effekt statt findet mein auto wurde letztes jahr im sommer von meinem lacker mit nem industrie wachs gewachst und das ist ein riesen unterschied zu dem sonax zeug gewesen... da hatte es gereicht das man einmal kurz in die waschbox gefahren ist und danach einmal auf die landstrasse 100 und der war trocken ohne irgendeinen wasser fleck mit sonax habe ich das noch nie hinbekommen!!! man sieht den unterschied schon im stand wenn es geregnet hat bei dem sonax hat man wesentlich größere wasser tropfen auf dem lack als bei dem wachs von meinem lacker sah da mit eher so aus als hätte es nur gefisselt

am 11. Mai 2007 um 19:09

Zitat:

Original geschrieben von billyatwork

Hab hier was von Shampoo gelesen,ist es da egal welches?

Ich mach das immer mir Schmierseife,ist das auch ok?

Die von mir genannten 3M Produkte enthalten aber keine Schmirgelstoffe,oder?Will mir den neuen schwarzen Lack nicht versauen...

Danke

Shampoo kannst du eigentlich nehmen, was gefällt. Allerdings kein Spülmittel, da das fettlösend ist und dadurch Wachs etc. entfernt.

Die 3m Versiegelung und Wachs enthalten logischerweise keine Schmirgelstoffe, sie sind ja nur ein Lackschutz nach der Aufbereitung mittels Politur o.ä.

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

was mir die Fachleute sagen ist mir wurscht. Es wäre genauso, als wenn ich die Leuchten aus den Möbelhäuser schlecht hinstelle, nur weil die Zumtobel Leuchten von den Architekten und Raumausstattern verwendet werden.

Zumtobel und Baumarkt ist ein Vergleich wie Mercedes und Dacia ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Ich habe mir heute meinen B mit Hochdruck vom Straßenstaub befreit und war wie immer wieder total begeistert vom Perleffekt des Sonax Wachses.

Sonax ist auf den ersten Blick auch nicht schlecht. Es ist leicht zu verarbeiten und man erzielt recht schnell ein gutes Ergebniss. Allerdings teile ich deine Meinung bezüglich der Standzeit nicht, die ist nach meiner Erfahrung nämlich echt schlecht und Schäden werden eher zugeschmiert als beseitigt.

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Ich habe dir schon einmal versucht zu erklären warum die Aufbereiter über die Consumer Produkte lächeln, warum wohl ? würde sie das nicht tun, würde doch keiner mehr den Wagen zur Aufbereitung vorbeibringen. So werden andere Produkte schlecht geredet um sich selbst besser profilieren zu können.

3m wird nicht nur von Aufbereitern empfohlen, die halten sich nach meinen Erfahrungen eher bedeckt und hüten ihr "Geheimniss".

Diese Empfehlung kommt eher von ambitionierten Autoliebhabern.

So ist es, professionelle Aufbereiter hüten oft ihr Geheimnis, außer sie werben mit den Mitteln, die sie verwenden.

Ich hab aber auch mit meinem Swizöl-Aufbereiter ein bisschen geplaudert, da ist es ja klar, was er verwendet.

Wenn man sich mit der Handhabung einer Poliermaschine nicht so gut auskennt bzw. wenn der Lack etliche Gebrauchsspuren aufweist, dann ist es am besten, wenn man zum professionellen Aufbereiter geht.

Selbst bekommt man das nicht so gut hin bzw. besteht die Gefahr, daß man Hologramme reinpoliert und wenn die mal drinn sind, dann wird es manuell sehr schwer sie zu entfernen.

Für den Privatgebrauch am besten: Poliermaschine und 3M Antihologramm-Politur, aber da muss man sich auch ein bisschen auskennen.

am 11. Mai 2007 um 20:05

mir geht es ja speziell nur um die motorhaube aber dafür nen 50er zu zahlen find ich echt übertrieben wenn man bedenkt das man für 150 nen ganzen wagen kompl. aufbereitet bekommt und es sind ja nur so haarline kratzer kann man da nix von hand machen??? wie gesagt in nem anderen beitrag hatte jem sich kreise in die motorhaube poliert und das mit der 3m hochglanz politur weg bekommen per hand... wie wende ich denn die 3m politur am besten an??? auch zick zack oder immer nur längs etc... welche mircrofaser tücher sollte ich am besten verwenden??? Mein lack ist erst knapp 1 jahr alt es sind halt nur diese kratzer auf der haube die mich so stören....

Ich gebe es auf! Ich habe meinen Tipp mit bestem Gewissen nieder geschrieben. So, dass in keinem Fall was "schlimmverbessert" wird.

Diese Contra-Sonax Einstellung hier beim Fahrzeugpflege Form ist ja schon krankhaft.

Zur Standzeit von Sonax. Im Juli das Dach eingewachst im November hat es noch immer geperlt. Vielleicht liegts auch am Mercedes, ich weiss nicht.

 

Synthie

am 11. Mai 2007 um 22:11

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Ich gebe es auf! Ich habe meinen Tipp mit bestem Gewissen nieder geschrieben. So, dass in keinem Fall was "schlimmverbessert" wird.

Diese Contra-Sonax Einstellung hier beim Fahrzeugpflege Form ist ja schon krankhaft.

Zur Standzeit von Sonax. Im Juli das Dach eingewachst im November hat es noch immer geperlt. Vielleicht liegts auch am Mercedes, ich weiss nicht.

 

Synthie

handwäsche oder waschstraße??? also bei mir hat das extreme 1 irgendwie nach 2-3 regentagen nicht mehr geperlt und ne waschstrasse hat es gar nicht überstanden...

am 11. Mai 2007 um 22:31

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Diese Contra-Sonax Einstellung hier beim Fahrzeugpflege Form ist ja schon krankhaft.

Zum einen findet man diese Einstellung nicht nur in diesem Forum, zum anderen sind Erfahrungen nicht krankhaft.

Wenn du mit Sonax zufrieden bist, ist das doch toll. Es gibt aber einfach bessere Produkte und die sind nicht mal teurer. Mir fällt da die Entscheidung nicht schwer - ich habe aber auch beides ausprobiert und kenne somit den Unterschied.

Zitat:

Original geschrieben von DeepUnderground

Zum einen findet man diese Einstellung nicht nur in diesem Forum, zum anderen sind Erfahrungen nicht krankhaft.

Wenn du mit Sonax zufrieden bist, ist das doch toll. Es gibt aber einfach bessere Produkte und die sind nicht mal teurer. Mir fällt da die Entscheidung nicht schwer - ich habe aber auch beides ausprobiert und kenne somit den Unterschied.

Hallo,

denke ich auch, daß jeder das Produkt nehmen sollte mit dem er zufrieden ist. Sonax-Produkte habe ich auch mal zwischendurch ausprobiert und war nicht so überzeugt vom Abperleffekt und der Standzeit. Beim querlesen sind mir hauptsächlich Produkte von 3M, Swizöl, Sonax und LG aufgefallen. Ich benutze seit vielen Jahren Hartwachs von Rex(für manche vielleicht der Brüller) und den Plastikreiniger für außen von Rex. Ich bin damit sehr zufrieden. Günstig, ergiebig, gut zu verarbeiten, langer Schutz. Den Alltagswagen(17 Jahre) bearbeite ich damit 4-5 mal im Jahr von Hand. Das Auto habe ich noch nie poliert (von punktuellen groben Verunreinigungen abgesehen). Der Lack sieht noch immer sehr gut aus. Wichtig ist halt, daß man es regelmäßig macht, dann ist es auch nicht so aufwendig.

Mit freundlichen Grüßen

Schwatzmaul

am 13. Mai 2007 um 10:57

Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum Fahrzeugpflege.

Wenn ich das alles richtig verstehe ist 3M wohl eins der besten Mittel die es gibt.

Hier ein paar Fragen zu:

Habe einen 96 Golf 3 mit Twilightviolet perleffect Lack der noch gut aussieht, würde mir jetzt 3M Politur 09376 danach

3M Versiegelung 09377 und dann 3M Rosa Wachs kaufen und mich an die "Arbeit" machen.

Kann ich dies alles per Hand auftragen oder brauch ich eine Maschine ?

Habe eine Baumarktrotationsmaschine, aber das ist wohl nicht der Hit ?

Kann ich Microfasertücher aus dem Discount nehmen oder wie trag ich das am besten auf?

Muß ich auf etwas besonderes achten ?

Danke und Gruß

am 13. Mai 2007 um 19:36

Die 09376 ist eine Maschinenpolitur. Es gibt aber auch eine Handpolitur von 3m, nennt sich auch "Hochglanzhandpolitur". Die Versiegelung und den Wachs kannst du mit der Hand auftragen.

Zitat:

Ich benutze seit vielen Jahren Hartwachs von Rex(für manche vielleicht der Brüller)

Vor Jahren habe ich mal Rex professional als Politur und Hartwachs gekauft. Es war mit das Beste, was ich je hatte. Durch das Lösungsmittel sparte man sich selbst beim Hartwachs den zusätzlichen Einsatz von Teerentferner. Für die Beseitigung kleiner Kratzer, aber auch von Flugrost war die Politur hervorragend geeignet. Bei beiden Mitteln konnte man nach Antrocken den weißen Belag wirklich einfach abstauben. Der Glanzgrad war sehr gut und die Standzeit betrug bei dem Wachs mehrere Monate.

Leider hab ich die Mittel nie wieder wo bekommen.

Die neueren Sonax-Produkte haben mich bei der Anwendung nicht so richtig überzeugen können. Das beste war meiner Meinung nach das Wax aus der Dose.

Ich hab sonst noch einiges probiert, wobei für mich das einfache Nigrin vom Preis/Leistungsverhältnis her an der Spitze lag, jedenfalls fand ich es deutlich besser als die von mir probierten Produkte von A1 und Arexxons (schreibt man das so?) aber auch das Nigrin Nano...

Derzeit habe ich Carlack 68 (als leichte Politur) und TechWax von Mequiars und P21s als Wachs in Gebrauch. Begeistert bin ich vor allem von P21s, das sich hervorragend verarbeiten lässt, einen hervorragenden Glanzgrad ergibt und auch bezüglich der Standzeit ein hervorragendes Produkt ist. Vorteilhaft ist, dass es auch mal an schwarze Kunststoffteile kommen kann ohne hässliche Flecken zu hinterlassen. Auch TechWax lässt sich sehr einfach verarbeiten, nur die Standzeit scheint mir eher schlechter.

Wichtig für "Anfänger" ist vielleicht noch, dass Baumwolltücher schon viel besser sind als die früher häufig gepriesene Polierwatte, dass aber nichts über gute Microfasertücher geht. Mit denen von Aldi hab ich bei mir keine sichtbaren "Schäden" verursacht, mit richtig guten Tüchern der einschlägigen Hersteller ist man aber auf der sicheren Seite und es klappt noch besser.

Zitat:

Original geschrieben von JohnS

Vor Jahren habe ich mal Rex professional als Politur und Hartwachs gekauft. Es war mit das Beste, was ich je hatte.

Leider hab ich die Mittel nie wieder wo bekommen.

 

 

Hallo JohnS,

es ist in der Tat nicht mehr ganz so einfach die Mittel zu bekommen. Bei mir in der Nähe gibt es auch nur noch einen Händler und einen Großmarkt für Wiederverkäufer, die diese Produkte im Sortiment haben. Lidl hatte sie auch manchmal als Sonderposten im Angebot.

Bei Interesse kannst Du unter www.erdalrex.com anfragen, wer bei Dir in der Nähe diese Produkte anbietet. Oder direkt dort anrufen unter 06131/96401. Habe ich auch so gemacht.

Mit freundlichen Grüßen

Schwatzmaul

Deine Antwort
Ähnliche Themen