ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lack Politur/Wachs

Lack Politur/Wachs

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 10:02

Hallo,

ich habe einen Golf 4 Hellgrün Metallic BJ. 1999.

Der Lack ist recht gut erhalten und er glänzt eigentlich noch recht gut.

Das Auto habe ich vor ca. einem Jahr gekauft.

In diesem einen Jahr habe ich das Auto weder gewachst noch poliert noch sonstwas außer gewaschen. Ob der Vorbesitzer was gemacht hat weiß ich nicht.

Jedenfalls möchte ich den Lack nun mal was guten gönnen und ihn polieren und versiegeln. Seit heute weiß ich das es Poliermittel mit keinen, wenigen, mittel und vielen Schleifpartikeln gibt.

Welches könnt ihr mit empfehlen? Ist Sonax Xtreme Polish & Wax 2 sensitive NanoPro geeignet (Vom Schleifanteil,... her)?

Das gute wäre damit ich mit dem nur einen Durchgang brauche. Oder soll ich lieber getrennte Mittel verwenden. Einmal Polish und danach Wachs.

Falls 2 getrennte Mittel sollte sich das Wachs auch leicht auspolieren lassen. Gibts da Empfehlungen?

Ist Sonax generell zu empfehlen? Ein Kollege hat mir A1 Speed Polish empfohlen. Würde das von den Schleifpartikelnher auch passen? Welches Wachs bietet sich dazu an?

Was ist von Magic Clean Knete zu halten? Brauch ich das auch (natürlich ganz am Anfang) um alles sauber zu bekommen?

Generell meine letzte Frage: Früher habe ich mit alten Geschirrtücher-Fetzen poliert. Ist das ok? Gibt es was besseres? Was ist von Polierwatte zu halten? Gut?(Kann man mit der auch das Wachs auftragen?)

Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo snowman_x2,

du kannst ruhig auch das Sonax X-treme 3 Progressive verwenden.

Du wäschst deinen Wagen mit einem handelsüblichen Shampoo, oder in einer Waschbox, oder Waschanlage.

Dann trocknest du den Wagen gründlich mit einem Ledertuch oder ähnlich (ich verwende das Vileda Autotuch) ab.

Dann trägst du mit dem beiliegenden feuchten Schwamm das Sonax X-treme 3 Progressive in Bahnen auf (abwechselnd senkrecht, waagrecht, zick-zack). Bitte bearbeite nur Teilflächen (z.B. jeweils halbe Motorhaube, Radkästen, halbe Dach, etc....) mit wenig Politur (ca. haselnussgroßer Tropfen für die Teilebereiche reicht!).

Du behandelst in der Zwischenzeit die andere Hälfte. Bist du damit fertig, nimmst du ein Microfasertuch für empfindliche Flächen oder ein gewöhnliches Flanelltuch (altes Bettlaken) zum Abstauben den Wachses der vorher behandelten Hälfte. Auch das Abstauben machst du in Bahnen abwechselnd senkrecht, waagrecht, zick-zack.

So behandelst du das gesamte Auto. Jetzt wäre der Lack gereinigt und versiegelt. Um eine bessere Standzeit zu erhalten kannst du nach dem selben Muster das Sonax X-treme 1 Hartwachs auftragen. WICHTIG: Weniger ist mehr, denn sonst gibt's SCHLIEREN!"

Damit hättest du einen Wagen eigentlich wieder auf Vordermann gebracht.

Ich empfehle dir noch die Plastikteile zuvor mit einem Plastikreiniger für Außen einzulassen, damit versehentlich verschmierte Politur leicht abgeht.

WICHTIG:

=======

Mit sauberen Tüchern arbieten. Sobald das Tuch auf den Boden fällt bzw. Schmutzspuren von den Radkästen, Kanten, Dichtungen aufweist nicht mehr verwenden.

Den Sonax Schwamm nach jeder Teilflächen-Behandlung im Wasser ausspülen.

Das Wachs nicht in der prahlen Sonne oder auf warmen Lack auftragen. Nicht zu lange Antrocknen lassen.

Wenn du das alles befolgst, kannst du zu 100% nichts falsch machen und erhälst ein tip-top Ergebnis. Hör nicht auf die Semi-Profis, die dir eine maschinelle Verarbeitung einreden möchten. Damit machst du als Laie mehr kaputt als ganz und ich sehe solche maschinell kaputtgepflegten Autos täglich auf dem Firmenparkplatz (Hologramme, Schleifspuren, Schlieren, etc...).

Synthie

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 12:33

Vielen Dank für diese schnelle, freundliche und kompetente Antwort.

Als Schritt 2:

Sonax Xtreme Brillant Wax 1 NanoPro (flüssig)

oder

SONAX Xtreme Wax 1 full protect (fest)

Wenns Sonax sein muß,dann das Liquid Wax 1,also flüssig.

 

Würde Dir aber folgendes empfehlen:

Normfest oder 3 M Hochglanzpolitur und dann das 3 M Rosa Wachs drauf,ist sogar billiger,wenn Du die Menge beachtest.

Das Ergebnis wird Dich umhauen.

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 13:51

Hmm.. Sonax Produkte gibts es aber in jeden ATU und bei mir an der Shell Tankstelle.

Wo krieg ich die 3M Produkte her außer bei E-Bay, wo ich 10€ Versand zahlen muss?

Genau...an JEDER Tanke......

 

3 M kriegste z.B auch bei Carparts Köln.

Würd ich Dir aber auf jedenfall empfehlen,ist einfach besser und beachte bei 3 M ist 1 Liter drin!!! Nicht 250 ml.......

Zitat:

Nicht 250 ml.......

Die Sonax Produkte haben 500ml, zumindest jene mit dem beiliegenden Schwamm.

@snowman_x2,

 

ich würde für Schritt zwei das flüssige, sprich das Sonax Xtreme Brillant Wax 1 NanoPro (flüssig) nehmen, da es sich mit dem feuchten Schwamm leichter auftragen lässt.

Die 3M Produkte werden hauptsächlich von Werkstätten verwendet (z.B. von meiner Vertretung). Mir wurde mal mein Wagen mit dem 3M Rosa Wachs nach dem Waschen konserviert. Der Glanz ist wirklich der Hammer, aber die Standzeit war eher bescheiden, zumindest auf dem Mercedes Slurry 2 Lack.

Aber, ich kann dir nur das empfehlen, mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe. Normalerweise empfehle ich B2000, aber da stimmte was nicht mit der letzten Abfüllung (Schlieren, keine Vernünftige Verarbeitung möglich). Und solange das nicht geklärt ist, werde ich es auch nicht weiterempfehlen. B2000 hat halt den Vorteil, dass es eine sehr gute Reinigungswirkung hat und das ohne lackschädigende Schleifmittel. Damit bekommt man Teer- und Harzflecken spielend einfach weg und hat den Wagen in einem Schritt sehr gut versiegelt.

Synthie

3m gibt es z.B. auch bei Stahlgruber. Ich würde es Sonax in jedem Fall vorziehen.

Wenn ihr ihm das Sonax unbedingt aufschwätzen wollt, dann erklärt ihm auch,wie man es korrekt anwendet.

Habt ihr nicht gemerkt, dass er ein totaler Anfänger ist und da wohlt ihr ihn schon mit 'giftigen' Profiprodukten werkeln lassen.

Diese Produkte sind nicht umsonst schwer erhältlich und meist nicht für den 0815 Konsumenten gedacht.

Synthie

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Wenn ihr ihm das Sonax unbedingt aufschwätzen wollt, dann erklärt ihm auch,wie man es korrekt anwendet.

Habt ihr nicht gemerkt, dass er ein totaler Anfänger ist und da wohlt ihr ihn schon mit 'giftigen' Profiprodukten werkeln lassen.

Diese Produkte sind nicht umsonst schwer erhältlich und meist nicht für den 0815 Konsumenten gedacht.

Ich nehme an, du meinst 3m.

Da gibt es verschiedene Produktlinien. Die Hochglanzhandpolitur ist sicher nicht nur für Profis und bei richtiger Anwendung (deine Beschreibung war da schon sehr passend) nicht schwerer zu verarbeiten als die Sonax-Produkte. Dann noch Versiegelung drüber und alles ist schön. Wer es ganz perfekt machen will, kann zusätzlich noch mit dem Rosa-Wachs drüber gehen.

Ach ja klar, ich meinte 3M .

Synthie

Hi, bin auch Anfänger und hab ein neues Auto(schwarz,nicht mettalic).Mir wurden die 3m MF Tücher,die 3M Hochglanzversiegelung und danach noch das Rosa Wachs empfohlen.SOll ich mir das kaufen?

Danke

3M kann man auch manuell, also von Hand, verarbeiten und ist daher für Anfänger kein größeres Problem als Sonax!

Klar, professionelle Aufbereiter, Werkstätten oder Lackierer verarbeiten 3M maschinell, was natürlich auch zu einem besseren Ergebnis führt. Aber besonders bei Rotationspoliermaschinen sollte man wirklich sehr aufpassen.

Die andere Möglichkeit wäre die Beschaffung einer Exzentermaschine. Damit kann man im Prinzip kaum etwas ruinieren und normales Wachs läßt sich damit gut in den Lack einmassieren. Aber für den absoluten Anfänger ist es am besten, wenn er von Hand an die Sache rangeht.

Würde auch eher 3M nehmen als Sonax.

Auch wenn Synthie darauf schwört, das Sonax hat unter Fachleuten keinen guten Ruf und die werden schon wissen warum.

@Mike_083,

was mir die Fachleute sagen ist mir wurscht. Es wäre genauso, als wenn ich die Leuchten aus den Möbelhäuser schlecht hinstelle, nur weil die Zumtobel Leuchten von den Architekten und Raumausstattern verwendet werden.

Für mich zählt was ich selbst erlebt habe und nicht was irgendwo auf einer Werbebroschüre geschrieben steht.

Ich habe mir heute meinen B mit Hochdruck vom Straßenstaub befreit und war wie immer wieder total begeistert vom Perleffekt des Sonax Wachses.

Ich habe dir schon einmal versucht zu erklären warum die Aufbereiter über die Consumer Produkte lächeln, warum wohl ? würde sie das nicht tun, würde doch keiner mehr den Wagen zur Aufbereitung vorbeibringen. So werden andere Produkte schlecht geredet um sich selbst besser profilieren zu können.

Was hat deine SWIZÖL Aufbereitung gekostet: 500EUR? Das ist benahe eine Woche Italien in einem 4 Stern Hotel.

Und, wurde der Wagen wieder schmutzig? Klar wurde er wieder schmutzig, wie jeder andere Wagen auch.

Synthie

Mit was wascht ihr das Auto eigentlich vorher?

Hab hier was von Shampoo gelesen,ist es da egal welches?

Ich mach das immer mir Schmierseife,ist das auch ok?

Die von mir genannten 3M Produkte enthalten aber keine Schmirgelstoffe,oder?Will mir den neuen schwarzen Lack nicht versauen...

Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen